Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Steimel (Fliegerkreuz), Verbandsgemeinde Puderbach, Landkreis Neuwied, Rheinland-Pfalz

PLZ 57614

Im Wald von Steimel ein angedeutetes Grab an der Absturzstelle des Feldwebels Johannes Kellner, der am 23.12.1944 im Luftkampf abgeschossen wurde. Gedenkkreuz in Form eines Eisernen Kreuzes mit einem Stahlhelm bestückt und mit einer Umrandung von Steinen. Die Stätte trägt den Namen das Fliegerkreuz von Steimel

An einem Baum wurde ein Kasten angebracht in dem nähere Angaben zur Person und zum Absturz gemacht werden mit einem Foto des Abgestürzten.

Inschriften:

Hier starb am 23.12.1944
Feldwebel Kellner
Den Fliegertod

Namen des Gefallenen:

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Feldwebel

KELLNER

Johannes

Steinpleiß (Thüringen) 26.10.1919

Steimel 23.12.1944

3. Staffel Nahaufklärungsgrupe 13

Abgestürzt mit einer Messerschmitt ME 109 G 6
Beigesetzt auf dem Ehrenteil des Gemeindefriedhofs Rößrath (Nähe Siegburg)

Die Reservistenkameradschaft Dreisbacher Land hat die Renovierung und weitere Pflege des Fliegerkreuzes übernommen. Die Stätte soll an die Gräuel von Krieg, Gewalt und Terror erinnern.

Datum der Abschrift: 10.2.2019

Verantwortlich für diesen Beitrag: Olof v. Randow (Angaben Wolfgang Erdmann)
Foto © 2019 Wolfgang Erdmann

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten