Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Oberscheinfeld, Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim, Mittelfranken, Bayern

PLZ 91483

Steinsäule mit einer Engelsfigur. Am Sockel der Säule befinden sich zwei Stahlhelme mit Handgranaten, dazwischen gekreuzte Seitengewehre auf Eichenlaubblättern.
An die Säule gelehnt Fahnen. Alles aus Stein.

Weitere Quellen:
1. Das Goldene Buch des Bezirks Scheinfeld, handgeschrieben von Elly Wiener, Scheinfeld 1925. Digitalisiert zur Verfügung gestellt von Herrn Willi Herbolsheimer.

Im Vorwort wird erläutert, dass es sich hier um eine Abschrift des Bezirks-National-Denkmals auf dem Hetzelberg bei Scheinfeld handelt:
"Das Bezirks-National-Denkmal birgt die Namen unserer Kriegshelden. Der Gedanke eine Duplikat dieser Urkunde beim Bezirksamte zu hinterlegen, um so diese Ehrentafel vollständig zu sichern und leichter zugänglich zu machen, ließ das 'Goldene Buch' des Denkmals entstehen, das gleichzeitig die Geschichte des Baues und den Bericht der Enthüllungsfeier enthält."

2. "Die Dorflinde, Heimatgeschichtliche und unterhaltende Beilage zum Scheinfelder Kurier" Nr. 30 bis Nr. 41
vom August bis Oktober 1925. Zur Verfügung gestellt von Herrn Willi Herbolsheimer.

Einige Orte gehören heute zu anderen Gemeinden in Mittel- und Unterfranken.

Inschriften:

Denkmal:
DIE GEMEINDE OBERSCHEINFELD IHREN GEFALLENEN HELDEN 1929
UNSEREN GEFALLENEN UND VERMISSTEN BEIDER WELTKRIEGE ZUM GEDENKEN

Goldenes Buch:
Aus der Asche
zu neuem Leben
steig ich empor

Das Bezirks-
National
Denkmal

Die
Gefallenen
im Weltkriege
1914-1918
des Bezirkes
Scheinfeld

Die Dorflinde:
Verzeichnis der Gefallenen im Weltkriege
1914 - 1918 des Bezirkes Scheinfeld

Namen der Kriegsteilnehmer:

1870/71

Name

Vorname

Einheit

BAUER

Gg.

19. I.R.

BAUSEWEIN

Fz.

10. F.A.R.

BAUSEWEIN

Gg.

Fl.A. 298

BAUSEWEIN

Joh.

10. E.A.R.

BAUSEWEIN

K.

23. R.I.R.

BAUSEWEIN

Nik.

32. I.R.

ENGERT

Mich.

G.I.R.

ENZENBERGER

Con.

3. A.R.

FRANK

Joh.

6. L.I.R.

GRÜB

Fz.

6. R.I.R.

HAGER

Gg.

G.A:

HAGER

Gg.

5. F.A.R.

HAGER

Joh.

I.R.

HAGER

Joh.

21. R.I.R.

HANF

Joh.

7. I.R.

HANF

Mich.

I.R.

HOFRICHTER

J.

14. I.R.

HÜLSENBECK

Frd.

19. I.R.

KOLERUS

Jak.

2. F.A.R.

LECHNER

G.

3. F.A.R.

LECHNER

Joh.

1. Ch.R.

LINDACHER

Gg.

6. I.R.

LINDACHER

J.

1. M.A.A.

LINSNER

F.

L.A. 66

LINSNER

Gg.

17. I.R.

LINSNER

Nik.

130. I.R.

LINSNER

Val.

3. P.B.

LURZ

A.

3. P.B.

LURZ

Ad.

112 I.R.

LURZ

K.

3. T.B.

LURZ

Le.

A.B.G.

MAHKORN

J.

19. I.R.

MAHKORN

L.

19 I.R.

MAURER

F.

19. I.R.

MEYER

E.

10. R.I.R.

MÜNICH

F.

5. Ch.R.

MÜNICH

Gg.

8. F.A.R.

MÜNICH

Gg.

19. I.R.

MÜNICH

J.

2. F.A.R.

MÜNICH

K.

28. I.R.

MÜNICH

L.

19. I.R.

NOWAK

K.

10. P.K.

ÖRTEL

Gg.

19. I.R.

PEHSLER

Jos.

2. P.B.

PFLEGER

J.

6. F.A.R.

PFLEGER

L.

3. P.B.

PHILIPP

J.

3. L.B.

POPP

D.

I.E.R.

POPP

J.

21 I.R.

RÜCKEL

F.

7. I.R.

RÜCKEL

Gg.

6. L.I.R.

RÜCKEL

Gg.

3. F.A.R.

RÜCKEL

M.

10. F.A.R.

SATZINGER

F.

13 I.R.

SATZINGER

J.

21 I.R.

SATZINGER

P.

P.B.

SCHÖNSTEIN

J.

3. P.B.

SCHWAB

E.

3. L.B.

SCHWAB

Gg.

9. A.B.

STEIGER

K.

7. I.R.

STÖCKINGER

Gg.

3. T.B.

STÖCKINGER

J.

3. F.A.R.

STÖCKINGER

K.

1. U.R.

STÖCKINGER

L.

10. F.A.R.

STRAUB

F.

10 I.R.

STRAUB

K.

19 I.R.

STRAUB

L.

10. I.R.

SUHSNER

K.

3. T.B.

VOGEL

Gg.

3. F.A.R.

WAGNER

F.

U.Sch.

WAGNER

L.

10. A.R.

Namen der Gefallenen:

1870/71

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

WAGNER

Joh.

1870

1. Weltkrieg

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

Beruf

Bemerkungen

BAUSEWEIN

Kaspar

28.09.1916 Sommer

10. b. Inf. Rgt., 10. Kp.

Metzger

vermisst

ENZENBERGER

August

30.09.1918 Cambrai

Marine-Inf. Rgt. 2

Landwirt

 

ENZENBERGER

Heinrich

03.10.1918 Brandeville

10. b. Res. Feld-Art. Rgt.

Landwirt

 

HILGERT

Andreas

10.09.1916 Ginchy

19. b. Inf. Rgt., 5. Kp.

Dienstknecht

 

HÜLSENBECK

Michael

15.11.1914 Ostaverne

2. Jäg. Btl., 4. F.K.

Fabrikarbeiter

 

MAHKORN

Johann Friedrich

10.03.1917 / 03.06.1917 Brebieres-Nord

13. b. Pion.-Komp.

Landwirt

 

MURK

Sebastian

28.05.1918 Lokerhof

11. Inf. Rgt., 2. Kp.

Schmied

 

OERTEL

Johann

11.08.1916 Dresden

22. b. Inf. Rgt., 1. Ers. Btl.

Schneider

 

PFLEGER

Georg

09.05.1915 / 12.05.1915 Neuvillle

Res. Inft. Rgt. Nr. 10

Tüncher

 

RÜCKEL

Michael

28.08.1914 / 26.08.1914 Montagne

9. Inf. Rgt., 12. Kp.

Landwirt

 

SATZINGER

Andreas

15.09.1914 / 30.09.1914 Apremont

19. b. Inf. Rgt.

Büttner

 

STEIGER

Georg

30.09.1914 Apremont

19. b. Inf. Rgt.

Landwirt

 

WEIERMANN

Josef /Joseph

10.03.1917 Guigniecourt

Arm.-Batl. 19, 1. Kp.

Schuhmacher

 

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BAUER

Michael

24.06.1944

vermisst

Gefreiter

ENGERT

Georg

02.04.1907

29.11.1944 Paszto, 8 km südöstl.

HAGER

Hans

00.12.1942

vermisst

Gefreiter

LECHNER

Georg

12.06.1923

26.01.1944 Rshew

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rshew - Rußland

LINSNER

Valentin

00.03.1945

LURZ

Bruno

12.04.1943

MAHKORN

Georg

12.01.1919

00.06.1944 Mittelabschnitt

vermisst

Gefreiter

MAHKORN

Willi

06.05.1923

22.01.1944

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cassino. Endgrablage: Block 9 Grab 319

Arbeitsmann

MAURER

Michael

11.12.1926

02.04.1945 Raum westl. Krakau

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Krakow - Polen

MÜLLER

Franz

00.04.1943

Unteroffizier

MÜNICH

Leonh.

11.01.1898

10.08.1942 Ortsl. Feodosia

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje überführt worden

Gefreiter

OERTEL

Hans (Johann)

31.05.1914

13.02.1943 Unterkunft Gorlowka

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Gorlowka / Donezk - Ukraine

Obergefreiter

PHILIPP

Martin

23.07.1907

1945 / 13.01.1946 Kgf. im Raum Gomel

vermisst, Grab derzeit noch an folgendem Ort: Gomel - Belarus

Gefreiter

RÜCKEL

Georg

13.12.1913

23.12.1941 Jelagina

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Jelagina / Naro - Rußland

Gefreiter

RÜTTINGER

Peter

28.11.1907 Schnodsenbach

22.02.1943 Tschegodajewo

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Bolchow - Rußland

Obergefreiter

SATZINGER

Josef

08.03.1914

28.09.1941 Nowy-Bassem

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kiew. Endgrablage: Block 8 Reihe 49 Grab 4336

SCHWAB

Friedrich

07.03.1942

STEIGER

Georg

20.02.1945

Gefreiter

STRAUB

Georg

28.04.1923

14.12.1943 Odessa im Feldlaz. 661 (m.)

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Odessa - Ukraine

WEIERMANN

And.

23.06.1944

WEISS

Georg

05.09.1942

Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html

Datum der Abschrift: September 2014 / Ergänzung: März 2017

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker / Ergänzung: Heike Herold (Willi Herbolsheimer - weitere Daten 1. Weltkrieg)
Foto © 2014 Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten