Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Leipzig (Sorabija Verbindung: 1. Weltkrieg), Sachsen

Gedenkstein für die Gefallenen im 1. Weltkrieg der Sorabia-Studentenverbindung (sorbischsprachige Studenten):
Stele mit trauernder Frauenfigur im oberen Teil und aufgelisteten Namen (wahrscheinlich zerstört).

Inschriften:

DULCE ET DECORUM EST
PRO PATRIA MORI
1914-1918
(Namen)

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Name

Vorname

BRÖDEL

Johannes

CASPACH

Ernst

EHDE

Otto

FIKENSCHER

Konrad

GABLER

Ernst

HABRECH

Kurt

KROHN

Ernst

KROHN

Johannes

KROHN

Karl

LENZ

Otto

MÖRK

Franz

MÜRCK

Felix

ORLFURT

Wilhelm

OTTO

Gerhard

PETER

Fritz

RENTSCH

Georg

RICHTER

Gottfried

ROSARG

Fritz

SCHACKE

Georg

SCHEMPFLUG

Erich

SCHMALZRIED

Konrad

SCHMOLD

Martin

TÜRK

Friedrich

WIRTH

Kurt

WOLF

Walter

Das Foto ist dem Buch entnommen: „Deutscher Ehrenhain für die Helden von 1914/18“ im Dehain
Verlag, Leipzig 1931. Dort ist vermerkt, dass das Denkmal vom Architekten G. Wünschmann
entworfen und vom Bildhauer B. Eyermann aus Leipzig geschaffen wurde.

Die Studentenverbindung „Sorabija“ wurde als „Lausitzer Prediger-Gesellschaft“ für sorbischsprachige
Studenten gegründet. Seit 1825 führte sie den Namen „Sorabija“. Die Verbindung hatte auch ein
Vereinshaus, wo dieser Gedenkstein wahrscheinlich stand. Die Lage dieses Hauses und das
Schicksal dieses Gedenksteins sind unbekannt.

Datum der Abschrift: 01.03.2021

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © historisch

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten