Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Friesenheim, Ortenaukreis, Baden-Württemberg

PLZ 77948

Das Denkmal steht auf einem Rasenstreifen, welcher den Parkplatz der Kirche St. Laurentius zur Friedhofstraße hin begrenzt. Der Grundriss ist achteckig. Auf den Flächen des unteren Blocks befinden sich Inschriften und Reliefs. Die Flächen des oberen Blocks sind abwechselnd mit den Namenslisten der Teilnehmer und den Daten der Gefallenen beschriftet.

Auf dem Friedhof ist das Einzelgrab für den Gefallenen KILLIUS Johannes.

Inschriften:

Relief- und Inschriftensockel:
Sieg auf Sieg habt ihr errungen:
Zur Ehre eures Namens sei
von späten Enkeln noch besungen
Das einige Deutschland groß und frei!

Mit Ruhm seid ihr, Gott sei’s gedankt,
Zurückgekehrt in’s Heimatland,
Nach manchem harten Kampf
und schweren Stand.

Wörth, Raon l’Etape, Dijon, Autun.
Belagerung und Übergabe von Straßburg am 28.September 1870.
Chateau_neuf Nuits, Montbeliard, Belford.

Aufsatz mit Säulen:
Zum Andenken an die ruhmvollen Siege des
deutschen Heeres und an Deutschlands Einigung
im Jahre 1870/71

Laßt uns die todten Brüder ehren bei ihren Mannen
Laßt uns schwören
Wir wollen sein ein einig Volk von Brüdern

Die ihr vergossen euer Blut
die ihr in fremder Erde ruht
Euch schmückt als schönster Heldenlohn
die unverwelkliche Siegeskron

Namen der Gefallenen:

1870/71

Name

Vorname

BÄHR

Jac.

BÄHR

Mich.

BÖRKLE

T.

BRAUN

T.

BÜHLER

Gg.

BÜHLER

T.

BÜRGIN

Jac.

BÜRK

Urb.

EISENMANN

Hrch.

ERB

Aud.

ERB

E.

ERB

Fried.

ERB

Gg.

ERB

Jac.

FRONDEL

Gg.

FÜNER

Andr.

FÜNER

Jac.

FÜRSTENBERGER

H.

GEIGER

Hrch.

GLASER

Lor.

GRIESER

Wilh.

HAMM

C.

HEITZMANN

Bend.

HEITZMANN

Jos.

HERTENSTEIN

Jac. I.

HERTENSTEIN

Jac. II.

HERTENSTEIN

Joh.

HERTENSTEIN

T.

HUBER

Bernh.

HUBER

Jos.

HUGELMANN

Lor.

HUMMEL

Chr.

JOST

Gg.

KOHLER

Frz.

KOHLER

Jac.

KOHLER

Phil.

KUNZ

Hrch.

LEMBKE

Hrch.

LESER

Chr.

MALERI

C.

MAYER

C.

RISTERER

Gust.

ROTH

Aug.

SCHICK

T.

SCHILLINGER

G.

SCHÜHLE

Max

SEGER

Jos.

WIEBER

And.

WIEBER

Aug.

WIEBER

Fried.

WIEBER

T.

ZANGER

Hrch.

ZANGER

Lor.

ZANGER

Mich.

ZIEGLER

C.

ZIPF

Ludw.

ZUBER

T.

1870/71

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BÄHR

Chr.

am 5.April 1871

gestorben in Freiburg

HAUSER

Georg

am 17.Januar 1871

gefallen bei Frahier

KILLIUS

Joh.

am 17.Januar 1871

gefallen bei Cheuebier

1870/71

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Füsilier

KILLIUS

Johannes

4.Sept.1849 Friesenheim

4.badisches Infanterie-Regiment

Denkmal der Liebe zur Erinnerung an Johannes Killius geb. hier den 4. Sept. 1849; er kämpfte im deutsch-französischen Kriege als Füsilier des 4. badischen Infanterieregiments vor Strassburg, Nuits und Belfort und fiel bei Chenebier am 17. Jan. 1871. Gewidmet von seinen trauernden Eltern Johannes Killius und Magdl. geb. Zipf und von seinen 6 Geschwistern. Er ging zur Heimath ohne Abschiedsworte, Der Gott der Schlachten rief, er mußte eilends geh’n; Wir sind getroßt! An einem bessern Orte Da werden wir uns Alle wiederseh’n.

Datum der Abschrift: 01.07.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: Ewald Müller
Foto © frei

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten