Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Ladon (Kriegsgräberstätte 1870-71), Departement Loiret, Frankreich

PLZ 45270

Das Denkmal, auf dem Friedhof von Ladon, ist eine Stein-Stele, dessen Spitze ein granatenförmiges Metallstück bildet. Umfriedet ist das Denkmal mit einem Metallzaun.
Daran angebracht ist ein kleines Schild mit der Aufschrift: Tombes Militaires Loi de 4 avril 1875*

Inschriften:

ICI
REPOSENT
35 SOLDATS
ALLEMANDS
MORTS
AU COMBAT
DE LADON
LE 24 O'BRE 1870

REQUIESCANT IN PACE**

Namen der Gefallenen:

1870/71

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsort

Todesdatum & Ort

Einheit

BARGMANN

Johann Friedrich

Bockhorn Varel Niedersachsen

24.11.1870

IR 91

BOHLMANN

Carl Diedrich
Adolph

Varel Niedersachsen

24.11.1870

IR 91

BURH

Ottmann

Nordgeorgsfhen Stickhausen

24.11.1870

IR 78

DÖLKEN

Wilhelm

Dusseldorf Westfalen

24.11.1870

IR 78

DÜSEKOW

Georg Friedrich
Hermann

Pessin West Havelande Brandenburg

24.11.1870

IR 91

EITERS

Karl Friedrich
Christian

Ostemburg Oldenburg Niedersachsen

24.11.1870

IR 91

EVEN

Johan Heinrich

Lachden Meppen Niedersachsen

24.11.1870

IR 78

FELDKAMP

Heinrich

Achmann Verden

24.11.1870

IR 78

FOCKEN

Blankenhausen Esens Niedersachsen

24.11.1870

IR 78

FORTWENGEL

Joseph

Nenarenberg Haselunne Niedersachsen

24.11.1870

IR 78

GIEBEL

Ernst

Clausthal Zellerfeld Niedersachsen

24.11.1870

IR 78

HABBEN

Berend

Barstede Aurich Niedersachsen

25.11.1870

IR 78

HARMS

Hermann Dietrich

Wesserdeich Berne Niedersachsen

24.11.1870

IR 91

HEYERHOFF

Friedrich

Linderhausen Hagen Westfalen

24.11.1870

IR 91

HIBBELER

Johan Friedrich
Gerhard

Eversen Oldenburg Niedersachsen

24.11.1870

IR 91

HIDDESSEN

Wilhelm von

Warburg Westfalen

24.11.1870

IR 78

HÖNE

Friedrich Bernhard

Neuenkirchen Damme Niedersachsen

24.11.1780

IR 91

HÖRSTMANN

Heinrich

Lohne Vechta Niedersachsen

24.11.1870

IR 91

HÜBBELS

Johan Benedix

Gersten Linge Niedersachsen

24.11.1870

IR 78

JANSEN

Rieleff

Rispeler Aurich Niedersachsen

24.11.1870

IR 78

KANNEJITER

Evert

Tergast Emden Niedersachsen

25.11.1870

IR 78

Prem.-Leutnant

KEISENBERG

von

Erfurt Thuringen

24.11.1870

IR 78

KÖNIG

August Wilhelm
Friedrich

Oldenburg Niedersachsen

24.11.1870

IR 91

LORENZ

Hermann Johann

Rosslach Ruppin Brandenburg

24.11.1870

IR 78

LÜCKEN

Gerd

Wisens Aurich Niedersachsen

25.11.1870

IR 78

Unteroffizier

LÜSCHEN

Friedrich

Westerholt Oldenburg Niedersachsen

24.11.1870

IR 91

Leutnant

MEYER

Carl Otto Theodor

Baber Weningen Niedersachsen

24.11.1870

IR 79

MÜLLER

Friedrich Wilhelm

Crefeld Westfalen

25.11.1870

IR 78

NORDSIEK

Bernhard

Ohrte, Fürstenau Niedersachsen

24.11.1870

IR 78

OLDENBURG

Hermann Heinrich

Altenoythe Friesoythe Niedersachsen

24.11.1870

IR 91

PENNING

Jean Joachim

Syder-Neuland Emden Niedersachsen

24.11.1870

IR 78

RABENSTEIN

Friedrich

Berge Bersenbrück Niedersachsen

25.11.1870

IR 78

Unteroffizier

REIMER

Carl Heinrich
Leopold

Danzig Ost Preusen

24.11.1870

IR 79

Hauptmann

RUMLAND

Julius

25.11.1870

IR 78

SCHEPKER

Heinrich

Grossheide Berum Niedersachsen

24.11.1870

IR 78

SCHEVERMANN

Rudolph

Uffeln Bersenbruck Niedersachsen

25.11.1870

IR 78

SCHMIDTMANN

Friedrich

Tönnisheide Mettmann Westfalen

24.11.1870

IR 91

SUHR

Johan Joachim
Heinrich Christian

Mecklenburg Wismar

24.11.1870

IR 91

TEWES

Heinrich

Neuenhaus Niedersachsen

24.11.1870

IR 78

ULRICH

Georg Friedrich

Freisack West Havel Brandenburg

24.11.1870

IR 91

WENKE

Carsten Gerhard

Ostemburg Oldenburg Niedersachsen

24/11/1870

IR 91

WESSELS

Jean

Weener Niedersachsen

25/11/1870

IR 78

WILKE-IHLENDORF

Heinrich Joseph

Ihlendorf Damme Niedersachsen

24/11/1870

IR 91

WINTERHOFF

Heinrich Friedrich

Altenhagen Wennigsten Niedersachsen

24/11/1870

IR 91

*Übersetzung: Militärgrab Gesetz vom 4 April 1873.
Im Frankfurter Friedensvertrag vom Mai 1871, der den Krieg 1870-1871 beendete, legten Preußen und Frankreich in Artikel 16 fest,
dass beiden Staaten die während des Konflikts gefallenen Soldaten in Militärgräbern zusammenlegen und auf gegenseitigem Aufwand erhalten.

**Übersetzung der Inschrift: Hier ruhen 35 deutsche Soldaten gestorben im Kampf um Ladon am 24. November 1870. Mögen sie in Frieden ruhen.

Quellen: deutsche Militärarchive
Siehe auch: Verlustlisten 1870/71 auf denkmalprojekt.org; z.B. des IR 91 hier
sowie zum IR 78 hier .

Anmerkungen: Das preußische Militär hatte eine Liste von 44 Soldaten erstellt, die in der Schlacht von Ladon am 24. November 1870 gefallen waren.
Im Jahre 1874 hat der französische Staat kraft des Gesetzes vom 4. April 1873 die Leichen von 35 preußischen Soldaten, die in der
Nähe des Dorfes begraben geblieben waren, auf dem Friedhof von Ladon zusammengelegt. Aber von 9 Soldaten fehlte jede Spur. Sie
wurden vielleicht schon vorher exhumiert und nach Deutschland überführt.
Die IR 78 und IR 91 gehörten der 37. Brigade unter Oberst Peter von Lehmann an. Diese war der 19. Division unter General
Schwartzkoppen unterstellt. Diese war Teil des X. Armee-Korps unter General Konstantin Bernhard von Voigts-Rhetz.

Datum der Abschrift: Oktober 2019

Verantwortlich für diesen Beitrag: Jean Paul Blanchard. Übersetzung Ursula Wahl
Foto © 2019 Jean Paul Blanchard

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten