Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Spaatz, Gemeinde Havelaue, Landkreis Havelland, Brandenburg

PLZ 14715

Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs: abgestufter Sandsteinsockel mit aufgesetzter Granitplatte, zusätzlich angebrachte allgemeine Kriegsopfer-Gedenktafel (früher gekrönt von einem Adler).
Gedenktafeln in der Kirche. Soldatengräber. Daten aus Archiven.

Inschriften:

Denkmal
1914 1918
Ihren teuren im Weltkriege
fürs Vaterland gefallenen
Helden in Dankbarkeit
die Gemeinde Spaatz
(Namen)
Denkmaltafel
Wir gedenken aller Opfer
von Gewaltherrschaft, Krieg
und Vertreibung.

Tafel 1815
Krieger aus Spaatz aus den Jahren 1813/15.
A.-Zurückgekehrte
(Namen)
B.-Gebliebene
(Namen)

Tafel 2. Weltkrieg
Zum ehrenden Gedenken der Opfer des Krieges 1939-1945.
Die Gemeinde Spaatz.
(Namen)
Den Toten zur Ehre,
den Lebenden zum Gedächtnis,
den Kommenden zur Mahnung.

Namen der Gefallenen:

1813-15

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

DUCKER

Joachim Christoph

vor Chateau Thierry

HAGEMANN

Chr. Friedrich

19.06.1815
bei Belle Alliance

HEIDEPRIEM

Chr. Friedrich

zu Nancy

SCHEPLITZ

Joachim Friedrich

18.06.1815
bei Wavre

WITTHUN

Johann Christian

im Lazarett in Berlin

bei Dennewitz verwundet

1813-15: (Zurückgekehrte)

Name

Vorname

DRÖSCHER

Johann Friedrich

KÄHNE

Johann Friedrich

KEYL

Johann Christian

MIELATZ

Johann

MÜLLER

Friedrich

REPKE

Joachim Friedrich

REPKE

Johann Friedrich

RÜHL

Johann Friedrich

SCHULTZE

Christoph

WESEMANN

Joachim Gottlieb

WITTHUN

Joachim Friedrich

1864

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Unteroffizier

ULRICH

Friedrich Wilhelm Aug.

26.02.1840
Prietzen

27.05.1864
in Prietzen an Typhus gest.

Füs. Regt. 35

30.05.1864 in Prietzen bestattet, lt. offiz. Verlustliste wohnhaft in Spaatz

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Grenadier

DEMUTH

Erich

30.12.1881
Spaatz

27.08.1916
bei Thiepval - Frankreich

2./2.Garde Res. Regt.

Musketier

ENGEL

Wilhelm

16.06.1896
Spaatz

09.11.1916
bei Höhe 2506 westl. Busteni bei Predeal - Siebenbürgen

10./IR 189

Musketier

GRANZOW

Friedrich

05.11.1895
Spaatz

28.06.1918
bei Vilux-Berquin - Frankreich

8./RIR 206

Landsturmmann

KÄHNE

August

06.08.18??
Elslaake

31.05.1918
im Kriegslaz. Wlodawa - Russland

lt. offiz. Verlustliste an Krankheit gest. (lt. Todesanzeige Fleckfieber)

Füsilier

KOLPIN

Otto

29.06.1893
Spaatz

01.09.1914
bei Villers-Cotterets - Frankreich

10./Füs. Regt. 35

Unteroffizier

KRAMREK

Theodor

15.06.1917
Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Damvillers - Frankreich

Musketier

KRÜGER

Wilhelm

12.07.1898
Elslaake

30.10.1917
bei Zonnebeke - Flandern

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Menen - Belgien

Reservist

LEPPIN

Wilhelm

26.10.1888 Neuruppin

24.04.1918
bei Villers-Bretonneuse - Frankreich

4./RIR 207

Tambour

POHLMANN

Otto

12.08.1889
Spaatz

10.05.1915
nördl. Dixmuiden an der Yser - Flandern

4./Brig. Ers. Batl. 11

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vladslo - Belgien

Ersatz-Reservist

ROCHOW

Reinhold

14.09.1893
Spaatz

1915
in Russland

RIR 24

lt. offiz. Verlustliste 26.05.1915 in Gefangenschaft u. vermisst

Wehrmann

SCHOLZ

Alfred

19.12.1880
Trebbin, Krs. Teltow

24.04.1915
im Feldlaz. 65 in Ruski

3./IR 52

nicht auf dem Denkmal, wohnhaft Spaatz 

Landsturmpflichtiger

SEMPF

Friedrich

16.11.1890
Spaatz

28.06.1915
im Feldlaz. 9 d. II.A.K. in Kotoryny - Galizien

11./IR 129

an der Dnjestr-Höhe bei Kozara verwundet

Grenadier

STOPH

Wilhelm

04.01.1882
Berlin

20.04.1918
im Feldlaz, 352 in Oignies - Frankreich

8./RIR 201

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lens-Sallaumines - Frankreich

Ersatz-Reservist

VOIGT

Berthold

27.01.1891
Spaatz

19.07.1916
au H.V.Pl. Gut Baldon

7./RIR 24

nicht auf dem Denkmal, wohnhaft Spaatz, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Baldon - Lettland

Grenadier

WEBER

Friedrich

27.08.1884
Rhinow

06.09.1916
im Festg.-Laz. Koblenz

1./5. Garde Regt. z.F.

an Blutvergiftung gest., schwer verwundet in Frankreich, 10.09.1916 in Spaatz bestattet, Grab nicht erhalten

Musketier

ZIETEMANN

Karl

19.06.1897
Spaatz

30.09.1918
Kriegs- Laz. 8 zu Avesnes - Frankreich

Feld Rekruten Depot 5

bestattet Ehrenfriedhof Avesnes Grab Nr. 565

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Obergefreiter

DEMUTH

Herbert

15.09.1899
Spaatz

00.02.1945

vermisst und 1971 für tot erklärt

Obergefreiter

DRÄGER

Erich

08.11.1917
Spaatz

20.02.1944
H.V.Pl. Chizna - Ukraine

Jäger

ENGEL

Fritz

02.07.1921 Röhlinghausen, Gelsenkirchen

20.06.1943
im Res. Laz. 129 in Berlin-Hermsdorf

Fallsch.-Jäger

an Verw. und Diphterie gest.

Obergefreiter

ENGEL

Willi

29.04.1913
Spaatz

11.01.1942
bei Shdanskoje am Stabrosee an den Wolgaquellen

5./Art. Regt. 123

vermisst und 1997 für tot erklärt

Obergefreiter

HANDEL

Daniel

29.11.1908 Kamtschatka - Bessarabien

nicht auf Gedenktafel, 1949 beurkundet ohne Todesdatum, Angehöriger v. Vertriebenen?

HEIDEPRIEM

Fr. Wilhelm

13.09.1924
Spaatz

08.08.1945
an der Ostfront

Obergefreiter

HEINICKE

Alfred

25 J.

07.03.1943
bei Orel - Ostfront

Pion. Batl.

nur in Todesanzeige von Verlobter in Spaatz

Gefreiter

KÄHNE

Erich

15.07.1908
Spaatz

09.01.1943
in Stalingrad

3./Art. Regt. 176

vermisst und 1994 für tot erklärt

Stabsgefreiter

KOLPIN

Alfred
Adolf

25.05.1904
Spaatz

15.04.1948
Kgf Lag. bei Brest (lt. VDK 22.02.1948)

Kriegsgrab bei Brest - Belarus

Gefreiter

KOLPIN

Erich

16.11.1919
Spaatz

16.01.1942
östl. Petrowko - Russland

14./IR 338

Gefreiter

KOLPIN

Willi

19.06.1902
Spaatz

09.11.1946
im Kgf. Lager Floury - Frankreich

an Krankheit, ruht auf der Kriegsgräberstätte in La Cambe - Frankreich

Pionier

LEMKE

Willi

20.08.1900 Rathenow

08.11.1945
im Kgf. Lager Winniza - Russland

Unteroffizier

LUKOW

Willi

03.10.1914
Spaatz

03.06.1944
bei Palombara - Italien

I./Pz. Art. Regt. 93

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pomezia - Italien

Soldat

LÜPKE

Alex

03.05.1914
Spaatz

1943
in Stalingrad

vermisst und 1978 für tot erklärt

Gefreiter

LÜPKE

Bruno

25.04.1911
Spaatz

29.10.1944
H.V.Pl. Mezzilow, Bez. Bologna - Italien

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Futa Pass - Italien

Stabsgefreiter

LÜPKE

Fritz

15.08.1915
Spaatz

00.04.1945
bei Wien

vermisst und 1955 als Einwohner von Landin für tot erklärt

Soldat

LÜPKE

Hasso

22.01.1910
Spaatz

25.12.1944
in Rumänien

II./Pz.Gr.R. 66

vermisst und 1957 als Einwohner von Landin für tot erklärt

Gefreiter

OETER

Alfred

06.09.1918
Horst bei Teschendorf

17.11.1942
bei Welikije-Luki - Russland

vermisst, Daten aus NS-Gefallenenmeldungen

Schütze

OETER

Georg

04.10.1904
Spaatz

27.06.1944
bei Florenz-Trespiano - Italien

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Futa Pass - Italien

OETER

Gerhard

06.01.1914

01.01.1943
in Stalingrad - Russland

vermisst, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Rossoschka - Russland

Schütze

PAGEL

Kurt

15.02.1916
Mögelin

00.05.1944
an der Ostfront

Front-Stalag 121

vermisst und 1960 für tot erklärt

RAHN

Walter

15.08.1904
Berlin

07.09.1945
im Kgf. Laz. Neuhammer

an Tbc. gest., nicht auf Gedenktafel, 1946 für tot erklärt

Obergefreiter

ROCHOW

Otto

22.05.1923
Spaatz

21.09.1944
bei Turma, Bez. Walk - Russland

Obergefreiter

ROLOFF

Willi

30.01.1910
Goldberg

28.01.1948
Kgf. Laz. Aljuta bei Schachty - Russland

Kriegsgrab bei Schachty/Nowotscherkassk

Soldat

ROTHER

Horst

08.05.1925 Gardelegen

00.02.1945
in Stettin

vermisst und 1979 für tot erklärt

Obergefreiter

SCHMIDT

Otto

02.08.1912 Brandenburg

09.09.1943

1./Jäg. Batl. 1

vermisst und 1951 für tot erklärt

SCHUNDER

Fritz

1944
an der Westfront

vermisst

Schütze

SCHÜNICKE

Richard

25.11.1921
Spaatz

22.10.1941
bei Kalinin - Russland

1./Kradsch. Batl. 1

Kriegsgrab bei Twer - Rußland

Gefreiter

STELTE

Franz

25.05.1912 Bennhausen, Krs. Paderborn

08.04.1945
San. Kp. 426, südl. Nepenken, Samland - Russland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Germau/Russkoje - Russland

Soldat

VOIGT

Edwin

09.08.1921
Spaatz

01.08.1941
bei Prost / Zarjewitsch Fluss (Jarzewo) –Russland

II./Jäg. Regt. 49

vermisst und 1964 für tot erklärt, Gedenken auf Friedhof Duchowschtschina - Russland

Gefreiter

VOIGT

Friedhelm

10.01.1921
Spaatz

00.01.1945
aus Schneidemühl letzte Nachricht

vermisst und 1969 für tot erklärt

Obergefreiter

VOIGT

Richard

04.07.1916
Spaatz

01.01.1943
in Stalingrad

I./Art. Regt. 59

vermisst und 1953 für tot erklärt

Grenadier

WESEMANN

Helmut

13.07.1912
Spaatz

02.02.1944
02.12.1944
Westen

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dormagen

2. Weltkrieg (Soldatengräber)

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Feldwebel

SCHURER

Alois

03.06.1894 Heydebrock, Krs. Kosel

25.04.1945
in Spaatz durch Fliegerangriff auf Zug Spaatz - Rhinow

Grabtafel Name falsch Scheurer

STÖRZEL STÜRZEL

Josef

25.07.1945

Zivilarbeiter

Am Denkmal für die Gefallenen des 1. Weltkriegs wurde nach 1945 der krönende Adler entfernt und das
oben eingravierte Eiserne Kreuz sowie das unten angebrachte Relief eines Stahlhelms herausgemeißelt.
Im Jahre 2012 wurde das Denkmal saniert, die schwer lesbare Schrift nachgemalt und eine zusätzliche
allgemeine Gedenktafel für alle Kriegsopfer angebracht. Es war auch geplant wieder einen Adler
aufzusetzen.
Aus dem Sterberegister des Ortes und den Todeserklärungen der Vermissten konnten viele zusätzliche
Daten und einige Namen gewonnen werden.
Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.volksbund.de/graebersuche).

Datum der Abschrift: 13.08.2009, 01.04.2012; 01.07.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: Wolfgang KW Garz (Denkmal), R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de) (Kirchen-Gedenktafeln, Archivdaten, VDK-Daten)
Foto © 2012 R. Krukenberg, historisches Foto

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten