Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Kirchenlamitz (Mahn- und Gedenkstätte, 2. Weltkrieg), Landkreis Wunsiedel, Oberfranken, Bayern

PLZ 95158

Die Mahn- und Gedenkstätte im Schloss von Kirchenlamitz erinnert an die 20 Opfer, die wenige Stunden vor der Einnahme der Stadt durch die Amerikaner im Amtsgerichtskeller infolge eines Granateinschlags den Tod fanden. Ihre Namen sind auf kleinen Metallplatten verzeichnet, die im Raum verteilt in den Fußboden eingelassen wurden.

Inschriften:

Qui tacet,
consentire videtur!

Wer schweigt, scheint zuzustimmen!
Papst Bonifatius VIII.

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg

Foto

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

BENKER

Simon

03.07.1886

18.04.1945

FRISCH

Anni

02.02.1942

18.04.1945

FRISCH

Frieda, geb. Kögler

11.06.1912

21.04.1945

FRISCH

Jette, geb. Müller

16.07.1894

18.04.1945

GLAESER

August

21.05.1886

18.04.1945

GLAESER

Elise

11.09.1889

18.04.1945

GRIMM

Margarete, geb. Schiller

26.07.1871

18.04.1945

JANSON

Lotte

20.04.1934

18.04.1945

KÖGLER

Friedrich

25.08.1884

18.04.1945

LANG

Rosa

26.06.1874

25.04.1945

LOTTES

Pauline

22.10.1859

18.04.1945

PLECHSCHMIDT

Georg

15.04.1870

18.04.1945

PLIETSCH

Lina, geb. Seidel

25.06.1885

20.04.1945

RÖDER

Helga

10.10.1934

18.04.1945

RUPPRECHT

Babette

17.10.1888

18.04.1945

SCHMITZ

Helene, geb. Roßbach

13.11.1876

24.04.1945

VÖLKEL

Hedwig

01.12.1920

18.04.1945

WEIGEL

Hedwig

03.11.1922

18.04.1945

WILFERT

Johanna

25.04.1894

18.04.1945

WILFERT

Ludwig

01.12.1885

18.04.1945

Quelle: www.kirchenlamitz.de/stadt/geschichte.htm
„Beschuss und Besetzung der Stadt durch amerikanische Truppen fordern 1945 auf deutscher Seite
insgesamt 37 Todesopfer. 84 Wohnhäuser, Gewerbebetriebe und Scheunen sind zerstört, darunter auch
das Rathaus mit seinem nach 1836 neu aufgebautem Stadtarchiv.“

Datum der Abschrift: 2014

Verantwortlich für diesen Beitrag: Heike Herold
Foto © 2014 frei / Personenfotos © Arbeitsblatt zur Heimatkunde (005/2014) Stadtarchiv Kirchenlamitz

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten