Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Kleinstanktpeter (Sânpetru Mic - Chronik), Kreis Timiş, Banat, Rumänien

Quelle: Der Leidensweg der Banater Schwaben im zwanzigsten Jahrhundert, Teil 2, Bildteil: Franz Dürrbeck, Textteil: Heinrich Freihoffer, 1983

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

EDELMAYER

Wendel

EHLING

Nikolaus

FRANK

Nikolaus

1884

04.06.1915 in Kiew

GEIHÄUSER

Andreas

JERCHER

Gerhard

1885

07.11.1917 in San Osvaldo, Italien

KORNETT

Franz

1892

1917

vermisst in russ. Kgf.

KROHN

Franz

KÜHN

Anton

LINDNER

Johann

MANDERSCHEIB

Josef

1883 Großdorf

29.06.1915 bei Podkaminaka

MÄRZACKER

Peter

POTH

Johann

SCHMITZ

Christof

SEBOLD

Jakob

SELINKA

Mathias

STEIBEL

Franz

1879

28.10.1918 an der Piave, Italien

2. Weltkrieg - rumänische Armee

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

EDELMAYER

Michael

1919

1942 Russland

HEIß

Hans

06.06.1920

1942 Russland

HEIß

Stefan

25.10.1914

1943 Russland

JUNGER

Johann

15.07.1920

1942 Russland

KIRCH

Hans

13.01.1913

1943 Russland

KLEITSCH

Hans

08.02.1920

1942 Russland

KOSCHER

Hans

28.12.1919

26.12.1942 Russland

vermisst

KÜHN

Stefan

25.10.1915

14.12.1942 Russland

LILL

Franz

14.11.1920

1942 Russland

LUDWIG

Stefan

20.08.1910

12.02.1942 Russland

MARX

Konrad

06.12.1916

1943 Russland

vermisst

2. Weltkrieg – deutsche Wehrmacht

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BILLICH

Jakob

1925

13.01.1945 Jugoslawien

EDELMAYER

Jakob

22.05.1909

1944 Russland

ESCH

Josef

28.01.1922

1944 Russland

FEIL

Peter

13.07.1907

1944 Russland

GENGLER

Ferdinand

13.01.1914

1943 Russland

HENZ

Hans

25.10.1925

22.02.1944 Breslau

vermisst

Sturmmann

KARCHER

Michael

19.09.1909

1944 Russland 20.03.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Gronau-Katholischer Friedhof. Endgrablage: Grab 51

Rottenführer

KIRCH

Franz

24.07.1909

01.04.1944 b. Stara-Koszary Russland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pulawy. Endgrablage: Block 3 Reihe 54 Grab 3031

Unterscharführer

KOSCHER

Sepp

20.08.1921

25.10.1944 Paplaken Russland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Saldus (Frauenburg). Endgrablage: Block V Reihe 3 Grab 105

KROHN

Johann

26.09.1901

01.1945 Berlin

vermisst

KÜHLBURG

Georg

14.02.1925

1944 Russland

Sturmmann

KÜHN

Hans

08.02.1921

1944 24.08.1943 Rossasna a. d. Rollbahn Smolensk-Orscha Russland

KÜHN

Max

19.08.1924

1944 Russland

Sturmmann

KÜHN

Peter

20.10.1923 21.10.1923

27.08.1944 Frankreich

vermisst ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis. Endgrablage: Block 4 Grab 2518

LILL

Kaspar

22.04.1914

31.12.1943 Russland

SATORIUS

Anton

08.02.1925

02.02.1944 Russland

STEIBEL

Mathias

24.06.1922

1944 Schitomir

TRAUM

Franz

03.07.1910

1944 Schitomir

UNGER

Franz

26.06.1913

1945

an Kriegsleiden

2. Weltkrieg – Zivilisten

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BOHN

Anton

25.01.1899

1945 Kleinsanktpeter

an den Folgen der Deportation gestorben

BOHN

Filip

22.05.1901

1945 Kleinsanktpeter

an den Folgen der Deportation gestorben

ENGELMANN

Georg

08.07.1892

05.04.1945

auf der Flucht von Banditen erschossen

ESCHENMÜLLER

Kaspar

1901

1946

auf dem Rücktransportaus der Deportation gestorben

FEIL

Anna, geb. Willwerth

03.03.1920

04.07.1947 Krankenhaus Berlin

gestorben nach Deportation

FEIL

Hans

16.11.1899

1945

auf dem Rücktransportaus der Deportation gestorben

FOCHT

Eva

1924

1946 Russland

HEIß

Eva, geb. Wirth

06.10.1919

1946 Kleinsanktpeter

an den Folgen der Deportation gestorben

HENZ

Johann

16.05.1901

1946 Frankfurt, Oder

auf dem Rücktransportaus der Deportation gestorben

HOLLERBACH

Barbara

05.07.1914

1946 Russland

gestorben nach Deportation

JUNGER

Franz

27.02.1905

1946 Russland

gestorben nach Deportation

KROHN

Elisabeta

04.03.1925

15.01.1949 Russland

gestorben nach Deportation

KÜHN

Anton

25.12.1903

1946 Russland

gestorben nach Deportation

KÜHN

Josef

1927

1947 Russland

gestorben nach Deportation

KÜHN

Katharine, geb. Junger

12.02.1920

1947 Kleinsanktpeter

an den Folgen der Deportation gestorben

KÜHN

Peter

21.08.1.899

03.07.1944 Temeschburg

Bombenangriff

KÜHN

Thomas

13.05.1906

1946

auf dem Rücktransportaus der Deportation gestorben

LINDNER

Andreas

22.08.1907

1946 Russland

gestorben nach Deportation

LUDWIG

Hans

04.12.1906

1946 Russland

gestorben nach Deportation

LUDWIG

Margaretha, geb. Remmel

06.03.1922

1948 Kleinsanktpeter

an den Folgen der Deportation gestorben

PREISACH

Hans

08.07.1901

1947

auf dem Rücktransportaus der Deportation gestorben

PREISS

Hans

26.05.1901

1947

auf dem Rücktransportaus der Deportation gestorben

RECKTENWALD

Elisabetha, geb. Menrath

04.07.1922

1947Kleinsanktpeter

an den Folgen der Deportation gestorben

SCHMITZ

Mathias

05.05.1902

27.08.1949 Kleinsanktpeter

an den Folgen der Deportation gestorben

SCHUCH

Elisabetha

1927

1947 Russland

gestorben nach Deportation

SCHWICKER

Katharina

26.08.1923 Doleschan

26.08.1946 Russland

gestorben nach Deportation

STEIBEL

Anton

10.11.1906

08.12.1948 Magdeburg

auf dem Rücktransportaus der Deportation gestorben

STEIBEL

Franz

03.08.1928

18.10.1948 Kleinsanktpeter

an den Folgen der Deportation gestorben

WILLWERTH

Anton

11.02.1904

1945 Russland

gestorben nach Deportation

WOLF

Barbara, geb. Kühn

22.05.1920

1945 Russland

gestorben nach Deportation

Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: --.06.2019

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten