Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Gaibach, Stadt Volkach, Landkreis Kitzingen, Bayern

PLZ 97332

1. In der Balthasar Neumann Kirche zu Gaibach ist eine Granittafel mit den Namen der Gefallenen des Ersten Weltkriegs zu finden. Sie hängt unter einer Heiligenfigur.
2. Die Gefallenen des Zweiten Weltkriegs sind mit einem Portraitfoto und den Lebensdaten in einem Bilderrahmen (an der Wand gegenüber) ebenfalls in der Kirche zu finden.
3. Auf dem örtlichen Friedhof steht ein Denkmal, bestehend aus zwei Sandsteinplatten mit den Namen, Geburtsjahr und Jahr des Todes der Gefallenen und Vermissten in erhabener Schrift. Davor liegt ein behauener Stein.
Die Daten der beiden Gedenktafeln und dem Denkmal wurden in den Tabellen zusammengefasst.

Inschriften:

1. Weltkrieg
Unseren gefallenen Helden zum ehrenden Gedächtnis.
(Namen)
Gewidmet von dem Gesang- und Kriegerverein Gaibach.

2. Weltkrieg
Gedenktafel der gefallenen Helden
1939 – 1945
(Fotos und Namen)
der Gemeinde Gaibach

Friedhof
Gedenket den Gefallenen
1914 – 1918
(Namen)
1939 – 1945
(Namen)

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gefreiter

BAUMANN

Adam

1892

23.10.1915
bei Hulluch

17. Infanterie-Regiment 1.Komp.

Ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lens-Sallaumines, Kameradengrab

BAUMANN

Marzellin

13.12.1888

12.06.1918

Infolge Krankheit

Landsturmm.

DÜRR

Adam

01.09.1877 Priesendorf, Ofr.

04.04.1918

Ruht auf der Kriegsgräberstätte in Nampcel, Block 3 Grab 291

Leutnant der Reserve

EBERHARDT

Robert

1891
Oettershausen

11.06.1915

5. Feldart.-Rgt. 3.reitende Bttr.

Verwundet und verstorben

FISCHER

Michael

1894

02.08.1916

1. Ulanen-Regiment 1.Eskadron

Infanterist

GREB

Johann

1896

12.08.1916

Res.-Infanterie-Regiment. 22 8.Komp.

Ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rancourt, Block 2 Grab 236

Infanterist

HEGLER

Robert

1889
Kolitzheim

02.09.1914

Res.-Infanterie-Regiment 15 7.Kom.

Vermisst; 1915 für gefallen erklärt

Sergeant

KRIEGER

Franz

1886

09.09.1916

Res.-Infanterie-Regiment 88 4.Komp.

Ruht auf der Kriegsgräberstätte in Longuyon, Block 3 Grab 269

LÖSCH

Georg

1893

15.11.1916

9. Infanterie-Regiment

Jäger

LÖSCH

Johann

1895

11.06.1916
10.06.1916
bei Vaux - Verdun

Jäger-Regiment 3

Ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hautecourt-lès-Broville, Kameradengrab

Ulan

MÜLLER

Georg

1890

11.08.1914

1. Ulanen-Regiment 4.Eskadron

Ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lagarde, Kameradengrab

SCHWAB

Heinrich

1879

28.09.1918

STÖCKLEIN

Constantin

24.05.1884

06.12.1916

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Obergefreiter

BAUER

Heinrich

02.12.1920

12.01.1945
Radom

Kampfschule 20.Pz.Gren.Div

Vermisst;
Name nur auf dem Denkmal vermerkt

Gefreiter

BAUER

Rudolf

27.04.1923

10.07.1944
südl. Chojno, Belarus

BAUMANN

Alfons

30.07.1914

00.12.1945

Verstorben in russ. Kriegsgefangenschaft.

Unteroffizier

BEUERLEIN

Anton

27.10.1919

28.01.1944
Odessa, Krim

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Odessa – Ukraine (Russland)

Gefreiter

BEUERLEIN

Leonhard

24.09.1907

01.06.1944
Witebsk Raum Wjelikije Luki

Gren.Rgt.101 II.Bataillon

Vermisst;
Name nur auf dem Denkmal vermerkt

BROHM

Rudolf

08.12.1917
Würzburg

04.08.1942
Lazarett Deutschland

Beerdigt in Gaibach

FRIEDRICH

Albin

31.07.1920

25.02.1942
in Litauen

FRIEDRICH

Otto

19.08.1923

09.04.1945
in Schweinfurt

Obergefreiter

FÜLLER

Georg

24.02.1924

21.02.1945
Neuhäusel H.V.Pl.

Ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vazec, Block 6 Reihe 16 Grab 447

Gefreiter

FÜLLER

Ignatz

31.01.1925

07.08.1944
Michalow

GROPP

Klemens

22.11.1918

03.06.1945
in Österreich Wilhelmsburg, Niederösterr.

Vermisst

Obergefreiter

HAUCK

Hermann

14.10.1907

13.10.1945
in Frankreich

Ruht auf der Kriegsgräberstätte in Andilly, Block 7 Reihe 11 Grab 763

Oberfeldwebel

HAYDN

Hans

05.01.1913

29.05.1941
am Mittelmeer Alexandria

Fernaufklärungsgr. 123, 2. Staffel

S. Verlustlisten denkmalpojekt.org Aufklärung, Jägerangriff, gefallen

Gefreiter

HETTRICH

Paul

23.04.1924

27.08.1943
Knjaginino (Kujaginino)

Jäger

HILLENBRAND

Alfons

22.03.1922

31.05.1942
Ostw. Jaswy

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Bolschije Gorby - Russland

Marine-Artillerist

HORNUNG

Emil

30.07.1905

18.08.1941
Mellneraggen b. Memel

Ruht auf der Kriegsgräberstätte in Klaipeda, Einzelgrab

KELBER

Georg

20.11.1925

31.08.1944
in Frankreich

Gefreiter

KOCH

Heinrich

11.08.1909

21.12.1942
Waldstellung Bukan, 20 km nördl. Shisdra

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Shisdra - Russland

Gefreiter

LINDNER

Emil

21.04.1910 Frankenwinheim

24.09.1941
Konstantinowka

LÖSCH

Andreas

07.05.1927

19.06.1945
Bad Kreuznach

Ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bad Kreuznach, Lohrer Wald, Grab 935

Gefreiter

MAIERHÖFER

Richard

25.08.1923

08.11.1943
8 km ostw. Ssewernije Kairy

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kairy - Ukraine

MAIERHÖFER

Robert

22.01.1925

09.03.1944
in Russland

Obergefreiter

ROLL

Franz

26.08.1920

18.08.1944
H.V.Pl. Moscheiken, Litauen San.Kp. 1/84

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Mazeikiai - Litauen

Schütze

ROLL

Friedrich Wilhelm

28.05.1916

20.09.1939
19.09.1939
m.Feldlaz.615 Tarnow

ROLL

Ludwig

26.06.1910

09.09.1944
Warschau / Narew Brückenkopf

Gilt als vermisst.

SAPPER

Andreas

12.08.1914 Kirchschönbach Ilmbach

00.06.1945
Bad Kreuznach

Ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bad Kreuznach, Lohrer Wald, Grab 1067

Oberkraftfahrer

SAPPER

Karl

19.08.1912
19.08.1911
Ilmbach

12.12.1942
Grjasnowsky

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Grjasnowsky - Russland

Obergefreiter

SCHANZ

Johann

28.10.1921

22.02.1944
Fessignane (auch: Fossignano)

Ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pomezia (I), unter den Unbekannten

SCHMITT

Oskar

1909

1953

An den Kriegsfolgen verstorben;
Name nur auf dem Denkmal vermerkt

Schütze

STEUER

Jakob

06.03.1905
Dietendorf

24.03.1943
Allenstein, Rela

Einträge 2020 in Magenta aus den Verlustlisten 1.Weltkrieg.
Einträge 2020 in Grün aus denkmalprojekt.org – Verlustlisten.
Angaben 2020 in Rot aus: Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Vermisstenbildlisten.
Ergänzungen 2020 in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.

Datum der Abschrift: 17.10.2011, Neufassung 19.10.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: Katja Kürschner, Neufassung Ewald Müller
Foto © 2020 Ewald Müller

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten