Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Laurinshof (Warschlegen - Kirchenspiel-Chronik Großwaltersdorf), Kreis Gumbinnen, Ostpreußen

Quelle: Bezirk Grosswaltersdorf im Kreis Gumbinnen, Ostpreussen: Beschreibungen und Berichte von den 23 Gemeinden des Kirchspielbezirks Grosswaltersdorf, den Gemeinden Bahnfelde und Frankenhof, dem Ort und der Domäne Grünweiden / Erich Hennemann, 1986

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

ALBROT

Eduard

00.03.1945

Zivilperson, auf der Flucht vermisst und gestorben

Kanonier

ALBROT

Friedrich

17.04.1921 Gumbinnen

24.11.1942 Stalingrad

DUMONT

Otto

1946 in Frankfurt, Oder

gestorben in Gefangenschaft

Oberleutnant

DZEWAS

Kurt

20.10.1902 Peine

01.05.1945 Vordingborg Lazarett, Dänemark

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vordingborg. Endgrablage: Reihe 2 Grab 6

ELLMER

Lotte

1945 in Osterode

Zivilperson, gestorben nach einem Unglücksfall

HARDT

August

00.01.1945

Zivilperson, beim Einfall der Russen in einem Altersheim gestorben

HARDT

geb. Kasten

00.12.1944 in Marienburg

Zivilperson, Frau, gestorben

HEISER

Maria, geb. Meißner

11.01.1945

Zivilperson, auf der Flucht getötet

KLISCHAT

Auguste

Frühjahr 1945

Zivilperson, vermisst

Gefreiter

KLISCHAT

Fritz

11.03.1910 Pfälzerwalde

05.10.1941 Snamenka Rußland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sologubowka-St. Petersburg - Sammelfrdh. Endgrablage: Block 10 Reihe 2 Grab 160

Obergefreiter

KNOCKS

Alfred

25.08.1921 Gumbinnen

21.03.1943 Praniki Russland

Obergefreiter

KNOCKS

Lothar

20.12.1922

14.02.1945 in Neidenbach, Eifel

gestorben nach Verwundung ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bitburg-Kolmeshöh. Endgrablage: Grab 519

Unteroffizier

KUMPFERT

Franz

1944 in der Eifel

uht auf der Kriegsgräberstätte in Hürtgenwald-Vossenack. Endgrablage: Grab 1233

Gefreiter

KUMPFERT

Fritz

15.07.1909

30.10.1941 Sabolotje 30 km südsüdw. Torschok Russland

KUMPFERT

Willi

1945 in Kurland

MEISER

Fritz

00.01.1945 bei Preußisch-Holland

Zivilperson, auf der Flucht vermisst

NEITZ

Martha

1945 und

Zivilperson, vermisst vermutlich im gleichen Jahr gestorben

NIETZ

Friedrich

1945

Zivilperson, auf der Flucht vermisst

OSCHKINAT

Auguste

Sommer 1945 in Thyrau, Kreis Osterode

Zivilperson, gestorben

QUEDNAU

Luise, geb. Dubois

04.12.1945 in Mecklenburg

Zivilperson, gestorben

SCHNEIDEREIT

Eduard

00.01.1945

Zivilperson, vermisst auf der Flucht und vermutlich gestorben

SODEIKAT

Hermann

00.01.1945 bei Maldeuten

Zivilperson, vermisst auf der Flucht und vermutlich gestorben

SODEIKAT

Kurt

17.09.1944 in Estland

WASSELOWSKI

Gustav

1945

Zivilperson, vermisst auf der Flucht und vermutlich gestorben

WASSELOWSKI

Maria

1945

Zivilperson, vermisst auf der Flucht und vermutlich gestorben

WEBER

Eduard

00.01.1945 bei Maldeuten

Zivilperson, vermisst auf der Flucht und vermutlich gestorben

WEBER

Fritz

19/20.04.1945 bei Berlin

WEBER

Kurt

16.09.1941 bei Leningrad

Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: --.02.2019

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten