Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Vehlgast, Stadt Havelberg, Landkreis Stendal, Sachsen-Anhalt

PLZ 39539

Steinpyramide mit Granitstele, errichtet für die Gefallenen des 1. Weltkriegs und zusätzlich angebrachter Tafel für die Gefallenen des 2. Weltkriegs. Namen und Daten aus Archiven.

Inschriften:


(Namen)
Sie starben fürs Vaterland
1914-18.

Die Kriegsopfer mahnen
1939-1945
(Namen)

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Kanonier

BLUHM

Paul

07.09.1899 Vehlgast

06.11.1918 in Vehlgast in der Wohnung seiner Eltern

2./RFAR 49

(an Grippe) kein Grab erhalten

Musk.

BUCHHOLZ

Franz

23.01.1885 Todtenkopf

16.05.1915 bei Croix de Carmes (Champagne)

7./R.I.R. 7

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Thiaucourt-Regniéville

Musk.

BURNELEIT

Albert

11.11.1878 Polenzenberg

20.09.1918 im Feldlaz. 90 - Frankreich

3./Gren. Regt. 12

13.09.1918 verwundet

Musk.

DAVID

Paul

06.10.1890 Vehlgast

1918

20.09.1918 in offiz. Verlustliste vermisst gemeldet

Musk.

FROMM

August

1915

Viz.Feldw.

HAAKE

Wilhelm

18.01.1899

1917

Musk.

LEUE

Willi (Friedrich Wilhelm)

21.04.1896 Vehlgast

14.10.1916 an der Somme (bei Ablaincourt)

8./IR 205

lt. Kirchenbuch best. Ablaincourt, lt. VDK bestattet in Nachbarort Waldfrieden, falsch

Gefr.

OHLOFF

Julius

21.03.1883 Soldau, Neidenburg

1917

26.06.1917 in offiz, Verlustliste als gest. gemeldet

Musk.

POPPE

Fritz

1915

Musk.

RÖHL

Paul

1914

Kononier

RÖHL

Werner

29.10.1898 Wusterhausen

05.06.1918 auf H.V.Pl. Soissons - Frankreich

5./FAR 502

aus Ortsteil Damerow

Untfz.

WIESE

Robert

28.10.1883 Vehlgast

22.04.1918 im Res. Laz. Iserlohn

3./I.R. 451

In Vehlgast am 30.04.1918 bestattet, Grab nicht mehr vorhanden

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Grenadier

EUEN

Martin

07.01.1924 Vehlgast

26.12.1944 in Csobanka - Ungarn

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Budaörs - Ungarn

Gefreiter

GEBERT

Fritz

08.02.1917 Vehlgast

16.04.1942 in Surash-Welish, (H.V.Pl. Bjeljajewo)

1./Art. Regt. 205

aus Ortsteil Wendisch-Kirchhof, Kriegsgrab bei Beljajewo / Welish - Rußland

Schütze

GEBERT

Herbert

11.04.1922 Vehlgast

06.06.1942 in Wjasma

1./Aufkl. Abt.328

Kriegsgrab bei Wjasma - Rußland

Uffz.

GENSE

Rudolf

30.03.1902 Jeetze, Krs. Dannenberg

00.06.1944 vom Mittelabschnitt der Ostfront

letzte Nachricht, 1963 für tot erklärt

Soldat

GERICKE

Georg

11.05.1928 Saldernhorst

12.08.1946 in Kgf. Lag. Kirsanow - UdSSR

aus Ortsteil Saldernhorst, 1957 verm. für tot erklärt, Tod 1983 von DRK gemeldet, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kirsanow - Russland

JENRICH

Ernst

06.04.1915

KRÜGER

Herbert

Stabs-Feldwebel

MEYER

Rudolf

30.09.1900 Unislaw, Krs. Kulm

30.01.1945 im Kgf. Lager Saporoshje

war 09.08.1944 vermisst, 1958 für tot erklärt, Tod 1995 beurkundet, Kriegsgrab bei Saporoshje - Ukraine

Gefreiter

MILATZ

Otto

04.10.1904 Vehlgast

12.09.1944 aus Frankreich

FP: 41328

letzte Nachricht und 1957 für tot erklärt

Obergefreiter

PROSKE

Hans

11.05.1916 Nowawes

12.12.1942 in St- Brieuc - Frankreich

an Krankheit gest., nicht auf dem Denkmal,, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ploudaniel-Lesneven – Frankr.

REHFELD

Gerhard

09.03.1917

Soldat

RÖHL

Willi (Wilhelm)

28.04.1909 Vehlgast

14.09.1945 im Lager Frankfurt/O.

Pionier E. u. A. Batl. 3

gest. (lt. DRK-Meldung), 1989 für tot erklärt, als Einwohner von Havelberg

Unteroffizier

SENGESPECK

Herbert

12.05.1910 Vehlgast

15.10.1944 in Krakau - Polen

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Krakau / Krakow

Matrose

TOPP

Siegfried

09.03.1926 Kuhlhausen

21.08.1944 im Hafen Bayonne – Frankreich

Motor-schiff „Henk“

versenkt und seitdem vermisst, 1993 für tot erklärt

2. Weltkrieg (Zivilopfer)

Name

Vorname

Alter

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

PETZOLD

Johann von

70 J.

03.05.1945 auf dem Gehöft Abbau-Vehlgast

aus Ketseli, Estland („Flüchtling“), „von den Russen erschossen“, nur im Kirchenbuch

PODELL

Hilda

22 J.

10.07.1945 bei Saldernhorst

Landarbeiterin in Saldernhorst, „beim Heuen durch Berührung mit Panzerfaust verunglückt“, nur im Kirchenbuch

2. Weltkrieg (ausländische Gefallene)

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Soldat

DAVIDS

James R.

06.10.1944 zw. Vehlgast und Kümmernitz bei km 6,1

abgestürzter US-Amerikanischer Flieger, nach 1945 umgebettet

Opfer des Stalinismus

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Bemerkungen

EBERT

Walter

17.01.1893 Vehlgast

1946 abgeholt worden und seitdem vermisst, 1963 für tot erklärt

Die Gefallenen der kleinen Ortsteile Damerow, Todtenkopf und Kümmernitz, die früher zu Vehlgast
gehörten sind nicht auf dem Denkmal verzeichnet. Im Sterberegister von Vehlgast sind die Gefallenen
dieser Ortsteile notiert. Sie werden in eigenen Kapiteln zu diesen Örtchen aufgeführt. In diesem
Sterberegister, den Todeserklärungen der Vermissten und den Todesanzeigen konnten weitere Daten
zu den Gefallenen auf dem Denkmal in Vehlgast gewonnen werden. Einige zusätzliche Namen und
Daten konnten im Kirchenbuch des Ortes gefunden werden. Leider sind einige der Gefallenen in
keiner von diesen Quellen zu finden.
Ab Mai 1945 sind im Sterberegister viele verstorben ohne Todesangabe beurkundet, darunter könnten
Selbstmorde sein. Wie überall in der Gegend sind seit Mitte 1945 viele Kinder und Alte von
Einheimischen und Flüchtlingen an Seuchen und Unterernährung (sogenannte „Mangelernährung“)
gestorben.
Der Ortsteil Saldernhorst bestand nur aus einigen wenigen Häusern in den Wiesen. Vor dem Bau der
Mauer flüchteten all diese Familien in den Westen und die Häuser verfielen. Heute sind dort nur noch
einige Grundmauern zu erkennen.
Es befinden sich keine Gedenktafeln in der örtlichen Kirche.

Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge:
www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 01.09.2016, 01.05.2019

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg

Foto © R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten