Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Dirmerzheim, Stadt Erftstadt, Rhein-Erft-Kreis, Nordrhein-Westfalen

PLZ 50374

1919 ließ Pastor Franken eine kleine Gedenkgrotte errichten *). In der Grotte eine Pietá, vorne auf dem Sockel eine Steinplatte mit den Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges. Das Denkmal ist nicht mehr vorhanden. In der Sakristei der Kirche hängt wohl noch die Namenstafel des alten Denkmals **). Die Pietá steht heute auf dem Grotten platz.
Ein neues Denkmal wurde am 9. Mai 1954 auf dem Friedhof eingeweiht. Vor einer flachen gerundeten Bruchsteinmauer stehen rechts und links eines Kreuzes mit Korpus je zwei schwarze Marmorplatten mit den Namen der Gefallenen beider Weltkriege. Am unteren Rand des Kreuzstamms eine Widmung.

Inschriften:

ICH BIN
DIE AUFERSTEHUNG
UND DAS LEBEN WER
AN MICH GLAUBT WIRD
LEBEN AUCH WENN ER
GESTORBEN IST
Joh. II.25.

Namen der Gefallenen:

1870/71

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

BREUER

Hermann

1870

Feldproviantamt der 16. Inf. Div.

Kreisarchiv Euskirchen EU II 1040, nicht auf dem Denkmal

1. Weltkrieg

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

ANTON

Matthias

02.03.1915

Fabrikarbeiter

ARENDS

Heinrich

23.02.1917

Metzger

BADENHEUER

Christian

18.04.1918

Ackerergehilfe

ESSER

Engelbert

26.08.1917

Fabrikarbeiter

GROSS

Cornelius

15.05.1915

vermisst

HEINRICHS

Johann

27.08.1914

Bauarbeiter

HERMÜLHEIM

Heinrich

08.10.[05.] 1918

Ackerergehilfe

HERMÜLHEIM

Josef

05.031915

Bürogehilfe

HOLL

Johann

13.07.1916

Fabrikarbeiter

HOLL

Peter

1917

St. Remigius

HOLZ

Johann

09.08.1918

St. Remigius

KYRION

Peter

16.06.[03.08.]1915

Student

LESSENICH

Heinrich

07.04.1918

Student

LÜSGEN

Johann

22.09.1922

Kriegsfolgen, Fabrikarbeiter, St. Remigius

PELZER

Johann

27.08.1914

St. Remigius

PREIS

Simon

19.11.1916

Fabrikarbeiter

REIMER

Wilhelm

04.09.1915

Fabrikarbeiter

RÜTT

Karl

25.09.1915

Verputzer

SCHNEPPENHEIM

Albert

06.10.1915

Fabrikarbeiter

WELTER

Friedrich

20.09.1914

vermisst, Fabrikarbeiter

WELTER

Hubert

29.07.1917

Fabrikarbeiter

WETSCH

Christian

23.09.1917

WILDENBURG

Heinrich

17.08.1914

Bauarbeiter

WILDENBURG

Johann

16.02.1917

Fabrikarbeiter

WIRTZ

Johann

25.[04.] 09.1915

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

AXER

Mathias

1947

BERG

Heinrich

vermisst

BREUER

Alois

09.07.1942

BREUER

Hans

1942

Gefreiter

CÖLN

Heinrich

17.06.1926

23.12.1944 Schöneseiffen

Ehrengrab auf dem Friedhof. KrA-EU II 894

DAPPERT

Johann Peter

22.01.1942

Recker Dirmerzheim

DICK

Michael

06.09.1906

06.06.1944 Cressarons

ruht auf der Kriegsgräberstätte Ranville Block 6 Reihe A Grab 27

DOMINICK

Karl Josef

vermisst

DORNER

Herbert

1945

EFFEREN

Wilhelm

31.03.1910

23.02.1943 Wysokoje/Russland

Grab Usadba

ERHARDT

Johann

1941

ESSER

Margarete (Maria)

03.03.1945 Granatbeschuss/Dirmerzheim

geb. Kyrion

FIRMENICH

Theodor

1945

FLOHR

Bernhard

26.03.1904

19.03.1944 Taps/Estland

FLOHR

Heinrich

24.03.1940

FLOHR

Johannes

11.05.1922

15.02.1944 Gridjaka/Witebsk/Weißrussland

FRANKEN

Engelbert

20.06.1908

01.02.1944 Raum Rogatschew

vermisst

FRANKEN

Karl

vermisst

HAAS

Konrad

12.12.1904

21.03.1945

HALFEN

Josef

28.01.1914

14.10.1943 Tribugowa 26 km nordöstl. Gorki/Russland

HILDNER

Reimund

vermisst

HOLL

Mathias

26.07.1912

08.12.1941 HVP. 1. San, Kp. 292 Nasarewo bei Wereja

nicht auf dem Denkmal

Gefreiter

HOLL

Mathias

24.01.1924

20.08.1947 nach Rückkehr aus der Gefangenschaft gestorben

Ehrengrab auf dem Friedhof, KrA-EU II 894

SS-Strm.

HOLZ

Josef

21.01.1920

29.09.1942 Dagopschin

SS Rgt. 10, 7. Kp.

vermisst

HOSPELT

Willi

18.09.1944

HOSS

Peter

25.11.1944

JÜLICH

Peter

1944

KÖHLER

Ernst

1946

KÖLN

Willi

1943

KOMP

Dr. jur. Hermann Friedrich

15.05.1940

KOOTZ

Hans

vermisst

KRÄMER

Wilhelm Hubert

1942

KURSCHEIDT

Willi Josef

17.06.1911

20.01.1944 Nowogorod/Ukraine

KUX

Josef

1945

LINDEN

Konrad

21.01.1943

LINDEN

Maria

1945

LINDEN

Paul

15.05.1905

30.10.1944 Kriegsgefangener im Raum Morschansk

LÜSGEN

Engelbert

1943

LÜSGEN

Fritz

vermisst

MERKENS

Gerhard

05.01.1945

Recker Dirmerzheim

MERKENS

Peter jun.

1941

MERKENS

Peter sen.

1943

METTERNICH

Jakob

22.08.1941

MIRGEL

Willi

vermisst

MÖSER

Walter

1945

NORRENBERG

Johann

1945

Flakhelferin

OFFERMANN

Christel

30.10.1923

29.11.1944 Bomben Hannover

ruht auf der Kriegsgräberstätte Hannover Seelhorst Abt. 14 Grab 1064

OFFERMANN

Fritz

vermisst

OTTEN

Heinrich

24.11.1919

28.[29.] 11.1943 HVP. San. Kp. 2/34 Janiwka/Ukraine

ruht auf der Kriegsgräberstätte Kiew Block 1 Reihe 69 Grab 2725

OTTEN

Ignaz

1945

OTTEN

Johann

vermisst

OTTEN

Johann

26.05.1908

12.06.1942 Lazarett (mot.) 132 Bachtschissaraj/Krim

PÄFFGEN

Wilhelm

03.02.1913

18.09.1941 Chodakasi/Russland

PREIS

Heinz

22.07.1943

RICHRATH

Heinrich

08.12.1919

23.08.1941 Maardi bei Reval/Estland

Grab Reval/Marienburg/Tallin

SCHAAF

Johann

13.01.1945

SCHMALEN

Christian

21.11.1942

SCHMALEN

Johannes

1944

SCHMITZ

Arnold

1944

SCHMITZ

Peter

1944

SCHÖNENBERG

Peter

vermisst

SCHÜTZ

Jakob

vermisst

SLIWA

Karl Josef

vermisst

SPELTER

Clemens

01.02.1944

STEGMANN

Karl

1941

SYDOW

Bernhard

1941

TAPPERT

Peter

22.01.1942

Luftwaffenhelfer

URBILD

Hans

10.06.1928

12.04.1945 Drabenderhöhe

Ehrengrab auf dem Friedhof, KrA-EU II 894

VIEREN

Johann

vermisst

WALLRAFF

Wilhelm

30.05.1925

22.[23.] 02.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte Guttau/Sachsen

WELLER

Paul

02.08.1944

WELTER

Peter

19.06.1908

03.11.1942 bei Woronesh/Russland

WICHTERICH

Johann

11.11.1943

Luftwaffenhelfer

WLOKA

Josef

17.12.1915

05.11.1944 Tieffliegerangriff

Ehrengrab auf dem Friedhof, KrA-EU II 894

ZEHETLEITNER

Hermann

1945

Angaben in Rot aus: Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Vermisstenbildlisten
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche

*) Nach Angabe einer Einwohnerin
**) Dirmerzheim im Wandel der Zeit 1758-2008, 250 Jahre St. Remigius, von Josef Recker, Hrsg. Kath.
Pfarramt St. Remigius Erftstadt-Dirmerzheim, 2008
Todesdaten und Berufe: Bericht über die Entwicklung des Kreises Euskirchen insbesondere über die
Verwaltung der Kommunalen Angelegenheiten in den Jahren 1910-1928. Band 1, Euskirchen 1929

Datum der Abschrift: 09.08.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: Manfred Groß
Foto © 2020 Manfred Groß

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten