Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Plön (Evangelischer Friedhof), Kreis Plön, Schleswig-Holstein

PLZ 24306

Der evangelische Friedhof liegt in der Nähe des Bahnhofs, an der Eutiner Straße 50.
Ein Soldat des Ersten Weltkrieges fand auf diesem Friedhof seine letzte Ruhestätte. Zumindest sein Grabmal ist noch erhalten.
An anderer Stelle befinden sich mehrere Kriegsgräber mit ausländischen Kriegsopfern. Ihre Namen sind in VDK-Gräbersuche Online nicht auffrufbar, die Grabstellen werden jeweils durch ein Metallkreuz markiert. Die Daten der Toten sind handschriftlich mit Farbe Eddingstift geschrieben.

Namen der Gefallenen:

Grabhinweise 1. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Leutnant der Reserve

CALOV

Wilhelm

10.04.1893

19.04.1918 Mereuil Frankreich

18. Reserve Jäger Bataillon

„Den Heldentod für König und Vaterland…(Angaben). Und wer den Tod im heilgen Kampfe fand, ruht auch in fremder Erde im Vaterland.“

Gefreiter der Landwehr

GLOE

Wilhelm

16.02.1880

28.09.1916

Grab des Soldaten: „Hier ruhet mein lieber Mann, unser guter Sohn, Bruder und treusorgender Vater Wilhelm Gloe, Gefr. d. Landw. Geboren am 16.2.1880, verw. 27.8.1916 an der Somme, gest. 28.9.1916 im Lazarett zu Ploen. Ruhe sanft geliebtes Herz. Dir der Friede, uns der Schmerz.

KINDER

Friedrich Peter Michael

11.08.1914 Herstal

verwundet in Lüttich am 7.August 1914, gestorben und begraben am 11. August zu Herstal

RÖNNAU

Detlev

?3.11.1880

03.04.1917

WINKLER

Theodor

1876

1914

Grabhinweise 2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

BOCK

Ernst

08.04.1902

08.09.1944 in Odessa

BREMER

Herbert

23.03.1903

vermisst 1944, gestorben in russischer Gefangenschaft

Leutnant

BRUCKS

Friedrich

17.06.1923 Grünberg

08.05.1945 bei Sandl

Friedrich Brucks ruht auf der Kriegsgräberstätte in Freistadt – Jaunitzbachtal, Block 3, Reihe 2, Grab 48

BRUCKS

Friedrich

1879

1945

Dr. med.

Oberleutnant

BRUCKS

Hans Carl

1919

1944

DAVID

Helmuth

12.02.1909

26.08.1944

Oberwachtmeister

DENNSTEDT

Wilhelm

19.02.1916

02.08.1944 im Osten

Artillerie

„Zum Gedenken meines über alles geliebten Mannes und Wolfis liebevollen Vater…(Angaben).Wir werden dich nie vergessen.“

JANSEN

Albrecht

11.04.1911

verschollen im Osten seit März 1945

WINKLER

Klaus

1906

vermisst 1942

Kriegsgräber 2. Weltkrieg

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

BLAZEJEZAK

Max

05.04.1902

09.07.1944

DABRIK

Andres

KUKOLIS

Heidi

29.06.1944

22.10.1944

MUSIUS

Adam

16.??.1922

NAUMOVA

Nadja

??.??.1924

09.07.1944

NOWAK

Kasimir

16.07.1920

03.04.1945

SANINA

Maria

20.06.1922

0?.07.1944

URBAN

Vincenti

18.07.1925

14.??.194?

In blauer Schrift Ergänzungen aus www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: Januar 2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: Anonym
Foto © 2020 Anonym

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten