Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Winkelstedt, Stadt Kalbe (Milde), Altmarkkreis Salzwedel, Sachsen-Anhalt

PLZ 39624

Im Altmarkkreis Salzwedel gibt es zwei Ortschaften mit Namen Winkelstedt. Im Zentrum des einen Winkelstedt (heute einem Ortsteil der Stadt Kalbe) steht ein Findling
mit den Jahreszahlen 1914 und 1918 sowie einer Tafel mit den Namen von drei gefallenen Soldaten des 1. Weltkrieges.
Ein weiteres Denkmal erinnert an Kriegsteilnehmer der Feldzüge 1866 und 1870 / 71. Die Inschrift des Sockels und der Denkmalsäule sind nur noch schwer entzifferbar. Neben einigen Namen und Widmungen sind Orte von Schlachtfeldern des Feldzuges in den Stein gemeißelt.

Inschriften:

Denkmal 1866-1871:
Zum Gedächtniß.
Am Feldzug 1866
gegen Österreich und Süddeutschland,
1870 und 1871
gegen Frankreich
haben ….
(Rest total verwittert)
Toul, Beaumont, Sedan, Paris,
Strassburg, Belfort
1866
(Namen)
1870 und 1871
(Namen)
Errichtet zum Friedensfest
18. Juni 1871

Denkmal 1. Weltkrieg
:

Unseren gefallenen Helden
zum Gedächtnis
1914-1918

Namen der Gefallenen:

1870/71 (Kriegsteilnehmer)

Name

Vorname

Kriegsteilnahme

Bemerkungen

AHRNDT

Friedr.

1866, 1870/71

Arbeitsmann

GLAM

Joach.

1866, 1870/71

Ackermannssohn

SCHULZ

Joach.

1870/71

Knecht

SCHULZ

Wilh.

1870/71

Arbeitsmann

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Wehrmann

AHRNDT

Hermann

31.10.1915 in Frankreich

R.I.R. 72

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Souain - Frankreich

Gefreiter

LEMKE

Rudolf

28.09.1914 in russisch Polen

G.R.U.R.

Gefreiter

WINTER

Otto

26.09.1917 in Flandern

R.I.R. 229

Die Bürgermeister aller Orte in Sachsen Anhalt mussten für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Ehrenlisten für die Gefallenen des 1. Weltkriegs anlegen. Vom Altkreis Salzwedel sind diese Listen im Kreisarchiv erhalten. Seltsamerweise hat der Bürgermeister von Winkelstedt gemeldet, daß niemand aus dem Ort gefallen ist.

Auf dem Friedhof ist Konrad Glaue bestattet (geb. 06.10.1903, gest. 24.08.1944) der ein Kriegsopfer sein könnte.

Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 19.04.2011, 01.04.2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: anonym, Ergänzung: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten