Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Glasendorf (Sklenářovice - Gedenkbuch), Landkreis Trautenau, Niederschlesien

Quelle: Gedenkbuch der Gemeinde Glasendorf: (angelegt am 1. Dezember 1922) / übertr. von Gerda Zieris. Red. bearb. von Peter Högler, 2000
sowie Gedenkbuch der Gemeinde Glasendorf

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Infantrist

BERANEK

Josef

04.04.1877 Niederhof

27.09.1918 Feldspital 712 Mesocovica, Südtirol

Infantrist

FUCKNER

Josef

gestorben an Kriegsstrapatzen

Landsturmmann

KNEIFEL

Rudolf

14.04.1878

12..08.1916 in den Dolomiten

Vorm.

SEIDEL

Augustin

19.11.1918 Glasendorf

gestorben an Grippe

Infantrist

SEIDEL

Josef

00.02.1886

10.09.1914 Russland

vermisst

Infantrist

SLAWISCH

Johann

23.01.1887

05.12.1915 Montenegro

Infantrist

THAMM

Josef

Infantrist

WIMMER

Rudolf

1915

vermissst

Infantrist

ZIERIS

Augustin

08.10.1891

00.10.1944 Russland

vermisst

Infantrist

ZIERIS

Emil

21.09.1884

11.10.1914 Russland

vermisst

Infantrist

ZIERIS

Johann

Glasendorf

gestorben als Heimkehrer

Infantrist

ZIERIS

Julius

26.01.1889

06.09.1914 bei Schabatz, Serbien

Infantrist

ZIERIS

Vinzenz

15.08.1893

21.03.1915 bei Libensko

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Obergefreiter

BERNARD

Alois

28.08.1915

23.06.1941 ostw. Klimowszczyzna Russland

Gefreiter Obergefreiter

HÄUSLER

Josef

17.05.1920

03.12.1943 WidussowoRaum Newel im Osten

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sebesh überführt worden

Soldat

RICHTER

Johann

05.04.1923

18.09.1941 Mittelmeer

Kw. Trans.Rgt. 4

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Tobruk

Gefreiter

SLAWISCH

Augustin

02.11.1918

29.03.1943 b. Gaitolowo südl. des Ladoga Sees

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sologubowka. Endgrablage: Block 2 Reihe 77 Grab 8080

Oberpionier

TAMM

Joseph

11.07.1942 Kap Chersones, Krim

170. ID

Anmerkung: Sehr wahrscheinlich sind die Daten des 2. Weltkrieges unvollständig, da die Aufzeichnungen mit
dem Jahre 1943 nicht mehr weitergeführt wurden


Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: --.06.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten