Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Berlin (Dorotheenstädtischer Friedhof), Bezirk Mitte, Berlin

PLZ 10115

Der Dorotheenstädtische Friedhof liegt an der Chausseestraße 126. Eine Steinplatte erinnert an Opfer des Wiederstandes gegen das NS-Regime. In zwei Sammelgräbern wurden zahlreiche Opfer aus dem zweiten Weltkrieg bestattet.
Weitere Kriegsopfer des zweiten Weltkrieges wurden in verstreut gelegenen Einzelgräbern beigesetzt. Ein Kriegsgrab aus dem ersten Weltkrieg ist erhalten geblieben.

Inschriften:

Gedenkstein Opfer des NS–Widerstandes
Selig sind die, die um Gerechtigkeit willen verfolgt werden, denn das Himmelreich ist ihr.
Matth. 5. 10.
Mit vielen Opfern der letzten Kriegswochen ruhen hier…
(über den Namen BONHOEFFER, DELBRÜCK, VON DOHNANYI)
Wie diese erlitten den Tod im Widerstand gegen Unrecht und Gewalt

Sammelgräber
Hier ruhen in einem gemeinsamen Grabe…
(Namen)

Namen der Gefallenen bzw. Opfer:

Kaiserreich vor 1. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Leutnant

SCHWARTZKOPFF

Hans

24.07.1879 Berlin

06.06.1903 Meillerie Ouchy

Neumärk. Feldart.Rgt. 54

Erinnerung an einer privaten Grabstelle

1. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Hauptmann

KNEISZ

Otto

03.06.1872

24.08.1914

Kriegsgrab; Einzelgrab mit privaten Grabstein

Generaloberarzt der Marine

KNEISZ

Dr. Walther

23.11.1874

18.10.1929

Bruder von Otto Kneisz; gestorben und bei seinem Bruder beigesetzt; Grabsteininschrift: „… Sie starben in treuer Pflichterfüllung“

Erinnerung an verstorbene ehemalige Soldaten

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Major a.D.

MOTZ

Ernst von

04.05.1845

27.11.1930

Hausmarschall Excellenz, Rechtsritter des Johanniterordens und Ritter hoher Orden; gestorben

2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

ANDERS

Maria

07.09.1917

22.04.1945

Steinkreuz des Kriegsopfers wurde neu gruppiert und um eine neue Gedenkplatte für ein Sammelgrab aufgestellt. Der Name ist ebenfalls auf der Gedenkplatte des Sammelgrabes 2 verzeichnet

ARCHETTI

Andrea

20.07.1919

09.03.1945

Sammelgrab 1

BARSCH

Willy

05.01.1925

24.04.1945

Kriegsgrab mit Grabkissen

BASCH

Willi

24.04.1945

Sammelgrab 1

BERGER

Anni

05.1945

Sammelgrab 2

BISKUP

Augustin

12.01.1927

14.04.1945

Sammelgrab 1

BOCK

Otto

19.11.1903

23.04.1945

Steinplatte Opfer des NS-Wiederstandes

BONHOEFFER

Claus

05.01.1901

22./23.04.1945
nahe dem Gefängnis Lehrterstrasse

Steinplatte Opfer des NS-Wiederstandes

BONHOEFFER

Dietrich

04.02.1906

09.04.1945
KZ Flossenbürg

Steinplatte Opfer des NS-Widerstandes

Hauptmann

BRÜNING

Heinz

14.04.1914

15.02.1943

Kriegsgrab; Einzelgrab mit privaten Grabstein

Oberleutnant der Reserve

BUCHHOLZ

Walter

09.12.1888

13.10.1939

Kriegsgrab; Einzelgrab mit privaten Grabstein

CONPRIN

Ludewig

05.1945

Sammelgrab 2

COUHIER

Georges

20.04.1909

17.04.1945

Sammelgrab 1

DAMMASCHK

Otto

25.12.1890

09.05.1945

Steinkreuz des Kriegsopfers wurde neu gruppiert und um eine neue Gedenkplatte für ein Sammelgrab aufgestellt. Der Name ist ebenfalls auf der Gedenkplatte des Sammelgrabes 2 verzeichnet

DELBRÜCK

Justus

25.11.1902

21.10.1945

Steinplatte Opfer des NS-Wiederstandes

DOHNANYI

Hans von

01.01.1902

04.1945
KZ Sachsenhausen

Steinplatte Opfer des NS-Wiederstandes

DOMBROWSKY

Max

29.10.1880

07.04.1945

Sammelgrab 1

DRENGER

Rudolf

 

25.04.1945

Sammelgrab 2

DZIDZUN

Martha

 

20.03.1945

Sammelgrab 1

EL VERY

Emil

 

05.1945

Sammelgrab 1

EMDE

Fritz

 

22.04.1945

Sammelgrab 1

ERBEN

Rudolf

 

22.04.1945

Sammelgrab 1

FINGER

Peter

 

12.03.1945

Sammelgrab 1

FISCHBACH

Otto

11.04.1891

01.05.1945

Sammelgrab 2

FRANZ

August

 

25.04.1945

Sammelgrab 1

FRIEDRICH

Anselm

 

05.1945

Sammelgrab 1

FRISCHWASSER

Fr.

17.02.1896

03.02.1945

Kriegsgrab mit Grabkissen

FRITSCHE

Elisabeth

 

14.04.1945

Sammelgrab 1

GAGLIERO

Guiseppe

 

01.04.1945

Sammelgrab 1

GANSELMEYER

Martha

 

26.04.1945

Sammelgrab 1

GLÄSIG

Otto

 

14.04.1945

Sammelgrab 1

GREIL

Ursula

20.01.1923

07.04.1945

Sammelgrab 1

GREIL

Ursula

20.02.1923

27.03.1945

geborene Winter; Steinplatte Opfer des NS-Wiederstandes

HARDER

Emma

19.09.1869

17.04.1945

Sammelgrab 1

HÖBEL

Nikolaus

 

22.04.1945

Sammelgrab 1

HÖRHOLD

Ernst

04.04.1877

25.04.1945

Sammelgrab 2

JAHN

Otto

 

05.04.1945

Sammelgrab 1

JOHN

Hans

31.08.1911

22./23.04.1945
nahe dem Gefängnis Lehrterstrasse

Steinplatte Opfer des NS-Wiederstandes

JUSTUS

Friedrich

03.11.1910

22./23.04.1945
nahe dem Gefängnis Lehrterstrasse

Steinplatte Opfer des NS-Wiederstandes

KACZYNSKI

Walter

 

05.1945

Sammelgrab 2

KLENZER

Richard

06.09.1875

22./23.04.1945
nahe dem Gefängnis Lehrterstrasse

Steinplatte Opfer des NS-Wiederstandes

KLINGER

Hedwig

 

05.04.1945

Sammelgrab 1

KLOSS

Herbert

 

05.1945

Sammelgrab 2

KÖRBER

Otto

24.12.1909

30.04.1945

Grabtafel des Kriegsopfers wurde neu gruppiert und um eine neue Gedenkplatte für ein Sammelgrab aufgestellt. Der Name ist ebenfalls auf der Gedenkplatte des Sammelgrabes 2 verzeichnet

KORCH

Paul

 

21.04.1945

Sammelgrab 2

KÖRNER

Benno

18.12.1889

30.04.1945

Sammelgrab 2

KREWE

Elise

 

04.1945

Sammelgrab 2

Oberfeldwebel

KUNDE

Werner

21.02.1911

10.11.1941

Grab des Soldaten mit privaten Grabstein

LELLEK

Heinz

21.08.1924

19.08.1943
Bjelgorod, Bolchowetz, Dnjeprodsers, Meledowo, Kaminowatka, Nikolajew am Don

vermisst; Erinnerung an privater Grabstelle; Name im Gedenkbuch des Friedhofes Charkow verzeichnet

LENZ

Rudolf

17.11.1882

06.04.1945

Sammelgrab 1

LEWANDOWSKI

Karl

22.07.1881

30.04.1945

Grabtafel des Kriegsopfers wurde neu gruppiert und um eine neue Gedenkplatte für ein Sammelgrab aufgestellt. Der Name ist ebenfalls auf der Gedenkplatte des Sammelgrabes 2 verzeichnet

LÖW

Lucie

13.01.1892

21.04.1945

Steinplatte Opfer des NS-Wiederstandes

Leutnant der Reserve

LUNAU

Georg

18.03.1908
Borchersdorf

04.03.1943
bei Posjolok-Roga in Saprudnoje

Erinnerung an privater Grabstelle; Grab derzeit noch in Ljudinowo - Rußland

MANN

Magdalene

-

 

Sammelgrab 2

MANSA

Iwan

-

07.04.1945

Sammelgrab 1

MARKS

Carl Adolf

14.02.1894

22./23.04.1945
nahe dem Gefängnis Lehrterstrasse

Steinplatte Opfer des NS-Wiederstandes

MASSA

Otto

19.06.1904

1945

Sammelgrab 2

MAU

Siegfried

 

13.04.1945

Sammelgrab 1

MÜHRING

Heinrich

25.07.1917

22.04.1945

Sammelgrab 2

NIEDEN

Wilhelm zur

29.08.1878

22./23.04.1945
nahe dem Gefängnis Lehrterstrasse

Steinplatte Opfer des NS-Wiederstandes

NOWACK

Anton

-

19.04.1945

Sammelgrab 1

OESTERREICH

Margarethe

-

02.04.1945

Sammelgrab 1

PERELS

-

-

22./23.04.1945
nahe dem Gefängnis Lehrterstrasse

Steinplatte Opfer des NS-Widerstandes

PESCHKE

Franz

22.04.1908

25.04.1945

 

PETERS

Kurt

05.10.1922

26.?.1944

unklar, ob Grab des Soldaten, oder Erinnerung an privater Grabstelle, Inschrift: „Ruhe in Frieden…“

PHILIPP

Erwin

19.07.1917

09.10.1942

privates Einzelgedenken

PHILIPP

Gertrud

19.08.1887

20.04.1945

Sammelgrab 1

POHLE

Dirck

 

04.04.1945

Sammelgrab 1

REICHERT

Kurt

1945

vermisst; privates Einzelgedenken

RÖSLER

Hugo

 

24.03.1945

Sammelgrab 1

RUDOW

Max

 

27.03.1945

Sammelgrab 1

RUTSCHLE

Horst

 

08.05.1945

Sammelgrab 2

SCHEFFLER

Antonie

27.08.1875

05.04.1945

Sammelgrab 1

SCHELL

Erich

 

51.945

Sammelgrab 2

SCHLEICHER

Rüdiger

14.01.1895

22./23.04.1945
nahe dem Gefängnis Lehrterstrasse

Steinplatte Opfer des NS-Wiederstandes

SCHMIDT

Paul

14.08.1899

22.04.1945

Sammelgrab 2

SCHOLTZ

Anna

 

19.04.1945

Sammelgrab 1

SCHRÖDER

Friedrich

 

21.04.1945

Sammelgrab 1

SCHULZ

 

 

1945

Frau; Sammelgrab 1

SCHULZ

Emil

15.06.1868

12.04.1945

Sammelgrab 1

SCHULZ

Margarete

 

24.04.1945

Sammelgrab 1

SCHÜTT

Agnes

 

23.04.1945

Sammelgrab 1

SCHÜTZ

Felix

19.11.1897

30.04.1945

Grabstein des Kriegsopfers wurde neu gruppiert und um eine neue Gedenkplatte für ein Sammelgrab aufgestellt. Der Name ist ebenfalls auf der Gedenkplatte des Sammelgrabes 2 verzeichnet

SIERKS

Hans Ludwig

24.07.1877

22./23.04.1945
nahe dem Gefängnis Lehrterstrasse

Steinplatte Opfer des NS-Wiederstandes

SLOPEANKA

Waltraud

 

16.03.1945

Sammelgrab 1

STEUER

Otto

29.08.1893

30.04.1945

Sammelgrab 2

TESSMER

Erich

 

24.04.1945

Sammelgrab 1

THILO

Heinz

07.09.1930

17.04.1945

Steinplatte Opfer des NS-Wiederstandes

TÖPFER

Wilhelm

25.05.1895

25.04.1945

Sammelgrab 1

WAGNER

Herbert

17.11.1907

22.04.1945

Sammelgrab 2

WEIGLEIN

Alfons

18.02.1922

30.04.1945

Sammelgrab 2

WIDONKA

Johann

09.06.1902

22.04.1945

Sammelgrab 2

WITTENBERG

Gustav

07.07.1906

30.04.1945

Sammelgrab 2

WOLSCHIN

Alfred

 

05.1945

Sammelgrab 2

2. Weltkrieg (Grabstein)

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Feldwebel

LIPTAU

Dr. med. Kurt

29.06.1918
Berlin

19.07.1943
Kr.Laz. 927 Saporoshje

Sowie 45 weitere Unbekannte in zwei Sammelgräbern.
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.

Datum der Abschrift: Mai 2006, Ergänzung 16.11.2013 und 02.10.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: Heiko Klatt (www.ahnenforschung-klatt.de), Ergänzung: anonym
Foto © 2013 und 2020 anonym

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten