Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Kehl (jüd. Opfer), Landkreis Ortenaukreis, Baden-Württemberg

PLZ 77694

Tafel und Stein außen an der ev. Friedenskirche.

Inschriften:

Tafel:
Zum Gedenken an die ehemalige jüdische Gemeinde in Kehl.
Seit 1889 stand an der Ecke Schul-Kasernenstrasse die Synagoge.
Sie wurde am 9.11.1938 zerstört.
Die jüdischen Mitbürger wurden verschleppt und grösstenteils ermordet.
Die Erinnerung an die Opfer ist Mahnung und Auftrag, die Würde des Menschen zu schützen.

am Stein:
Gurs

Zusatztafel:
Dieser Gedenkstein wurde im Rahmen des Ökumenischen Jugendprojektes Mahnmal zur Erinnerung an die deportierten Juden aus Baden am 22. Oktober 1940 in das Lager Gurs, Frankreich errichtet.
Viele starben dort oder wurden in Auschwitz ermordet.

Datum der Abschrift: 07.11.2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: W.Leskovar
Foto © 2018 W.Leskovar

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten