Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Koblenz (Jüdischer Friedhof, Schlachthofstraße), Rheinland-Pfalz

PLZ 56073

Der Jüdische Friedhof in Koblenz, Stadtteil Rauental, ist über den Zugang an den Gebäuden der Jüdischen Kultusgemeinde Koblenz an der Schlachthofstraße 5 erreichbar. An zahlreichen Grabstellen wird an Familienangehörige gedacht, die Opfer der Shoah wurden. Ein 1947 aufgestellter Gedenkstein aus Muschelkalk mit abschließenden Blattkranz erinnert ebenfalls an die in der NS-Zeit ermordeten jüdischen Koblenzer.
An der Außenwand der Synagoge befindet sich das 1920 erbaute, zerstörte und 1995 wiederhergestellte Ehrenmal für Gefallene des Ersten Weltkrieges.
Erhalten geblieben ist das Einzelgrab eines 1916 verstorbenen deutschen jüdischen Soldaten. Ein 1917 verstorbener britischer Soldat fand auf dem Friedhof seine bleibende Ruhestätte. Sein Einzelgrab ist Teil der Commonwealth War Graves Commission (CWGC).
Die Abschriften der Tafeln und die Erinnerungen an privaten Grabstellen sind Quellen dieser Auflistung.

Inschriften:


Denkmal Shoah:
Den Toten zur Erinnerung, den Lebenden zur Mahnung! Gedenket unserer 6 Millionen Brüder u. Schwestern, die ein Opfer des Rassenwahns wurden. Von 500 Koblenzer Juden leben noch 22.

Denkmal 1. Weltkrieg:
Die Gemeinde betrauert
(Namen).
1920 errichtet zum Andenken an ihre im 1. Weltkrieg gefallenen Söhne von der Synagogengemeinde Koblenz. 1938 geschändet. 1995 wiederhergestellt.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

ADLER

Hermann

ADLER

Josef

13.03.1893 Koblenz

05.05.1915

4. I.R. 65

Vorname im Gedenkbuch RjF: Joseph

Feldwebel-Leutnant

ALTSCHUL

Ludwig

23.03.1884 Speyer

25.07.1917

1. Parkkp. Pion. R. 19

„Ferner fanden hier ihre Ruhestätte Ludwig Altschul aus Mannheim…“

Captain

CAPPER

Ernst Raphel

24.12.1917

Essex Regiment, 9th Bn

Britischer Offizier, 35 Jahre alt. Sohn von Henry und Sarah Friedländer

Einjähriger Kriegsfreiwilliger

DANIEL

Gottfried

17.01.1894

08.05.1916

12. I.R. 65

„Dem ewigen Andenken unseres unvergessenen Sohnes und Bruders (Angaben)…In der Heimat beerdigt 26. Okt. 1916“

DANIEL

Josef

10.10.1875 Weißenthurm

19.10.1918

3. Lst. I. Btl Aachen VIII 1I

Gefreiter

FEINER

Siegfried

26.07.1895 Lehmen

12.10.1916

11. R.I.R. 205

FEIST

Walter

04.04.1898 Koblenz

01.09.1918

5. I.R. 344

HECHT

Hugo

01.10.1877 Koblenz

14.12.1917

4. I.R. 353

HERMANNS

Hans

16.12.1892 Koblenz

09.04.1917

3. M.G.K. I.R. 186

KAUFMANN

Leo

13.11.1895 Metternich

22.01.1917

M.G.K. R.I.R. 232

KOMBERT

Sally

05.04.1886 Koblenz

19.04.1918

6. F.A.R. 92

Vorname lt. Gedenkbuch RjF: Simon

Unteroffizier

LÖWENTHAL

Bruno

25.11.1892 Essen

15.07.1918

7. F.A.R. 505

MARKUS

Kurt

03.07.1879 Koblenz

25.04.1918

4. R.I.R. 94

MAYER

Julius

06.07.1878 Frankfurt am Main

02.03.1915

8. R.I.R. 25

Sergeant

MORGENTHAU

Otto

23.02.1879 Mainz

07.06.1918

Flak Btt. auf Kraftwagen 109

MOSES

Hans

19.02.1900 Stralsund

16.10.1918

1/1 E. Btl. I.R. 68

„Ferner fanden hier ihre Ruhestätte Hans Moses aus Stralsund…“

Gefreiter

OSTWALD

Franz Otto

14.04.1897 Koblenz

09.07.1918

Lst. I. Btl. VIII / 9

SCHEUER

Carl

SCHÖNFELD

Hans

24.11.1892 Sangershausen

21.03.1918

1. I.R. 453

SIEGLER

Albert

04.04.1893 Metternich

11.04.1918

9. F.A.R. 501

STERN

Moritz

07.03.1893 Koblenz

14.06.1918

1. I.R. 64

WOLF

Otto

WOLFF

Siegmund

05.12.1885 Sinzig

23.03.1917

4. E. Btl. I.R. 28

Opfer der Nationalsozialistischen Gewaltherrschaft

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BAER

Johanna

1873

verschleppt 1942

BIENES

01.08.1885

Ehefrau von August Bienes, deportiert 1942

BORG

Martha, geborene Kahn,

gestorben im Alter von 67 Jahren als Opfer der Deportation

FEINER

Alexander

1942

deportiert

KAHN

Jenny, geborene Salomon

1942

KAHN

Wilhelm

1942

KAUFMANN

Samuel

17.03.1877

deportiert 22.03.1942

KLEIN SCHOEMANN

Mathilde

1944 Minsk

LANDAU

Carl

1858

1942 Theresienstadt

LOEWENTHAL

Ella

deportiert 22.03.1942

LOEWENTHAL

Ruth

deportiert 22.03.1942

SCHÖNEWALD

Bertha

deportiert 22.03.1942

SIEGLER

Ehefrau von Hermann Josef Siegler, deportiert 22.03.1942

TREIDEL

Erna, geborene Hecht

TREIDEL

Isidor Josef

WOLF -LOEB

Settchen

16.12.1858

05.01.1943 Theresienstadt


In blauer Schrift Ergänzungen aus Gedenkbuch Reichsbund jüdischer Frontsoldaten (RjF), Quelle:
http://www.denkmalprojekt.org/index.htm, Startseite RJF Gedenkbuch aufgerufen am
25.10.2019

Datum der Abschrift: September 2019

Verantwortlich für diesen Beitrag: Anonym
Foto © frei

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten