Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Holzbunge, Kreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein

PLZ 24361

In einer gepflegten Anlage eine gestaltete Gruppe von Findlingen, auf den glatten Frontseiten die siebzehn und sechsundzwanzig Namen der Opfer beider Weltkriege.

Inschriften:

Unseren Helden
zum ehrenden Gedächtnis
Gemeinde Holzbunge

Sie gaben ihr Alles,
ihr Leben, ihr Blut,
sie gaben es hin
mit heiligem Mut
für uns

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

 

AIX

Friedrich

 

8.5.1916
auf Höhe 304

 

 

Gemeiner

BARTELS

Christian

 

01.11.1916
bei St.Pierre-Vaase

I.R.75

Maurer

Musketier

BASDE

Heinrich Peter

05.02.1896 Holzbunge

18.04.1918
Schleswig

 

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Schleswig-Garnisonsfriedh., Block E Reihe 7 Grab 2

 

BUHMANN

Heinrich

 

04.09.1921
Holzbunge

 

gest.

 

FRAHM

Hans

 

22.06.1916
Damenweg

 

verm.

 

FRAHM

Heinrich

 

16.02.1921
Holzbunge

 

gest.

 

GOSCH

Fritz

 

25.10.1914
bei Nowidver

 

 

Landstmm.

HASS

Heinrich

27.04.1881 Holzbunge

23.02.1917
Schleswig Res.Laz.

R.I.R.86

gest.; Chausseewärter

Musketier

JEWORONSKI

Hermann

24.11.1899 Ludisdorf

03.10.1918
bei Somme-Py

I.R.409

Kutscher; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Orfeuil. Block 1 Grab 96

Gefreiter

KOLL

Hans Hinrich

20.02.1897 Holzbunge

03.06.1918
Wangerie

R.I.R.84

a.s.W.; Landmann; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Laventie, Block 6 Grab 125

Gefreiter

KOLL

Johann Johannes

 

07.02.1919
in frz. Gefsch.

 

gest.; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Chartres, Grab 56

Musketier

LAU

Hermann Karl

15.04.1887 Königsberg

30.07.1917
Hamburg Res.Laz.III

R.I.R.215

gest.; Arbeiter; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hamburg-Ohlsdorf, Block Y36 Grab 141

 

MAHRT

Johann

 

19.01.1921
Holzbunge

 

gest.

Grenadier

NAEVE

Wilhelm Max

29.10.1898 Neu-Duvenstedt

12.05.1917
Weimar Res.Laz.

I.R.442

a.s.W., Arbeiter

 

PETERSEN

Wilhelm

 

18.07.1922
Rendsburg

 

gest.

Gefreiter

RATHJE

Friedrich

 

23.3.1918
am Holnonwald

 

23 Jahre

Leutnant d.R.

RIX

Friedrich Wilhelm

11.06.1891 Altona / Holzbunge

08.05.1916
auf Höhe 304 bei Verdun

I.R.156

Lehrer

Pionier

SCHRAMM

Friedrich Alfred

17.06.1892 Schkölsen Kr.Weißenfels / Holzbunge

09.09.1916
Belloy a.d.Somme

Pion.Btl.9

Bauhandwerker

Musketier

SVENSSON

Hugo Nikolaus

05.03.1896 Dorotheenthal / Holzbunge

20.08.1917
bei Lavergny

I.R.150

a.s.W.; Arbeiter

 

SVENSSON

Otto

 

11.10.1916
a.d.Somme

 

verm.

 

TAU

Hermann

 

30.7.1917
in Hamburg

 

gest.

Unteroffizier

VOSGERAU

Heinrich Detlef

26.04.1895 Neudorf / Holzbunge

27.06.1918
Vereinslaz. Kiel

Fuß-Art.R.27

Maurer

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BENING

Heinrich

05.09.1914

26.08.1941

Obergefreiter

ENGEL

Claus / Klaus

05.11.1909 Holzbunge

19.05.1944
Wiwikonna Nordabschnitt d.Ostfront

ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Jöhvi / Jöhvi, Block 1 Reihe 32 Grab 1617

FRAHM

Jürgen

10.12.1902

1945

GÄHLER

Johannes

21.04.1914

22.02.1945

GOSCH

Hans

08.05.1910 Holzbunge

04.03.1945
Hanswalde, 15km südöstl. v.Heiligenbeil

Gefreiter

GREVE

Detlef

19.03.1922 Holzbunge

27.04.1943
4km n.o. Konstantinowka

GREVE

Franz

 

 

verm.

Obergefreiter

HASS

Johannes

14.07.1906 Mohr

30.11.1944

 ruht auf der Kriegsgräberstätte in Schleiden-Gemünd-Kriegsgräberstätte, Grab 107

HENSCHKE

Karl

 

 

verm.

KÄHLER

Heinrich

 

 

verm.

Pionier

KÄHLER

Johannes

21.04.1914 Holzbunge

22.02.1945
Peitz

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Peitz, Triftstraße, Grab 20

KOLL

Hans

21.01.1919 Holzbunge

29.01.1945
in Russland

Schütze

KOLL

Klaus

05.05.1923 Holzbunge

28.11.1942
Feldlaz. 1, 532 in Newel

Stabsobergefreiter

KRUSE

Karl

20.10.1907
Kiel-Holtenau

07.12.1944
Feldlaz. 6/542 m. r.Trp.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Klaipeda

MAHRT

Cathr.

09.11.1925

01.08.1945

gest.

Obergefreiter

MAHRT

Hermann

10.05.1912 Holzbunge

11.07.1945
203.Gen.Hosp.

gest.; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Solers, Bl.1 Rh.3 Gr.87

Oberfeldwebel

MAHRT

Paul

07.04.1915 Holzbunge

03.12.1944
Ivanigrad

ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Agram / Zagreb, Parz.82 Feld 2 Gr.130

Arbeitsmann

MAHRT

Peter

18.01.1927 Bestensee

11.04.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Osterholz, Block K Grab 1746

Schütze

PHILIPP

Bernhard

04.06.1921 Guby

16.01.1942
Kamenskoje

Pionier

PHILIPP

Helmut

05.05.1925 Kochendorf

15.05.1944
H.V.Pl. Dokschitze

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Glubokoje, Block 1 Reihe 14 Grab 485

Gefreiter

PLÖHN

Hans

18.04.1920 Holzbunge

27.08.1942
Pesky

REHM

Jürgen

 

 

verm.

Bootsmaat

SCHULZ

Hans

08.04.1914 Tiebensee

01.05.1942
Rela Rastenburg

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Klaipeda

Obergefreiter

SELL

Johannes

15.05.1908
Kiel

08.08.1944

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Schönau b. Berchtesgaden, Reihe 12 Grab 33

Unteroffizier

SIEH

Hans

20.01.1917 Holzbunge

23.03.1945
südostw. Libau Kurland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Saldus (Frauenburg), Block U - unter den Unbekannten

Obergefreiter

WEHNSEN

Klaus

04.03.1921 Holzbunge

01.05.1942
Koljashk südl. Tschudowo

WIECK

Jürgen

 

 

verm.

WIESE

Erich

15.09.1917

23.09.1943

Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.
In roter Schrift Ergänzungen aus dem Jahrbuch 1958 der Heimatgemeinschaft Eckernförde (Chr. Kock).
Die Ortsnamen in Süd-Schleswig (und Nord-Schleswig) sind in den Sprachen der drei Volksgruppen
meist unterschiedlich in Gebrauch.

Der Beitrag vom Juni 2011 wurde um weitere Informationen ergänzt (März 2020)

Datum der Abschrift: Juni 2011

Verantwortlich für diesen Beitrag: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2011 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten