Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Ratzenried (Heimatmuseum), Gemeinde Argenbühl, Landkreis Ravensburg, Baden-Württemberg

PLZ 88260

Heimatmuseum. In Holz geschnitzte und benagelte Ehrentafel in Form eines Wappenschilds für die im Ersten Weltkrieg Gefallenen oder an ihrer Verwundung Verstorbenen aus Ratzenried. Die Maße sind 150 cm Höhe und 110 cm Breite. Die Motive wie z. B. Eisernes Kreuz und Adler waren damals auf solchen Tafeln durchaus üblich, der Lebensbaum erscheint jedoch eher außergewöhnlich. Die Datierung der Tafel ist laut der Jahresangabe auf dem Eisernen Kreuz das Jahr 1916. Die Namen der Kriegstoten wurden dann bis 1919 in mehreren Schritten aufgebracht.
Die Ehrentafel wurde von der Künstlerin Maria Gräfin von Beroldingen (2.8.1853 - 31.05.1942, jeweils in Ratzenried) geschaffen.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Ers.reservist

BENTELE

Ferdinand

28.01.1894
Eggen, Ratzenried

29.01.1915
Binarville

Württ.I.R. Nr.127, 5.Kp.

Gefallen (Kopf, dch. Gewehrschuss), Bauernknecht, led., w. Eintürnen, Kriegsgräberstätte Servon-Melzicourt, Frankreich, Block 1, Grab 26

Wehrmann II

BODENMÜLLER

Karl Josef

23.11.1880 Ratzenried

13.02.1916
Niedermorschweiler

Württ.Ldw.I.R. Nr.123, 9.Kp.

Gefallen (dch. A.G.), Käser und Bauer, verh., 6 K., w. Artisberg, WSMVM, „in die Heimat überführt“

Gefreiter

DURACH

Franz Wilhelm

18.02.1891
Siggen

20.11.1917
Wangen, Allgäu, Vereinslazarett

Württ.I.R. Nr.124, 5.Kp.

Gestorben inf. Verwundung (Rücken, dch. A.G.), Bauer, led., w. Ratzenried, dort auch bestattet

Arm.soldat

KINDLER

Karl

02.04.1881
Hettingen

30.06.1917
b. Urcel

Arm.Btl.Nr.144, 2.Kp.

Gefallen (dch. A.G.), Kaufmann, led., 5 K., w. Ratzenried, Kriegsgräberstätte Laon - „Bousson“, Frankreich, Block 10, Grab 203

Ldw.mann

LEUPOLZ

Conrad Br. Adjutus

23.11.1880 Ratzenried

16.11.1916
Gebirgskampf am Törzburgerpass, Rumänien, Hauptverbandplatz

26.Bayr.I.R., 3.Kp.

Gestorben inf. Verwundung, Laienbruder (Schreiner), led., w. Hamberg, Österr.

ORTMANN

Frz. Xav.

02.07.1916
Bapaume

Gefreiter

PRINZ

Jos.
Johann Baptist

18.11.1892 Ratzenried

22.03.1918
21.03.1918

Württ.I.R. Nr.124, 12.Kp.

Gefallen (dch. A.G.), Bauer, led., w. Ratzenried, EK II, SMVM, erst einen Monat später tot aufgefunden, Kriegsgräberstätte Cambrai, Frankr., Block 3, Grab 378

Musketier

ROTTMAIER

Remigius

03.08.xxxx Ratzenried

13.04.1918

Gefallen, Kriegsgräberstätte Vignemont, Frankr., Block 3, Grab 912

SCHÄFFLER

Frz.

08.09.1915
Rancourt

Gefreiter

SCHUPP

Josef

17.07.1918

Kriegsgräberstätte Pontfaverger, Frankreich, Block 2, Grab 53

Musketier

SCHWÄRZLER

Marcel
Marzellus

30.06.1894 ?
Tal

01.05.1918

Gefallen, Kriegsgräberstätte Neuville-St. Vaast, Frankreich, Block 22, Grab 559

SIEBER

Frz. Xav.

Stämpfle

25.12.1916
Verdun

Gefallen

Ldst.mann

SIEBER

Gebhard

10.04.1893
Stämpfle

30.01.1916
30.01.1917 (*)
Bayr. Feldlazarett 54

Bayr.R.I.R. Nr.17, 2.Kp.

Gestorben inf. Verwundung (re. Fuß, dch. Mine, dann Sepsis), Dienstknecht, led., w. Gammratshofen, EK II, Kriegsgräberstätte Billy-Montigny, Frankreich, Block 5, Grab 183

Gefreiter

SIEBER

Joseph

11.06.xxxx
Stämpfle

29.07.1917

Gestorben inf. Verwundung

SPECKER

Anton

19.05.xxxx
Siggen

20.08.1917

Gefallen

Kanonier

STERK

Johann Baptist

15.10.1898 Ratzenried

27.05.1918
am Chemin des Dames

Württ.Gebirgs- Batterie 11

Gefallen bei der „Erstürmung der Höhen“, Landwirt, led., w. Ratzenried, Kriegsgräberstätte Laon, „Champ de Manoeuvre“, Frankreich, Block 2, Grab 14,

Gefreiter d. Landwehr II

VOGEL

Sebastian

21.01.1884
Vallerey

05.09.1916
b. Byszow, Galizien

Württ.Füs.R. Nr.122, 6.Kp.

Vermisst, 1918? tot ausgegraben und bestattet, Bauer, led., w. Vallerey, EK II

Musketier

WETZEL

Benedikt

20.07.1895
Reute

23.08.1917
v. Langemarck

Württ.I.R. Nr.121, 2.MG-Kp.

Gefallen (Kopf, dch. A.G.), Bauer, led., w. Reute, in der Stellung verschüttet, nicht beerdigt

Musketier

ZEH

Joseph

23.12.1896 Ratzenried

29.03.1918
22.03.1918
b. Equancourt, Ferme-Heudicourt

Württ.I.R. Nr.120, 6.Kp.

Gefallen

Anmerkungen: Es gibt noch weitere, in Ratzenried zumindest geborene Soldaten des Ersten Weltkriegs,
die gefallen, aber auf der Ehrentafel nicht aufgeführt sind. Die Angaben zur Tafel finden sich Internet
unter: nat.museum-digital.de/index.php?t=objekt&oges=70045 (abgerufen am 17.12.2020).
Dank an Herrn Berthold Büchele, Heimatmuseum Ratzenried, für seine Hilfe.
(*) Todestag laut Kriegsstammrolle, auch vom VDK übernommen.
Ergänzungen in Rot: u. a. HStAS, Kriegsstammrollen Erster Weltkrieg, Verlustlisten Erster Weltkrieg bei genalogy.net.
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html.

Datum der Abschrift: 17.12.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: Alfred Hottenträger
Foto © 2020 Heimatmuseum Ratzenried

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten