Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Pfauhausen, Stadt Wernau, Landkreis Esslingen, Baden-Württemberg

PLZ 73249

Hölzerne Gedenktafel in einem verschlossenen Raum außerhalb der Kirche St. Erasmus

Inschriften:

Aus dieser Gemeinde zogen für das Vaterland in Kampf und Tod

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Sanitätsuoffz.

BAUMANN

Josef Franz

31.08.1896 Pfauhausen

22.08.1918 b. Albert

W.R.I.R.Nr.246, 10.Kp.

Gefallen, auf dem Schlachtfeld von engl. Soldaten am 13.08.(!) tot aufgefunden, Glaser, ledig, EK II, SMVM

Musketier

DENZINGER

Baptist

18.10.1891 Pfauhausen

22.09.1914 a. der Marne Rouzon - Wald

W.I.R.Nr.124, 5.Kp.

Vermisst, zuvor schwere Verwundung G. G., Bauch, Schreiner, ledig

Pionier

DENZINGER

Eduard

03.01.1895 Pfauhausen

13.11.1917 Wien, Grinzing, Kriegsspital

W.Pion.R.Nr.35, 3. Wirtsch.kp. (Nr.13, 3.Kp.)

Gestorben, Krankheit, WSMVM

Musketier

DENZINGER

Josef Bernhard

27.10.1879 Pfauhausen

22.02.1917

W.I.R.Nr.124, 11.Kp.

„in der Heimat“ Schlosser, ledig

Musketier

DENZINGER

Martin

11.09.1897 11.11.1897 Pfauhausen

28.06.1918 b. Albert

W.R.I.R.Nr.246, 10.Kp.

Gefallen, Art.granate, Kopf, EK II, Kriegsgräberstätte Fricourt, Frankreich, Block 4, Grab 939

Ersatzres., Kanonier

EIGENTHALER

Rudolf

27.05.1882 Pfauhausen

23.06.1916 Mondmedy Montmédy

Pr.R.Fußart. R.Nr.9, 2.Batt.

Lazarett, Granatspl., linker Unterkiefer, Kriegsgräberstätte Montmédy, Frankr., Block 4

Musketier

FISCHER

August Rudolf

24.04.1897 Pfauhausen

27.03.1918 b. Albert

W.R.I.R.Nr.246, 11.Kp.

Gefallen, Art.treffer, EK II, SMVM, Kriegsgräberstätte Fricourt, Frankreich, Block 4, Grab 419

Gefreiter der Reserve

FRITTON

Hugo Johann Baptist

25.12.1889 Pfauhausen

21.08.1918 b. Henn, Hem, Hpt.v.pl.

W.I.R.Nr.120, 1.Kp.

Gefallen, „tot eingelie-fert“, Art.granate, Kopf, Glaser, ledig, EK II, SMVM, V.A.III, Verw.Abz. Schwarz, Kriegsgräberstätte Rancourt, Frankreich, Block 3, Grab 456

Gefreiter

FRITTON

Wilhelm Hermann Josef

06.09.1891 Pfauhausen

08.10.1915 b. Belgrad, Kostolac, Serbien

W.Füs.R.Nr.122, 12.Kp.

Gefallen, „K. G. G.“ (Kopf, Gewehrg.?), Gipser, ledig

Leutnant der Reserve

GEIGER

Alois Johann

13.04.1893 Pfauhausen

11.04.1917 bei Bullecourt

W.I.R.Nr.124, 10. Kp.

Gefallen, G. G., Kopf, Postanwärter, EK II, SMVM

Unteroffizier, Offz.Aspirant

GÖTZ

Ernst Erasmus

27.02.1895 Pfauhausen

11.10.1918 Heidelberg Vereinslazarett Akademisches Krankenhaus

W.Füs.R.Nr.122, 11.Kp.

Krankheit (Grippe mit Lungen-, Rippfell- und Nierenentzündung), Lehrer, ledig, EK II, bestattet: Pfauhausen

Sergeant der Reserve

GÖTZ

Josef Heinrich

19.01.1887 Pfauhausen

20.06.1918 bei Vandelincourt, Arras

W.I.R.Nr.413, 2.Kp. (?)

Stuckateur Kriegsgräberstätte Vignemont, Frankr., Block 4, Grab 701

Kriegsfrw., Musketier

GROßMANN

Josef

27.11.1894 Plochingen

21.10.1914 bei Becelaere

W.R.I.R.Nr.247, 9.Kp.

Gefallen, bei einem Sturmangriff drei Schüsse erhalten, Unterlehrer, ledig

Gefreiter

HAUBER

Josef

17.01.1875 Pfauhausen

01.01.1915 Moorseele, Res.Feldlaz.91

W.R.F.A.R.Nr. 54, Leichte Mun.kol. 1315

Gestorben, Krankheit, Steinhauer, verh., Kriegsgräberstätte Menen, Belgien, Block M, Grab 3353

MG-Schütze

HAUBER

Martin

01.10.1895 Pfauhausen

30.05.1918 in der Champagne Léchelle

W.Gebirgs-Btl., 3. MG-Kp.

Gefallen, Art.granate, Schreiner, ledig, Kriegsgräberstätte Vauxbuin, Frankreich, Block 4, Grab 394

Reservist

KAPPENMANN

Franz Bernhard

16.02.1886

21.09.1914

W.I.R.Nr.125, 1.Kp.

„in franz. Gefangensch.“ Vermisst, Gipser, verh., 3 K.,

Musketier

RAMBACHER

Wilhelm Friedrich

07.05.1894 Pfauhausen

26.09.1916 b. Thiepval

W.I.R.Nr.180, 11.Kp.

Gefallen, Granatspl., Kopf, Kriegsgräberstätte Fricourt, Frankreich, als unbek. Soldat (?)

Musketier, Kriegsfreiw.

REUTTER

Otto

24.02.1897 Pfauhausen

30.10.1917 bei Dixmuiden

W.R.I.R.Nr.246, 10.Kp.

Gefallen, Art.granate, Kopf, Fabrikarbeiter, ledig, Kriegsgräberstätte Vladslo, Belgien, Block 1, Grab 357

Reservist

REUTTER

Otto Karl

20.03.1880 Pfauhausen

19.12.1914 in Russland 20.12.1914 Bzura-Abschn.

W.I.R.Nr.121, 10.Kp.

Vermisst, gerichtlich für tot erklärt (1926)

Landsturmm.

SCHMID

Anton

08.10.1877 Pfauhausen

23.03.1919

„in der Heimat“, Sattlermeister, verh.

Landwehrm.

SCHWEIZER

Adolf Hugo

08.03.1882 Pfauhausen

07.08.1914 07.10.1914 bei Niedersept

W.Ldw.I.R. Nr.119, 11.Kp.

Gefallen, Kopfschuss, Gipser, ledig

Unteroffizier

TREUTLER

Anton

06.06.1887 Pfauhausen

19.08.1915 Cottbus, Laz. Res.-Laz.II, Städtisches Krankenhaus

W.R.I.R.Nr.120, 11. Kp.

Gestorben (Blutvergiftung nach Verwundung, re. Fuß), Gipser, verh., 1 K.

Gefreiter

TREUTLER

Eberhard

28.09.1880 Pfauhausen

23.08.1917 Dun, Lazarett, Feldlazarett 157

W.Ldw.I.R. Nr.122, 8. Kp.

Gestorben, „Kopfsteckschuß durch A. G.“, Gipser, verh., 3 K., EK II, WSMVM, Kriegsgräberstätte Dun-sur-Meuse, Fr., Block 10, Grab 81

Landwehrm.

TREUTLER

Josef

29.09.1878 Pfauhausen

29.02.1916 b. Gebweiler

W.Ldw.I.R. Nr.123, 1.Kp.

Gefallen, „auf Patrouille”, G. G., Bauch, Gipser, verh., 6 K., WSMVM, Kriegsgräberstätte Cernay, Frankreich, Block 5, Grab 1069

Reservist

TREUTLER

Otto

27.08.1889

18.11.1917

„in der Heimat“

Musketier

WACHTLER

Heinrich

26.03.1898 Pfauhausen

01.09.1917 vor Verdun

W.I.R.Nr.476, 4.Kp.

Gefallen, Granatspl., Herz, Schlosser, ledig, EK II

Musketier

ZINK

Karl Alois

20.09.1895 20.11.1895 Pfauhausen

30.09.1915 bei Thiepval, Sommeschlacht

W.R.I.R.Nr.119, 9.Kp.

Gefallen, bei einem Granatenangriff, Schmiedgeselle, ledig

Rot: Ergänzungen aufgrund eigener Recherchen (v. a. Kriegsstammrollen im HStA Stuttgart und
Verlustlisten Erster Weltkrieg bei genalogy.net)
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html

Datum der Abschrift: 29.11.2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: Alfred Hottenträger
Foto © 2014 Alfred Hottenträger

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten