Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Cölbe, Landkreis Marburg-Biedenkopf, Hessen

PLZ 35091

50°51'14.1"N 8°46'55.1"E

Eckige Steinäule, im oberen Teil ein Deutsches Kreuz in einem Eichenlaubkranz und einer Fahne. Oben einStahlhelm mit einem Schwert.
An einer Backsteinwand eingefügt eine große und eine kleine Gedenkplatte
Einzelne Grabstätten
Großer Steinfindling mit eingesetzter Gedenktafel - durch zwei kleiner Steine flankiert

Inschriften:

SIE STARBEN
FÜR IHR VATERLAND
IM WELTKRIEG
1914-1918
IHR LEIB
RUHT
IN FREMDER
ERDE
VERGISS MEIN VOLK!
DIE TEUREN
TOTEN NICHT
Gedenkstein:
ZUM GEDENKEN
a.d. ersten Pfarrer v. Cölbe
Daten

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg #

Name

Vorname

Todesdatum

BECKER

Johann

06.05.1915

BEIL

Johannes

14.12.1914

BEIL

Wilhelm

31.07.1917

CLOOS

Friedrich

17.03.1915

HAUSSEN

Georg

08.10.1918

HELDMANN

Johann

21.09.1914

HEUSER

Ludwig

30.07.1918

HILBERT

Wilhelm

03.11.1914

HOFFMANN

Johann

21.10.1917

KLEE

Andreas

10.11.1917

KLEE

Johannes

05.06.1918

KLEE

Philipp

12.03.1915

KRANZ

Konrad

26.10.1914

KRANZ

Otto

27.04.1918

LAUER

Ludwig

31.03.1918

LINNE

Heinrich

28.04.1915

MESS

Christian

11.08.1918

MESS

Wilhelm

03.10.1914

MUTH

Daniel

31.12.1914

MUTH

Heinrich

22.08.1918

NAUMANN

Andreas

02.12.1917

ORB

Heinrich

27.10.1917

ORTWEIN

Jacob

29.12.1919

PETER

Adam

12.04.1915

PETER

Friedrich

31.10.1918

PETER

Hans

15.02.1915

PETER

Heinrich

23.03.1915

SCHILD

Peter

26.05.1915

SCHRÖDER

Heinrich

11.05.1915

STEY

Heinrich

21.10.1919

STEY

Johannes

20.07.1918

VOGEL

Adolf

18.09.1918

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

BALLATZ

Johannes

14.05.1914

00.03.1945 Dirschau / Karthaus / Pszczolki

vermisst

Schütze

BECKER

Paul

06.04.1915

01.04.1944 Feldlaz. 122 (mot.)

BELZER

Helwig

1921

1944

BENZEL

Karl

1904

1945

BIEKER

Hermann

1920

vermisst

Obergefreiter

BLOCK

Willi

27.02.1917

26.09.1942 ca. 2 km o. Sinjawino

BRIEL

Jakob

1908

vermisst

BRIEL

Jakob

1912

1941

BRIX

Richard

1908

1943

BUSS

Enst

1918

1943

BÜTTNER

Willi

30.03.1929

25.02.1945

DAMTSHEUSER

Konrad

19.08.1902

00.11.1942 Gebiet Stalingrad

vermisst Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel 12, Platte 8 verzeichnet

DIDEON

Heinrich

1899

vermisst

Gefreiter

DITTMAR

Karl

26.11.1906

27.07.1942 bei Caboury

ertrunken - ruht auf der Kriegsgräberstätte in La Cambe. Endgrablage: Block 34 Grab 172

Oberfeldwebel

DÖHRER

Richard

26.01.1914 Altenbreitungen

01.09.1942 Truschkow

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rshew überführt worden

EBINGER

Ludwig Wilhelm

1912

vermisst

FEURING

Karl

14.07.1927

20.06.1945 Mölln

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mölln. Endgrablage: Reihe 7 Grab 8

Wachtmeister

FEURING

Otto

30.07.1916

00.02.1945 i. Posen i. d. Nähe d.Festg.Bonin

FEUSSNER

Heinrich

1922

vermisst

Funker

FEUSSNER

Heinrich

22.02.1907

25.11.1945 Hospital Dnjepropetrowsk

Kriegsgef. - vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Donezk - Sammelfriedhof überführt worden

FEUSSNER

Heinrich

1910

1941

Gefreiter

FEUSSNER

Heinrich

28.03.1906

00.10.1944 Kgf.Laz. Linda südl. Moskau

FEUSSNER

Jakob

1903

1944

FISCHER

Hans

1925

vermisst

FLEISCHER

Hans Ulrich

1925

1944

FLICK

Willi

1914

1942

FLÖTER

Walter

1903

1941

FUCHS

Wilhelm

1913

1943

GARTHE

Otto

1913

1944

Gfr.

GÄRTNER

Ludwig

30.11.1924

1945 00.06.1944 Bobruisk

Pz. Gren.Rgt. 59, 3. kp.

vermisst

Ogfr.

GEISSLER

Johannes

18.12.1912

00.08.1944 Kischinew

Felders. Btl. 241, 2. Kp.

vermisst

GÖRNER

Erich

1915

vermisst

GRCZELLSCHAK

Günther

1925

1943

GÜNTHER

Heinz

1923

vermisst

HALLENBERGER

Wilhelm

1910

1945

Gefreiter

HANSTEIN

Ernst

28.02.1924

16.03.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lommel. Endgrablage: Block 29 Grab 296

HAUSE

Robert

1916

vermisst

OT-Angestellter

HELDMANN

Jakob

19.02.1915

19.12.1942 Rshew

Obergefreiter

HETTCHE

Heinrich

30.10.1910 Wolfshausen

17.10.1942 Krakau

Soldat

HEUSER

Heinrich

07.09.1903

20.10.1944

a. d. Trsp. i. russ. Gef.

HEUSER

Johannes

1904

vermisst

HEUSER

Konrad

1920

vermisst

Fahnenjunker-Unteroffizier

HOFFMANN

Johannes

16.02.1924

02.09.1943 Wersh-Adagum

HOLUB

August

1908

1943

HORMEL

Konrad

1911

1944

Unteroffizier

HOSS

Hans

22.01.1915 Wehrda

08.08.1940 Pinnow

HÜBNER

Werner Fr.

1910

1940

JOHN

Franz

1915

vermisst

KAISER

Heinrich

1922

1942

KAISER

Stephan

1919

vermisst

KAISER

Wilhelm

1923

vermisst

KALETSCH

Jakob

1919

1942

KESSLER

Wilhelm

1925

vermisst

Gefreiter

KITTNER

Klaus

13.02.1921 Wilschkowitz

10.07.1942 ca. 1 km ostw. Kurowa

KLAPP

Georg

1913

vermisst

KLAPP

Heinrich

1921

vermisst

KLAPP

Jakob

1912

vermisst

KLAPP

Philipp

1909

1942

KLEE

Johannes

1903

1943

KNICHALE

Ernst

29.08.1894

25.02.1945

KRAFT

Konrad

1904

1942

KRAUS

Konrad

1907

1944

Uffz.

KRIEGER

Heinrich

11.09.1913

00.08.1943 Ssewsk

Gren.Rgt. 471, II. Btl.

vermisst

LANG

Karl-Ludwig

1905

vermisst

Gefreiter

LAUER

Heinrich

05.08.1916

11.06.1940 Lieuvillers

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Beauvais. Endgrablage: Block 2 Reihe 16 Grab 430

LEISGE

Johannes

1902

vermisst

LENHARD

Robert

1923

vermisst

LENZ

Hans-Georg

1914

1945

LENZ

Johann

1910

vermisst

LENZ

Rolf

1919

1942

Gefreiter

LÖCHEL

Heinrich

11.09.1908

22.02.1942 bei Wolubujewka, 25 km nördl. Belgorod

Feldwebel

LÖCHEL

Jakob

29.09.1897

22.02.1947 i. Kgf. Laz. - Lager 5351 Nowotscherkassk Gebiet Rostow

Obergefreiter

LÖLKES

Kurt

11.01.1924

29.09.1944 Höhe 375

vermisst ruht auf der Kriegsgräberstätte in Reillon. Endgrablage: Block 1 Reihe 10 Grab 568

San.Ogfr.

LÖSEL

Engelbert

26.04.1910 CSR

00.04.1945 Eilenburg

San. Ers. u. Ausb. Abt. 4, Eilenburg

vermisst

MAI

Konrad

1916

vermisst

MARTIN

Heinrich

1920

vermisst

MARTIN

Karl

1924

1945

Gefreiter

MICHEL

Willy

18.12.1920

06.09.1942 ca. 400 m ostw. Owsjanikowo

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rshew (RUS). Endgrablage: Block 6 - Unter den Unbekannten

Unteroffizier

MUTH

Daniel

30.03.1909

19.07.1941 russ.Gf. Trp. Forzani-Constanta

NAUMANN

Wilhelm

1919

1942

NAUMANN

Willi

1915

1940

NOETZELMANN

Hubert

1921

04.03.1944

Unteroffizier

NOETZELMANN

Oskar

05.06.1916

18.05.1940

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lommel. Endgrablage: Block 47 Grab 269

Ogfr.

OCHSE

Konrad

10.02.1911

00.01.1945 Schloßberg

Gren.Rgt. 236, 1. Kp.

vermisst

ORB

Christoph

1895

1945

Oberfeldwebel

ORB

Helfried Heinrich Friedrich

22.10.1919

08.03.1945

uht auf der Kriegsgräberstätte in Holsterhausen / Dorsten, Wulfener Landweg, Kommunalfdh.

Oberfeldwebel

ORTHWEIN

Heinrich

105.09.1915

01.08.1941 Mirtscha Feld. Laz. 1/262 (m.)

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kiew -Sammelfriedhof überführt worden

PENSE

Arnold

1904

1944

PETER

Hans

1926

vermisst

PETER

Heinrich

1924

vermisst

Schütze

PETER

Heinrich

28.02.1912

09.06.1940

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis. Endgrablage: Block 1 Grab 686

PETER

Jakob

1920

1943

PETER

Jakob

1919

1943

PETER

Konrad

1920

vermisst

Unteroffizier

PETER

Martin

22.11.1921

18.09.1943 Gorodok

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Duchowschtschina. Endgrablage: Block 20 Reihe 12 Grab 665

Ogfr.

PETER

Stephan

17.10.1910

00.07.1944 Akkermann

Art.Rgt. 9, II. Abt.

vermisst

PETER

Willi

1925

1943

PLEIER

Karl

1902

vermisst

RAABE

Konrad

1914

1944

RÖMER

Philipp

1920

1944

Ogfr.

RUPPERSBERG

Wilhelm

06.08.1914

00.01.1943 Stalingrad

Pz. Art.Rgt. 16, III. Abt. Stab

vermisst Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel 75, Platte 5 verzeichnet

SAUERWALD

Heinrich

1920

1944

SCHÄFER

Heinrich

1913

vermisst

SCHÄFER

Heinrich

1911

1945

SCHÄFER

Konrad

1911

1941

SCHÄFER

Ludwig

1915

vermisst

SCHILD

Heinrich

1895

1942

SCHILD

Karl-Heinz

1920

1944

SCHMIDT

Adam

1896

1945

Kanonier

SCHMIDT

Hans

25.09.1920

09.07.1941 Natscha

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Berjosa überführt worden

Sturmmann

SCHMIDT

Heinz

12.03.1920

16.02.1942 Sjemtzitzy

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Nowgorod überführt worden

SCHMIDT

Hermann

1924

vermisst

SCHMIDT

Paul

1910

1945

SCHMITT

Hermann

1910

1947

SCHMUCK

Heinrich

1910

vermisst

Matrose

SCHNEIDER

Jost

06.12.1927

10.03.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Garz "Auf dem Golm". Endgrablage: Grab 666

SCHNEIDER

Kaspar

1908

1944

SCHNEIDER

Nikolaus

1912

vermisst

SCHNITZLER

Gerhard

1921

1945

SCHÖNBACH

Josef

1897

vermisst

SCHÜLER

Willi

1906

vermisst

SCHULLER

Wilhelm

1912

1945

SELLMANN

Eduard

1914

vermisst

SINGER

Franz

1923

1945

SOIKA

Wilhelm

1897

1945

Gefreiter

SPANN

Herbert

02.05.1926

00.12.1944

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sandweiler (L)

STEY

Georg

10.06.1903

12.03.1945

SYKORA

Walter

1915

1943

TEICHERT

Leonhard

1914

1943

VAUPEL

Konrad

1911

1943

WEIGEL

Julius

1905

vermisst

Funker

WOLF

Karl

12.06.1926

00.05.1944 Caen

SS Pz. Gren. Rgt. 25, Rgts. Stab

vermisst

WOLF

Konrad

1914

1945

Uffz.

WOLF

Peter

25.12.1910

00.01.1944 Solenaja

Gren.Rgt. 36, Rgts. Stab

vermisst

Feldwebel

ZILLMANN

Siegfried

08.11.1919 Schwirsen

1943 29.01.1944 über London

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cannock Chase. Endgrablage: Block 1 Reihe 10 Grab 378

2. Weltkrieg – kleine Gedenkplatte-Kriegsgräberstätte

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum

Bemerkungen

NOWACK

Thomas

21.12.1885 Neudorf

25.03.1945

PELZER

Margarete

29.10.1919 Rheydt

25.03.1945

PELZER

Rolf

25.03.1945

Sohn von Margarete Pelzer

Soldat

PONTEN

Josef

28.07.1906 Cornelimünster, Aachen

28.03.1945

RADOSAVICH

Vasa

02.09.1945

WEIGT

Theodor Lorenz

22.04.1882

25.03.1945

2. Weltkrieg - Gedenkstein

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Hauptmann d. Res.

HEPPE

Bernhard

02.12.1897

20.09.1945

gestorben in Jugosl. Kriegsgefangenschaft

# Daten des 1. Weltkrieges auf der Rückseite des Denkmals fehlen (27.5.15 - 30.07.1917)
Der in Rot unter „Geburtsdatum & Ort“ angegebene Ort bezieht sich auf den Heimatort im Jahre 1939
Angaben in Rot aus: Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Vermisstenbildlisten
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: --.07.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker
Foto © 2020 Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten