Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Wetzen, Gemeinde Oldendorf (Luhe), Landkreis Lüneburg, Niedersachsen

PLZ 21385

Vor dem Ort an der Hauptstraße liegt ein bewaldeter Hügel, dort führt ein gerader Weg zum Denkmal aus Feldsteinen hinauf. Es bildet eine Mauer mit zwei Fensteröffnungen und einer Gedenktafel mit Kreuz in der Mitte. Vor der Tafel liegt eine weitere mit der zweiten Inschrift.
Im Ort in einer Nebenstraße gegenüber dem Heimathof befindet sich ein Findling auf einem Steinsockel mit dem Namen des Gefallenen.

Inschriften:

Denkmal
Zum Gedenken unseres lieben einzigen Sohnes
(Name)
Die Heimat der Seele ist droben im Licht
Treu und wahr

Findling
Zum Gedächtnis unseres lieben Sohnes und
Bruders des Hoferben
(Name)

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

ENGEL

Arnold

19.12.1924
Wetzen

2.4.1945
Italien

MEYER

Otto

29.8.1923
Wetzen

9.12.1942
am Ilmensee

Begraben in Bol Sassowo bei Staraja Russa

Datum der Abschrift: 08.12.2003

Verantwortlich für diesen Beitrag: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Karin Offen)
Foto © 2003 Karin Offen

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten