Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Verlustliste K. B. 6. Infanterie-Regiment

Quelle: Georg Lang: Das 6. Bayerische Infanterie-Regiment im Weltkrieg. Ein Erinnerungswerk (Kallmünz, 1920) – Ehrentafel auf den Seiten 193 mit 197

Inschriften:

Es starben den Heldentod für das große deutsche Vaterland während
des 4 ½ jährigen heißen Ringens auf den Riesenschlachtfeldern des
Westens:
(Namen)
Sie alle und mit ihnen 214 wackere Unteroffiziere und 1640 brave
Mannschaften starben dem Fahneneide treu
(Namen)

Namen der Gefallenen:

Vom aktiven Offizierkorps

Dienstgrad

Name

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Oberst

ABEL

23.05.1916, b. Douaumont-Verdun

gefallen

Leutnant

BAUER

27.09.1918, b. Nantillois

gefallen

Leutnant

BAUMANN

14.12.1914, b. Battant de Bourras

gefallen

Fahnenjunker

BREIBECK

03.09.1917, b. Acheville-Loos

gefallen

Leutnant

BÜCHLER

31.07.1916, b. Fleury-Verdun

vermißt

Leutnant

BUCHNER

28.09.1916, b. Gueudecourt-Somme

gefallen

Hauptmann

EHRLICH

04.08.1916, b. Fleury-Verdun

gefallen

Leutnant

FINK

20.08.1914, b. Hanocourt

gefallen

Oberleutnant

GISSIBL

04.08.1916, b. Fleury-Verdun

gefallen

Leutnant

GOTTSMANN

08.09.1914, b. Harracourt

14. I.-R.

gefallen

Leutnant

GÜNTHER

20.08.1914, b. Serres

7. I.-R.

gefallen

Leutnant

HÄFNER

21.09.1914, b. Vigneulles-Côte de Lorraine

gefallen

Leutnant

HAIDER

15.09.1916, b. Gueudecourt-Somme

gefallen

Oberleutnant

HELDMANN

23.04.1916, b. St. Mihiel

gefallen

Leutnant

HELDMANN

09.09.1914, b. Courbessaux

gefallen

Oberleutnant

JOBST

20.08.1914, b. Lauterfingen-Elsaß

gefallen

Oberleutnant

KIESSLING

11.03.1915, b. Neuve-Chapelle

gefallen

Generalmajor

KIRSCHBAUM

25.10.1916, b. Lorgies-La Bassée

gefallen

Fähnrich

KNIRLBERGER

28.03.1918

b. Croisilles-Arras 22.03.1918 schwer verwundet, gestorben

Leutnant

KRESS

08.09.1918, b. Artemps-Happencourt

11. I.-R.

gefallen

Leutnant

LELL

23.04.1915, im Bois d’Ailly

vermißt

Hauptmann

LÖFFLER

18.08.1914, b. Hochwald-Lothringen

gefallen

Oberleutnant

MARTIN

28.08.1914, b. St. Dié

gefallen

Oberleutnant

MAYERHOFER

09.04.1917, b. Amifontaine

gefallen

Fahnenjunker

NICOLA

11.10.1917

b. Poelkappelle-Flandern 05.10.1917 schwer verwundet, gestorben

Hauptmann

OPPEL

24.08.1914, b. Col d’Urbeis

gefallen

Fahnenjunker

PFOSER

18.05.1917, b. Oppy-Lens

gefallen

Leutnant

PITZER

24.09.1916, b. Gueudecourt-Somme

gefallen

Oberleutnant

PÖLL

04.08.1916, b. Fleury-Verdun

gefallen

Fähnrich

PREUSSEL

07.10.1917

b. Poelkappelle-Flandern 04.10.1917 schwer verwundet, gestorben

Leutnant

PRÜCKNER

17.10.1918, b. Longchamps-St. Quentin

vermißt

Oberleutnant

ROSENHAUER

16.04.1917, b. La Ville aux Bois-Aisne

gefallen

Hauptmann

SCHLOSSER

13.08.1916, b. Fleury-Verdun

gefallen

Leutnant

SCHNÜRLEIN

25.04.1915, im Bois d’Ailly

vermißt

Leutnant

SCHOLLWÖCK

17.04.1918, am Blankartsee-Flandern

gefallen

Leutnant

SCHUNK

18.10.1918, b. Longchamps-St. Quentin

vermißt

Oberleutnant

SCHUSTER

27.08.1914

b. Markirch-Vogesen 23.08.1914 schwer verwundet, gestorben

Leutnant

SCHWAB

1918, in Lothringen

als Ballonbeobachter gefallen

Major

SCHWEIGER

15.07.1918, b. Souain-Champagne

gefallen

Fahnenjunker

SPRANGER

05.09.1914, b. Réméréville-Lothringen

gefallen

Hauptmann

STENGLER

21.10.1918, b. Fichte-Flandern

gefallen

Leutnant

STINGL

27.03.1918

b. Ecoust-Arras 21.03.1918 schwer verwundet, gestorben

Leutnant

SÜNKEL

16.08.1918, b. Crapeaumesnil

vermißt

Leutnant

VÖLK

31.03.1918

b. Ecoust-Arras 22.03.1918 schwer verwundet, gestorben

Leutnant

WIMMER

20.08.1917, b. Acheville-Loos

gefallen

Leutnant

WOLF

25.09.1916, b. Gueudecourt-Somme

gefallen

Fähnrich

ZIEGAUS

19.01.1917, b. Aubers-Flandern

gefallen

Aus dem Beurlaubtenstand im Regiment

Dienstgrad

Name

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Leutnant d. R.

BERG

25.09.1916, b. Gueudecourt-Somme

gefallen

Leutnant d. R.

BÖHM

04.08.1916, b. Fleury-Verdun

gefallen

Leutnant d. R.

BONSACK

04.10.1917, b. Poelkappelle-Flandern

gefallen

Leutnant d. R.

BREITENBACH

22.06.1915, bei Lannois

vermißt

Feldw.-Leutn.

BRUCKMÜLLER

27.11.1914, bei St. Mihiel

16.11.1914 schwer verwundet, gestorben

Leutnant d. R.

BRUNNER

16.08.1918, bei Crapeaumesnil

vermißt

Leutnant d. R.

DOELZL

15.10.1918, bei Longchamps-St. Quentin

gefallen

Leutnant d. R.

DORSCH

04.10.1917, b. Poelkappelle-Flandern

gefallen

Oberleutn. d. R.

DOST

30.07.1917, b. Fleury-Verdun

gefallen

Leutnant d. R.

ECKART

05.10.1917, b. Poelkappelle-Flandern

gefallen

Leutnant d. R.

HAHN

17.04.1918, am Blankartsee-Flandern

vermißt / gefallen

Leutnant d. R.

HESSEL

10.11.1918, bei Beaumont

09.11.1918 schwer verwundet, gestorben

Leutnant d. R.

HIRSCHMANN

20.08.1914, b. Serres

gefallen

Leutnant d. R.

HÖCHSTER

12.07.1917

b. Acheville 07.07.1917 schwer verwundet, gestorben

Leutnant d. R.

HOCHSTRATE

10.05.1915, im Bois d’Ailly

gefallen

Leutnant d. R.

HOLTHAUS

25.09.1916, b. Gueudecourt-Somme

gefallen

Leutnant d. R.

JÄCKEL

10.03.1915

22.02.1915 b. St. Mihiel verwundet, gestorben

Leutnant d. R.

JÄGER

23.04.1915, im Bois d’Ailly

gefallen

Leutnant d. R.

KLEIN

16.08.1918, bei Crapeaumesnil

vermißt

Leutnant d. R.

LINDNER

04.10.1917, b. Poelkappelle-Flandern

gefallen

Leutnant d. R.

MAURER

04.08.1916, b. Fleury-Verdun

gefallen

Leutnant d. R.

MEINETSBERGER

01.11.1914, b. St. Mihiel

gefallen

Leutnant d. R.

MERKL

02.09.1918

18.08.1918 an Grippe erkrankt und gestorben

Leutnant d. R.

MEYER

08.10.1917, bei Poelkappelle-Flandern

vermißt

Leutnant d. R.

MÜLLER

17.04.1918, am Blankartsee-Flandern

vermißt

Leutnant d. R.

MÜNCH

22.03.1918, b. Croisilles-Arras

gefallen

Feldw.-Leutn.

NEUEDER

23.04.1915, im Bois d‘Ailly

gefallen

Oberleutn. d. R.

NEUMEIER

30.07.1916, b. Fleury-Verdun

gefallen

Leutnant d. R.

NOTHAAS

16.09.1916, b. Gueudecourt-Somme

gefallen

Leutnant d. R.

OSTERMEIER

29.09.1918, bei Urvillers St. Quentin

vermißt

Leutnant d. R.

REETZ

27.07.1916, b. Fleury-Verdun

gefallen

Leutnant d. R.

SCHINDLBECK

13.01.1917

in engl. Gefangenschaft gest.

Leutnant d. R.

SCHNEIDER

17.10.1918, bei Longchamps

vermißt

Leutnant d. R.

SCHUCH

24.12.1916, b. La Bassée

gefallen

Leutnant d. R.

SCHWERSENZ

04.08.1916, bei Fleury-Verdun

vermißt

Leutnant d. R.

SPECKMEIER

27.03.1918

b. Croisilles-Arras 21.03.1918 schwer verwundet, gestorben

Leutnant d. R.

STEGBAUER

27.07.1916, b. Fleury-Verdun

gefallen

Hauptmann d. R.

STEIN

29.07.1916, b. Fleury-Verdun

gefallen

Leutnant d. R.

STEINBERGER

06.08.1916, b. Fosse Wald-Verdun

gefallen

Leutnant d. R.

ULRICH

17.10.1918, b. Longchamps-St. Quentin

vermißt

Leutnant d. R.

VIERMEISSEL

05.08.1916, b. Fleury-Verdun

gefallen

Leutnant d. R.

VOGT

22.03.1918, b. Bullecourt-Ecoust

gefallen

Leutnant d. R.

WALBRUNN

26.09.1916, b. Gueudecourt-Somme

gefallen

Oberarzt d. R.

WETZEL

22.03.1918, b. Ecoust-Arras

gefallen

Oberleutn. d. R.

ZEISLER

09.11.1918, b. Beaumont

gefallen

Leutnant d. R.

ZETTMEIER

04.11.1918, b. Lesquielles-St. Quentin

vermißt

Noch Beurlaubtenstand - Bei anderen Truppenteilen

Dienstgrad

Name

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Hauptmann d. R.

BRÄNDLEIN

13.09.1918, Res.-Laz. I Trier

R.-I.-R. 20

29.07.1918 bei Cierges schwer verw., gest.

Hauptmann d. R.

GRÄSSMANN

25.06.1917, i. Kriegslazarett 54C zu Üsküb

Mil.-Eisenb.-Betr.-Abt.

infolge Krankheit gestorben

Leutnant d. R.

HARTLAUB

18.08.1914, bei Weiler

R.-I.-R. 14

gefallen

Hauptmann d. R.

LEIMBACH

09.05.1915, bei La Targette

R.-I.-R. 10

gefallen

Leutnant d. R.

MORNEBURG

14.09.1914, b. Mandray

R.-I.-R. 14

gefallen

Leutnant d. R.

REBER

15.09.1914, Res.-Lazar. Karlsruhe

R.-I.-R. 14

02.09.1914 bei Entre deux Eaux schw. verwundet, gestorben

Link:
http://dfg-viewer.de/show/cache.off?id=2&tx_dlf%5Bid%5D=http%3A%2F%2Fwww.zvdd.de%2Fdms%2Fmetsresolver%2F%3FPPN%3DPPN719074215&tx_dlf%5Bpage%5D=1

Datum der Abschrift: 12.12.2019

Verantwortlich für diesen Beitrag: ewm

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten