Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Farsleben, Stadt Wolmirstedt, Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt

PLZ 39326

Denkmal für die Gefallenen des 1.Weltkriegs in Form einer Pyramide, gekrönt von einem EK; Gedenktafeln in der Kirche; Gedenkstein 2. Weltkrieg; Gräber jüdische Opfer


Inschriften:

Denkmal:
Unseren im Weltkriege getreuen Helden zum Gedächtnis
1914 1918
(Namen)

Tafel 1. Weltkrieg:

Sei getreu bis an den Tod,
so will ich dir die Krone des Lebens geben.
Den Heldentod im Weltkriege 1914-1918
starben aus der Gemeinde Farsleben
(Namen)

Tafel 2. Weltkrieg:
1939 Unseren Gefallenen 1945
(Namen)
Zum Gedächtnis. Und den Gefallenen derer,
die bei uns Heimat gefunden haben.

Gedenktafel 2. Weltkrieg:
Mensch halt ein
und gedenke einen Augenblick
was Menschen Menschen getan haben
durch Krieg, Bomben, in den Gefangenenlagern,
durch Flucht, Vertreibung, Verfolgung
und Verdächtigung.

Gedenkstein 2. Weltkrieg:
Zum Gedenken der gefallenen Farsleber Söhne
des Zweiten Weltkrieges
1939-1945

Gräber jüdische Opfer:
Gedenke! Vergiß nie!
Hier ruhen 32 unbekannte jüdische KZ – Häftlinge,
die auf dem Todesmarsch von Bergen-Belsen
von den Faschisten ermordet wurden
und im April 1945 hier ihre letzte Ruhestätte fanden.
Hier ruhen
(Namen)
gemeinsam mit 28 namenlosen ermordeten
ehemaligen jüdischen Häftlingen des Konzentrationslagers
Bergen-Belsen, „Denen sich das Tor zur Freiheit
hier in Farsleben auftat, aber nur, um als freie Menschen
durch das Tor des Todes zu gehen“.
Mögen sie bei Gott Geborgenheit finden
und im Garten Eden ihre Ruhe.
Mögen sie in Frieden ruhen bis zu ihrer Auferstehung
am Ende der Tage. Amen
(Hebräische Buchstaben)

Namen der Gefallenen:

1813 - 1866 (Kriegsteilnehmer)

Name

Vorname

Kriegsteilnahme

ALBRECHT

Chr.

1813 - 1815

APPEL

Peter

1813 - 1815

BOCK

Simon

1813 - 1815

BURCHARDT

Joach.

1813 - 1815

EHRECKE

Frid.

1866

EHRECKE

Frid.

1813 - 1815

GERECKE

Wilh.

1866

GIESE

Wilh.

1864

HEINEVETTER

Chr.

1866

HORSTMANN

Chr.

1866

HORSTMANN

Frid.

1866

JÜTERBOCK

Wilh.

1866

LAUENROTH

Hr.

1866

OTTO

Simon

1813 - 1815

PASCHE

Joh.

1813 - 1815

SCHMIDT

Math.

1866

SCHULZE

Gottf.

1813 - 1815

WEBER

Chr.

1866

WEBER

Frid.

1866

ZIEMANN

Chr.

1866

ZIEMANN

Frid.

1866

1870/71 (Kriegsteilnehmer)

Name

Vorname

AHREND

Ert.

BROHMANN

Wilh.

DEICH

Frid.

EHRECKE

Frid.

GELBKE

Chr.

GERECKE

Wilh.

GIESE

Frid.

GIESE

Wilh.

HEINEVETTER

Chr.

HORSTMANN

Andr.

HORSTMANN

Frid.

HORSTMANN

Wilh.

JÜTERBOCK

Andr.

JÜTERBOCK

Frid.

JÜTERBOCK

Wilh.

LAUENROTH

Hr.

OTTO

Wilh.

PLATE

Frid.

ROLOFF

Frid.

SCHMIDT

Math.

STRÜMPF

Hr.

WEBER

Frid.

ZIEMANN

Chr.

ZIEMANN

Frid.



1. Weltkrieg

Uffz.

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort, Alter

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

AMBACH

Otto

16.01.1894 Farsleben

05.03.1918 bei Garde -Dien westl. Spilleken-Hof, belg. Flandern

3.MGK/ R.I.R. 226

gef., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bousbecque - Frankreich

BELLING

Gustav

12.03.1887 Farsleben

12.04.1916

6./RIR 235

BOHNE

Gustav

21.05.18?? Farsleben

09.08.1918

Gefr.

BOHNE

Wilhelm

25.04.1897 Berka

05.04.1919 in Gefangenschaft

2./I.R. 31

gest.

Gefr.

BUTHGE

Hermann

02.12.1887 Hillersleben

03.01.1918 zu Geeraadsbergen Kriegslaz. Abt.122

8./I.R. 357

gest. an Verw., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vladslo - Belgien

HELMECKE

Karl

Farsleben

25.09.1915

1./IR 27

vermisst

Uffz.

IBE

Otto

24 Jahre, Farsleben

02.12.1914 bei Nowostanj

12./G.Gr.R. 5

gef.

Wehrm.

JÜTERBOCK

Hermann

01.09.18?? Farsleben

14.10.1917

1./Füs.R. 36

an Verw. gest., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis - Frankreich

Fahrer

KLEBE

Hermann

24 Jahre Farsleben

20.07.1918 zu Beelitz (Mark) im Vereinslaz.

Etappen Fuhr-Kol. 396

gest.

KOCH

Ernst

28.02.1915

KRÄHE

Hermann

19.03.1879 Schricke, Krs. Wolmirstedt

22.02.1917

gef.

Musk.

KÜLLMEY

Ernst

23.03.1897 Wolmirstedt

11.05.1917 bei Arras

4./R.I.R. 226

gef.

Gefr.

MARX

Richard

24.04.1896 Farsleben

13.10.1918 bei Perenchies

4./I.R. 23

gef.

Landwm.

REGENER

Franz

41 Jahre, Blindenberg

07.10.1917 in Flandern

1./Fuß-Art. Batl. 50

gest., ruht auf der Kriegs-gräberstätte Menen - Belgien

Musk.

RETTSCHLAG

Emil

20 Jahre, Neu-Karbe, Krs. Friedeberg

05.06.1916 Dun of Maas, Kriegslaz. d. XIII. A.K.

10./R.I.R. 201

gest. an Verw., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dun-sur-Meuse - Frankreich

Gefr.

RETTSCHLAG

Robert

22 Jahre, Altkarbe, Krs. Friedeberg

17.07.1916 an der Somme

4./I.R. 93

gef.

Ldst. Rekr.

RIECKE

Ewald

31 Jahre, Farsleben

02.09.1915 zu Podwozunka, Rußland

1./R.I.R. 264

gest. an Verw.

Ldstm.

SCHAULATIS

Josef

43 Jahre, Simoken, Rußland

19.08.1917 östl. Saint Julien, belg. Flandern

4./R.I.R. 23

gef.

Offiz.-Stellv.

SCHMIDT

Gustav

Farsleben

05.08.1917

5./R.I.R. 60

gest.

Gefr.

SCHMIDT

Simon

Farsleben

07.11.1914

7./L.I.R. 35

ruht auf der Kriegsgräberstätte in St.-Laurent-Blangy - Frankreich

Musk.

SCHÜTZE

Otto

24 Jahre, Bornsdorf, Krs. Jerichow I.

16.10.1915 bei Perewos, Rußland

7./R.I.R. 263

gef., nur im Sterberegister

Gefr.

WITZEL

Gustav

15.02.1896 Farsleben

06.12.1917 bei Cambrai

9./R.I.R. 226

gef., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Neuville-St.Vaast - Frankreich

Musk.

ZIEMANN

Otto

34 Jahre, Farsleben

31.07.1915 bei Grabowo, Rußland

1./R.I.R. 27

gef.

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

APPEL

Otto

03.11.1909

12.04.1945

verm.

ARNDT

Albert

23.04.1918

13.01.1943

verm.

Gefr.

BACKHAUS

Herbert

29.05.1908 Köslin

26.11.1943 in Obidewitschi, Ostfront

gef. bei 4./Füs.Batl. 267

Kan.

BAUHERR

Reinhold

12.10.1919 Farsleben

05.05.1941 auf d. Truppenübungsplatz Ostschoben bei Debica

gest. durch Erhängen (Selbstmord)

Stabs. Feldw.

BOCKENICK

Ernst

30.03.1907 Wensöwen

14.03.1945 nördl. Slagovi, Kroatien

gef., nur im Sterberegister

Ob. Soldat

CHRISTMANN

Max

10.04.1903 Völpke

07.12.1945 im Krankenhaus Cepere? 23/ in am. Gefangenschaft

gest., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Champigny-St.André - Frankreich

Funk-Obgefr.

DANKERT

Gerhard

09.06.1925 Farsleben

07.06.1944 im engl. Kanal

gest. auf Schnell-Boot „S 136“, Gedenken in Marine-Ehrenmal Laboe bei Kiel

Ob. Schütze

DERKS

Hermann

06.06.1911 Weyler, Krs. Klewe, Düsseldorf

13.10.1945 in Rennes, Frankreich

gest., nur im Sterberegister, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mont-de-Huisnes - Frankreich

DOBRONZ

Leo

15.04.1911

22.08.1944

verm.

ERNST

Wolfgang

07.02.1919

03.02.1943

verm.

Matr. Haupt-Gefr.

FRANKE

Heinz

15.05.1917 Mose

27.05.1941 im Atlantik

gef., Gedenken auf einer Marine Gedenkstätte bei Kiel

Gefr.

FRICKE

Heinz

09.05.1920

29.07.1940

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ysselsteyn - Niederlande

Ob. Feldw.

FRINKEN

Johann

08.08.1911 Spiel, Krs. Jülich

22.03.1945 in Litter Ungarn

gef., auf Tafel noch vermisst, ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf Kriegsgräberstätte Veszprem - Ungarn

Gren.

GÖRSCH

Fritz

24.04.1927 Farsleben

24.02.1945 im Lazarett

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Königsberg / Kaliningrad - Russland

Obgefr.

GRAFAHREND

Günter

26.09.1921 Farsleben

16.04.1945 in Bendingbostel, Bez. Bremen

Gef., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kirchlinteln - Bendingbostel

Feldw.

GÜLDENPFENNIG

Fritz

08.11.1916

16.01.1944 bei Radom / Zwolen

verm., Gedenken auf Friedhof Pulawy – Polen

Obgefr.

HARTMANN

Willi

06.08.1907 Meitzendorf

25.11.1944 in Stopnica-Busko, Nowy

gef., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Laurahütte / Siemianowice – Polen verzeichnet

Gefr.

HEINEVETTER

Rudolf

21.04.1920 Farsleben

12.03.1944 H.V.Pl. Brody,Lkb. 758

gef., ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Potylicz / Potelitsch - Ukraine

HERZBERG

Herbert

15.01.1912

09.10.1944 vermisst bei Zichenau

im Gedenkbuch des Friedhofes Pulawy – Polen verzeichnet

HORN

Erich

03.02.1910

24.08.1944

verm.

HORSTMANN

Edmund

30.12.1908

23.08.1944

verm.

Obgefr.

KLINGENER

Alfred

31.05.1902 Magdeburg

04.08.1946 in Negirsk b. Moskau im Laz.

gest. an Krankheit, nur im Sterberegister

Leutnant

KRAUSE

Gustav

26.11.1911 Niederdodeleben

16.12.1945 im Offiziers-Kgf. Lager Woschatz (Vrsac), Jugoslawien

gest.. lt. Sterbereg. geb. 26.07.1912, Kriegsgrab bei Vrsac - Serbien

Gefr.

KRITSCH

Willi

25.05.1910 Lowinck an der Weichsel

24.07.1941 im Laz. Davidgrodek, Ostfront

gef. bei 3./Aufkl.-Abtl. 45

KRÖSCHE

Wilhelm

19.03.1903

20.04.1945

verm.

Gefr.

KUNZE

Ottwin

12.02.1920 Magdeburg

07.01.1942 Achmatewo, Ostfront

gef.

MARTIN

Otto

24.04.1918

25.02.1946

verm.

MARX

Gerhard

22.08.1923

07.08.1943

verm.

Uffz.

MARX

Günter

30.01.1925

16.12.1944

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rommersheim

Rottenf.

MORENZ

Walter

06.08.1909 Lübeck

23.10.1943 in Sslawjansk im Laz., Rußland

gest. bei Gr.R. “Germania“

Obgefr.

NITSCHE

Hans

07.04.1901 Kreuten, Kreuzen

10.04.1945 Spahn bei Sögel, Krs. Meppen

gef., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Papenburg

OSTERBURG

Hermann

13.01.1912

29.05.1948

gest.

Gefr.

OTTO

Gerhard

15.12.1922 Farsleben

27.08.1943 in Sslawjansk, Ostfront

gef. bei Pion.Kol. 387, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Charkow – Ukraine

Obgefr.

OTTO

Heinz

06.05.1914 Farsleben

01.07.1942 westl. Liman, Ostfront

gef., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kursk – Besedino - Russland

PETRICH

Bernhard

12.04.1921

25.08.1944

verm.

Obgefr.

PFANNSCHMIDT

Ewald

09.01.1922 Farsleben

09.10.1945 in Ascha in Kgf.schaft, Ural (UdSSR)

gest., Tod erst 1995 beurk.

REGENER

Willi

17.05.1901 Farsleben

13.03.1945 in Hermeskeil (Bauabschnitt)

gef., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hermeskeil - Deutschland

RETTSCHLAG

Willi

06.03.1906

14.10.1944

verm.

Gefr.

RIECKE

Erich

29.05.1923 Farsleben

13.10.1943in Jurkowisiki, Ostfront

gef. bei 6./Gr.R. 464

ROLOFF

Kurt

26.12.1925

20.04.1944

verm.

ROLOFF

Walter

17.09.1920

20.08.1944

gest.

RÖNNICKE

Otto

04.04.1912

25.03.1945

verm.

Pz.Gren.

SCHINKE

Ernst

30.03.1913 Lindhorst

19.12.1943 Katenkowo b. Kirowograd

gef. bei 3./Pz.Gr.R. 40

SCHMALZ

Franz

06.09.1905

05.04.1945

verm.

Schütze

SCHMIDT

Robert

30.04.1920 Farsleben

23.08.1941 in Bad Neuenahr

gest. an Verw. bei 7./I.R. 487, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bad Neuenahr

SCHMIDT

Walter

07.05.1911

25.02.1945

verm.

Matrose

SCHRADER

Erich

13.10.1920

01.11.1944

verm., Gedenken in einem Marine Ehrenmal bei Kiel

SCHRADER

Heinz

02.04.1924

18.07.1944

verm.

Pionier

SCHRADER

Martin

06.04.1921 Farsleben

09.09.1942 bei Akimowsky, Ostfront

gef. bei 1./Pion. Batl. 672, Kriegsgrab bei Lutschinskoj-Kalatsch

SCHULZE

Otto

14.02.1916

24.01.1942 vermisst in Russland

im Gedenkbuch des Friedhofes Sologubowka – Russland vermerkt

Obgefr.

SCHULZE

Walter

04.03.1921 Jemmeritz, Krs. Gardelegen

25.11.1943 Brieg, Bez. Breslau, im Res.Laz. I

gest. bei 14./Pz. Gr.R. 110, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Farsleben

Uffz.

STERNBERG

Ernst

25.01.1907 Wolmirstedt

25.10.1943 in Kusminitschi, Ostfront

gef. bei 5./Gr.R. 487, Kriegsgrab bei Kononowka - Belarus

Ob. Feldw.

WILKE

Erich

31.01.1911 Ammensleben

09.02.1944 Melonaje-Sslonowkoje, Ostfront

gef., ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf Kriegsgräberstätte Kirowograd - Ukraine

Soldat

WILKE

Otto

29.04.1910

05.06.1940

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ammern - Deutschland

Uffz.

WOLFIEN

Horst

27.10.1923 Farsleben

08.08.1944 Crimprequ-Falaise, Frankreich

gef. bei 13./Pz. Gr.R. 25, ruht auf der Kriegsgräberstätte in La Cambe - Frankreich

Kanonier

WORMSKIRCH

Werner

16.08.1908 Leuna

10.03.1942 nordwestl. Bereski, südl. Tomki

gef. bei 3./Flak-Lehr-Regt, Kriegsgrab bei Nikolskoje / sü. Gagarin - Rußland

WUST

Otto

20.06.1906

11.12.1944

verm.

Uscha.

WUSTERHAUS

Heinz

07.02.1921 Farsleben

24.08.1943 Tarassy ostw. Idriza

gest. bei 7./SS-Gr.R. 8 (mot.), Kriegsgrab bei Newel - Rußland

ZELLMER

Artur

22.08.1914

18.09.1943 vermisst bei Anninskoje

im Gedenkbuch des Friedhofes Kirowograd - Ukraine

Obgefr.

ZIEMANN

Ewald

30.12.1912 Farsleben

15.10.1944 bei Czerwonka

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mlawka - Polen



2. Weltkrieg (jüdische Opfer)

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

BISCHITZ

Peter

21.02.1925 Papa

20.04.1945

KASSOVICZ

Andreas

11.11.1901 Kolozsvar

25.04.1945

MISRACHI

Oscar

01.05.1882 Saloniki

19.04.1945

WEINBERGER

Hermann Zwi

1893

21.04.1945

Die Jüdischen Opfer wurden 1945 mit einem Zug transportiert und beim Vormarsch der US-Truppen
von Bewachern und Lok-Personal verlassen. Im Zug fanden sich viele Tote (die 32 unbekannten
Toten). Im Ort wurden die anderen gepflegt, aber es verstarben weitere geschwächte Opfer. Auf dem
Friedhof ist kein Soldatengrab erkennbar, obwohl beim VDK der Farslebener Walter Schulze als dort
bestatteter notiert ist. An den Gedenktafeln der Kriege 1864-1871 waren früher Medaillen angebracht,
die heute verschwunden sind (diese Tafeln haben keine speziellen Inschriften). Die Gedenktafel für
die Gefallenen des 1. Weltkriegs enthält die gleichen Namen wie das Denkmal, dort werden aber zu
den meisten Gefallenen mehr Details zu den Vornamen notiert. Aus den offiziellen Verlustlisten dieses
Krieges konnten weitere Daten ergänzt werden. Im Sterberegister des Ortes wurden viele ergänzende
Daten zu Gefallenen beider Weltkriege gewonnen. Leider konnten noch nicht die Akten mit den
Todeserklärungen der Vermissten eingesehen werden.
Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge :
www.volksbund.de/graebersuche
Original-Beitrag von R. Krukenberg
Datum des Original-Beitrags: 01.06.2014

Datum der Abschrift: 01.01.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © 2014 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten