Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Heringen/Helme (Chronik – 2. Weltkrieg), Landkreis Nordhausen, Thüringen

PLZ 99765

Quelle: Geschichte der Stadt Heringen an der Helme Teil 2, Arthur Mackenrodt, 2000

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Grenadier

ADERHOLD

Walter

31.03.1943 4 km nordw. Wolobujewka

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow. Endgrablage: Block 7 Reihe 6 Grab 309

Oberfeldwebel

AHLIG

Otto

05.08.1924

08.02.1944 Italien

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pomezia. Endgrablage: Block H Grab 369

Jäger

AHLIG

Willi

07.08.1914

24.05.1943 Pribinic, Bosnien, Höhe 1248 Jugoslawien

ANGELSTEIN

Ottomar

1945

vermisst

ANGELSTEIN

Werner

00.02.1944

vermisst

ARNOLD

Alfred

ermordet

Wachtmeister

BACKHAUS

Erich

15.10.1912

10.05.1945 Bardelo westl. d. Teltsch

Stabsgefreiter

BARDT

Hermann

18.04.1915

06.07.1943 Höhe westl. Bobrik

BARDT

Walter

15.09.1941

gestorben nach Verwundung

BARTEL

Walter

Gefreiter

BARTSCH

Fritz

16.04.1922

14.09.1943 Oposchnja

Obergefreiter

BAUERSFELD

Walter

08.10.1907

09.09.1944 Gressnich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hürtgenwald-Hürtgen. Endgrablage: Grab 2573

BAUMBACH

Kurt

BENNEWITZ

Edmund

BERGER

Walter

Schütze

BERGMANN

Alfred

29.05.1924

01.02.1944 Wodjanoje

BERNSDORF

Fritz

BERNSDORF

Otto

22.02.1945

bei Tieffliegerangriff getötet

BISCHOFF

Friedrich

24.01.1944

BÖSENBERG

Heinz

BRAUN

Heinz

04.08.1944

BRICK

Wilhelm

28.05.1942

Gefreiter

BROSIN

Karl

22.03.1907

02.02.1942 Subowo, 30 km nordw. Rshew Russland

DITTMANN

Fritz

DITTMAR

Fritz

12.02.1944

gestorben im Lazarett

DÖBLER

Heinz

00.09.1939

Gefreiter

DÖBLER

Martin

16.03.1925

23.01.1945 Annendorf bei Gnesen

vermisst

DÜNGER

Walter

11.05.1942

vermisst

EICKHOFF

Martin

ENGELHARDT

Willi

06.02.1944 Rumänien

ERNST

Kurt

FEUERLEIN

Werner

Obergefreiter

FLECKSTEIN

Fritz

01.05.1907

05.09.1944 Liubavas

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Bartosze - Sammelfriedhof überführt worden

FLECKSTEIN

Willi

25.10.1944

FREYBE

Walter

FRITSCHE

Otto

20.05.1944

FROHN

Herbert

04.04.1945

bei Bombenangriff getötet

FROHN

Margarethe

04.04.1945

bei Bombenangriff getötet

FROHN

Paul

1942

GAUTHIER

Kurt

10.03.1943

Obergefreiter

GEBHARDT

Hermann

26.07.1922

22.08.1944 Westl. v. Tegina Bessarabien Russland

GEBHARDT

Walter

06.03.1942

GRAMS

Kurt

14.03.1944

GRÜNEBERG

Günther

vermisst

GUNKEL

Fritz

21.09.1941 Kiew

vermisst

GUNKEL

Otto

18.07.1944 Russland

Schütze

HEISE

Erich

29.04.1920

12.12.1941 Goljady

HEISE

Heinz

Unteroffizier

HEISE

Hermann

20.02.1914

01.05.1945 St. Aegyd, Krgslaz. Österreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Oberwoelbling. Endgrablage: Block 4 Reihe 15 Grab 621

HELBING

Fritz

vermisst

HELBING

Willi

05.03.1944

vermisst

Gfr.

HELMUTH

Willi

12.01.1920

00.09.1942 Kaukasus 1943

Gren.Rgt. 36, III. Btl.

vermisst

HEMPEL

Otto

19.09.1943

Obergefreiter

HENNING

Hans

14.04.1910

19.10.1942 Olchowatka

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kursk - Besedino überführt worden

Obergefreiter

HESSE

Otto

07.10.1906

22.03.1944 Krg.Laz. 917 Wenden

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Riga Beberbeki. Endgrablage: Block 12 Reihe 4 Grab 114

HESSE

Rieke

04.04.1945

bei Bombenangriff getötet

HESSE

Werner

HILDEBRANDT

Hella

04.04.1945

bei Bombenangriff getötet

HILLER

Karl-Heinz

1943

vermisst

HIRSCHFELD

Fritz

24.01.1944 Russland

Gefreiter

HIRSCHFELD

Otto

28.10.1910

02.08.1942 San.Kp. 2/29 1. le.Zug H.V.Pl. Remontnaja Russland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rossoschka - Sammelfriedhof. Endgrablage: Block 44 Reihe 15 Grab 566

HIRSE

Karl

04.04.1945

bei Bombenangriff getötet

Obergefreiter

HOFMANN

Karl

03.08.1920

01.09.1944 H.V.Pl. Szczebra Sanko. 299 Litauen

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bartosze - Sammelfriedhof. Endgrablage: Block 6 Reihe 22 Grab 1097

HOYER

Otto

29.07.1942 in Wolkramshausen

verunglückt

JUNGER

Walter

vermisst - U-Boot

JUNKER

Otto

in Finnland

vermisst

KAISER

Hatts-Joachim

KAISER

Otto

22.09.1941

KARLSTEDT

Willi

KIEL

Hermann

KINDERVATER

Otto

31.10.1943

KINDERVATER

Walter

KIRCHNER

Rudi

Grenadier

KLAUS

Gerhard

26.11.1926

06.09.1944 Binduzka

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Mlawka überführt worden

KLEIN

Hermann

Gefreiter

KNOTHE

Kurt

10.09.1921

16.01.1943 Feldlaz. 269 m. Tossno

KOCH

Fritz

28.09.1944

KOCH

Gerhard

gestorben in Gefangenschaft

KOCH

Karl

KOCH

Kurt

KRACHT

Herbert

vermisst

KRAUßE

Karl

12.09.1944

KROPF

Walter

KROSS

Erich

KUNADT

Walter

02.02.1945

KUNZE

Karl

1944

KUPKE

Otto

25.12.1940

gestorben nach Verwundung

LEHMANN

27.07.1945

LENK

Robert

02.04.1944

Obergefreiter

LIEBRAM

Friedrich

26.01.1913

30.07.1941 Hut.-Gorton

LIESEGANG

Karl

MACKERODT

Willi

04.04.1945

bei Bombenangriff getötet

MARSCH

Bruno

24.09.1944

MÖHRING

Hermann

1945 in Griechenland

gestorben

Kanonier

MÜLLER

Günter

27.06.1923

23.08.1943 1 km westl. Orlja

MÜLLER

Kurt

NEBLUNG

Willi

NICKEL

Richard

27.04.1944

NIEMEYER

Willi

OCH

Gustav

Grenadier

OSTERMANN

Karl

04.01.1924

08.08.1944 S. Constanz

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pomezia. Endgrablage: Block C Grab 1348

OSWALD

Gustav

04.04.1945

bei Bombenangriff getötet

PFISTER

Willi

28.08.1944

PFISTER

Willi

21.07.1941

PILZ

Heinz

19.02.1945

POLTE

Hans

09.09.1942

PRESSEL

Walter

PYRLIK

Anton

28.08.1944 Rumänien

Uscha.

RÄTSCH

Walter

05.12.1920

00.04.1944 Osten

SS Pz. Aufkl. Abt. 5, 2. Kp.

vermisst

RÄUBER

Herbert

1942

vermisst

REIBER

Otto

15.03.1943

Gefreiter

REITZIG

Gerhard

27.08.1912

29.03.1942 4 km nördl.Ssmodynja Russland

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sologubowka-St. Petersburg - Sammelfrdh. überführt worden

REITZIG

Günter

vermisst

RODE

Willi

RÖHRBORN

Helmuth

vermisst

ROLLBERG

ROTHE

Kurt

RUHLAND

Joachim

Unteroffizier

SACHSE

Erich

13.11.1914

29.09.1944 Lg.Laz. Nottoray Pickett/Virginia

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hampton. Endgrablage: Grab 723

SACHSE

Otto

Wachmann

SACHSE

Walter

16.10.1918

15.07.1943 3 km südl. Busuluk

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kursk - Besedino überführt worden

SACHTLEBEN

Martin

23.07.1944

Sold.

SAUERBIER

Karl

01.03.1906

20.02.1945 Striegau

Res. Gren. Btl. 26

vermisst

SAUERBIER

Kurt

Russland

vermisst

SAUERBIER

Otto

SAUERBREY

Gerhard

10.07.1942

SCHARFE

Hermann

25.05.1944

gestorben im Lazarett

SCHARFE

Karl

31.08.1942

SCHIPP

Reinhold

21.09.1942

SCHLEGEL

Artur

13.01.1943

SCHLEGEL

Walter

SCHMIDT

Herbert

07.05.1943

Reiter

SCHMIDT

Otto

29.12.1925

00.08.1944 Paryte

Reiter Rgt. 5, 8. Schwadr.

vermisst

SCHRÖTER

Heinz

12.11.1944

SCHRÖTER

Karl

SCHRÖTER

Walter

01.02.1945 in Norwegen

U-Boot

SEBASTIAN

Fritz

04.04.1945

bei Bombenangriff getötet

SEITER

Walter

SEMMLER

Sekundus

24.01.1942

STAHLSCHMIDT

Ottokar

10.07.1942

STANGE

Herbert

28.11.1943 Russland

STREIKROCH

Walter

STRIEN

Albert

04.09.1943

STURM

Herbert

in Russland

gestorben

SWIRTNIA

1941

gestorben an Verwundung

THEUERKAUF

Gerhard

THIEME

Reinhard

bei Bombenangriff getötet

THOMAS

Joachim

20.02.1943

TÖLKE

Fritz

TROSTORF

Gertrud

04.04.1945

TROSTORF

Kart

13.02.1945

TROSTORF

Walter

TRÜMNPER

Otto

Obergefreiter

VOIGT

Karl

25.11.1908

27.10.1943 östl. Kirowograd

VOIGT

Manfred

02.02.1943

WALLIS

Erich

14.07.1941

WALLIS

Erich

06.02.1942

WALLIS

Richard

WENKEL

Fritz

WERNER

Fritz

WERNER

Heinz

Stabsgefreiter

WERNER

Otto

03.06.1915

05.09.1943 Sseredina-Buda

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Charkow überführt worden

WERNER

Wilhelm

WESTFELD

Willi

00.04.1942

WIEDEMANN

Alfred

WIEDEMANN

Karl

Grenadier

WIEGAND

Otto

27.08.1924

11.12.1943 Einsatzraum Mogilew

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Schatkowo überführt worden

WIEMANN

Fritz

24.10.1943

WIEMANN

Willi

WUNDER

Otto

Angaben in Rot aus: Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Vermisstenbildlisten
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: --.03.2019

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten