Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Herzogenaurach, Landkreis Erlangen-Höchstadt, Bayern

PLZ 91074

Neben der ehemaligen Kapelle St. Marien, neben der katholischen Stadtpfarrkirche St. Maria Magdalena gelegen, befindet sich ein kleines Denkmal mit Namenstafel für die Euthanasie-Opfer.

Inschriften:

In den Jahren 1940 und 1941 wurden Bürgerinnen und Bürger aus Herzogenaurach Opfer der nationalsozialistischen „Euthanasie“-Aktion „T4“.
Aufgrund einer Behinderung oder einer Erkrankung wurden sie als „lebensunwert“ eingestuft und in zentralen Tötungsanstalten ermordet.
(Namen)
Als Zeichen der Mahnung hält die Stadt Herzogenaurach die Erinnerung an sie in Ehren.

Namen der Getöteten

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

DASSLER

Hubert

1891

1941

DIETZ

Barbara

1901

1940

FISCHER

Justina

1887

1940

FLECKINGER

Dorothea von

1901

1941

GEINZER

Anna

1901

1941

HÜTTINGER

Friedrich

1873

1940

MÜLLER

Erna

1902

1941

PEETZ

Heinrich

1894

1940

STAUDIGEL

Rosa

1901

1940

WELLEIN

Johann

1880

1940

Datum der Abschrift: 17.04.2019

Verantwortlich für diesen Beitrag: Ingo Biener
Foto © 2019 Ingo Biener

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten