Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Flamersheim (am Schloß), Stadt Euskirchen, Kreis Euskirchen, Nordrhein-Westfalen

PLZ 53881

Vor der Pfarrkirche in Flamersheim wurde bereits 1886 ein Denkmal enthüllt, es war mit einem Adler gekrönt den es 1952 nicht mehr gab, später hat man das Denkmal abgebrochen und 1953 durch ein neues ersetzt.
Es befindet sich nur wenige Meter vom Standort des alten Denkmals an der Abschlussmauer des Schlosses bzw. des Marktes. In die Mauer wurde eine Urkunde eingemauert, auch die Urkunde des alten Denkmal fand hier ihren Platz. Die Anlage besteht auf vier Steinplatten, in der Mitte ein Kreuz und darüber die Widmung. Auf der linken Tafel oben die Jahreszahlen 1866 und 1870/71(wohl Gefallene und Kriegsteilnehmer), auf der zweiten 1914 und 1918, auf der dritten 1939 und 1945, auf der vierten 1939 und 1945, ab der Plattenmitte „VERMISST“.

Inschriften:

DEM GEDENKEN UNSERER SOLDATEN

Namen der Gefallenen:

1866 u. 1870/71

Name

Vorname

BELL

Hermann

BIEREKOVEN

Peter

CLAHSEN

Dr. Laurenz

DANIEL

Michael

EICKS

Peter

ESSER

Josef

FELTEN

Johann

FLINK

Johann

FLINK

LORENZ

FLINK

Peter

HARTUNG

Andreas

HARTUNG

Heinrich

HARTUNG

Johann Peter

KESSEL

Heinrich

KESSEL

Jakob

KESSEL

Peter jun.

KESSEL

Peter sen.

KOLVENBACH

Wilhelm

KUHL

Gabriel

KUNZE

Gustav

LASNZERATH

Johann

LIMBACH

Wilhelm

LORBACH

Johann

MONNET

Ludwig

NETTERSHEIM

Wilhelm

RATH

Karl

RIEFERT

Wilhelm

SCHÄFER

Johann

SCHNICKE

Johann Wilhelm

SCHORN

Hubert

SCHWARZ

Jakob

SCHWARZ

Lambert

STEFFENS

Leonhard

TRIMBORN

Johann Josef

VOGELS

Karl

VOOSEN

Peter

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

BECKER

Richard

Denkmal evgl. Kirche

Leutnant

BEMBERG

Günther von

21.05.1894

23.03.1918 vor Chauny

Kürassier Regt. 8

auch auf dem Denkmal in Schweinheim und Grabstein auf dem Friedhof Flamersheim und evgl. Kirche

DANIEL

Leo

06.07.1892

20.02.1916

jüdisch

EMONS

Hubert

FRÖNDGEN

Peter

HENN

Heinrich

HERZ

Albert

IMHOFF

Peter

JANSEN

Josef

JÜLICH

Hubert

KESSEL

Leonhard

KÖNIG

Peter

KRÄMER

Heinrich

KRÄMER

Peter

KURTH

Heinrich

1917

6. Kp. Inf. Regt. 25

Verlustliste (StA EU Ku 1705)

KURTH

Jakob

KURTH

Jakob

KURTH

Johann

KURTH

Johann

KURTH

Wilhelm

KUTRH

Wilhelm

LÖHR

Gabriel

LÖHR

Martin

LÜSSEM

Anton

LÜSSEM

Friedrich

LÜSSEM

Johann

MAUS

Engelbert

MENDEL

Moritz

16.02.1890

29.09.1914

jüdisch

MERZBACH

Anton

31.07.1891

25.09.1915

MERZBACH

Peter

NOLDEN

Anton

SCHNEIDER

Peter

SCHORN

Josef

2. Weltkrieg

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BERTRAM

Heinrich

BIEREKOVEN

Fritz

BRAUN

Willi

BRÖLLINGEN

Josef

CHVTRI

Franz

DOPPELFELD

Hans

ESCHWEILER

Johann

FISCHENICH

Heinrich

FLINK

Leo

FRICKEL

Hans

vermisst

FRINGS

Peter

FRÖNDGEN

Peter

HARTUNG

Franz

HARTUNG

Heinrich

HARTUNG

Johann Peter

vermisst

IMGRUND

Everhard

JÜLICH

Günter

vermisst

JÜLICH

Heinrich

vermisst

JÜLICH

Josef

KALL

Friedrich

KAU

Paul

KÖNIG

Laurenz

vermisst

KURTH

Franz

LANDSBERG

Heinz

14.05.1926

13.09.1944

LANZERATH

Johann

vermisst

LINDEN

Engelbert

LOHMAR

Fritz

LOHMAR

Heinrich

LOHMAR

Johann

vermisst

LOHMAR

Josef

LÖHR

Michael

LÜSEBRINK

Willi

LÜSSEM

Willi

MAHLBERG

Fritz

MEINEN

Heinrich

MERZBACH

Anton Josef

MERZBACH

Friedrich

MERZBACH

Peter

MERZBACH

Theodor

NÖVER

August Nikolaus

25.11.1867

06.01.1945 Bonn Kölnstraße

Luftangriff (Sterbebuch Bonn 45-316)

OTTERMANN

Karl Heinz

vermisst

PESCH

Peter

vermisst

RIEVE

Clemens

SCHÄFER

Dr. Albert

vermisst

SCHÄFER

Engelbert

vermisst

SCHÄFER

Peter

vermisst

SCHÄFER

Peter

vermisst

SCHNEIDER

Vinzenz

SCHORN

Josef

vermisst

STUMPF

Kasimir

vermisst

TRIMBORN

Josef

UECKERT

Otto

UNGER

Heinz

UNGER

Peter

WEBER

Theo

WILBERT

Hubert

WILBERT

Josef

WINTERBERG

Gottfried

WISSKIRCHEN

Matthias

1914/18 Auszug aus den Verlustlisten für den Kreis Rheinbach (Stadtarchiv Euskirchen Ku-1705)

Datum der Abschrift: 29.05.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: Manfred Groß
Foto © 2020 Manfred Groß

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten