Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Wenddorf, Gemeinde Angern, Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt

PLZ 39517

Denkmal für die Gefallenen und Kriegsteilnehmer des 1. Weltkriegs in Form eines dreieckigen Obelisken mit später angebrachter Tafel für die Gefallenen des 2. Weltkriegs. Gedenktafel und Ehrentafel 1. Weltkrieg in der Kirche

Inschriften:

Denkmal:
Wenddorf in Dankbarkeit seinen Heldensöhnen.
Aus unserer Gemeinde starben den Heldentod:
(Namen)
Am Völkerringen nahmen teil:
(Namen)

Denkmal-Tafel:
1939-1945
Den Gefallenen zum Gedächtnis.
Den Lebenden zur Mahnung.

Tafel Kirche:
Den ehrenvollen Tod fürs Vaterland
starben aus unserer Gemeinde
1914-1918
(Namen)
Sei getreu bis an den Tod!


Ehrentafel Kirche :
Ehrentafel für die Gefallenen und Kriegsteilnehmer des Weltkrieges 1914/1918
(Namen / Bilder)
Sie starben fürs Vaterland
(Namen / Bilder)
Gemeinde Wenddorf

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gefreiter

HEILAND

Otto

16.06.1892 Wenddorf

19.06.1915 bei Souchez

I.R. 26, 12. Komp.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Neuville-St.Vaast - Frankreich

Ers. Res.

KNACKMUß

Wilhelm

08.01.1888 Wenddorf

24.12.1914 an der Beresina

Res. I.R. 26, 1. Komp.

Grenadier

KÖPPE

Rudolf

19.04.1898

07.11.1918 bei Avesnes

Alexander Regt. 1, M.G.K.

Leutn. d. Res.

NAUCKE

Reinhold

28.03.1890 Wenddorf

02.02.1916 bei St. Pierre

I.R.26, 11. Komp.

Musk.

NIECKE

Ernst

11.03.1899 Wenddorf

27.09.1918 bei Le Catelet vermißt

Res. I.R. 27, 2. Komp.

Ers. Res.

SAARKAMPF

Wilhelm

14.10.1891 Wenddorf

26.09.1915 bei Loos

I.R. 26, 1. Komp.

SEWERIN

H.

07.07.1922

nur auf Ehrentafel

1. Weltkrieg (Kriegsteilnehmer)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen, Meldungen in offizieller Verlustliste

BEUKERT

Lehrer

BORG

Ewald

BRAUNE

Otto

22.02.1898 Wenddorf

1./IR 453

29.01.1919 verw.

BRAUNE

Richard

25.11.1895 Wenddorf

9./IR 92

04.09.1919 verw.

DOBBERKAU

Erich

ERNST

Richard

HABEKUS

Arnold

HABEKUS

Reinhold

HEILAND

Richard

02.07.1897 Wenddorf

6./RIR 225

07.02.1919 verw.

Res.

KNACKMUß

Hermann

Wenddorf

31.10.1914 schwer verw.

KOCH

Otto

Sen.

KOCH

Otto

Jun.

KÖPPE

Otto

15.04.1885 Wenddorf

10./IR 373

07.05.1919 verm. und zurück zur Truppe

LÜHER

Hermann

Ehrentafel Name LÜER

MEWES

G.

nur auf Ehrentafel

MÜLLER

Fritz

MÜLLER

Gottfried

MÜLLER

Paul

NAUCKE

Adolf

NIECKE

Hermann

NIELEBOCK

Albert

14.03.1886 Wenddorf

3./RIR 71

05.04.1916 + 06.07.1917 verw.

OTTO

Hermann

PATET

Eduard

PROBIAN

Gustav

RAUHE

Wilhelm

REISING

Otto

SAARKAMPF

Franz

SEVERIN

Hermann

SPECHT

Gustav

STODTMEISTER

W.

nur auf Ehrentafel

TEULECKE

O.

nur auf Ehrentafel

WEINGARTEN

Karl

1. Weltkrieg (Kriegsgefangene)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gemeiner

PESCHKOW

Sidor

04.02.1891 Ustie

13.11.1918 in Wenddorf

38. Sibir. Regt.

aus Gefangenenlager Stendal

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Stabsgefreiter

BRAUNE

Ewald

26.08.1915 Wenddorf

23.04.1944 Kr.Lz. 4/619, Klausendorf, Ungarn

gest. an Krankheit, Kriegsgrab bei Cluj - Rumänien

Gefreiter

ERNST

Richard

09.11.1922 Wenddorf

22.08.1943 H.V.Pl. Sanko. 2/387 Slawjansk

gest., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow - Ukraine

Schütze

GIESECKE

Otto

21.02.1908 Peckfitz

10.09.1941 bei Samsonowka

gef., zusätzliche Daten von Familiengrab, Kriegsgrab bei Sablino I 24.I.D. - Rußland

Gefreiter

HEILAND

Kurt

04.09.1920 Wenddorf

11.01.1943 Welikije Luki

gef., Kriegsgrab bei Welikije Luki - Rußland

Pionier

KÜHN

Wilhelm

27.05.1905 Dolle

01.11.1942 in Tarassowa im Feldlaz. 254 - Ostfront

an Krankheit gest., ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Sologubowka - Russland

Feldw.

MELZIAHN

Erich

15.02.1915 Lindenthal bei Leipzig

00.04.1945 letzte Nachricht von der Ostfront

vermisst und 1973 für tot erklärt

Gefreiter

MÜLLER

Fritz

20.08.1922 Wenddorf

09.10.1943 Oktoberfeld

gef., Kriegsgrab bei Solowjewka / Saporoshje - Ukraine

Obgefr.

SCHÜLER

Friedrich

04.12.1908 Vaiha, Krs. Eisenach

19.02.1945 in Reichenbach, Vogtland

gef., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Reichenbach - Deutschland

WUNOW

Willi

Opfer des Stalinismus

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Bemerkungen

NIECKE

Hermann

14.09.1897 Wenddorf

22.07.1945 abgeholt worden u. seitdem vermisst, 1958 für tot erklärt

2. Weltkrieg (Soldatengrab)



Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerkungen

Soldat

PFEUFER

Heinz

04.06.1928

13.04.1945

beim VDK als Kriegsgrab gelistet

Zu den Gefallenen des 2. Weltkriegs auf dem Denkmal sind nur die Namen notiert. Aus dem
Sterberegister und den Todeserklärungen der Vermissten konnten viele ergänzende Daten gewonnen
werden.
Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge:
www.volksbund.de/graebersuche
Original-Beitrag von Wolfgang KW Garz www.garz.de.vu (Denkmal)
Datum des Original-Beitrags: 17.04.2012
Original-Beitrag von R. Krukenberg (weitere Daten und Soldatengrab)
Datum des Original-Beitrags: 01.01.1914

Datum der Abschrift: 01.01.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg (Kirche, Friedhof, Archivdaten, VDK-Daten)
Foto © 2012 Wolfgang KW Garz, 2014 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten