Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Niederstüter (Evangelischer Friedhof „Am Hackstück“), Stadt Hattingen, Ennepe-Ruhr-Kreis, Nordrhein-Westfalen

PLZ 45527

Der Evangelische Friedhof „Am Hackstück“ in Niederstüter befindet sich nördlich der Paasstraße (gegenüber Paasstraße 78) und westlich der Hackstückstraße.
Auf dem Friedhof ruhen mindestens zwölf deutsche Soldaten des Zweiten Weltkrieges.
Laut Datenbank des VDK - Gräbersuche Online ruhen sie auf „Evangelischer Friedhof Hattingen Bredenscheid“. Dort sollen 20 Kriegstote ruhen (drei Erster Weltkrieg / siebzehn Zweiter Weltkrieg), davon fünfzehn deutsche und 5 sowjetische.
Auf dem Friedhof steht an zentraler Stelle ein Ehrenmal zum Gedächtnis an gefallene, vermisste und an den Kriegsfolgen verstorbene Soldaten des Ersten Weltkrieges.
Ein aus Naturstein gemauerter Turm mit quadratischen Grundriss steht auf einem würfelförmigen Sockel. Die Vorderseite des Sockels nimmt eine Namestafel aus Metall auf. Auf dem Turm steht ein Kreuz.
In Randlage des Friedhofes befindet sich ein Obelisk mit fünf russischen Namen.
Im Eingangsbereich des Friedhofes erinnert eine Gedenkstätte an die beim Abschuss eines Halifax - Bombers der Royal Australian Air Force getötete Besatzung, die bis zu ihrer Überführung auf die Kriegsgräberstätte Reichswald bei Kleve auf dem Friedhof „Am Hackstück“ beigesetzt war.

Inschriften:

Ehrenmal:
Unseren Gefallenen.
1914 – 1918.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Reservist

BECKMANN

Heinrich

Niederstüter

08.11.1914 Reserve-Lazarett III, Lübeck

11. Kompanie, R.I.R. 48

bisher schwer verwundet, gestorben; VL Preußen 158, Seite 4980

BOOS

Wilhelm

Niederstetten

1916

2. Kompanie, Brigade-Ersatz-Bataillon 32

Geburtsort: Niederstetten (Schreibfehler); vermißt, in Gefangenschaft; VL Preußen 627,S. 14656

FRANKE

Paul

Unteroffizier

FREISEWINKEL

Hugo

Niederstüter

1914

I.R. 136

VL Preußen 92, Seite 3254

Reservist

HASELBECK

Gustav

Nr. Stüter

1914

R.I.R. 6

Name zweimal aufgeführt; gefallen; VL Preußen 97, Seite 3487

Gefreiter

HASELBECK

Gustav

Niederstüter

25.02.1916 nördlich Verdun

Pionier-Regiment 30

Gustav Haselbeck wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Kriegsgräberfriedhof überführt; sein Grab befindet sich noch nördlich Verdun; VL Preußen 502, Seite 11975

HAUSHERR

Hermann

26.06.1??? Niederstüter

1918

gestorben an seinen Wunden; Verlustliste Preußen 1289, Seite 27583

Ersatz - Reservist

HILL

Ewald

Niederstüter

18.08.1916 Stary Mlyn

7. Kompanie L.I.R. 39

HOSSIEP

August

möglich: August Hossip, geboren in Wins Hattingen, VL Preußen 256, Seite 7165

Reservist

HOSSIEP

Otto

1915

R.I.R. 19

bisher vermißt gemeldet, gefallen; VL Preußen 237, Seite 6638

JAKOB

Richard

01.12.1??? Nieder Stüter

1918

„JACOB“, nicht JAKOB“; tot, bisher vermißt; VL Preußen 1152, Seite 23967

KILLMANN

Oswald

Niederstüter

1915 Feldlazarett 9

R.I.R. 55

möglich: Musketier Oswald Killmann, Sterbedatum 27.09.1915; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bauvin; an seinen Wunden verstorben; VL Preußen 361, Seite 9550

KORTMANN

Gustav

Musketier

KRIEGER

Gustav Hugo

15.09.1895 Niederstüter

08.08.1918 südlich Haangard bei Corbei

I.R. 373

Gustav Hugo Krieger wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Kriegsgräberfriedhof überführt; sein Grab befindet sich noch südlich Haangard bei Corbei; vermißt; VL Preußen 1343, Seite 28784

KUMPMANN

Ernst

31.03.1??? Nieder Stüter

wahrscheinlich Landsturmmann Ernst Kumpmann, Sterbedatum 05.07.1918; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sailly-sur-la-Lys; gefallen; VL Preußen 1214, Seite 25610

Gefreiter

NIELAND

Fritz

13.02.1892 Niederstüter

26.07.1917 am Chemin des Dames

Vorname: Friedrich; Friedrich Nieland wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Kriegsgräberfriedhof überführt; sein Grab befindet sich noch am Chemin des Dames; VL Preußen 938, Seite 20621 und VL Preußen 787, Seite 17940

NIETMANN

Ferdinand

Leutnant der Reserve

OBERHOFF

Heinrich

Niederstüter

21.03.1918 St. Quentin

Füs.R. 39

ein Heinrich Oberhoff ist ebenfalls am Ehrenmal auf dem Friedhof in Oberstüter aufgelistet; VL Preußen 633, Seite 14804 und VL Preußen 1131, Seite 23429; beerdigt Soldatenfriedhof Fassel; http://www.denkmalprojekt.org/ 2009/vl_fues_reg_ludendorff_niederrhein_39_offiz_wk1.htm

Musketier

PATTBERG

Heinrich

26.03.1??? Niederstüter

1918

1914: I.R. 83

möglich: Musketier Heinrich Padberg, Sterbedatum 14.07.1918; ruht auf der Kriegsgräberstätte Noyers-Pont-Maugis; Nachname: PADBERG; tödlich verunglückt; VL Preußen 1250, Seite 26493 und VL Preußen 136, Seite 4533

Musketier

PATTBERG

Hugo

28.08.1896 Niederstüter

16.07.1916 im Wald von Avocourt; Verdun

2. Kompanie, I.R. 193

Name Paul Hugo Padberg; Paul Hugo Padberg wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Kriegsgräberfriedhof überführt; sein Grab befindet sich noch im Wald von Avocourt; VL Preußen 599, Seite 13821; Geburtsdatum 28.03.1996; http://www.denkmalprojekt.org/ 2016/verlustliste-infanterie-regiment_nr.193.html

Unteroffizier

PATTBERG

Otto

Niederstüter

1918

möglich: Gefreiter Otto Pattberg, Sterbedatum 22.08.1918; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Le Cateau; VL Preußen 1274, Seite 27114

Armierungssoldat

RUTHENBECK

Dietrich

Niederstüter

24.11.1915

2. Kompanie, Armierungs-Bataillon 67

Dietrich Rutheneck ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cernay; VL Preußen 397, Seite 10575

Füsilier

SEBOLD

Ewald

27.09.1894 Nieder Stüter

18.08.1916 Cléry-Maurepas

10. Kompanie, 2. Garde-Regiment zu Fuss

SIEBE

Emil

Musketier

SIMROCK

Heinrich

Niederstrüter

07.11.1916 Sailly-Saillisel

12. Kompanie, I.R. 143

Vorname: Gustav Heinrich; Gustav Heinrich Simrock wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Kriegsgräberfriedhof überführt; sein Grab befindet sich noch in Sailly – Saillisel; gefallen; VL Preußen 697, Seite 16587

Gefreiter

SONNENSCHEIN

Fritz

Niederstätten

1914

Pionier-Bataillon Weber, früher Metz

ein Fr. Sonnenschein ist ebenfalls am Ehrenmal auf dem Friedhof in Oberstüter aufgelistet; Vorname: Friedrich, Geburtsort: Niederstätten (Schreibfehler), gefallen; VL Preußen 113, Seite 3899

SPRINGMANN

August

25.10.1??? Nieder Stüter

gefallen; VL Preußen 922, Seite 20290

Landsturmmann

SPRINGMANN

Heinrich

Niederstüter

09.09.1917 Merles Feldlazarett 261

Heinrich Springmann wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Kriegsgräberfriedhof überführt; sein Grab befindet sich noch in Merles Feldlazarett 261

STRAHSEN

Fritz

Musketier

VOGELBRUCH

Gustav

11.12.1895 Niederstüter

24.12.1915 Lopuze, Feldlazarett 1 der 115. I.D.

6. Kompanie, I.R. 136

Gustav Vogelbruch wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Kriegsgräberfriedhof überführt; sein Grab befindet sich noch in Lopuze, Feldlazarett 1 der 115. I.D; VL Preußen 438, Seite 11111; verwundet am 13.12.1915 bei Gladowosee; http://www.denkmalprojekt.org/ verlustlisten/vl_4_lothr_ir136_wk1_6komp.htm

Füsilier

VOGELBRUCH

Heinrich

29.04.1894 Niederstüter

01.07.1915 Horyszow-Polski

11. Kompanie; 2. Garde-Regiment zu Fuss

gefallen; VL Preußen 291, Seite 7947; http://www.denkmalprojekt.org/ 2018/vl-2-gd-rgt-zf_11-komp.html

Reservist

VOGELBRUCH

Julius

Niederstuter

R.I.R. 19

Geburtsort: Niederstuter (Schreibfehler); bisher vermisst, gefallen; VL Preußen 241, Seite 6741; möglich: Gefreiter Julius Vogelbruch, Sterbedatum 22.09.1916; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Labry

Reservist

VORTHMANN

Adolf

Oberstüter

R.I.R. 19

ein Adolf Vorthmann ist ebenfalls am Ehrenmal auf dem Friedhof in Oberstüter aufgelistet; möglich: Reservist Adolf Vorthmann, Sterbedatum 10.11.1914, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langemark; bisher vermisst gemeldet, gefallen; VL Preußen 241, Seite 6741

WASKÖNIG

Hugo

Nieder Stüter

1916

I.R. 155

gefallen; VL Preußen 673, Seite 15943

WASSERLOOS

Hugo

Musketier

WEBER

Otto

31.03.1893 Niederstüter

19.11.1914 Werficq Flaz 1

5. Kompanie, I.R. 143

WÖLL

Wilhelm

möglich: Obergefreiter Wilhelm Wöll, Sterbedatum 01.04.1918, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fricourt

ZARGES

Emil

ein Emil Zarges ist ebenfalls am Ehrenmal auf dem Friedhof in Oberstüter aufgelistet; wahrscheinlich: Fahrer Emil Zarges, Sterbedatum 10.10.1918, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vladslo

Kriegsgräber 2. Weltkrieg*

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Obergefreiter

ANSCHITZ

Wachtmeister

BETZ

August

Gefreiter

FRAHM

Wilhelm Erdmann Karl

12.11.1900 Loitz

07.05.1945

Gruppf.

HUET

Martin van

08.03.1888

16.04.1945

Dienstgrad so abgekürzt

Feldwebel

KRAHFORST

Joseph

18.06.1899 Köln

20.04.1945

Gefreiter

LEINENWEBER

Ludwig

31.07.1902

Obergefreiter

SCHMIEDER

Bruno

05.08.1905 Reichenberg

16.04.1945

Obergefreiter

SEIDLER

Kurt

12.07.1921 Röllingshain

12.04.1945

Feldwebel

SINGER

Franz

25.04.1923 Weipert

15.04.1945

Obergefreiter

STEPAN

Heinrich

31.10.1922 Röthenbach an der Pegnitz

11.04.1945

Volkssturmmann

STÖCKERT

Karl

25.06.1901 Breslau

11.04.1945

Unteroffizier

WESSLEIN

Leo

01.02.1898

australische Bomberbesatzung 2.Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Flying Officer

COLEMAN

Gerald

09.10.1944 Bredenscheid

462 Squadron RAAF

24 Jahre alt; ruht in Reichswald War Graves Cemetery ROW 28 G7 to 13

Flight Sergeant

LEVEY

Philip H. M.

09.10.1944 Bredenscheid

462 Squadron RAAF

20 Jahre alt; ruht in Reichswald War Graves Cemetery ROW 28 G7 to 13

Sergeant

MOUAT

Archibald J.

09.10.1944 Bredenscheid

462 Squadron RAAF

33 Jahre alt; ruht in Reichswald War Graves Cemetery ROW 28 G7 to 13

Sergeant

MUXLOW

Denis R.

09.10.1944 Bredenscheid

462 Squadron RAAF

19 Jahre alt; ruht in Reichswald War Graves Cemetery ROW 28 G7 to 13

Sergeant

STOPP

Ronald C.

09.10.1944 Bredenscheid

462 Squadron RAAF

19 Jahre alt; ruht in Reichswald War Graves Cemetery ROW 28 G7 to 13

Flight Sergeant

TRESIDDER

John N.

09.10.1944 Bredenscheid

462 Squadron RAAF

20 Jahre alt; ruht in Reichswald War Graves Cemetery ROW 28 G7 to 13

Sergeant

WARD

Alan J.

09.10.1944 Bredenscheid

462 Squadron RAAF

21 Jahre alt; ruht in Reichswald War Graves Cemetery ROW 28 G7 to 13

sowjetische Kriegsopfer 2.Weltkrieg

Name

Vorname

KILEINOW

Alexandr

KULKO

Wassilii

SCHISCHKOW

Boris

SCHMIGEL

Ivan

SSOBIN

Nicolei



Zusatzbemerkungen in blauer Schrift aus www.volksbund.de/graebersuche,
Zusatzbemerkungen in grüner Schrift aus www.denkmalprojekt.org Verlustlisten 1. Weltkrieg,
Zusatzbemerkungen in Magenta aus https://des.genealogy.net/eingabe-verlustlisten/search/index

Datum der Abschrift: 26.06, Neufassung 29.06.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: Anonym, Neufassung: Anonym
Foto © 2020 Anonym

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten