Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Sugenheim, Landkreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim, Mittelfranken, Bayern

PLZ 91484

Das Denkmal befindet sich neben dem Alten Schloss. Ein großer Löwe sitzt auf der Säule deren Sockel die Namen der im 1. Weltkrieg Gefallenen trägt. Links und rechts daneben wurden zwei Steinquader mit den Namen der im 2. Weltkrieg Gefallenen und Vermissten aufgestellt.

Weitere Quellen:
1. Das Goldene Buch des Bezirks Scheinfeld, handgeschrieben von Elly Wiener, Scheinfeld 1925. Digitalisiert zur Verfügung gestellt von Herrn Willi Herbolsheimer.

Im Vorwort wird erläutert, dass es sich hier um eine Abschrift des Bezirks-National-Denkmals auf dem Hetzelberg bei Scheinfeld handelt:
"Das Bezirks-National-Denkmal birgt die Namen unserer Kriegshelden. Der Gedanke eine Duplikat dieser Urkunde beim Bezirksamte zu hinterlegen, um so diese Ehrentafel vollständig zu sichern und leichter zugänglich zu machen, ließ das 'Goldene Buch' des Denkmals entstehen, das gleichzeitig die Geschichte des Baues und den Bericht der Enthüllungsfeier enthält."

2. "Die Dorflinde, Heimatgeschichtliche und unterhaltende Beilage zum Scheinfelder Kurier" Nr. 30 bis Nr. 41
vom August bis Oktober 1925. Zur Verfügung gestellt von Herrn Willi Herbolsheimer.

3. Traueranzeige Hans Kachler

4. Recherchen durch Herrn Willi Herbolsheimer

Einige Orte gehören heute zu anderen Gemeinden in Mittel- und Unterfranken.

Inschriften:

Denkmal:
In dankbarer Verehrung
die Gemeinde Sugenheim
1921

Goldenes Buch:
Aus der Asche
zu neuem Leben
steig ich empor

Das Bezirks-
National
Denkmal

Die
Gefallenen
im Weltkriege
1914-1918
des Bezirkes
Scheinfeld

Die Dorflinde:
Verzeichnis der Gefallenen im Weltkriege
1914 - 1918 des Bezirkes Scheinfeld

Traueranzeige:

Trauer-Anzeige

Plötzlich und unerwartet, von tiefsten Weh er=
griffen, bringen wir lieben Verwandten und Bekannten die traurige Nachricht, dass mein einziger, edlem hoffnungsvoller Sohn, unser lieber Bruder, Schwager, Onkel und Kusin

Hans Kacheler

Reservist im kgl. bayr. 8. Feld-Artillerie-Regiment, 2. Batl. zuletzt beim Flackzug 46
Inhaber des Eisernen Kreuzes 2. Klasse

nach dreijährigen ununterbrochenen schweren Kämpfen, im Blütenalter von 27 Jahren,
am 20. Juli durch Brustschuß den Heldentod
gefunden hat. Es war ihm nicht vergönnt, seinen heißersehnten Urlaub anzutreten;
möge die Fremde Erde ihm leicht sein.
Nürnberg, Sugenheim, den 16. August 1917

In tiefer Trauer
Familie Kachler, Familie Treuheit
nebst Verwandten.
Der Trauergottesdienst findet am Sonntag, den 26. August, nachm. 1 1/2 Uhr in Sugenheim statt.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Beruf

Bemerkungen

 

 

BARTHEL

Friedrich

12.06.1886

09.09.1914 bei Champeaux / Champenou

9. Inf. Rgt. Würzburg

Tüncher

 

 

Wehrmann

DEHM

Andreas Georg

24.07.1888 Hürfeld

20.12.1916 bei Lille 18.12.1916

19. Inf. Rgt., 10. Kp.

Bierbrauer

ruht auf der Kriegsgräberstätte in St.-Etiennes-à-Arnes: Block 3 Grab 73

 

Reservist

FÖRSTER

Georg

13.06.1887

16.10.1914 bei St. Mihiel

19. Inf. Rgt., 7. Kp.

Schneider

 

 

Landsturmmann

FROHNHOFER

Georg

16.11.1896

26.07.1916 bei Fleury, Verdun

10. Inf. Rgt., 5. Kp.

Metzger

 

 

Kanonier

GACKSTETTER

Johann Georg

13.08.1888

01.01.1916 bei Combres

3. Feld-Art. Rgt.

Hafner

 

 

Landsturmmann

GRATTENTHALER

Andreas

02.01.1878 Herbolzheim

06.04.1917 in Nürnberg

3. Feld-Art. Rgt.

Maurer

infolge Krankheit gestorben / ruht auf der Kriegsgräberstätte in Nürnberg Südfriedhof: Block 20 Reihe QU Grab 67

 

Landsturmmann

GUCKENBERGER

David

06.08.1889

05.01.1916 bei Vigneulles

19. Inf. Rgt., Erlangen, 12. Kp.

Landwirt

infolge Krankheit gestorben / ruht auf der Kriegsgräberstätte in Thiaucourt-Regniéville: Block 23 Grab 263

 

Infanterist

GUCKENBERGER

Johann

15.12.1888

18.08.1918 bei Monchy-Bapaume

9. Inf. Rgt. Würzburg, 2. Kp.

Gärtner

vermisst

 

Infanterist

GUCKENBERGER

Johann

01.08.1890

21.02.1915 bei Comhres

8. Inf. Rgt., Metz, 12. Kp.

Landwirt

 

 

Ersatz-Reservist

GUCKENBERGER

Leonhard

23.12.1888

02.08.1916 bei Minreaus / 24.08.1916 (Comples), Maurepas

7. Inf. Rgt., 3. Kp.

Dienstknecht

 

 

Armierungssoldat

GUCKENBERGER

Wilhelm

05.08.1890

18.05.1917 bei Takum 19.05.1917

45. Armierungs-Batl.

Konditor

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Tukums: Grab 167

 

Infanterist

HÜBNER

Georg

07.02.1889

13.10.1915 bei Tahure

21. Inf. Rgt. Fürth

Hausmeister

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Souain

 

Kanonier / Reservist

KACHLER

Johann

13.06.1890

20.07.1917 bei Rischendate / Paschendale

kgl. bayr. Feld-Art. Rgt., 2. Batl., Flackzug 46

Postbote

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langemark (Belgien): Block B Grab 14714

 

Infanterist

KAPP

Georg

06.04.1888

18.09.1916 bei Baudievennes

13. Inf. Rgt., Ingolstadt, 6. Kp.

Bäcker

 

 

Unteroffizier

KAPP

Johann

30.09.1889

23.09.1916 Roucourt

248. Württ. Res. Inf. Rgt., 12. Kp.

Lehrer

Nürnberg

 

Unteroffizier

KOLB

August

11.11.1885 Sugenheim

01.08.1916 Hadraumont-Schlucht bei Fort Vaux

15. b. Res. Inf. Rgt., 11. Kp.

Konditor

wohnhaft in Nürnberg / nicht auf Denkmal verzeichnet

Unteroffizier der Reserve

KOLB

Siegfried

01.12.1883 Sugenheim

22.11.1917 gefallen auf Patrouille im Bois Brûlé bei St. Mihel

b. Brig. Ers. Batl. 9, 1. Kp.

Schneider

wohnhaft in Nürnberg / nicht auf Denkmal verzeichnet

Infanterist

KOLB

Stefan

01.03.1891 Sugenheim

05.09.1914 bei Réméréville, Nancy

14. b. Inf. Rgt., Nürnberg, 6. Kp.

Handlungsghilfe

wohnhaft in Nürnberg / nicht auf Denkmal verzeichnet

 

 

MEISEL

Friedrich

24.02.1893

08.05.1916 bei Douaumont

 

Mechaniker

 

 

Pionier

MÜLLER

Georg

 

10.03.1916 bei St. Mihiel

7. Pion. Res. Div. (Brückentrain?)

Zimmermann

 

 

Infanterist

NEUDECKER

Johann

10.12.1894

26.08.1915 bei Beaucamps

20. Res. Inf. Rgt., 1. Kp.

Bäcker

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Beaucamps-Ligny: Block 2 Grab 82

 

Infanterist

NÜRMINGER

Friedrich Johann

29.09.1893

17.04.1918 an der Somme

18. Inf. Rgt., 4. Kp.

Bäcker

ruht auf dem Soldatenfriedhof in Langemark (siehe auch Beitrag Langemark-Grabstein, Bezirk Ypern, Belgien)

 

Wehrmann

NÜRMINGER

Leonhard

10.01.1877

09.05.1915 Carency

7. Res. Inf. Rgt., 9. Kp.

Landwirt

vermisst / ruht auf der Kriegsgräberstätte in St.-Laurent-Blangy

 

Landsturmmann

PAUL

Georg

09.02.1881

22.08.1916 bei Beaucamps

21. Res. Inf. Rgt.

Braumeister

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Beaucamps-Ligny: Block 6 Grab 76

 

 

REICHHOLD

Albin (Albert)

21.04.1890

13.04.1918 bei Narwa

3. Kürassier Rgt., MG-Komp.

Kaufmann

Angehöriger der jüdischen Gemeinde

 

Ersatz-Reservist

REICHHOLD

Louis

07.06.1884

09.05.1915 bei Arras

10. Res. Inf. Rgt., 9. Kp.

Viehhändler

Angehöriger der jüdischen Gemeinde / ruht auf der Kriegsgräberstätte in St.-Laurent-Blangy

 

Gefreiter

REUTHER

Leonhard

05.02.1885 Ullstadt

18.03.1917 bei Verdun

111. pr. Inf. Rgt.

Landwirt

 

 

Infanterist

RIEDER

Johann Jobst

20.07.1880

18.08.1916 bei Maurepas

7. Res. Inf. Rgt.

Landwirt

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rancourt

 

Pionier

SÄMANN

Philipp

27.07.1890

14.09.1916 an der Somme / Ginchy

3. b. Pion. Batl., Ingolstadt, 1. Kp.

Viehhändler

Angehöriger der jüdischen Gemeinde

 

Infanterist

SCHÄFER

Leonhard

11.03.1896 Hürfeld

17.04.1918 bei Niemekerk

13. Res. Inf. Rgt.

Dienstknecht

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langemark (Belgien)

 

Unteroffizier

SCHIRMER

Johann

17.06.1887

11.08.1915 / 12.06.1915 bei Osttaverne

9. Inf. Rgt., Würzburg, 7. Kp.

Zimmermann

tödlich verunglückt

 

Sanitätsvizefeldwebel

SCHIRMER

Johann Georg

17.11.1891

05.05.1915 bei Les Esparches

4. Inf. Rgt., Metz, MG-Kp.

Bader

 

 

Oberleutnant

SCHLOSS

Dr. Julius

03.09.1889

29.06.1918 / 29.09.1918 Lazarett Soissons

11. b. I. Div., Stab

 

Angehöriger der jüdischen Gemeinde

 

Reservist

SCHLOSS

Hermann

19.09.1885

05.05.1915 bei Verdun / Les Esparges

4. Inf. Rgt., Metz, 6. Kp.

Metzger

wohnhaft in Ansbach

 

Landsturmmann

SCHLOSS

Hugo

08.08.1889

31.03.1916 bei St. Mihiel

13. Inf. Rgt., Ingolstadt, 5. Kp.

Viehhändler

Angehöriger der jüdischen Gemeinde

Infanterist

SEITZ

Konrad

06.11.1886 Hürfeld

05.08.1915 Wessautes

21. Res. Inf. Rgt., 7. Kp.

Landwirt

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Wavrin: Block 1 Grab 77

 

Infanterist

SPIELER

David

29.04.1892

19.05.1915 Lorettohöhe / 15.05.1915 bei Carency / 23.06.1915

7. Inf. Rgt., 9. Kp.

Schuhmacher

ruht auf der Kriegsgräberstätte in St.-Laurent-Blangy

 

 

SPÖRER

Johann

26.06.1895

01.01.1916 bei Kalin

13. Res. Inf. Rgt., 8. Kp.

Dienstknecht

infolge Krankheit gestorben

 

Gefreiter

STREICHER

Hermann

07.02.1891

01.12.1914 bei Troyennes

3. Res. Feldart. Rgt.

Landwirt

infolge Krankheit gestorben / ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vladslo (Belgien): Block 4 Grab 2606

 

Leutnant

STÜTZER

Johann

15.05.1890

21.06.1916 bei Verdun

1. Inf. Rgt., München, 10. Kp.

Lehrer

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Romagne-sous-les-Cotes: Block 13 Grab 4

 

Unteroffizier der Reserve

TREU

Gustav

20.04.1890

09.09.1914 bei Verdun / 10.09.1914 bei der Vaux-Marie-Ferme (Sommaisne)

121. Inf. Rgt., Ludwigsburg, 5. Kp.

Bierbrauer

(vermisst) / ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rembercourt-aux-Pots: Grab 301

 

Reservist

TREU

Karl

26.08.1891

09.09.1914 bei Champeaux

19. Inf. Rgt., Erlangen, 5. Kp.

Metzger

 

 

Infanterist

TREU

Theodor

26.11.1893

02.11.1914 bei Comines / Ypern

9. Inf. Rgt., Würzburg, 1. Kp.

Müller

 

 

 

WALTER

Heinrich

25.02.1884

07.04.1916 bei Verdun , Reservelazarett in St. Jean le Buz

4. Res. Inf. Rgt., 2. Kp.

Metzger

wohnhaft in Bamberg

 

 

WÜST

Georg

29.03.1895

31.10.1917 Sächsisches Feldlazarett 353

 

Dienstknecht

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hooglede (Belgien): Grab 7365

 

Reservist

ZIEGLER

Reinhard

06.09.1891

06.03.1915 bei Hautecourt

38. Kavallerie Brigade

Landwirt

ruht auf der Kriegsgräberstätte in St.-Mihiel: Block 3 Grab 310

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

....REA

Hans

25.10.1942 Stalingrad

.ERTLEIN

Georg

04.05.1945 Zittau

vermisst

Gefreiter

EICHNER

Fritz

23.12.1909 Herbolzheim

03.10.1942 H.V.Pl. Woronesh

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Jemantscha bei Woronesh (Russland)

EICHNER

Gerhard

13.04.1946 Stalino.

EICHNER

Martin

24.01.1945 Kurland

ERDENBRECHT

Jakob

1945 Urschumska

FELLNER

Simon

17.08.1944 Besarabien

vermisst

Unteroffizier

FISCHER

Gotthard

30.05.1912 Uffenheim

21.11.1944 Lettland

wurde vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Saldus (Frauenburg), Lettland überführt

GAHM

Georg

27.12.1926

14.01.1945 Wartheland

vermisst

Soldat

HÖFLER

Hieronymus Simon

06.07.1911 Maxhütte

08.09.1941 Serbien bei Bunar

nach vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch in: Mladenovac - Serbien

Schütze

JÄGER

Franz

01.02.1914

09.06.1940 Rethel.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis: Block 6 Grab 101

Obergrenadier

KAPP

Hans

25.05.1926

01.07.1944 Italien 02.07.1944

vermisst; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pomezia (Italien): Block O Grab 128

KLOHA

Heinrich

15.04.1940 Sedan

Gefreiter

KOHLERT

Dietmar

07.12.1925 Kattowitz

04.01.1945 St. Nazaire Calvaire

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pornichet (Frankreich): Block 1 Reihe 25 Grab 641

Gefreiter

KOHLERT

Elmar

06.01.1921 Bilin

25.09.1943 Glubokoje

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Glubokoje (Belarus): Block 1 - unter den Unbekannten

KOIK

Ernst

02.04.1945 Neckar

KOLB

Georg

07.03.1911 Nürnberg

20.08.1944 Rumänien 22.08.1944

vermisst

Gefreiter

KRÄMER

Georg

10.09.1921 Sugenheim

17.05.1942 Charkow Höhe 207 ostw. Lipzy

nach vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch in: Belgorod - Rußland

KRÄMER

Hans

11.07.1941

KRÄMER

Heinrich

08.03.1945 Ostpreußen

KROK

Georg

14.04.1945 Osten

vermisst

LOY

Hans

06.10.1944 Osten

vermisst

METMANN

Johann

01.05.1945

vermisst

Obergrenadier

MOHR

Friedrich

23.01.1917

12.02.1945 Xanten

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Xanten-Mörmter: Grab 44

MOHR

Johann

14.01.1915

10.05.1944 Krim Nikolajew Gebiet

vermisst

NEIDERET

Hans

28.12.1942 Stalingrad

vermisst

OT-Mann

NIEFKE

Franz

21.08.1901 Romolkewitz

31.08.1944 an der Somme

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bourdon (Frankreich): Block 31 Reihe 19 Grab 747

Sonderführer

NÜRMINGER

Leonhard

16.09.1906 Hürfeld

21.04.1943 Lopet / bei Lokot

nach vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch in: Lokot - Russland

PAUL

Wenzel

31.10.1944 Narew.

Unteroffizier

PLEYER

Josef

02.10.1910 Rossnitz

15.09.1943 A.Feldlaz. 6, 552 mot. Dnjepropetrows

POPERNITSCH

Jakob

14.11.1946 Wr. Neustadt

Unteroffizier

POPPERL

Franz Karl

15.04.1910

17.02.1945 Gündlingen

Obergefreiter

RECHTER

Ulrich

22.03.1911 Ullstadt / Scheinfeld

11.10.1944 Golf von Volos

nach vorliegenden Informationen ist er auf See verblieben

REINGRUBER

Georg

21.02.1945 Nürnberg 20.02.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Nürnberg Südfriedhof: Block 82 Reihe A Grab 86

RICHTER

Walter

1945

RIEDER

Georg

27.03.1945 Osten

vermisst

Obergefreiter

RIEDER

Karl

17.12.1922 Sugenheim

04.04.1944 Armjansk , Krim

nach vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch in: Armjansk - Ukraine

Stabsgefreiter

SANDNER

Adolf

07.11.1920 Ensenbruck

27.02.1945 Zopten

nach vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch in: Rzedow - Polen

Unteroffizier

SCHIRMER

Johann Georg

27.08.1914 Sugenheim

20.12.1941 Naroverminsk Naro-Fominsk

nach vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch in: Naro - Rußland

Obergefreiter

SCHIRMER

Konrad

17.05.1919 Sugenheim

10.04.1945 Pillau I.d.Siedlung Gamstigal b. Pillau, Ostpr.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pillau / Baltijsk (Russland)

SCHMIDT

Heinz

23.07.1943 Ladoga-See

Feldwebel

SCHNARR

Georg

02.02.1913 Düsseldorf

15.08.1940 Calais

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bourdon: Block 16 Reihe 6 Grab 202

Gefreiter

SILL

Simon

28.11.1917 Sugenheim

02.09.1941 Jazewo

nach vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch in: Tschernigow - Ukraine

SÖLLNER

Hans

06.10.1944 Riga

vermisst

SPIELER

Hans

25.01.1945 Harburg

Unteroffizier

SPINDLER

Ernst Johann

10.12.1920 Sugenheim

23.06.1943 H.V.Pl. Sanko. 2, 256 Kl.Ssyrokwaschino

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Duchowschtschina (Russland): Block 20 Reihe 13 Grab 756

Obergefreiter

VEH

Leonhard

22.01.1907 Sugenheim

16.11.1945 Charkow 20.11.1945 Kgf.Lz. Budie b.Charkow

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow (Ukraine): Endgrablage: Block 10 - Unter den Unbekannten

VOSS

Helmut

15.03.1943 Tarnopol

vermisst

VOSS

Hermann

04.10.1942 Woronesh

WICK

Georg

12.10.1945 Rennes

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mont-de-Huisnes: Gruft 5 Grabkammer 145

Obergefreiter

WINDSHEIMER

Jobst

20.10.1912 Sugenheim

11.09.1944 Lettland Beitini, ca. 6 km westl. Ergli

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Riga Beberbeki: Block 3 Reihe 24 Grab 439

ZIEGLER

Reinhold

17.08.1944 Rumänien

vermisst

ZINK

Hans

09.02.1942 Kalukowa

Zusatzbemerkungen in Blau stammen von: http://www.volksbund.de/graebersuche/

Datum der Abschrift: September 2012 / Ergänzung: März 2017

Verantwortlich für diesen Beitrag: Heike Herold / Ergänzung: Willi Herbolsheimer (weitere Daten 1. Weltkrieg)
Foto © Traueranzeige und Sterbebild: W. Herbolsheimer / Siegfried und Stefan Kolb: Herbert Kolb / Denkmal: frei

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten