Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Havelberg (2. Weltkrieg - Opfer fern der Heimat), Landkreis Stendal, Sachsen-Anhalt

PLZ 39539

Gedenkstein für die Opfer des 2. Weltkriegs auf der Kriegsgräberstätte im Friedhof. Gedenkheft der Stadt (bis 1944). Namen und Daten aus Archiven und Todesanzeigen. Gedenken auf Familiengräbern.

Inschriften:

Denkmal:
Zum Gedenken
an die Opfer
von Krieg
und
Gewaltherrschaft.
Den Opfern 1939-1945
Niemand hat größere Liebe
denn die, dass er sein Leben lasset
für seine Freunde

Gedenkheft:
Folgende Söhne
der Stadt Havelberg
fielen für Großdeutschland

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort, Alter

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Soldat

ANDREE

Richard

22.03.1918 Briesen, Krs. Obornik

09.03.1942 bei Belikowa-Olemin – Ostfront

2./Brücken Bau Batl. 210

BAATZ

Rudolf

14.12.1914 Kyritz

08.04.1945 bei Aurich, Krs. Daitringen/Enz

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vaihingen/Enz

Uffz.

BACKHAUS

Alfred

13.03.1910 Havelberg

31.01.1942 auf Waldaihöhen, (Fluß Polomjet, Demjansk)

vermisst, Gedenken auf dem Friedhof Korpowo - Russland

Stabs-Gefr.

BACKHAUS

Alfred

05.10.1915 Havelberg

11.07.1943 bei Bolchow

Gren. Ers. Batl. 512

Ob. Gren.

BACKHAUS

Georg

29.09.1913 Havelberg

18.01.1944 nordöstl. Kertsch, Krim

I./Gren. Regt. 23

ruht auf der Kriegsgräberstätte Sewastopol, Ukraine

Funker

BACKHAUS

Wolfgang

17.02.1921 Havelberg

06.02.1943 bei Noworossijsk - Ostfront

10./Luft-Nachr. Regt. 303

Gefr.

BATHKE

Karl

26.04.1912 Havelberg

28.03.1944 b. Brody - Ostfront

Stab/AR 361

Gedenken auf dem Friedhof Potelitsch - Ukraine

Soldat

BECKER

Adolf

03.02.1915 Wittenberg

27.09.1941 bei Koslowka

Uffz.

BECKER

Walter

16.11.1922 Hindenburg

02.06.1943 bei Dratschewo - Ostfront

1./Jäg. Regt. 24 (L)

Kriegsgrab bei Dratschewo Posadnikow – Russl.

Gefr.

BEHRENDT

Ernst

08.12.1913 Scharteucke, Krs. Jerichow

1944 aus Laz. in Dresden letzte Nachricht

1989 für tot erklärt, soll bei Bomben-angriff umgekommen sein

Jäger

BENECKE

Paul

18.12.1920 Havelberg

17.01.1945 östl. Goldap, Ostpreußen

II./Jäg. Regt. 49

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bartosze - Polen

Obgefr.

BERGEMANN

Wilhelm

03.12.1919 Toppel

29.03.1944 am Südrand von Kowel

III./A.R. 361

erst 1966 beurk., Kriegsgrab bei Kowel - Ukraine

Obgefr.

BILLER

Karl

15.08.1913 Havelberg

22.12.1942 letzte Nachricht aus Stalingrad

10/Füs.. Regt. 230

1949 für tot erklärt, Gedenken auf der Kriegsgräberstätte Rossoschka – Russl.

Schütze

BLOSS

Konrad

02.03.1922 Havelberg

30.03.1942 bei Juczewo (Krassnowarmeisk)

Inf.-Regt.

Gedenken auf dem Friedhof Charkow - Ukraine

Gefr.

BLOSS

Werner

31.07.1925 Havelberg

08.10.1944 im Feldlaz. 643 in Presow - Ostfront

7./Ski-Regt. 1

an Verwundung gest., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Presov – Slowakische Rep.

Gren.

BOLLE

Heinz

06.08.1927 Obermühle, Krs. Kümmernitz

22.04.1945 in Lütgendortmund

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dortmund-Lütgendortmund

Leutnant

BORKENHAGEN

Alfred

03.02.1923 Lenzen

24.10.1943 im Laz.-Zug bei Lemberg

14./Gren. Regt. 188

in Havelberg bestattet, Grab nicht erhalten

Kanonier

BORKENHAGEN

Paul

01.11.1920 Tangermünde

20.07.1940 in Hamm, Westf. b. Luftabwehr

Lufftsperr-Ers. Abt.

durch Fliegerbombe, bestattet Havelberg, Grab nicht erhalten

Gefr.

BÖTTCHER

Gerhard

06.01.1910 Dirschau

23.10.1944 in Ossen, Krs. Schloßberg

A.R. 349

Kriegsgrab bei Ossen - Russland

Obgefr.

BRAUER

Richard

10.11.1906 Havelberg

09.02.1945 im russ. Kgf. Lag. Armawir - Kaukasus

1./Gren. Regt. 48

erst 1995 beurk., Kriegsgrab bei Armawir - Russland

Gefr.

BREDDIN

Richard

24.03.1903 Havelberg

25.10.1945 in Germignau

an Krankheit, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Berneuil - Frankreich

Volkstrm.

BROCK

Emil

21.02.1884 Hohenkirche, Krs. Briesen

00.03.1945 bei Batzlaff bei Swinemünde

schwer verwundet u. verm., 1947 für tot erklärt, Gedenken auf der Kriegsgräberstätte Siemianowice - Polen

Uffz.

BRÜSSHABER

Gerhard

09.04.1915 Wendisch-Priborn

20.11.1944 bei Arnoldsweiler - Rheinland

10./A.R. 12

bei Aachen verw., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hürtgenwald-Hürtgen

Gefr.

BUCHHOLZ

Otto

05.10.1913 Havelberg

17.07.1941 b. Urgy – Ostfront (beim Übergang über Dnjestr b. Mogilew)

7./I.R. 32

Gefr.

BÜCHSENSCHUSS

Erich

07.12.1913 Arnsmühl, Krs. Deutsch-Krone

19.03.1943 am Ladogasee (bei Baranowo) Osten

9./Gren. Rgt. 322

Gedenken auf der Kriegsgräberstätte Sologubowka – Russl.

Gefr.

BÜCHSENSCHUSS

Otto

31.12.1921 Behle, Netzekreis

10.06.1942 bei Gluschitza - Ostfront

9./I.R. 43

Kriegsgrab bei Mostki / Spasskaja Polist - Russland

Gefr.

BUDAHN

Paul

26.06.1913 Berlin-Pankow

23.07.1941 bei Kryshopolje - Ostfront

7./I.R. 230

Kriegsgrab bei Krishopil - Ukraine

Gren.

BÜRCKNER

Horst

28.08.1926 Berlin-Neukölln

01.10.1944 bei Stederi - Lettland

3./Volkst. Gren. Regt. 1149

Fahnenj.-Uffz.

BUSCH

Helmut

27.05.1915 Liemelna, Halle

16.10.1944 in Nagy-Karolny

10./Gren. Regt. 686

Kriegsgrab bei Carei - Rumänien

Obgefr.

CAMPEHL

Otto

24.06.1913 Havelberg

05.03.1944 bei Salla – Nordfinnland

1./Gren. Regt. 310

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Salla - Russland

SS-Ob. Funker

CZIBORRA

Heinz

28.05.1922

10.01.1945 in Ingolstadt

in Havelberg bestattet, Grab nicht erhalten, nur im Kirchenbuch,

Mar. Art. Haupt-Gefr.

DAASE

Konrad

12.04.1885

03.12.1944 in Rendsburg

„an Herzschlag gest.“, ruht auf der Kriegsgräberstätte Rendsburg.

Ob. Feldw.

DANEGGER

Johann

23.02.1912 Jesteiten, Krs. Waldshut/Bd.

03.12.1944 bei Kusin, Kroatien

I./Felders. Batl. 264

vermisst und 1948 für tot erklärt,

Obgefr.

DANNEMANN

Alfred

30.10.1918 Havelberg

19.12.1943 auf H.V.Pl. Sanko 2/263 Tschuprawa

Stab/A.R. 307

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh - Russland

Uffz.

DEICHEN

Emil

13.05.1916 Garz, Krs. Ostprignitz

29.08.1942 im Kriegslaz. 2/601 in Artemowsk - Osten

3./I.R. 230

Kriegsgrab bei Artemowsk - Ukraine

Marine-Artillerist

DETTMANN

Walter

34 J., 09.10.1906

25.12.1941 an der Küste Norwegens

nur in Todesanzeige, Gedenken im Marine-Ehrenmal Laboe

Masch.-Gefr.

DEUTSCH

Willi

21.03.1922 Havelberg

16.12.1941 im Mar.-Laz. Coserow gest.

7. Schnell-boot Flotille

in Havelberg beerdigt, Grab nicht erhalten

Soldat

DITTMANN

Erich (Wilhelm)

24.11.1911 Havelberg

29.01.1945 b. Costa, Oberschlesien

I./Jäg. Regt. 207

Kriegsgrab bei Costa - Polen

Gefr.

DOHRMANN

Wilhelm

23 J., 08.01.1918 Wulkau

08.09.1941 an der Ostfront (bei Wyriza)

nur Todesanzeige, Kriegsgrab bei Wyriza - Russland

Matr.-Obgefr.

DOOGS

Max

20.05.1907 Spandau

15.06.1944 nach Angriff auf Hafen in Frankreich

verm. und 1951 für tot erklärt, beim VDK gelistet

Gefr.

DURLACH

Willi

21.03.1922 Havelberg

16.12.1941 in Swinemünde ?

nur Kirchenbuch Dom, 21.12.1941 Havelberg bestattet, Grab nicht erhalten

Masch. Obgefr.

EBEL

Otto

23.06.1922

21.05.1943 im Nordatlantik

U-Boot U-258

nur in Gedenkheft, gesunken, Gedenken im U-Boot Ehrenmal Möltenort bei Kiel

Gefr.

EGGERS

Wilhelm

05.12.1912 Havelberg

25.03.1942 im Res. Laz. II in Königsberg

2./Nachr. Abt. 123

verw. an der Ostfront, ruht auf der KGS Havelberg

Uffz.

EICHMANN

Paul

21.10.1913 Havelberg

14.04.1945 in Bachstädt (San. Kp. 409)

Stabs. Kp. L/273

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. d. Kriegsgräberstätte Baltijsk/Pillau, Russl.

Obgefr.

ELLISEN

Franz

09.07.1910 Berlin

20.01.1943 in Stalingrad

12./Füs. Regt. 230

vermisst und 1948 für tot erklärt,

Gefr.

ENGELHARDT

Hans Günter

02.02.1925 Magdeburg

12.04.1945 in Italien

F.F.D.Sch. A 3 Guben

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pordoi - Italien

Wachtm.

ENGELKE-STOCK

Rudolf

16.06.1917 Schernbeck

20.02.1945 in Berlin (in Polen)

San. Komp. 359

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. d. Kriegsgräberstätte Siemianowice - Polen

Obgefr.

ENGLING

Alois

13.12.1916 Dresden

30.07.1943 am Kuban-Brückenkopf (Neberdshajewskaja)

I./I.R. 36

nur im Gedenkheft, Kriegsgrab bei Neberdshajewskaja - Russland

Gefr.

FALK

Rudolf

27.01.1914 Toppel

11.02.1943 im Feldalaz. 46 bei Sslawjanskaja

1./Gren. Regt. 122

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Krasnodar - Russland

Schütze

FISCHER

Siegfried

15.11.1914 Heringhausen, Krs. Eisenberg

10.02.1942 in Petschenkino - Ostfront

5./I.R. 338

Uffz.

FLEISCHER

August-Wilhelm

01.12.1926 Havelberg

01.03.1945 in Schönefeld in Pommern

II./Gren. Regt. 324

Kriegsgrab bei Pomorze / Kujawy - Polen

Obgefr.

FRAHM

Ernst

30.04.1923 Havelberg

11.04.1945 in der östlichen Ostsee

11. U-Jagd-Flott. U-1102

gesunken, Gedenken im U-Boot Ehrenmal Möltenort bei Kiel

Pion.

FRANZ

Oswald

04.08.1920 Greifswald

01.04.1942 in Borissicha - Ostfront

2./Pion. Batl. 218

best. Ehrenfriedhof Welikije-Lucki

Obgefr.

FRICK

Emil

13.09.1915 Havelberg

13.06.1944 im Laz. in Puthi/Bologna - Italien

Stab/Pz. Gren. Regt. 9

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Futa-Pass Italien

Obgefr.

FUNKE

Alfred

26.12.1912 Delitzsch

03.09.1944 bei Rozan d. Explosion d. Narew Brücke

Inf. Div. Nachr. Abt. 233

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. d. Kriegsgräberstätte Mlawka - Polen

Obgefr.

GABRIEL

Hans-Joachim

30.08.1920 Havelberg

00.12.1942 letzte Nachricht

1958 für tot erklärt,

Uffz.

GAEDE

Otto Herbert

14.09.1907 Hamburg

28.12.1943 in Cuxhaven, Kgf. Wachkommando

2./Lds. Schütze Batl. 497

an Krankheit

Pion.

GARMATTER

Walter

20.05.1909 Havelberg

10.04.1944 im Laz. in Kertsch/Krim

3./Pion. Batl. 46

Gedenken auf Friedhof Sewastopol - Ukraine

Ob. Feldw.

GARZ

Wilhelm

05.02.1899 Havelberg

28.03.1942 Szawostina - Ostfront

2./Brücken Bau Batl. 210

Kriegsgrab bei Sawostina - Russland

Schütze

GAULKE

Paul

01.03.1915 Havelberg

25.09.1942 bei Kurinskij - Ostfront

1./I.R. 500 z.b.V.

Obgefr.

GERMER

Walter

16.01.1910 Perleberg

30.03.1944 zwischen Jassinow und Schwatow

Kraftf. Komp. 219

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. d. Kriegsgräberstätte Potelitsch - Ukraine

Uffz.

GEYGER

Wilhelm

39 J.

20.07.1944 bei Griury - Lettland

III./Gren. Regt. 386

nur im Gedenkheft und Kirchenbuch

Soldat

GIESE

Herbert

26.08.1907 Havelberg

00.04.1945 zw. Königs-Wusterhausen u. Beeskow

schwer verw. u. seitd. verm., 1954 für tot erklärt, lt. Kameraden-aussage

Uffz.

GORGES

Karl-Heinz

15.09.1920 Kamern

20.01.1942 bei Samowschenka - Ostfront

11./A.R. 123

Schütze

GRABOW

Ernst

26.09.1901 Havelberg

15.07.1944 bei Saborowje, Russland

I./Sich. Batl. 865

vermisst und 1948 für tot erklärt,

Hauptm.

GRAUPE

Walter

30 J.

12.09.1943 bei Stützpunkt Pjerki

Schutz-Polizei

Kompaniechef, gef. im Partisanenkampf

Uffz.

GROSSMANN

Otto

11.06.1913 Schlabau

23.09.1944 bei Moncel-les-Lunaville - Frankreich

erst 1963 beurk., ruht a. d. Kriegsgräberstätte Andilly - Frankreich

Obgefr.

GROTHE

Alfred

13.05.1907 Köritz, Ruppin

26.01.1947 an der Wolga

auf Heimweg aus Kriegsgefsch. gest. (lt. Kameradenaussage)

Gefr.

GRUNERT

Kurt

16.05.1909 Lübben

09.05.1944 bei Sewastopol

I./Heeres-Küsten-Art. Abt. 284

verm. u. 1991 für tot erklärt, Gedenken auf dem Friedhof Sewastopol, Krim - Ukraine

Stabs-Feldw.

GRÜNWALD

Otto

02.10.1912 Havelberg

00.08.1944 letzte Nachricht aus Rumänien

1960 für tot erklärt, Berufssoldat in Berlin-Spandau

Uffz.

GUTTKNECHT

Erhard Heinz

04.02.1918 Mogilno

31.05.1942 vor Tobruk (Treck-Cappuzo) – Libyen (San. Kp. 2/33)

4./Pz. Art. Regt. 155

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Tobruk - Libyen

Uffz.

HAGEMANN

Gerd

16.11.1920 Havelberg

00.01.1945 im Weichselbogen (b. Radom-Glogau)

verm. u. 1956 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Pulawy - Polen

Obgefr.

HAGEMANN

Gustav

22.04.1919 Havelberg

19.07.1943 in Russland

Obgefr.

HALLER

Martin

01.08.1918 Granzow

17.01.1944 bei Kasatschicha - Ostfront

4./Gren. Regt. 397

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. Kriegsgräberstätte Sebesh - Russland

Gefr.

HALLER

Walter

20.10.1921 Berlin

15.10.1941 bei Wjasma (westl. Bogdanowka)

Inf.-Regt.

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. Kriegsgräberstätte Duchowschtschina - Russland

Uffz.

HAMANN

Walter

03.03.1915 Havelberg

18.12.1943 im Res. Laz. Genthin

Stab/Gren. Regt. 943

an Krankheit gest., ruht auf der KGS Havelberg

Gefr.

HAMANN

Willy

36 J., 08.01.1907 Havelberg

29.09.1943 in Lazarett (H.V.Pl. Sankp. 2/370, Achtanisowskaja)

Eisenb.-Pion. Batl.

nur in Todesanzeige, ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Krasnodar - Russland

Gefr.

HAMEL

Konrad

12.03.1910 Havelberg

18.12.1941 im Feldlaz. 2/521 in Rshew

3./Aufkl. Abt. 110

Kriegsgrab bei Rshew - Russland

Obgefr.

HAMPE

Benno

14.01.1912 Kunow

21.12.1944 nordw. Bitsch, Westfront

7./Gren. Regt. 477

ruht auf dem Friedhof in Zweibrücken - Deutschland

Gefr.

HANDKE

Wilhelm

20.04.1911 Havelberg

27.12.1942 bei Schljach - Ostfront

6./I.R. 533

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Kursk, Russland

Gefr.

HANDLOS

Egon

22.09.1943 an der Ostfront

nur in Todesanzeige

Uffz.

HARASIM

Franz

19.11.1915 Schepankowitz

28.10.1944 in Ost-Bekiden westl. Dukla-Pass

Stab/Div. Füs. Batl. 68

nur im Gedenkheft, Kriegsgrab bei Podkarpackie - Polen

Matr.-Gefr.

HAUF

Georg

26.11.1906 Havelberg

08.05.1941 im Indischen Ozean

Marine Sperr-Kommando

auf Hilfskreuzer „Pinguin“ vor den Seychellen gesunken

Soldat

HEINS

Erwin

15.04.1910 Havelberg

04.12.1943 an der Ostfront (Stalingrad)

verm. und 1972 für tot erklärt, Gedenken a. d. Friedhof Rossoschka – Russland

Gefr.

HENGEL

Paul

27.02.1903 Breddin

30.07.1941 bei Krimitschki - Osten

Inf.-Regt.

Feldw.

HENNING

Kurt

22.03.1920 Garz

11.06.1944 Normandiefront

I./K.G. 6

„auf Feindflug“, ruht a. Kriegsgräberstätte in Orglandes/Manche - Frankreich

Haupt-Feldw.

HERMS

Reinhold

30.06.1898 Miltern bei Stendal

05.05.1945 im Kriegslaz. Kuhnsdorf, Posen

1./Landes Pion. Batl. 505, Posen

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Posen/Poznan, Polen

Ober-Steuerm.

HERR

Karl

02.10.1918 Borstel, Krs. Harburg

28.11.1944 in der Danziger Bucht, vor Pillau

21. U-Boot Flotille, U-Boot U-80

durch Tauchunfall, Gedenken in der Marine-Gedenkstätte Möltenort bei Kiel

Gefr.

HEUGEL

Paul

27.02.1913 Breddin

30.07.1941 b. Krinitschki

5./I.R. 203

Wachmann

HILSCHER

Arnold

18.07.1883 Bromberg

1945 aus München

letzte Nachricht und 1950 für tot erklärt

Haupt-Wachtm.

HINTZE

Fritz

17.06.1915 Havelberg

04.10.1944 im Laz. Beelitz

nur im Kirchenbuch, ruht auf Kriegsgräberstätte in Beelitz

Gefr.

HIRSCHBECK

Richard

09.05.1912 Havelberg

00.02.1945

II./Gren. Regt. 670

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Schenkendöbern, Ortsteil Taubendorf.

Obgefr.

HORST

Gerhard

02.05.1921 Havelberg

20.10.1943 südw. Welickye-Lucki (Sslobodka) Osten

9./Flak-Regt. 11

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. d. Kriegsgräberstätte Schatkowo - Belarus

Obgefr.

HUMKE

Hermann

30.07.1905

24.10.1944

nur im Kirchenbuch, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ysselsteyn – Niederl.

Obgefr.

HÜRCHE

Otto

30.06.1921 Havelberg

31.10.1945 in Kgf. Lag. Nishnij-Tagil, Ural - UdSSR

erst 1996 beurkundet, Kriegsgrab bei Nishnij Tagil II - Russland

Füsilier

HUTH

Günter-Dietrich

18 J., 09.10.1925 Hettstedt

02.01.1944 in Roshnowo

Füsilier-Regt.

nur in Todesanzeige, Kriegsgrab bei Roshnowo / Witebsk - Belarus

Ob. Leutnant

JAAP

Kurt

26.10.1921 Havelberg

02.10.1944 in Klausenburg – Rumänien

76. I.D., II./Gren. Regt. 203

gest., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Iasi - Rumänien

Matr. Gefr.

JAGDMANN

Fred

01.10.1923 Hervesl

30.07.1943 auf See (vor Natal im Südatlantik)

U-Boot, U-598

gesunken, Gedenken im Marine-Ehrenmal Möltenort bei Kiel

Gefr.

JAHN

Walter

13.06.1906 Havelberg

00.08.1944

letzte Nachricht,1953 für tot erklärt,

Wachtm.

JAHNKE

Hans

27.10.1919

17.12.1943 im Laz. Sulzhayn

Art.-Regt.

an Tbc., 30.12.1943 in Havelberg bestattet, Grab nicht erhalten

Uffz.

JAHNKE

Karl-Heinz

15.03.1926 Havelberg

20.04.1945 in Greppin, Siedlung Wachtendorf

13.05.1945 nach Havelberg überführt, Grab nicht erhalten

Obgefr.

JEGUSCHKE

Erich

07.08.1913 Geestgottberg

23.02.1942 in Nikolajswka, Ostfront

7./I.R. 230

Gefr.

JUNGE

Hans

26.10.1911 Ratzsch, Wurzen

29.01.1942 bei Kegest ?

Jagd-Kdo. 3

vermisst und 1950 für tot erklärt,

Obgefr.

JUREK

Ludwig

26.06.1911 Wien

19.04.1944 bei Serramonacesca – Italien

1./Nachr. Abt. 334

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cassino - Italien

Feldw.

KABITZ

Joachim

23.09.1921 Berlin

29.03.1944 bei Heiligenfeld

Jagd-Geschw.

nur in Todesanzeige, ruht auf der KGS Havelberg

Gren.

KAESTNER

Uwe

25.06.1928 Flensburg

27.04.1945 in Havelberg

ruht auf Kriegsgräber-stätte Havelberg

Gren.

KALKSTEIN

Erich

12.12.1919 Giesenhagen

04.09.1943 bei Krasnij Gigant südl. Orel

I./Gren. Regt. 508

erst 1958 beurk.

Uffz.

KALWATZ

Karl-Heinz

26.02.1924 Magdeburg-Sudenburg

26.02.1945 im Feldlaz. Windau

1./J.G. 54

San Uffz.

KÄRGER

Emil

05.08.1915 Havelberg

11.10.1942 in Sinjawino bei Ljuban

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sologubowka, Russl.

Obgefr.

KAUFMANN

Gerhard

02.03.1910 Stettin

00.06.1944 vom Mittelabschnitt der Ostfront

letzte Nachricht, 1964 für tot erklärt, in Berlin gemeldet, Ehefrau, Kinder u. Heirat in Havelberg

Soldat

KAUS

Rudolf

27.03.1897 Malinowka, Polen

24.01.1945 (wahrscheinlich aus Breslau)

Stab/Festg. Nachr. 9

letzte Nachricht, 1950 für tot erklärt,

Uffz.

KELLERMANN

Fritz

20.07.1913 Havelberg

05.02.1942 in einem Feldlazarett

Inf.-Regt.

03.02.1942 bei Juczewo verw.

Ob. Schütze

KERL

Karl-Heinz

01.07.1907 Perleberg

29.01.1942 bei Welisch – Russland

Stab/Jagd-Kdo. 3 (Heer)

verm. u. 1950 für tot erklärt, gemeldet in Guben, Ehefrau u. Heirat in Havelberg, Gedenken auf der Kriegsgräberstätte Duchowschtschina

Obgefr.

KLÄDEN

Konrad

22.07.1913 Havelberg

16.08.1942 bei Kalatsch am Don

Inf,-Regt.

Gedenken auf dem Friedhof Rossoschka - Russland

RAD-Mann

KLAFFS

Reinhold

09.12.1928

21.01.1945

RAD Abt. 911, Groß-Baum

gest. an Lungenentzündung

Gefr.

KLAN

Friedrich

21.07.1917 Streckenthin

14.06.1940 auf d. Seinebrücke b. Nogent - Frankreich

Pioniere

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Solers - Frankreich

Ob. Lt.

KLOESTERLEIN

Joachim Hans von

29.11.1922 Hannover

27.06.1944 bei Mogilew

vermisst und 1958 für tot erklärt,

Obgefr.

KNOLL

August

28.06.1917 Sadelberg, Krs. Saatzig

00.08.1944 aus Rumänien

IV./A.R. 370

letzte Nachricht und 1951 für tot erklärt,

Gefr.

KOCH

Karl

21.02.1907 Havelberg

22.03.1946 im Kgf. Lager Tukales bei Moskau

2./Wach-Batl. 531

1952 für tot erklärt, Kriegsgrab bei Moskau - Russland

Gren.

KOESTER

Gerhard

23.09.1926 Falkensee

02.02.1945 in Budapest

Gren. Regt. 978

aus dem Ortsteil Gut Wöplitz, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Budaörs - Ungarn

Wachtm.

KÖHNE

Wilhelm

21.12.1915 Havelberg

19.09.1944 auf H.V.Pl. Tome - Lettland

6./A.R. 205

an Verwundung gest., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Riga Beberbeki - Lettland

Stabs-Gefr.

KOLBOW

Ernst

20.02.1945 südl. Kalinka

Inhaber EK I, nur im Kirchenbuch

Obgefr.

KÖNEMANN

Paul

17.07.1906 Hamburg

29.07.1944 südw. Putki

StabI/Div. Füs. Batl. 227

nur im Gedenkheft, ohne Daten, Gedenken auf dem Frdh. Narwa - Estland

Ob. Gren.

KONZER

Josef

13.08.1915 Gr. Moyeuvre, Elsaß

21.02.1945 aus der Slowakei

16./Jäg. Regt. 229

letzte Nachricht und 1949 für tot erklärt

Obgefr.

KORTH

Erich

17.04.1916 Havelberg

22.08.1944 im Res. Laz. Glogau

an Krankheit gest., in Havelberg bestattet, Grab nicht erhalten

Obgefr.

KORTH

Hermann

20.03.1912 Havelberg

03.12.1945 im Kgf. Lag. bei Moskau - UdSSR

erst 1961 beurk., Kriegsgrab bei Moskau - Russland

Obgefr.

KORTH

Otto

16.05.1910 Havelberg

13.04.1944 H.V.Pl. I 1/6 Witebsk

1./Eisenb. Pion. Rgt. 1

Gedenken auf dem Friedhof Schatkowo - Belarus

Gefr.

KOSCHECKNICK

Heinz

17.12.1924 Räbel

1945 zur Ostfront

seitd. ohne Nachricht u. 1961 für tot erklärt

Obgefr.

KOSCHECKNICK

Werner

16.06.1910 Havelberg

20.03.1943 am Ladogasee (Gaitolowo) - Ostfront

8./Gren. Regt. 1

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. d. Kriegsgräberstätte Sologubowka, Russl.

Ob. Leutnant (Hauptm.)

KÖSTER

Ihno

22.02.1915 Joachimshof

17.03.1942 westl. Jelisawetowka, südostw. Golubowka

Luftw.

Kriegsgrab südw. Slawjansk - Ukraine

Soldat

KÖSTER

Otto-Ihno

29 J., 20.02.1912 Jerdshagen

17.01.1942 an der Ostfront (Koirowo)

Art.-Regt.

Kriegsgrab bei Krasnoje Selo – Russland

Wachtm.

KÖSTER

Siegfried

14.03.1916 Joachimshof

27.06.1941 bei Przeborze (Feldlaz. m. 168 Jaroslau)

7./A.R. 168

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Przemysl - Polen

Obgefr.

KOVAR

Franz

01.12.1921 Prödlitz, Sudetenland

00.06.1943 an der Ostfront

vermisst und 1949 für tot erklärt

Uffz.

KRAMPE

Heinz

16.02.1920 Havelberg

06.05.1944 in Bogdanowka - Galizien

I./Pion. Batl. 357

erst 1965 beurk., Kriegsgrab bei Bogdanowka / Tarnopol - Ukraine

Obgefr.

KRAMPE

Otto

24.02.1907 Havelberg

16.01.1945 b. Bech südw. St. Vieth

I./Pion. Batl. 326

Gefr.

KRANZ

Egon

11.07.1923 Wien

26.10.1943 in US-Gefangenschaft (Station Hosp. Krgsgef.Lg. Ellis)

nur in Todesanzeige, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fort Sheridan - USA

Obgefr.

KRAUEL

Hermann

19.01.1901 Havelberg

11.05.1944 bei Sewastopol

2./Pion. Br. Batl. 210

vermisst und 1953 für tot erklärt

Ob. Pionier

KRETH

Willi

14.12.1919 Bilm

01.08.1941 im Osten

Kriegsgrab bei Kritschew - Belarus

Gefr.

KRIEG

Fritz

08.11.1909 Worupönen

28.08.1941 bei Alukartti

Inf.-Regt.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Salla - Russland

Ob. Leutnant zur See

KRÜGER

Erwin

29.01.1886 Berlin

14.02.1945 im Laz. Havelberg

gest. und 18.03.1945 a. Kriegsgräberstätte Havelberg beigesetzt

Füs.

KRÜGER

Georg

10.06.1908 Havelberg

30.07.1941 im Lazarett Jyvaskylä - Finnland

8./I.R. 310

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Helsinki-Honkanummi

Ob. Leutnant

KRÜGER

Hans-Georg

28.06.1920 Arneburg

12.10.1944 bei Sworbe

Mar. Art. Abt. 531

Kriegsgrab bei Kuressaare, Estland

Ob. Schütze

KRÜGER

Hermann

25.08.1909 Havelberg

22.01.1941 in Neuruppin

3./Pz. Ers. Abt. 10

bei Panzerverladung verunglückt, ruht auf Kriegsgräberstätte Havelberg

Leutnant

KRUSE

Karlheinz

07.01.1914 Havelberg

15.10.1943 bei Dnjepr Insel Schilitschi nordw. Tschernigow

III./Radf. Sich. Regt. 2

vermisst und 1948 für tot erklärt

Obgefr.

KSZIONSAK

Paul

04.11.1912 Günterberg, Krs. Angermünde

23.01.1943 im Res. Laz. Euskirchen

II.Abt./Flak Regt. 23

an Krankheit gest.

Gefr.

KÜHL

Egon

25.11.1920 Binz, Rügen

1945 aus der Tschechei

letzte Nachricht und 1958 für tot erklärt

Ob. Schütze

KÜHN

Martin

20.12.1913 Nitzow

17.09.1941 bei Bubnawa - Russland

6./I.R. 416

Kriegsgrab bei Bubnowo / Twer - Russland

Gefr.

KÜHN

Walter

04.11.1908 Glöwen

06.02.1942 bei Michaikowka - Ostfront

3./Pion. Batl. 257

San. Uffz.

KUHNERT

Gerhard

28.02.1911 Blumenthal

02.07.1943 bei Schterowka - Ostfront

II./Gren. Regt. 575

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow - Ukraine

Obgefr.

KURCZIK

Bruno

07.01.1920 Altengrabow

14.01.1943 b. Kuchtaschew, Don Bogen - Ostfront

Brücken Kp.143, Pz. Pion. Btl. 50

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. d. Kriegsgräberstätte Rossoschka, Russl.

Obgefr.

KUSCHECKNICK

Werner

16.06.1910 Havelberg

20.03.1943 südl. des Ladogasees (Gaitolowo)

nur im Kirchenbuch, ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. d. Kriegsgräberstätte Sologubowka, Russl.

Gefr.

KUTSCHER

Günter

14.07.1922 Havelberg

21.12.1942 auf H.V.Pl. Rossoschka bei Stalingrad

8./Gren. Regt. 178

gest., 1997 für tot erklärt

Obgefr.

KUTSCHER

Werner

20.07.1913 Havelberg

03.02.1942 in Ssawina - Russland

8./I.R. 386

01.02.1942 in Tarakanawa verw., Kriegsgrab bei Dunajewo - Russland

Gefr.

LAMBRECHT

Hans

17.10.1926 Wulkau

04.10.1944 bei Pokrzywnica

2./Gren. Regt. 111

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pulawy - Polen

Uffz.

LAMBRECHT

Herbert

25 J., 29.07.1915

26.02.1941 in Norwegen

Kampf-Geschw.

tödlich abgestürzt, ruht auf der Kriegsgräberstätte Trondheim - Norwegen

Uffz.

LAMBRECHT

Hermann

29.07.1915 Wulkau

26.02.1941 über Sandnes b. Stavanger,Norwegen

Flieger Erg. Zerstörer-Staffel

Soldat

LANDT

Alwin

23.12.1910 Tangermünde

28.04.1945 im Ortslaz. Rhodos

an Krankheit gest., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dionyssos, Griechenl.

Schütze

LANGERWISCH

Werner

20.12.1921 Havelberg

28.11.1941 in Sidi-Rzegh - Nordafrika

8./Pz. Gren. Regt. 104

ruht auf Kriegsgräberstätte Tobruk - Libyen

Soldat

LAUN

Willi

20.08.1911 Charlottenburg

00.04.1945 letzte Nachricht

in Berlin gemeldet, aber Ehefrau aus, u. Heirat in Havelberg, 1949 für tot erklärt

Grenadier

LEDDERBOGEN

Werner

08.08.1925 Schönhausen, Sachsen

04.04.1944 im Res. Laz. II in Bayreuth-Durschnitz

Pz.-Gren. Regt.

a. OT Müggenbusch, verw. an Ostfront, in Havelberg bestattet, Grab nicht erhalten

Gefr.

LEHMANN

Karl

08.09.1910 Berlin

30.07.1941 in Jurka – Ostfront (H.V.Pl. Snko 1/193 Kallaste)

6./I.R. 272

ruht auf der Kriegsgräberstätte Tartu - Estland

Ob. Gren.

LEHMANN

Wilfried

09.11.1909 Köritz

22.06.1943 in Iwanowka – Ostfront (ostw. Höhe 340,6)

14./Gren. Regt. 571

Kriegsgrab bei Iwanowka - Ukraine

Oscha.

LEMKE

Otto

02.07.1900 Halle/Saale

21.04.1945 aus Laz. in Berlin entlassen und in Kämpfen vermisst

sein Soldbuch an Leiche am Potsdamer Platz gefunden und Familie zugeschickt, 1948 für tot erklärt

Zug-Wachtm.

LEONHARDT

Kurt

27.04.1905 Stendal

02.12.1944 im Kgf. Lager 165 nordw. Moskau (Wjasniki)

an Krankheit, Kriegsgrab bei Wjasniki - Russland

Feldw.

LEUE

Karl

30.09.1914 Havelberg

31.01.1944 bei Cumann nördl. Rowno

3./I.R. 230

Inhaber EK I, Kriegsgrab bei Kumane - Serbien

Ob. Schütze

LIPPSTREU

Rudolf

30 J., 29.04.1913 Köln-Lindenthal

31.01.1944 an der Ostfront (Wodjanoje)

nur in Todesanzeige, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kirowograd - Russland

Ob. Feldw.

LÖCHELT

Albert

25.11.1913 Schönwalde, Kr. Niederbarnim

00.05.1945 im Flieger Laz. Königsberg/NM

Gedenken auf dem Friedhof Stare Czarnowo - Polen

Obgefr.

LOCKAU

Walter

22.03.1913 Kallkappen bei Tilsit

04.11.1944

7./Gren. Regt. 8

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lommel - Belgien

Obgefr.

LOTH

Peter

20.04.1920 Altenwald, Sulzbach/Saar

15.02.1945 im Res. Laz. Guben (Lw. H.V.P. 2/VIII)

2./Radf. Abt. 72

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. d. Friedhof Stare Czarnowo - Polen

Obgefr.

LUBACH

Erich

09.10.1904 Nürnberg

04.02.1944 bei Knin - Kroatien

1./Heeres Kampf. Batl. 1/806

Kriegsgrab bei Lapad - Kroatien

Matr. Gefr.

LUTHE

Günther

22.04.1923 Havelberg

13.12.1942 in Jaschkul in der Kalmückenssteppe (östl. Elista)

Hafen-Kdt. 25

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. d. Kriegsgräberstätte Rossoschka – Russl.

Soldat

MAGIERA

Willy

16.07.1920 Essen Borbeck

04.12.1941 südw. Tichwin - Ostfront

1./Aufkl. Abt. 18.I.D.

Kriegsgrab bei Tichwin - Russland

Obgefr.

MAIER

Karl

24.11.1911 Engereiningen

05.02.1945 südl. Boulogne - Italien

II./Gren. Regt. 576

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Futa-Pass - Italien

Gren.

MALOLEPSZY

Hermann

28.10.1913 Havelberg

23.12.1942 bei Tatewo, Feldlaz. 110

nur im Kirchenbuch, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rshew - Russland

Matr. Obgefr.

MARGGRAFF

Joachim-Friedrich

11.08.1922 Stettin

05.03.1944 an der Norwegischen Westküste

U-Boot Flotille

an dem Tag Untergang U-Boot Nr. 366 westl. Hammerfest, nicht in Marine-Verlustlisten

Oscha.

MARKS

Paul

13.02.1907 Havelberg

17.04.1945 im Laz. Eisenberg

nur im Kirchenbuch, ruht a. d. Kriegsgräberstätte Eisenberg.

Gefr.

MARWITZ

Carl

29.04.1900 Havelberg

01.02.1945 bei Crossen

verm. u. 1953 für tot erklärt, Gedenken auf dem Friedhof Posen/ Poznan, Polen

Kanonier

MARWITZ

Joachim Hans

07.08.1903 Havelberg

27.07.1943 im Laz. Berlin-Charlottenburg

1./A.R. (mot.) 3

nicht im Gedenkheft da Selbstmord, best. in Dannenwalde

San. Gefr.

MATELSKI

Emil

14.10.1897 Havelberg

11.02.1944 im Res. Laz. in Döberitz

an Krankheit gest., in Havelberg bestattet, Grab nicht erhalten

Hauptm.

MÄTZIG

Bernhard

04.02.1914 Neusalzbrunn, Schlesien

03.07.1943 bei Welikye-Luki, Ostfront

5./I.R. 505

Kompaniechef, Inhaber EK I, Grablage unbekannt

BDM-Mädchen

MEINHOLD

Ilse-Veronika

08.04.1925 Havelberg

21.05.1944 im Krankenhaus Stralsund

verw. bei Fliegerangriff auf Zug, dort bestattet

Uffz.

MEINHOLD

Werner-Wolf

25.05.1920 Havelberg

21.12.1943 bei Arbusowsky - Ostfront

11./Gren. Regt. 526

San. Uffz.

MELITZ

Fritz

12.10.1919 Havelberg

29.11.1943 bei Nowo Byschoff - Ostfront

1./Div. Füs. Batl. 267

Kriegsgrab bei Nowo Byschoff - Belarus

Gefr.

MENGE

Erwin

18.04.1924 Havelberg

01.04.1944 in Antonowka - Ostfront

15./Jäg. Regt. 207

Gedenken auf der Kriegsgräberstätte Kirowograd - Ukraine

Gefr.

MERKMANN

Fritz

11.09.1918 Wittenberge

02.01.1943 in Stalingrad

2./Radf. Abt.176

verm. und 1952 für tot erklärt

Gefr.

MERTENS

Karl-Heinz

20.03.1924 Havelberg

09.05.1944 im Res.Laz. in Lublin

6./Gren. Regt. 585

an Verwundung gest., Gedenken auf der Kriegsgräberstätte Pulawy - Polen

Gefr.

MERTENS

Konrad

28.05.1923 Havelberg

19.09.1943 zw. Olivetto u. Teora - Italien

Stab/Pz. Gren. Regt. 67

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cassino - Itralien

Gefr.

MERTZ

Walter

26.02.1927 Harburg, Wilhelmsburg

27.04.1945 in Berlin-Spandau

Pion. Ers. Batl. 68

Gefr.

MICHALAK

Herbert

20.07.1907 Mallnitz

18.01.1945 bei Warschau

Techn. Kp. (Hb) 110

verm. und 1990 für tot erklärt

Uffz.

MILKE

Rudi

28 J.

10.04.1942 in Russland

Aufkl.-Abt.

nur im Kirchenbuch und Todesanzeige

Gren.

MINKE

Herbert

13.06.1912 Güntersberg, Crossen, Elbe

25.01.1945 bei Kaspersgut - Ostpreußen

11./Gren. Regt. 427

Gedenkheft Name MEINKE, Kriegsgrab bei Kaspry - Polen

Wachtm.

MITLEGER

Paul

12.09.1902 Warnau

15.03.1943 bei Chernikow

Polizei

durch Fliegerangriff, Kriegsgrab bei Tschernigow, Ukraine

Gefr.

MUCHOW

Otto

13.06.1909 Havelberg

28.08.1941 am Dnjepr bei Pristany - Ostfront

3./I.R. 50

Ob. Feldw.

MUDRAK

Gerhard

31 J., 24.11.1912 Berlin

20.07.1943 in Laz. an Ostfront (in Tschrewkowka)

nur in Todesanzeige, Gedenken auf der Kriegsgräberstätte Charkow - Ukraine

Soldat

MÜLLER

Gerhard

04.04.1925 Havelberg

13.02.1945 letzte Nachricht aus Ostpreußen

1970 für tot erklärt

Leutnant

MÜLLER-DÜHE

Gerhard

13.04.1918 Havelberg

15.08.1940 über Chilham, Kent bei Canterbury

Jagd-Geschw. Schlageter

EK I, ruht auf der Kriegsgräberstätte Cannock Chase, Großbritann.

Leutnant

MUXFELDT

Karl-Heinz

07.10.1923 Havelberg

30.04.1944 bei Jassy

I./A.R. 370

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Chisinau - Moldawien

Obgefr.

NEUBAUER

Gustav

20.01.1911 Lisewo, Weißhof

00.03.1945 im Kgf. Lag. Beketowka bei Stalingrad

1./San. Komp. 176

1954 für tot erklärt, DRK 1967 Tod gem., Gedenken auf der Kriegsgräberstätte Rossoschkla – Russl.

Obgefr.

NEUMANN

Richard Rudolf

11.01.1906 Havelberg

14.05.1944 Slob Dusca - Ostfront

nur im Gedenkheft, ruht auf der Kriegsgräberstätte Chisinau - Moldawien

Gefr.

NEUMEYER

Willy

11.02.1894 Havelberg

31.01.1945 in Küstrin

Schützen-Batl.334

Kriegsgrab bei Kostrzyn - Polen

Major

NIESCHLING

Wolfgang

15.09.1903 Erfurt

19.08.1941 bei Krementschug (Ostrouchina)

Pz.-Regt.

nur Todesanzeige, (Berufssoldat?) in Wien, Kriegsgrab bei Kamenskaja - Ukraine

Obgefr.

NIPPA

Bruno

04.01.1920 Quicka, Krs. Johannisburg

22.12.1944 Osten

Füs. Batl. (A.A.) 1

nur im Gedenkbuch, Notiz „Evakuiert nach Ostpreußen“

Uscha.

NOLL

Gerhard

09.07.1922 Gross-Almerode

24.07.1944 in Garcelles - Frankreich

3.schw. SS Pz. Abt. 101

ruht auf der Kriegsgräberstätte in St. Desir-de-Lisieux - Frankreich

OBERLÄUTER

Hans-Joachim

27.01.1924

08.04.1944 in Russland

verm., nur im Gedenkheft, Gedenken auf der Kriegsgräberstätte Solobugowka-Russl.

Gefr.

OFFNER

Karl

12.10.1921 Havelberg

18.08.1943 bei Stepanowka - Ostfront

II./Gren. Regt. 513

Uffz.

OSTERBURG

Werner

09.08.1908 Havelberg

04.10.1943 Taman-Halbinsel (nördl. Ilitsch)

1./Pion. Batl. 71

beim Verlegen von Minen verunglückt, Kriegsgrab bei Ilitsch - Russland

Gren.

OSTROGA

Emil

28.08.1907 Penkendorf, Kr. Schweidnitz

14.04.1945 letzte Nachricht (in Oberschlesien)

verm. und 1974 für tot erklärt, Gedenken auf dem Friedhof Siemianowice, Polen

Ob. Gren.

PAGEL

Kurt

07.10.1910 Havelberg

10.02.1945 im Feldlaz 2/532 in Beeskow

2.Feldlaz. 532

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Beeskow

Uffz.

PAGEL

Robert

18.02.1917 Havelberg

30.07.1942 b. Proletarskaja (bei Manytsch) Osten

3./Pz. Gren. Regt. 3

Kriegsgrab bei Proletarsk - Russland

Soldat

PAHNKE

Wilhelm

26.04.1903 Rohrbeck, Krs. Osterburg

08.04.1945 letzte Nachricht aus Sperenberg bei Berlin

1954 für tot erklärt

Soldat

PATZLAFF

Walter

22.04.1911 Pritzwalk

22.01.1945 letzte Nachricht auf Weg zur Front

1949 für tot erklärt

Sturmm.

PEIN

Wilhelm

19.05.1911 Stüdenitz

07.08.1941 im Laz. Kuusamo

11./SS I.R. 6 (mot.)

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rovaniemi-Norvajaervi, Finnland

Gefr.

PETERS

Otto

09.12.1914 Havelberg

01.11.1943 San. K. 2/97 H.V.Pl Bolschaja-Lepaticha

8./A.R. 117

Gedenken auf der Kriegsgräberstätte Kirowograd - Ukraine

Soldat

PFEIFFER

Gerhard

14.03.1915 Glogau

13.04.1945 bei Oderberg

gef. (lt. Kameraden-aussage) und 1948 für tot erklärt

Gefr.

PICKERT

Ernst

16.04.1912 Schönebeck

18.07.1941 im Laz. in Bln.-Tempelhof

14./I.R. 117

gest., verw. in Russland, bestattet in Schönebeck

Obgefr.

PUHLE

Friedrich

28.08.1912 Herrenwiese, Kr. Königsberg

21.06.1944 letzte Nachricht

II./Gren. Regt. 11

1949 für tot erklärt

Stabs-Gefr.

RAMIN

Wilhelm

01.06.1917 Rühstädt

09.03.1945 aus Breslau letzte Nachricht

schw. Flak Abt. 570

2012 für tot erklärt, Gedenken auf dem Friedhof Nadolice Wielkie - Polen

RANDOW

Alexander Bruno

20.09.1910 Havelberg

30.10.1945 in Frankfurt/O.

gest., erst 1961 beurk.

Obgefr.

RANDOW

Bruno

20.09.1920 Havelberg

30.10.1945 in Kgf. Laz. Frankfurt/O.

1./Pion. Batl. 752

verm. 1954 für tot erklärt, gest. (lt. DRK-Meldung 1960), ruht auf der zentralen Kriegsgräberstätte in Frankfurt/Oder

Uffz.

RAU

Helmut

11.01.1915 Vehlgast

25.11.1941 vor Moskau

Regt. „Groß Deutschl.“

Uffz.

REICHARDT

Willy

27.06.1922 Bisperode, Krs. Braunschweig

27.06.1942 bei Maksimkowo – Ostfront

2./I.R. 62

Uffz.

REINKE

Willi

23.01.1914 Klein Sibsau

00.01.1943 in Stalingrad

verm. u. 1958 für tot erklärt, Gedenken auf dem Friedhof Rossoschka, Russland

Obgefr.

REKOWSKY

Adolf

21.05.1916 Havelberg

18.03.1942 Krgslaz. 2/561 m. Konstantinowka

2./Aufkl. Abt. 168

Kriegsgrab bei Konstantinowka / Donezk - Ukraine

Obgefr.

REKOWSKY

Heinz

15.07.1923 Havelberg

02.10.1944 in Bedamecai - Ostfront

3./I.R. 181

Gedenken auf dem Friedhof Kaunas – Litauen

Uffz.

REKOWSKY

Herbert

15.11.1913 Havelberg

28.01.1943

verm. und 1951 für tot erklärt

Gefr.

REUWENER

Hermann

21.08.1908 Dülmen

09.02.1944 bei Nowogorodka - Russland

Gren. Regt. 336 / 371

Kriegsgrab bei Nowgorodka – Ukraine

Uffz.

RICHTER

Herbert

19.02.1920 Wittenberge

12.04.1944 bei Nürnberg

K.G. Schweinfurt

d. Flugzeugabsturz (Unfall), in Havelberg Dom-Friedh. Beerdigt, Grab nicht erhalten

San.-Gefr.

ROGGE

Fritz

21.07.1915 Havelberg

22.07.1941 bei Jammiza - Ostfront

I.R. 68

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. d. Kriegsgräberstätte Schatkowo - Belarus

Uffz.

ROGGE

Georg

24.07.1913 Havelberg

22.11.1941 in Belogorowka - Ostfront

8./I.R. 230

Kriegsgrab bei Nowinskaja / Lugansk – Ukraine

Soldat

RÖHL

Wilhelm

28.04.1909 Vehlgast

14.09.1945 in Lager Frankfurt/O.

Pionier E. u. A. Batl. 3

1989 für tot erklärt, (lt. DRK-Meldung grest.), Gedenken auf Denkmal in Vehlgast

Obgefr.

RÖHR

Fritz

27.11.1905 Havelberg

02.07.1944 in Vukovar - Kroatien

2./Lw. Pion. Batl. 13

Kriegsgrab bei Osijek – Kroatien

San. Uffz.

ROOK

Johann

16.12.1913 Wesermünde

17.06.1944 in Andrijuchi – Russl.

II./I.R. 199

Obgefr.

ROSIN

Friedrich

04.11.1903 Vettin, Krs. Ostprignitz

12.05.1944 bei Sewastopol

2.San. Komp. 61

verm. und 1949 für tot erklärt

Gefr.

ROSSOW

Kurt

22.03.1908 Havelberg

16.03.1942 bei Kramatorskaja - Ostfront

2.San. Kp. (mot.) 168

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. d. Kriegsgräberstätte Charkow - Ukraine

Soldat

RUDOLPH

Gustav

03.09.1906 Kleinzschapa

14.08.1944 letzte Nachricht von der Ostfront

I./Sich. Regt. 177

1950 für tot erklärt

Ob. Feldw.

SABOROWSKI

Rudolf

31.12.1916 Berlin

00.08.1942 bei Woronesh abgestürzt

Jagd-Flieger

(lt.Kameradenaussage) 1959 für tot erklärt, Gedenken auf der Kriegsgräberstätte Kursk - Russland

Obgefr.

SASSE

Joachim

12.08.1919 Schwedt/O.

25.07.1943 bei Gleiwitz - Oberschlesien

2./Pz. Gren. Regt. 111

nicht im Gedenkheft da Selbstmord, ruht vermutlich als unbek. Soldat auf dem Friedhof Siemianowice, Polen

Uffz.

SCHÄFER

Kurt

29.01.1922 Havelberg

29.09.1944 auf H.V.Pl. Gnajno - Ostfront

3./Gren. Regt. 90

Inhaber EK I, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Siemianowice, Polen

Obgefr.

SCHAWE

Otto

21.04.1918 Havelberg

05.09.1944 im A.Feldlaz. 20 in Miklos, Ahmitrag

12./A.R. 359

an schwerer Verwundung, bestattet in Miklos – Ungarn

Uffz.

SCHEIN

Johannes

02.11.1906 Wittenberge

21.01.1942 in Kusjemkina - Ostfront

6./I.R. 386

Obgefr.

SCHIFFER

Fritz Franz

25.03.1919 Breslau

12.10.1947 im Kgf. Hosp. Druschkowka - UdSSR

tödlich verunglückt

Obgefr.

SCHILLING

Hermann

26.11.1902 Menkewitz

30.05.1944 bei Sewastopol

verm. und 1950 für tot erklärt

Gefr.

SCHMIDT

Bernhard

24.03.1906 Berlin-Charlottenburg

02.02.1944 bei Myslow-Roy - Ostfront

9./Gren. Regt. 533

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. d. Kriegsgräberstätte Berjosa - Belarus

Schütze

SCHMIDT

Erwin

16.05.1909 Lodz

09.08.1942 in Krainij - Ostfront

5./I.R. 672

Kriegsgrab bei Krainij – Russland

Pion.

SCHMIDT

Friedrich

27.10.1907 Laaslich, Dergenthin

30.11.1943 westl. Swanowka - Russland

2./Pz. Pion. Batl. 4

Kriegsgrab bei Iwanowka / Kriwoj Rog - Ukraine

Volkstm.

SCHMIDT

Hermann

05.05.1906 Uhlstädt, Thür.

06.04.1945 im Kgf. Laz. Lemberg

Kriegsgrab bei Lwow – Ukraine

Gefr.

SCHNEIDER

Alfred

20.02.1908 Breslau

11.07.1943 letzte Nachricht aus Raum Orel

I./Gren. Regt. 947

1987 für tot erklärt

Obgefr.

SCHNEIDER

Walter

32 J., 12.08.1912 Tangermünde

21.07.1944 b. Poczapy, nördl. Zloczow

1./Pz. Pion. Batl. 59

Gedenken auf der Kriegsgräberstätte Potelitsch - Ukraine

Gren.

SCHOLZ

Helmut

27.04.1909 Waldenburg

01.05.1943 bei Hochorow - Ostfront

3./Gren. Batl. 230

Kriegsgrab bei Luzk – Ukraine

Stabs-Gefr.

SCHÖNEMANN

Ernst

06.08.1913 Sandau/Elbe

08.04.1945 in Groß Heidekrug – Ostpr.

Flak-Trsp. Batt.109/III

San. Gefr.

SCHÖNWALD

Gerhard

01.03.1920 Vetschau

04.01.1942 Smijewka b. Orel - Ostfront

3./Pz. Jäg. Abt. 521

Gedenken auf dem Friedhof Kursk – Russland

Uffz.

SCHREIBER

Paul

14.12.1914 Müggenbusch

11.04.1944 im Res. Laz. III in Marienbad

2./Gren. Regt. 389

an Verw. gest., ruht auf der KGS Havelberg

Obgefr.

SCHRÖDER

Hans-Joachim

02.10.1921 Bendelin

31.07.1943 in Nikiforow - Ostfront

7./Pz. Regt. 16

Kriegsgrab bei Nikiforowo / Sneshnoje - Ukraine

Soldat

SCHRÖDER

Karl-Hartwig

27 J., 02.06.1913 Hamburg

01.12.1940 in Straßburg

nur in Todesanzeige, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Strasbourg-Cronenbourg, Frankr.

Gefr.

SCHRÖDER

Paul

30.01.1910 Nitzow

27.06.1941 b. Dünaburg (Subata – Litauen)

Scharfschütze, ruht a. d. Kriegsgräberstätte in Daugavpils - Lettland

Wachtm.

SCHRÖDER

Werner

34 J.

15.12.1943 in Innsbruck

Gendarmerie

nur im Kirchenbuch, bei Luftangriff gest.

Füs.

SCHULTZ

Walter

16.09.1921 Trebbin

30.08.1941 bei Cholmez-Desna - Ostfront

I.R. 68

Pion.

SCHULZ

Alfred

12.05.1907 Göricke

17.07.1944 östl. Lida

1./Pion. Batl. 134

Rottenf.

SCHULZ

Bernhard

04.01.1910 Müggelheim

13.-17.3.1945 bei Pfaffenbeck, Krs. Sankt Goar

Soldat

SCHULZ

Gustav

02.04.1911 Wendemark

19.04.1945 an Ostfront

verw, und seitd. verm. (lt. Kameradenaussage), 1951 für tot erklärt

Uffz.

SCHULZ

Walter

30 J.

19.10.1944

nur im Kirchenbuch

SCHULZ

Willy

06.11.1901 Pinne, Krs. Samter

00.08.1944 im Kgf. Lag. Laz. Sewastopol

Uffz.

SCHÜTZE

Fritz

08.12.1913 Havelberg

05.09.1939 bei Skawina - Polen

Kavallerie

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Siemianowice - Polen

Schütze

SEEGER

Hans

10.08.1923 Havelberg

20.02.1943 bei Tschuwardino – Ostfront

3./Krad-schützen Batl. 22

Gedenken auf der Kriegsgräberstätte Kursk - Russland

San. Haupt-Feldw.

SEELER

Karl

28.11.1916 Perleberg

16.01.1944 am Warka-Brückenkopf

verm., Berufssoldat in Frankfurt/O. 1956 für tot erklärt

SEEMANN

Friedrich

10.12.1903 Havelberg

nur im Gedenkheft, Notiz „Magdeburg“

Schütze

SENGESPECK

Wilhelm

25.11.1905 Neuruppin

00.09.1945 in Kgf. Lag. bei Kowel . UdSSR

gest. (lt. Kameraden-aussage), 1948 für tot erklärt, Gedenken auf dem Friedhof Potelitsch – Ukraine

Soldat

SENKBEIL

Gottfried

29.09.1908 Liebenwalde, Niederbarnim

09.11.1946 im Kgf. Lag. Pawlowka (Donbass)

war 1945 verm., 1951 für tot erklärt, Tod 2000 beurk.

Gren.

SIEVERS

Bruno

19.08.1914 Hamburg-Altona

02.03.1945 b. Lichtenberg, Krs. Görlitz

Fest. Inf. Batl. 1459

Kriegsgrab bei Bialogorze - Polen

Gefr.

SIEVERS

Hermann

03.02.1902 Havelberg

30.07.1944 südw. Salli - Estland

11./Sich. Regt. 113

Gefr.

SIEVERS

Konrad

28.09.1925 Havelberg

00.03.1945 in Thierenberg, Krs. Fischhausen

Kriegsgräberstätte in Fischhausen / Primorsk - Russland

Uffz.

SPITTA

Rudolf

28.11.1917 Havelberg

23.07.1943 Perwomaisk - Ostfront

1./Flieger Abw. Batl. 619

Inhaber EK I, ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. d. Kriegsgräberstätte Charkow - Ukraine

Gefr.

SPRINGER

Heinz

29.08.1921 Havelberg

12.07.1942 in Sslawjansk - Ostfront

1./Nachr. Abt. 257

aus Gedenkheft gestrichen, da Selbst-mord, Kriegsgrab bei Slawjansk - Ukraine

Obgefr.

SPYCHER

Max

16.04.1913 Groß-Cotte ?

21.01.1945 b. Rajsko/Krakau (Saybusch)

Inf. Div. Kol. 126

Gedenken auf der Kriegsgräberstätte Siemianowice, Polen

STETTIN

Gerhard

13.11.1922 Lenzen, Elbe

04./05.1945 mit unbek. Todesort

wohnhaft Havelberg, bestattet in Lenzen

RAD Haupt-Vormann

STETTIN

Herbert

26.04.1926 Havelberg

31.05.1945 im Res. Laz. Hamburg-Langenhorn

RAD Abt. 4/182

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hamburg-Ohlsdorf.

Hauptm.

STETTIN

Kurt

06.03.1915 Havelberg

17.01.1945 bei Nowo Missto (Warka-Brückenkopf)

II./Pz. Art. Regt. 91

war Berufssoldat in Passau, gef. (lt. Kameradenaussage) 1951 für tot erklärt, Gedenken auf dem Fdh. Pulawy - Polen

Uffz.

STINDT

Otto

04.04.1915 Havelberg

21.05.1940 b. Leaucourt an der Schelde - Belgien

Infanterie

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lommel - Belgien

Soldat

STÖPKE

Erich

14.07.1922 Havelberg

00.03.1945 in Italien

A. u. E. Kp. z.b.V. 4 d. Lw.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Futa-Pass - Italien

Schütze

STRUCK

Arno

03.03.1912 Berlin

12.11.1940 im Res. Laz. Wünsdorf

Pz. Jäg. Abt. 39

durch Unglücksfall, ruht auf der KGS Havelberg

Unt. Sturmf.

STRUNCK

Konrad

04.03.1911 Havelberg

07.04.1942 in Gusi, Bez. Nowgorod - Russland

Stab I/SS Freiw. Leg. Nederland

Gedenken auf der Kriegsgräberstätte Nowgorod, Russland

Leutnant

STRUNK

Erich

03.12.1920 Havelberg

02.08.1941 in Krassnogarka bei Uman/Russland

2./Pz. Jäg. Abt. 257

Obgefr.

TAEGE

Wilhelm

04.05.1922 Havelberg

12.08.1943 bei Polewoje - Ostfront

6./Pz. Gren. Regt. 3

Gefr.

THIELE

Reinhold

29.05.1904 Netzow

26.03.1944 bei Dimitrijewka – Russl.

II./Gren. Regt. 23

Kan.

THIEME

Willi

20.02.1920 Schneidemühl

04.09.1939 in der Tucheler Heide

Artillerie

„von Baumschützen erschossen“, Gedenken auf dem Friedhof Stare Czarnowo - Polen

Gefr.

TIEDGE

Alfred

06.02.1922 Havelberg

10.10.1943 am Brückenkopf Saporoshje

I./Feld-Ausb. Batl. 123

verm. und 1977 für tot erklärt

OT-Vorarbeiter

TRAPPE

Karl

24.02.1904 Berge, Krs. Osterburg

09.01.1943 letzte Nachricht aus Stalingrad

1951 für tot erklärt

Ob. Jäger

TRAUMÜLLER

Karl

24.11.1911 Mistlberg

17.08.1944 bei Hargla – Estland

verm. und 1948 für tot erklärt

Gefr.

TRESKOW

Karl

13.09.1903 Havelberg

00.11.1943 auf der Krim (bei Nikolajew)

verm. und 1958 für tot erklärt, Gedenken auf dem Friedhof Sewastopol, Ukraine

Feldw.

UDER

Nikolaus

13.03.1915 Düppenweiler, bei Haustadt

05.10.1944 bei Tornio/ West-Finnland

2./MG Batl. 13

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rovaniemi - Finnland

Stabs-Gefr.

ULRICH

Ernst-Günter

07.07.1921 Havelberg

27.01.1945 in Nagysismand - Ungarn

9./Pz. Art. Regt. 75

ruht auf der Kriegsgräberstätte Szekesfehervar - Ungarn

Uffz.

ULRICH

Fritz

02.08.1914 Havelberg

24.12.1943 an Ostfrontr

II./Schütze Regt. 73

verm. und 1951 für tot erklärt

Stb. Gefr.

ULRICH

Herbert

15.05.1918 Havelberg

24.01.1945 im Korps Feldlaz. „H. Göring“ in Königsberg

Lw. San. Bereitsch. 1./I.

Kriegsgrab bei Shelesnodoroshnyj - Russland

Jäger

ULRICH

Rudolf

03.01.1945 b. Sara

nur im Gedenkheft und Kirchenbuch

Gefr.

ULRICH

Wilhelm

12.12.1907 Gr. Leppin

05.12.1942 in Stalingrad

II./A.R. 64

verm. und 1960 für tot erklärt

Soldat

WALTER

Fritz

37 J.

06.10.1943 südw. Orscha

nur in Kirchenbuch

Leutnant

WASSMUTH

Hans-Georg

05.06.1921 Havelberg

15.09.1943 bei Kudlaschewka - Ostfront

2./A.R. 35

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. d. Kriegsgräberstätte Duchowschtschina - Russland

WEBER

Arndt Viktor

1916

1944

Gedenken nur auf Familiengrab

Ob. Gren.

WEHLAND

Richard

29 J., 05.03.1914 Havelberg

21.02.1943 an der Ostfront (bei Choroscheje am Lugan)

nur in Todesanzeige, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow - Ukraine

Stabs-Gefr.

WEICHE

Eberhard

10.04.1917 Spremberg, Lausitz

13.01.1945 in Mont, Ardennen (Sommerain)

3./Flak Regt. 54

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Recogne-Bastogne - Belgien

Soldat

WEIDEMANN

Otto

29.09.1910 Havelberg

02.03.1944 in Estland

verm. und 1954 für tot erklärt

Uffz.

WEITZENBÖCK

Roland

05.06.1916 Gallnaukirchen

20.05.1941 auf Kreta

Fallschirm-Jäger-Regt.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Maleme,Griechenland

Feldw.

WELKE

Paul

13.10.1914 Laubheim, Krs. Wirsitz

02.02.1943 bei Ssidirowo - Ostfront

3./Gren. Regt. „G.D.“

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow - Ukraine

Obgefr.

WENDT

Erwin

05.05.1923 Havelberg

13.10.1944 bei Petsamo - Finnland

4./Flak-Regt. 47

nur im Gedenkheft, ruht auf Friedhof Petschenga, Russl.

Obgefr.

WERNERIG

Gerhard

26.07.1924 Bad Wilsnack

23.11.1944 in Valette

1./Art. Abt. 1151

ruht auf Friedhof Rilchingen-Hanweiler - Deutschland

Uffz.

WIESKE

Erich

09.10.1910 Hoppenrade

14.08.1942 bei Lukoschkino - Ostfront

3./Pz. Jäg. Abt. 219

Kraftf.

WILL

Erich

10.02.1944 bei Partisanenüberfall

gest., nur im Kirchenbuch,

Soldat

WILL

Erich

03.05.1914 Havelberg

00.02.1945 letzte Nachricht aus Festung Posen

1961 für tot erklärt

Obgefr.

WILL

Martin

29 J., 09.07.1915 Havelberg

16.03.1944 bei Slobodka bei Newel

Gren.-Regt.

nur im Kirchenbuch, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh - Russland

Volkstrm.

WILLE

Rudolf Paul

05.10.1884 Havelberg

02.05.1945 im Kampf um Havelberg

gef., 11.05.1945 in Havelberg bestattet, Grab nicht erhalten

Ob. Wachtm.

WIST

Werner

16.02.1914 Schrepkow, Kr. Ostprignitz

00.03.1945 an Ostfront

Art. Ers. Abt. (mot.) 604

gef. lt. Kameraden-aussage, 1953 für tot erklärt

O.T. Mann

WITT

Erich

24.07.1908 Berlin

10.02.1944 in Lepel – Ostfront (Feldlaz. 624)

O.T. Stützp. Lepel

„O.T. Linienchef“, Kriegsgrab bei Lepel - Belarus

Uffz.

WOLF

Georg

03.07.1900 Havelberg

16.10.1939 zw. Beuthen u. Andreashütte

Bau-Batl.

tödlich verunglückt, Lehrer, ruht auf der KGS Havelberg

Uffz.

WOLFF

Hans

16.12.1906 Rügenwalde, Pommern

27.08.1944 bei Sarata

Kriegsgrab bei Sarata / Akkerman - Ukraine

Gren.

WOLTER

Fritz

12.05.1906 Freienwalde/O.

06.10.1943 bei Star-Tribusch - Ostfront

2./Gren. Regt. 11

WOLTER

Gustav Adolf Willi

12.02.1887 Wittenberge

26.08.1947 in der UdSSR

erst 1963 beurk.

Obgefr.

ZABEL

Willy

14.02.1905 Havelberg

24.06.1944 in Ctuissowitsi, Peloponnes

Div. Nachr. Truppe 141

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dionys.-Rapendoza - Griechenland

Gefr.

ZANDER

Otto

29.09.1906 Havelberg

00.05.1944 bei Rocco di Tapa – Italien

II./Gren. Regt. 8

verm. und 1949 für tot erklärt

Uffz.

ZANDER

Walter

02.06.1912 Havelberg

06.11.1944 bei Hürtgen - Westfront

3./Ers. Batl. 253

Obgefr.

ZIEGLER

Wilhelm

18.11.1902 Techow, Heiligengrabe

30.11.1943 in Kurman-Kemeltschi (Feldlaz. 179 m.)

2./Pion. Brückenb. Batl. 210

27.11.1943 am Kuban-Brückenkopf verw.. ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Ukraine

Gren.

ZIEMANN

Hermann

11.03.1926 Havelberg

15.09.1944 in Frankreich

Inf. Div. Kol. 137

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Andilly - Frankreich

Unter-Feldm.

ZIMMERMANN

Alfred

27 J.

28.01.1942 an der Ostfront

RAD

nur in Todesanzeige

Feldw.

ZIMMERMANN

Horst

06.10.1914 Schwedt/Oder

29.08.1945 im Rumänischen Kgf. Lager Buzau

Pion. Batl. 651

Kriegsgrab bei Buzau - Rumänien

2. Weltkrieg (weiterer beurkundeter Gefallener):

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Soldat

ATZPADIA

Hermann

30.12.1886 Georgenburg

13.05.1945 in der UdSSR

aus Puspern, Krs. Gumbinnen, 1960 beurk., Angehörige in Havelberg?

Opfer des Faschismus:

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Vermisstenort

Bemerkungen

BERG

Heinz

1919 Berlin

In Auschwitz ermordet

EIDINGER

Margit

1924 Leipzig

In Riga im Ghetto gewesen

ermordet

GLÜCKSMANN

Klaus Louis

1921 Berlin

In Minsk im Ghetto gewesen

ermordet

GROSS

Alice

1908 Alsfeld

In Auschwitz ermordet

GROSS

Walter

1907 Ziegenort

In Auschwitz ermordet

GROSS

Wolfgang

1933 Salzwedel

In Auschwitz ermordet

HIRSCHFELD

Werner

1920 Breslau

In die Niederlande geflohen

ermordet

JACOBY

Carl Franz

1902 Havelberg

In die Niederlande geflohen

ermordet

MARX

Helmut

1921 München-Gladbach

In Litzmannstadt im Ghetto gewesen

ermordet

SEELIG

Max

1921 Berlin

In Riga im Ghetto gewesen

ermordet

STEIN

Hermann

09.12.1862 Havelberg

1941 von Hamburg ins KZ Theresienstadt verschleppt

ermordet, 1998 für tot erklärt

TUGENDHAFT

Gisela

1922 Berlin

In Auschwitz ermordet

Opfer des Stalinismus:

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

EICHSTAEDT

Rudolf

26.06.1902 Kl. Wittenberge, Krs. Deutsch-Krone

aus dem Ortsteil Wöplitz, 11.05.1945 in Wöplitz von Polen zur Kommandantur abgeholt, seitdem vermisst, 1976 für tot erklärt

GRABOW

Heinrich

07.05.1901 Eisenach

19.02.1947 im NKWD Lager Sachsenhausen

gest., 1945 auf seiner Arbeit verhaftet und seitdem vermisst, 1960 für tot erklärt

LUTHE

Otto

10.12.1896 Kötzlin, Krs. Kyritz

08.02.1946 im NKWD Lager Ketschendorf

gest., 1946 verhaftet und danach vermisst, 1949 für tot erklärt

MECH

Karl

05.10.1894 Charkow, Russland

hat einige Wochen bei Russen im Büro gearbeitet, wurde dort im Mai 1945 verhaftet, danach vermisst, 1965 für tot erklärt

SCHULZ

Erich

11.08.1922 Danzig

10.04.1952 in Moskau

hingerichtet, 29.10.1951 in Havelberg verhaftet und am 18.01.1952 wegen angebl. Spionage zum Tode verurteilt

SPARFELD

Walter

16.07.1907 Havelberg

00.07.1947 von Russen verhaftet und seitdem vermisst, 1954 für tot erklärt

STODTMEISTER

Heinrich

03.05.1894 Zichtau, Krs. Gardelegen

08.09.1949 im NKWD Lager Buchenwald

gest., 00.11.1945 abgeholt worden und seitdem vermisst, 1960 für tot erklärt

THIESS

Johannes

16.12.1900 Wollin, Krs. Usedom-Wollin, Pommern

10.04.1952 in Moskau

hingerichtet, 29.10.1951 in Havelberg verhaftet und am 18.01.1952 wegen angebl. Spionage zum Tode verurteilt

WOLTER

Willi

12.02.1887 Wittenberge

25.08.1947 im NKWD Lager Sachsenhausen

gest., 00.11.1946 in Schwerin von Russen verhaftet und seitdem verm., war Eisenbahner und in Schwerin tätig, 1954 für tot erklärt

In Havelberg gibt es kein öffentliches namentliches Gedenken an die Opfer der Einwohner fern der Heimat im 2. Weltkrieg. Die örtliche Kriegsgräberstätte auf dem städtischen Friedhof wurde zur Gedenkstätte für alle Kriegsopfer ausgebaut.
Bis Anfang 1945 legte die Stadt eine Gedenkheft für die aktuell gemeldeten Gefallenen Soldaten an. Dieses wurde nach Anfang 1945 nicht weitergeführt. Diese Namen und viele weitere nach 1945 gemeldete Gefallenen und Kriegsopfer des 2. Weltkriegs werden hier zum ersten Mal aus dem standesamtlichen Sterberegister, dem Kirchenbuch, den Todesanzeigen und den Todeserklärungen der Vermissten ergänzt und neu aufgelistet. Eine weitere Liste der Stadt von Ende 1944 führt die Namen der damals Vermissten auf. Die Namen aus dieser Liste die nicht unter den Todeserklärungen oder der Volksbund Datenbank zu finden sind könnten später nach Hause gekommen sein, deshalb werden sie hier nicht veröffentlicht.
Die Namen der jüdischen Opfer sind gelistet in der Seite: https://yvng.yadvashem.org
Die Namen der Opfer des Stalinismus sind nur in den Todeserklärungen der Vermissten und im Buch „Erschossen in Moskau“ zu finden. Die genauen Todesdaten einiger der in den NKWD-Lagern Gestorbenen entstammen den jeweiligen Totenbüchern dieser Lager.
Informationen aus weiteren Quellen sind kursiv gekennzeichnet.

Datum der Abschrift: 01.05.2019

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © 2019 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten