Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

München (Feldherrnhalle), Bayern

PLZ 80539

Zwei im Jahre 1932 enthüllte Gedenktafeln in der als klassizistische Loggia gestalteten Halle zu Ehren der Bayerischen Armee und ihrer Feldherren. Die östliche Tafel erinnert an den Krieg 1870/71, die westliche an den Ersten Weltkrieg.


Inschriften:

Östliche Tafel:
IM SIEGREICHEN KRIEGE GEGEN FRANKREICH 1870/71 KÄMPFTEN, TREU VERBUNDEN MIT DEN DEUTSCHEN BRUDERSTÄMMEN, FÜR DEUTSCHLANDS EINIGUNG 134744 BAYERN; 3825 STARBEN DEN TOD FUER DAS VATERLAND. FUEHRER DER BEIDEN BAYERISCHEN ARMEEKORPS WAREN: GENERAL LUDWIG FREIHERR VON UND ZU DER TANN – RATHSAMHAUSEN UND GENERAL JAKOB RITTER VON HARTMANN

Westliche Tafel:
IM WELTKRIEGE 1914/18 KÄMPFTEN, SCHULTER AN SCHULTER MIT DEN DEUTSCHEN BRÜDERN U. TREUEN VERBÜNDETEN, FÜR DES REICHES BESTAND U. FREIHEIT 1.400.000 BAYERN; 200.000 STARBEN DEN TOD FÜRS VATERLAND. BAYERISCHE FÜHRER DEUTSCHER U. VERBÜNDETER ARMEEN WAREN: GENERALFELDMARSCHALL KRONPRINZ RUPPRECHT V. BAYERN, GENERALFELDMARSCHALL PRINZ LEOPOLD V. BAYERN, GENERALOBERST FELIX GRAF V. BOTHMER

Anmerkung:
Informationen zur Geschichte der Feldherrnhalle finden sich viele im Internet. Zum Beispiel: https://www.augsburgwiki.de/index.php/AugsburgWiki/FeldherrnhalleMuenchen (abgerufen am 15.01.2020)

Datum der Abschrift: 15.01.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: Alfred Hottenträger
Foto © 2020 Alfred Hottenträger

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten