Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Nübel (1848-50), Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein

PLZ 24881

Ehrenmal mit dem Wappen der Schleswig-Holstein-Armee und den Namen von fünf Gefallenen 1849/50.
(Abschrift der Namen von Fotokarte)

Namen der Gefallenen:

1848-50

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

CARSTENSEN

Hinrich C.

Breckling

1850
bei Idstedt

gef.

EHLERS

Detlef L.

Berend

1849 Hadersleben

gest.

Musketier

HANSEN

Peter

Sörup

23.04.1849 bei Kolding

3. Inf. Batl., 2. Comp.

gef.;
aus Güldenholm; Heimat: Satrup,
Amt Gottorf

Musketier

KUNTZMANN KUNSTMANN

Johann Jacob

Berend

16.03.1849 Eckernförde

2. Inf. Batl., 2. Comp.

gest.; Lungenentzündung; Heimat: Neubehrend, Amt Gottorf

SCHAAF

Jacob T.

Berend

1850
bei Friedrichstadt

gef.

Anmerkung: Eine genaue Ortsbestimmung des Denkmals ist nicht möglich. Da aber die angegebenen
Orte Berend, Breckling und Güldenholm mittlerweile Ortsteile von der Gemeinde Nübel sind, wurde der
Beitrag dort zugeordnet.
Ergänzungen in Blau: Gefallene der Schleswig-Holsteinischen Armee (1849) – Denkmalprojekt.org

Datum der Abschrift: 2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: Martin Fröhlich (Ehrenmale-Kreis-Dueren.de)
Foto © 2020 Fotokarte (Privatsammlung Martin Fröhlich)

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten