Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Erfurt (1. Weltkrieg: jüdische Gefallene), Thüringen

PLZ 99001

Gedenktafel der jüdischen Freimaurer-Loge in Erfurt.

Inschriften:

Den Söhnen ihrer lieben Brüder
die im Weltkrieg 1914-18
für ihr Vaterland starben
Die dankbare Erfurt-Loge
zum ehrenden Gedächtnis
(Namen)
Gewaltig wie der Tod
ist die Liebe.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen, x = Name auf Gedenktafel

BAUMGART

Julius

10.12.1893
Tiefenort

18.05.1916

8/IR 95

vermisst und für tot erklärt

Ers.-Res.

BECHER

Hugo

15.10.1891
Erfurt

27.04.1915

6./RIR 235

BLUTH

Max

11.06.1878
Hann.-Münden

05.05.1917
bei Ailles

5./Gde.Gr. Regt.1

ruht auf Kriegsgräberstätte in Mons-en-Laonnois - Frankreich

Landstrm.

COHN

Arthur

11.05.1880
München

01.11.1916

8./RIR 252

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dragoslavele - Lettland

COHN

Paul

04.02.1881
Magdeburg

18.05.1916

10./IR 95

Kanonier

ELKAN

Fritz

04.10.1895
Chemnitz

13.11.1916
im Res. Laz. Göttingen

1./FAR 32

an Verw. gest.

Kriegsfreiw.

FRIEDMANN

Max

01.11.1893
Erfurt

14.03.1915

7./IR 71

Gefr.

GRÜNEBAUM

Max Werner

15.07.1898
Erfurt

22.10.1918

2.MGK/IR 371

an Verw. gest.

Uffz.

GRÜNTHAL

Louis

27.04.1887
Ilmenau

03.06.1918
b. Faverolles

12./Gde.Gr. Regt. 4

ruht auf Kriegsgräberstätte in Nampcel - Frankreich

Musk.

KRIMKE

Ludwig

17.03.1898
Oppeln

09.04.1918
im Laz. Wittenberg

3./IR 193

an Verw. gest.

Vize-Wachtm.

LESCHZINER

Fritz

16.04.1897
Erfurt

15.07.1918

4./Jäg.R. z.Pf.6

ruht auf Kriegsgräber-stätte in Berru - Frankreich

Tambour

MEYER

Walter

19.01.18??
Erfurt

1918

in o.V.L. vom 04.09.1918 gefallen gemeldet

MÜLLER

Alfred

Leutnant

MÜLLER

Fritz

24.12.1891
Erfurt

29.08.1918

8./RIR 202

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Manicourt - Frankreich

ROTHFELS

Willi

17.07.1886
Hersfeld

20.09.1916

11./IR 81

Kanonier

RUDNICKI

Fritz

21.03.1895
Erfurt

01.09.1915
im Res. Laz. Wittenberg

Pferde-Batt./ FAR 19

SABOR

Fritz

17.10.1888
Erfurt

27.10.1917

9./FAR 104

an Verw. gest.

WACHTEL

Leopold

04.03.1893
Gehaus

28.07.1915

MGK/LIR 82

an Krankheit gest.

WEINSTEIN

Alfred

22.07.1900
Erfurt

09.10.1918

Ers.Batl./IR 71

an Krankheit gest.

Gefr.

WOLFF

Moritz

05.02.1880
Memel

23.03.1918
im Ldw. Feldlaz. Grandpre

6./IR 30

Gedenken auf Kriegsgräberstätte Buzancy, Frankreich

Die Gedenktafel ist abgebildet im Buch: „Deutscher Ehrenhain für die Helden von 1914/18“ im Dehain
Verlag, Leipzig 1931. Sie wird die NS-Zeit wahrscheinlich nicht überstanden haben. Wo die Tafel
angebracht war ist unbekannt.
Ergänzende Daten und weitere Namen von jüdischen Erfurter Gefallenen entstammen dem Buch:
"Die jüdischen Gefallenen des deutschen Heeres, der deutschen Marine und der deutschen
Schutztruppen 1914-1918. Ein Gedenkbuch", herausgegeben vom Reichsbund jüdischer
Frontsoldaten, 1932. Weitere Daten wurden aus den offiziellen Verlustlisten des 1. Weltkriegs notiert
(o.V.L.).
Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge:
(www.volksbund.de/graebersuche).

Datum der Abschrift: 01.02.2021

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © 2021 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten