Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Haueneberstein, Stadt Baden-Baden, Baden-Württemberg

PLZ 76532

Friedhof: Metalltafel für die Gefallenen der beiden Weltkriege an der Außenseite der Aussegnungshalle

Inschriften:

Den Toten der Kriege
An der Front in der Heimat
Den Opfern der Vertriebenen
In ehrendem Gedenken
Die Gemeinde Haueneberstein
1914 – 1918
(Namen)
1939 – 1945
(Namen)
Mit einem Tatzenkreuz in der Mitte der beiden ersten Zeilen

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gefreiter

BERLINGER

Adolf

25.11.1883 Haueneberstein

16.05.1918 Antwerpen

I.Ersatz-Btl. Düsseldorf VII/28,2.Kp.

88 – 18 tödlich verunglückt (als Transportbegl. des Etappenzugs 5881 überfahren), Kaufmann, verh., w. Minden, Kriegsgräberstätte Minden, Nordfriedhof, Reihe 2, Grab 18

BURKART

Friedrich

94 – 18

BURKART

Johann Georg

06.07.1898 Hauneberstein

98 – 18 gefallen

BURKART

Lorenz

98? – 14

DICKREUTER

Friedrich

Haueneberstein

Leib.Gren.R. Nr.109,1.Kp.

gefallen

DRECHSLER

Karl

91 – 18

Kriegsfreiw.

DURM

Hermann Eugen

Haueneberstein

I.R.Nr.111, 12.Kp.

95 – 14 vermisst

ERNST

Franz

Haueneberstein

15.10.1915

R.I.R.Nr.249, 2.Kp.

94 – 15 gefallen

ERNST

Karl

04.01.xx Haueneberstein

95 – 17 gefallen

FRANK

Wendelin

Haueneberstein

R.I.R.Nr.260, 4.Kp.

90 – 15 gefallen

Gefreiter

FRITSCH

August

17.09.xx Haueneberstein

gefallen

Feldw.Lt.

GANTNER

Alois

02.06.xx Haueneberstein

72 – 18 Tod inf. Krankheit

Unteroffizier

GANTNER

Georg

19.10.xx Haueneberstein

gefallen

GANTNER

Johann

91 – 17

GANTNER

Josef

98 – 15

Unteroffizier

GANTNER

Lorenz

Haueneberstein

Ldw.I.R.Nr.109, 8.Kp.

81 – 16 gefallen

GÖHRIG

Josef

Haueneberstein

I.R.Nr.99, 5.Kp.

80 – 15 gefallen

Musketier

GREULICH

Johann

Haueneberstein

I.R.Nr.17, 7.Kp.

91 – 15 gefallen

HERTWECK

Alfons

12.08.1897 Haueneberstein

97 – 16 Tod inf. Verwundung

HERTWECK

Anton

Haueneberstein

86 – 15 vermisst

HERTWECK

Johann

Haueneberstein

11.05.1915

Füs.R.Nr.40, 11.Kp.

93 – 15 Tod inf. Verwundung

HERTWECK

Wilhelm

Haueneberstein

Pion.Btl.Nr.14, 1.Feldkp.

92 – 15

HERZING

Emil

01.09.1894 Haueneberstein

94 – 17 gefallen

Gefreiter

HERZING

Friedrich

24.03.1892 Haueneberstein

92 – 17 gefallen

Reservist

HIMMELSTEIN

Karl Friedrich

01.10.1888 Haueneberstein

10.09.1914 b. Lunéville

10.Bayr.I.R., 1.Kp.

88 – 14 gefallen Kaufmann, ledig, w. Wassertrüdingen Kriegsgräberstätte Gerbéviller, Frankreich, „Kameradengrab“

Gefreiter

HIRTH

Heinrich

Haueneberstein

12.04.1915

Füs.R.Nr.40, 3.Kp.

89 – 15 Tod inf. Verwundung

Unteroffizier d. Reserve

HIRTH

Lorenz

Haueneberstein

I.R.Nr.169, 7.Kp.

88 – 14 gefallen

Musketier

HOFFMANN

Hermann

Haueneberstein

R.I.R.Nr.110, 3.Kp.

84 – 14 gefallen

JUNG

Josef

Haueneberstein

R.I.R.Nr.91, 5.Kp.

92 – 15 gefallen

JUNG

Wilhelm

25.10xx Haueneberstein

94 – 17 gefallen

Kanonier

KAMMERER

Adolf Julius

12.07.1898 Haueneberstein

22.03.1917 Sovcja?

Württ.Gebirgs. Art., Abt.4, Abt.stab

98 – 17 Tod inf. Unglücks (Handgranate), BSMVM

Kriegsfreiw.

KANETZER

Alfons

Haueneberstein

04.03.1915

Füs.R.Nr.40, MG-Kp.

gefallen

KELLER

Hermann

Haueneberstein

R.I.R.Nr.216, 4.Kp.

gefallen

Gefreiter

KOCH

Bartholom. Bartholomäus

Haueneberstein

Füs.R.Nr.40, 8.Kp.

90 – 16 gefallen

Musketier

KUNZ

Florian

Haueneberstein

07.02.1915 Feldlaz.10 d. XIV.A.K.

I.R.Nr.142, 4.Kp.

90 – 15 Tod inf. Verwundung Kriegsgräberstätte Lens-Sallaumines, Frankreich, „Kameradengrab“

KUNZ

Matthäus

Haueneberstein

Füs.R.Nr.35, 3.Kp.

96 – 16 vermisst

Gefreiter

LANG

Anton

05.03.1881 Haueneberstein

23.10.1918

Ldw.I.R.Nr.40, 10.Kp.

Tod inf. Krankheit

Musketier

MAIER

Lorenz

Haueneberstein

1914

I.R.Nr.113, 8.Kp.

gefallen

Unteroffizier

MAYER

Emil

23.02.xx Haueneberstein

72 – 17 Tod inf. Krankheit

MUSSLER

Vinzenz

20.02.xx Haueneberstein

gefallen

NABER

Andreas

88 – 16

Unteroffizier

REISS

Alfons

30.07.xx Haueneberstein

97 – 18 Tod inf. Verwundung

Reservist

REISS

David

Haueneberstein

Füs.R.Nr.40, 12.Kp.

88 – 14

REISS

Hermann

04.05.1896 Haueneberstein

gefallen

Unteroffizier

REISS

Ignaz

Haueneberstein

87 – 18 vermisst

REISS

Martin

25.04.xx Haueneberstein

96 – 18 gefallen

REISS

Matthäus

81 – 15

REISS

Richard

83 – 16

Gefreiter

REISS

Valentin

21.03.xx Haueneberstein

96 – 18 gefallen

Reservist

REISS

Wendelin

Haueneberstein

Füs.R.Nr.40, 7.Kp.

87 – 14 gefallen

REISS

Wilhelm

91 – 14

SCHÄFER

Viktor Jos.

91 – 18

Gefreiter

SCHOTTMÖLLER

Martin

08.11.1877 Haueneberstein

R.I.R.Nr.110, 2.Kp.

77 – 16 gefallen

SEIFRIED

Emil

93 – 16

SEYFRIED

Karl Ludw.

I.R.Nr.129, 6.Kp.

84 – 16 gefallen

WAGNER

Anton Fried.

92 – 15

WAGNER

Heinr. Otto

89 – 14

WARTH

Franz

92 – 18

WARTH

Johann

11.07.1896 Haueneberstein

02.01.1919

I.R.Nr.114, Min.werfer-Kp.

Tod inf. Krankheit

WEINGÄRTNER

Heinrich

96 – 18

ZÄPFEL

Gabriel

28.11.1899 Haueneberstein

I.R.Nr.357, 2.MG-Kp.

99 – 18

Kriegsfreiw.

ZAUM

Egon

Baden-Scheuern

Füs.R.Nr.40

96 – 15 gefallen

Grenadier Wehrmann

ZAUM

Eugen

13.01.1885 Haueneberstein

04.10.1914 Fricourt

85 – 15 gefallen


Rot: Ergänzungen aufgrund eigener Recherchen (v. a. Verlustlisten Erster Weltkrieg bei genalogy.net)
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html

Datum der Abschrift: 01.09.2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: Alfred Hottenträger
Foto © 2018 Alfred Hottenträger

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten