Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Gymnich (Friedhof), Stadt Erftstadt-, Rhein-Erft-Kreis, Nordrhein-Westfalen

PLZ 50374

Mitten auf dem Friedhof steht das 1899 errichtete Kriegerdenkmal aus Belgischem Granit für die Gefallenen der Feldzüge 1866 und 1870-71 und die wieder Heimgekehrten Männer. Geschaffen wurde das Denkmal von dem Kölner Bildhauer Jean Devellé. Das etwa 4 m hohe Denkmal gründet auf einem zweifach getreppten Unterbau und besteht aus mehreren Blöcken und einer giebelförmigen Abdeckung. In dem Giebelfeld eine Pickelhaube und ein Degen. Auf der Giebelspitze steht ein Kreuz, an dem runden Kreuzstamm und Kreuzbalken ranken Pflanzen. Auf dem Block unterhalb des Giebels ein Widmung, auf den anderen Seiten des Blocks die Namen der Gefallenen und Teilnehmer an den Feldzügen. Auf dem Block darunter ein Brustpanzer und jeweils drei gekreuzte Pfeile sowie Fahnen, auf dem unteren Block ein Eisernes Kreuz sowie ein Lorbeer- und ein Eichenzweig.

Inschriften:

Zur Erinnerung / an die Theilnehmer der Feldzüge / von 1849. 64. 66. und 1870/71. / Errichtet von der Veteranen-Vereinigung / Gymnich / Im Jahre 1899

Namen der Gefallenen:

1870/71

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BERGER

Anton

03.07.1866

KALSCHEUER

Johann

03.07.1866

Amtsblatt der Königl. Reg. Köln, 1866.S.372

RÜTT

Mathias

1871

Datum der Abschrift: 12.08.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: Manfred Groß
Foto © 2020 Manfred Groß

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten