Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Hüttenbach (Juden), Gemeinde Simmelsdorf, Landkreis Nürnberger Land, Mittelfranken, Bayern

PLZ 91245

Gedenktafel für die Jüdischen Bürger von Hüttenbach beim Standort der ehemaligen Synagoge.

Namen und Daten der jüdischen Bürger stammen aus folgenden Quellen:
Tabelle 1: Bundesarchiv Berlin: Liste der während des III. Reiches ermordeten Juden aus Hüttenbach
Tabelle 2: Nachkriegs-Liste von Hugo Burkhard auf Basis einer Einwohnerliste von 1933

Für viele der jüdischen Opfer wurden am 17.10.2017 und 03.04.2019 Stolpersteine verlegt. Eventuell sollen 2020 weitere hinzukommen.

Inschriften:

ZUM GDENKEN UNSERER
JUEDISCHEN BUERGER U. ALLER
OPFER VON UNRECHT U. GEWALT

STANDORT DER   SYNAGOGE DER
ISRAELITISCHEN KULTUSGEMEINDE HÜTTENBACH
URKUNDLICH ERWÄHNT 1609
– ERNEUERT 1844 –

AM 9.NOV.1938 DURCH NATIONALSOZIALISTEN ZERSTÖRT.
DAMIT WURDE NACH FAST
500 JAHREN DAS FRIEDLICHE
ZUSAMMENLEBEN VON JUDEN U.
CHRISTEN JAEH BEENDET.

EHRE IHREM ANDENKEN
HUETTENBACH 1995

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg – Quelle: Bundesarchiv Berlin

Foto

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Deportation von Ort & Datum

Deportation nach Ort & Datum

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

GUTMANN

Flora geb. Sternberger

01.12.1880 Hüttenbach, Hausnr. 70, zwischen Bgm.-Roth-Str. 3 und 5?

ab Nürnberg 29.11.1941

Riga- Jungfernhof, Außenlager Ghetto Riga

zuletzt wohnhaft in Nürnberg

GUTTMANN

Jette geb. Lamm

13.07.1880 Hüttenbach, Hausnr. 84, Bgm.-Roth-Str. 3

Baden-Pfalz-Saarland 22.10.1940

Gurs / Pyrenäen, Internierungslager

für tot erklärt

zuletzt wohnhaft in Tauberbischofsheim

HEILIGENBRUNN

Clara

12.12.1858 Schopfloch

ab Nürnberg 10.09.1942

Theresienstadt (Ghetto)

29.03.1944

wohnhaft in Hüttenbach und Nürnberg

HEILIGENBRUNN

Helene (Lene)

13.06.1893 Hüttenbach, Hausnr. 76, Haunachstr. 50

ab Nürnberg 24.03.1942

Ghetto Izbica bei Lublin, Polen

für tot erklärt

zuletzt wohnhaft in Nürnberg

HEILIGENBRUNN

Josef

10.01.1890 Hüttenbach, Hausnr. 84 od. 83, Bgm.-Roth-Str. 3 oder 2

ab Nürnberg 29.11.1941

Riga- Jungfernhof, Außenlager Ghetto Riga

für tot erklärt

zuletzt wohnhaft in Grombach bei Heilbronn und Nürnberg

HEILIGENBRUNN

Julius

12.07.1911 Hüttenbach, Hausnr. 83, Bgm.-Roth-Str. 2

eingewiesen 1940 Anstalt der Diakonie Neuendettelsau Polsingen. 13.09.1940 nach Eglfing-Haar bei München, „verlegt“ 20.09.1940

Hartheim bei Linz (Tötungsanstalt)

20.09.1940

wohnhaft in Hüttenbach und Polsingen (Heil- und Pflegeanstalt), Euthanasieopfer „Aktion T4“

HIRSCHMANN

Jenny

23.03.1888 Hüttenbach, Hausnr. 29, Fichtenbergstr. 2

ab Nürnberg

Izbica (Ghetto)

zuletzt wohnhaft in Fürth/Bay.

HIRSCHMANN

Max

04.11.1890 Hüttenbach, Hausnr.85 (neben Hausnr. 38)

ab Drancy bei Paris 10.08.1942

Auschwitz (Vernichtungslager)

für tot erklärt

emigriert nach Frankreich

HIRSCHMANN

Paula

28.05.1883 Hüttenbach, Hausnr. 75, Fichtenbergstr. 2

ab Nürnberg 24.03.1942

Izbica (Ghetto)

zuletzt wohnhaft in Fürth/Bay.

HUTZLER

Emma

27.05.1895 Hüttenbach, Hausnr. 68, Fichtenbergstr. Bgm.-Roth-Str. 8

ab Nürnberg 24.03.1942

Izbica (Ghetto)

für tot erklärt

zuletzt wohnhaft in Nürnberg

HUTZLER

Emma Mali (Mally) geb. Springer

13.02.1879 Hüttenbach, Hausnr. 77, Haunachstr. 48

ab Nürnberg 24.03.1942

Izbica (Ghetto)

Ehefrau von Sigmund Hutzler / zuletzt wohnhaft in Forchheim und Nürnberg

HUTZLER

Ida

08.08.1871 Hüttenbach

ab Nürnberg 10.09.1942 / ab Theresienstadt 18.05.1944

Theresienstadt (Ghetto) / Auschwitz (Vernichtungslager)

zuletzt wohnhaft in Nenzenheim bei Iphofen und Nürnberg

HUTZLER

Sigmund

14.02.1880 Hüttenbach Hausnr. 60, Haunachstr. 34

ab Nürnberg 24.03.1942

Izbica (Ghetto)

Ehemann von Emma Mali Hutzler, zuletzt wohnhaft in Forchheim und Nürnberg

ISNER

Benno

17.05.1869 Hüttenbach, Hausnr. 37, Haunachstr. 49

ab Nürnberg-Würzburg-Regensburg 23.09.1942

Theresienstadt (Ghetto)

07.02.1943

zuletzt wohnhaft in Amberg und Regensburg

ISNER

Justin

02.11.1889 Hüttenbach, Hausnr. 37, Haunachstr. 49

ab Drancy bei Paris 06.11.1942

Auschwitz (Vernichtungslager)

für tot erklärt

zuletzt wohnhaft in Nürnberg, emigriert nach Frankreich

KAISER

Isidor

26.05.1883 Hüttenbach, Hausnr. 15, Bgm.-Roth-Str. 18

ab Westerbork, NL-Provinz Drente 04.10.1944 / ab Theresienstadt 12.10.1944

Theresienstadt (Ghetto) / Auschwitz (Vernichtungslager)

15.10.1944

zuletzt wohnhaft in Frankfurt am Main, emigriert am 03.03.1938 in die Niederlande

LAMM

Karoline

17.08.1875 Hüttenbach, Hausnr. 84, Bgm.-Roth-Str. 3

ab Frankfurt am Main 22.11.1941

Kowno (dt. Kauen) Fort IX

25.11.1941

zuletzt wohnhaft in Frankfurt am Main

LAMM

Mathilde

30.07.1873 Hüttenbach, Hausnr. 84, Bgm.-Roth-Str. 3

ab Stuttgart 23.08.1942 / Theresienstadt 26.09.1942

Theresienstadt (Ghetto) / Treblinka (Vernichtungslager)

1942

zuletzt wohnhaft in Laudenbach

LAMM

Moritz Moses

25.09.1869 Hüttenbach, Hausnr. 84, Bgm.-Roth-Str. 3

ab Nürnberg 10.09.1942

Theresienstadt (Ghetto)

26.11.1943

zuletzt wohnhaft in Nürnberg

MARX

Pauline (Paula) geb. Wassermann

14.05.1881 Hüttenbach, Hausnr. 24, Bgm.-Roth-Str. 1

ab Trier-Köln 27.07.1942 / ab Theresienstadt 15.05.1944

Theresienstadt (Ghetto) / Auschwitz (Vernichtungslager)

15.05.1944

zuletzt wohnhaft in Köln und Zeltingen-Rachtig

NEU

Clara (Klara) geb. Hirschmann

07.09.1879 Hüttenbach, Hausnummer 75, neben Fichtenbergstr. 4

ab Nürnberg 10.09.1942

Theresienstadt (Ghetto)

24.04.1943

zuletzt wohnhaft in Fürth

RAWICZ

Hanna (Hedwig, Hanne) geb. Zweifass

02.09.1874 Hüttenbach

ab Nürnberg 10.09.1942

Theresienstadt (Ghetto)

30.03.1943

zuletzt wohnhaft in Fürth

SCHOEN

Hedwig geb. Sternberger

02.07.1879 Hüttenbach, Hausnr. 70, zwischen Bgm.-Roth-Str. 3 und 5?

ab München 03./04.04.1942

Piaski (Ghetto)

für tot erklärt

zuletzt wohnhaft in Regensburg

SCHULHERR

Hedwig Hannchen

28.02.1876 Hüttenbach, Hausnr. 77, Haunachstr. 48

ab Nürnberg 10.09.1942

Theresienstadt (Ghetto)

02.07.1945 Nürnberg

zuletzt wohnhaft in Nürnberg / an Haftfolgen gestorben

SELIG

Klara geb. Isner

10.12.1861 Hüttenbach, Hausnr. 37?, Haunachstr. 49

ab Nürnberg-Würzburg-Regensburg 23.09.1942

Theresienstadt (Ghetto)

23.12.1942

zuletzt wohnhaft in Gochsheim und Regensburg

SELZ

Reya (Recha) geb. Springer

03.02.1889 Hüttenbach, Hausnr. 87, Wachtweg 3

1942

Piaski (Ghetto)

zuletzt wohnhaft in Straubing

SELZ

Sophie (Sofi) geb. Springer

23.01.1901 Hüttenbach Hausnr. 83, Bgm.-Roth-Str. 2

1942

Piaski (Ghetto)

zuletzt wohnhaft in Straubing

SPRINGER

Heinrich

02.11.1886 Hüttenbach, Hausnr. 87, Wachtweg 3

03.04.1942 ab München

Piaski (Ghetto)

zuletzt wohnhaft in Straubing und Regensburg, Inhaftierung 12.11.1938 – 25.11.1938 KZ Dachau

STEINHARDT

Jeanette (Jenny) geb. Hirschmann

20.10.1884 Hüttenbach, Hausnr. 85 (neben Haunachstr. 38

ab Baden-Pfalz-Saarland 22.10.1940 / ab Gurs 12.08.1942

Gurs / Pyrenäen (Internierungslager) / Auschwitz (Vernichtungslager)

für tot erklärt

zuletzt wohnhaft in Eberstadt bei Heilbronn

STRAUß

Lina geb. Wittmann

19.06.1883 Hüttenbach, Hausnr. 39, Haunachstr. 41 (Sparkasse)

ab Frankfurt am Main 22.11.1941

Kaunas/Kowo (dt. Kauen) Fort IX

25.11.1941

zuletzt wohnhaft in Frankfurt am Main

SUNDHEIMER

Babette

26.02.1867 Hüttenbach, Hausnr. 75, Fichtenbergstr. 4

ab München 24.06.1942

Theresienstadt (Ghetto)

20.12.1942

zuletzt wohnhaft in München

WASSERMANN

Adolf

30.01.1877 Hüttenbach

ab Nürnberg 24.03.1942

Izbica (Ghetto)

zuletzt wohnhaft in Böchingen / Rheinland-Pfalz und Bamberg, Inhaftierung: 12.11.1938 – 10.12.1938 KZ Dachau

WASSERMANN

Nelly (Nelli, Nanette) geb. Wassermann

16.09.1883

ab Nürnberg 24.03.1942

Izbica (Ghetto)

Ehefrau von Wilhelm Wassermann (s.u.) / zuletzt wohnhaft in Nürnberg

WITTMANN

Hugo

25.05.1885 Hüttenbach, Hausnr. 39b, Haunachstr. 42 (Sparkasse)

1942

Polen

für tot erklärt

zuletzt wohnhaft in Landshut

WOLLENREICH

Mathilde geb. Hirschmann

31.10.1874 Hüttenbach

ab Nürnberg 10.09.1942

Theresienstadt (Ghetto)

21.08.1943

zuletzt wohnhaft in Nürnberg

2. Weltkrieg – Quelle: Einwohnerliste von 1933

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Deportation von Ort & Datum

Deportation nach Ort & Datum

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

FREI

Max

ausgewiesen nach Polen

Schicksal ungeklärt

HEILIGENBRUNN

Ella geb. Götter

07.01.1890 Grombach bei Sinsheim

23.11.1941

Riga-Jungfernhof, Außenlager Ghetto Riga

für tot erklärt

Ehefrau von Josef Heiligenbrunn (s.o.) / wohnhaft in Grombach und Nürnberg

HUTZLER

Ida

12.08.1877 Nenzenheim bei Scheinfeld

1942

Izbica (Ghetto)

für tot erklärt

wohnhaft in Fürth

METH

Erich

17.07.1927 Nürnberg

24.03.1942

Izbica (Ghetto)

für tot erklärt

Kind von Josef Meth / wohnhaft in Nürnberg

METH

Eva

24.07.1924 Nürnberg

24.03.1942

Izbica (Ghetto)

für tot erklärt

Kind von Josef Meth / wohnhaft in Nürnberg

METH

Heinz

17.07.1927 Nürnberg

24.03.1942

Izbica (Ghetto)

für tot erklärt

Kind von Josef Meth / wohnhaft in Nürnberg

METH

Josef

23.05.1895 Nürnberg

24.03.1942

Izbica (Ghetto)

für tot erklärt

METH

Kurt

17.07.1927 Nürnberg

24.03.1942

Izbica (Ghetto)

für tot erklärt

Kind von Josef Meth / wohnhaft in Nürnberg

METH

Leo

17.03.1923 Würzburg

24.03.1942

Izbica (Ghetto)

für tot erklärt

Kind von Josef Meth / wohnhaft in Würzburg und Nürnberg

PFEIFFER

Hannchen

für tot erklärt

WASSERMANN

Wilhelm

12.06.1895 Ermreuth / Hüttenbach, Hausnr. 24, Bgm.-Roth-Str. 1

Ehemann von Nelly Wassermann (s.o.)

Datum der Abschrift: Juni 2017 / Ergänzung November 2019 (Einwohnerliste von 1933, Stolpersteine)

Verantwortlich für diesen Beitrag: Heike Herold / Ergänzung: Heike Herold
Foto © frei

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten