Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Kaiserliche Marine – SM Eisbrecher „Hindenburg“
(Sperrgruppe III)

Verlustlisten der Kaiserlichen Marine

Am 23. Februar 1918 liefen deutsche Streitkräfte bestehend aus Minensuchern, Sperrbrechern, Linienschiffen und Hilfsschiffen von einem Badeort an der Ostsee aus zum Unternehmen „Landung auf den Ålandinsel. Nach der Einnahme von Eckerö lief die „Hindenburg“ am 09.03.1918 auf eine noch nicht entdeckte und im Eis festgefrorene Mine und sank. Die meisten Männer konnten gerettet werden.

Namen der Gefallenen:

Namen der Gefallenen

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

ObSteuerm-Mt d. Ldst.

EHLERT

Wilhelm

Prerow, Franzburg

09.03.1918

I. Matr-Div., 3. Abtl. 8. Komp.

Matrose

SCHULZ

Gottfried

Hakendorf

09.03.1918

I. Matr-Div., 2. Abtl. 2. Komp.

Masch-Mt d. S.

WALDMANN

August

09.03.1918

I. Werft-Div., Zweigkomp.

Datum der Abschrift: Dez. 2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: Karin Offen (Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V.(http://gghh.genealogy.net)

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten