Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Hameln (Gräberfeld für Opfer der NS-Zeit), Landkreis Hameln-Pyrmont, Niedersachsen

PLZ 31787

Gegenüber dem gepflegten Gräberfeld C1 am Friedhof Wehl stehen mehrere Tafeln zum Gedenken an die im Zuchthaus in Hameln gestorbenen Opfer des NS-Regimes. Ein Gräberplan (rekonstruiert v. B. Gelderblom) mit den Namen aller Opfer des Hamelner Zuchthauses in den Jahren 1944-1945 steht ebenso am Gräberfeld C1. Die Inhaftierten waren politische Gefangene, sogenannte Kriegstäter, Homosexuelle, Juden, seit 1942 auch Widerstandskämpfer aus Frankreich, Belgien und den Niederlanden. Die Tafeln enthalten Namen, Daten und teils Bilder der verstorbenen Inhaftierten.

Zu finden ist es am Rande des Friedhofes, dem Weg hinter der Friedhofskapelle folgend. Dort steht auch eine Geschichts- und Erinnerungstafel des VDK. e. V. Die Gräberfläche wurde 2006 wieder hergerichtet (vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge), nachdem sie 1975 widerrechtlich eingeebnet worden war.
Die aufgestellten Gedenktafeln sind Quelle der Namen und Information.

Am Weserufer nahe dem ehemaligen Zuchthause liegt eine Gedenktafel aus Bronze auf schlichten kleinen Pflastersteinen umgeben von einer Wiese.


Inschriften:

Die Bestattungen auf dem Gräberfeld C1
-Text-

Das Zuchthaus Hameln als Verfolgungsstätte der NS-Diktatur 1933-1945
-Text-

Gräberplan
-Text-
(Namen)

Abschrift Gedenktafel Weserufer:
Im Bereich der heutigen Park- und Hotelanlage befand sich bis 1980 eine Strafanstalt. In den Jahren der NS-Diktatur von 1933-1945 waren im damaligen Zuchthaus überwiegend politische Gegner der Nationalsozialisten inhaftiert, vor allem Sozialdemokraten und Kommunisten, aber auch Homosexuelle und Juden. Von 1942 bis 1945 wurden zahlreiche Widerstandskämpfer aus Frankreich, Belgien und den Niederlanden eingeliefert.

Die unmenschlichen Haftbedingungen im Zuchthaus forderten allein während des 2. Weltkrieges über 300 Todesopfer. Die Evakuierung des Zuchthauses in den ersten Apriltagen 1945 wurde für weitere Häftlinge ein Marsch in den Tod.

Im Bewusstsein des begangenen Unrechts erinnern wir an die Opfer.
Stadt Hameln
Der Oberbürgermeister

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

ACHENBACH

Martin

09.05.1899

20.12.1944

ADRIAENSSENS

Constant.

19.07.1907

18.02.1945

Belgier

ANDERSON

William August

16.03.1908

15.02.1945

ANDRES

Ernst

11.01.1879

28.04.1945

ANDROSCH

Johann

11.12.1893

15.01.1945

Österreicher

BAGINSKI

Robert

01.03.1905

21.03.1945

BARTLITZ

Walter

16.06.1887

26.02.1945

BASTIAN

Arnold Wilhelm

30.12.1908

17.02.1945

BECKMANN

Hans

17.12.1890

01.03.1945

BEINECKE

Bernhard

01.08.1912

24.06.1945

BENESCH

Josef

24.03.1899

10.03.1945

Tscheche

BERGER

Erich

17.10.1912

26.04.1945

BERGFELD

Jakob

15.06.1882

23.03.1945

BETZ

Franz

04.10.1893

25.03.1945

BOSE

Jean Arsene

07.03.1922

18.02.1945

Franzose, am 5.9.1950 nach Frankreich umgebettet

BÖTTCHER

Richard

08.08.1883

15.04.1945

BOUWMAN

Johannes Jakob

08.03.1924

21.02.1945

Niederländer, am 20.08.1951 in die Niederlande umgebettet

BOYSEN

Arnold

09.09.1889

12.04.1945

BRACKEMANN

Heinrich

22.01.1886

20.04.1945

Nach Kriegsende 1945 in das Familiengrab auf dem Sennefriedhof in Bielefeld umgebettet

BRANDT

Alfred James

22.07.1905

16.03.1945

Niederländer, am 1.12.1953 auf das Niederländische Ehrenfeld des Seelhorster Friedhofs in Hannover umgebettet

BRUNS

Gustav-Adolf

19.07.1915

01.04.1945

BRUNS

Theodor Heinrich Bernhard

01.01.1878

25.04.1945

BUCHART

August

11.03.1893

14.04.1945

BUCHHORN

Heinrich Johann

26.10.1893

02.04.1945

BÜSSELBERG

Heinrich

04,05.1882

27.04.1945

DECHAMPS

Henri

31.07.1882

19.04.1945

Am 18.11.1948 nach Lüttich, Belgien umgebettet

DOHREN

Karl Peter

24.06.1913

30.12.1944

DOLLING

Heinrich

07.07.1905

20.03.1945

DUROCHER

Max

28.05.1913

31.03.1945

Franzose, Am 7.7.1949 nach Frankreich umgebettet

DÜVELMEYER

Willi

02.01.1895

05.04.1945

EBERHARDT

Walter

11.09.1917

25.01.1945

EDZARDS

Edmund

04.06.1890

20.04.1945

EGGINK

Willem

03.05.1920

01.04.1945

Niederländer ,am 20.8.1951 in die Niederlande umgebettet

EICHEL

Helmuth

26.07.1894

10.05.1945

FLECK

Richard Karl

20.05.1897

24.05.1945

FÖRSTER

Walter

27.03.1884

30.04.1945

FORTIEN

Lucien

08.01.1914

21.02.1945

Franzose, am 5.9.1950 nach Frankreich umgebettet

FRERK

Otto August

07.10.1882

07.02.1945

FRESE

Heinrich

04.03.1885

17.03.1945

Am 5.6.1947 nach Dibbersen umgebettet

FRITSCHE

Otto Franz

31.08.1875

21.03.1945

GARSHAGEN

Emil Louis

12.04.1881

15.01.1945

GERLACH

Walter Julius Albert

20.04.1905

26.12.1944

GIESECKE

August Ernst Wilhelm

20.02.1891

04.02.1945

GÖTZE

Rudolf

17.04.1887

16.03.1945

GRAFE

Arnold

14.07.1891

20.03.1945

GRAHN

Karl Ludwig August

22.01.1904

16.02.1945

GROEN

Peter

19.08.1882

10.02.1945

GUSEJNOW

Musa

1917

29.03.1945

Sowjetbürger, vermutlich Aserbaidschaner

HANSEN

Prosper

04.06.1888

06.03.1945

Luxemburger, am 13.2.1947 nach Luxembourg umgebettet

HECKEMÜLLER

Friedrich August Julius Louis

05.02.1878

21.01.1945

Am 01.06.1945 innerhalb des Friedhofs am Wehl auf eine private Grabstätte umgebettet

HEESEN

Bernhard

16.09.1880

27.04.1945

HEINKE

Karl

22.01.1886

05.04.1945

HELLACK

Ignatz

10.07.1883

06.05.1945

HEMMERLING

Georg Emil Walter

11.05.1893

15.02..1945

HENNING

Friedrich

11.03.1893

10.04.1945

HINRICHSEN

Wilhelm August Johannes

02.04.1891

06.01.1945

HÖCK

Karl Wilhelm Fritz

14.02.1880

01.04.1945

HÜLS,VON DER

Georg Johann Hermann

18.06.1872

02.02.1945

ILSEMANN

Gustav Wilhelm August

27.08.1883

14.03.1945

IPPENSEN

Wilhelm

18.02.1902

01.04.1945

JANICKE

Arthur

15.06.1894

05.04.1945

JANOTT

Paul Josef Johann

24.06.1887

01.05.1945

JAPE

Gustav

02.08.1891

04.04.1945

JAPKE

Wilhelm

24.07.1886

17.04.1945

JÖHNK

Karl Torbald Richard

22.08.1917

20.02.1945

JÖRGENSEN

Walter Emil

03.11.1907

23.03.1945

Däne

JOST

Bruno

04.08.1920

05.05.1945

JOST

Paul

04.05.1892

28.04.1945

JOUSSE

Andre Francois

09.01.1914

11.02.1945

Franzose, am 5.9.1950 nach Frankreich umgebettet

JOUVENET

Frederic

04.04.1924

29.03.1945

Franzose

JUNGE

Heinz Adolf

31.03.1921

11.05.1945

KAISER

Franz

18.08.1884

31.05.1945

Dr. phil., am 21.1.1946 nach Höxter umgebettet

KANZLER

Alfred

11.02.1888

24.05.1945

Am 4.6.1945 auf Feld F1/170 umgebettet

KERSTEN

Franz

06.10.1913

28.06.1945

KLÜSENER

Willi

27.05.1880

26.04.1945

KNACKSTEDT

Alfons

17.01.1911

05.04.1945

KNUTH

Thomas Johannes

06.04.1892

19.03.1945

KOLACZINSKI

Erwin Hermann Friedrich Georg

30.04.1879

23.05.1945

KOLL

Ernst Johannes Friedrich

04.09.1875

12.05.1945

KOLLER

Richard

07.08.1901

16.03.1945

Österreicher

KOOPMANN

Jacobus

17.11.1901

10.04.1945

Niederländer, Im März 1972 auf Feld FII/242 umgebettet, erhielt einen beschrifteten Grabstein

KORTE

Heinrich Friedrich

30.07.1882

31.03.1945

KRAPF

Georg Karl

18.05.1891

11.02.1945

KRAUSE

Max Albert Hermann

01.01.1920

11.12.1944

KREIHE

Walter Wilhelm

09.09.1914

27.03,1945

KREJCI

Rudolf

17.04.1905

23.04.1945

Österreicher

KRUGLER

Heinz Herbert

30.05.1918

15.03.1945

KRUMME

Wilhelm

19.11.1884

03.05.1945

LAMMERS

Wilhelmus Theodorus

25.12.1916

10.01.1945

Niederländer, am 20.08.1951 in die Niederlande umgebettet

LAMOTHE

Edouard

18.02.1892

25.03.1945

Franzose, am 5.9.1950 nach Frankreich umgebettet

Le GAL

Jean

21.06.1895

02.04.1945 im Zuchthaus

Franzose, im März 1972 auf Feld FII/237 umgebettet, erhielt einen beschrifteten Grabstein

LEEFLANG

Arie

12.06.1913

11.03.1945

Niederländer, am 1.12.1953 auf das Niederländische Ehrenfeld des Seelhorster Friedhofs in Hannover umgebettet

LENZ

Emil Paul

18.03.1885

11.05.1945

LERBERGHE

Josef van

27.12.1921

05.04.1945

Belgier, im März 1972 auf Feld FII/241 umgebettet, erhielt dort einen beschrifteten Grabstein

MACHALINSKI

Friedrich Werner

20.03.1907

13.12.1944

MACKE

Heinrich

08.07.1881

05.04.1945

MARKOWSKI

Stanislaw

06.07.1915

14.04.1945

Pole, im März 19721 auf Feld FII/240 umgebettet, erhielt einen beschrifteten Grabstein

MARQUARDT

Erich

04.06.1896

19.04.1945

MARTINIUS

Hermann Heinrich Friedrich

20.07.1888

26.01.1945

Es gibt einen Stolperstein für H.Martinius in Hamburg -inhaftiert wegen “Illegalen Radiohörens“- Flucht in den Tod

MERLY

Richard

02.09.1907

27.06.1945

MEYER

August Wilhelm

21.09.1884

11.02.1945

MICHEL

Karl Philipp

21.08.1897

25.03.1945

MOLL

Karl

09.03.1903

19.06.1945

MÜLLER

Friedrich

17.12.1914

29.05.1945

NOCKER

Karl Heinrich

19.04.1876

27.03.1945

NOEL

Theodor Josef

07.05.1879

30.05.1945

NOLTE

Adolf Otto Willi

10.08.1894

05.03.1945

NYENHUIS

Johann Friedrich

14.11.1885

22.03.1945

NYS

Gerard Pieter de

11.08.1922

10.02.1945

Belgier, am 18.11.1948 nach Saint Gilles, Belgien, umgebettet

OBERHAGE

Georg Fritz

19.05.1909

21.03.1945

PAWLAK

Peter

15.06.1868

19.05.1945

PETERS

Willy Johannes Henricus

25.05.1919

03.04.1945

Niederländer

PETRICH

Otto

01.05.1908

01.04.1945

PFOTENHAUER

Berthold Gustav Helmar

24.03.1872

18.02.1945

Am 19.6.1945 nach Hannover-Linden umgebettet

PIELMANN

Johannes

21.01.1899

05.04.1945

PIERRE

Robert

20.02.1889

Franzose, am 13.1.1950 nach Frankreich umgebettet

PROCHNOW

Franz Ernst

18.05.1873

30.03.1945

QUENTIN

Marcel

01.10.1904

13.04.1945

Franzose, am 28.03.1952 nach Frankreich umgebettet

RAUSCHER

Georg

13.12.1899

10.04.1945

RAVN

Carl

06.06.1880

27.02.1945

Däne

RENARD

Gustav Mathieu

18.12.1896

20.12.1944

Belgier, am 18.11.1948 nach Lüttich ,Belgien, umgebettet

RIES

Joseph van

30.05.1887

09.03.1945

RIETSCH

Lucien Edmond

14.09.1896

22.02.1945

Franzose, im März 1972 auf Feld FII/239 umgebettet, erhielt einen beschrifteten Grabstein

RODE

Diedrich Heinrich

23.03.1905

26.02.1945

ROSS

Kasper

12.06.1880

18.05.1945

SAHM

Paul

21.12.1889

24.04.1945

SCHÄFER

Rudolf

01.07.1897

06.05.1945

SCHMELTEKOPF

Karl August

21.05.1901

06.05.1945

SCHMIDT

Johann

13.10.1878

09.02.1945

Am 29.10.1945 nach Bremen umgebettet

SCHNEIDER

Martin Herbert

21.08.1906

26.12.1944

SCHRÖTER

Gerhard Herbert Martin

18.09.1900

09.04.1945

SCHULZ

Johann Karl

28.08.1904

22.03.1944

SCHULZE

Werner Fritz

15.05.1907

05.05.1945

SIEMS

Karl

22.02.1883

10.03.1945

SMEKENS

Paul

26.03.1897

09.03.1945

Belgier, am 5.9.1950 nach Belgien umgebettet

SNYKUS

Wilhelm Friedrich

25.03.1945

21.03.1945

STAPELFELD

Theodor

14.11.1875

20.03.1945

STEINBERG

Arnold

03.08.1880

08.01.1945

STELLPFLUG

Heinrich August

06.06.1881

11.02.1945

STOLTE

Georg Heinrich Wilhelm

04.06.1875

05.03.1945

STROOTMANN

Hermann Heinrich

05.11.1899

27.03.1945

SUDOVE

Heinrich

25.08.1904

19.04.1945

SÜHLE

Walter Alfred

23.10.1901

20.03.1945

TAMPIER

Karl

09.02.1913

23.01.1945

TANGUY

Philippe(oder Phillippe Jean Guy

12.11.1909

08.04.1945

Franzose, im März 1972 auf Feld FII/238 umgebettet, erhielt dort einen beschrifteten Grabstein

TERMÖHLEN

Friedrich Wilhelm

10.04.1887

14.12.1944

Am 4.12.1948 nach Oldenburg umgebettet

THIELE

Heinrich

03.03.1888

16.03.1945

THOMAS

Karl Friedrich

09.03.1896

15.01.1945

THÜRLING

Georg Reinhold Franz

06.10.1896

02.05.1945

TIETKEN

Heinrich Gerhard

20.07.1905

26.03.1945

TISCHMANN

Karl August

26.06.1893

11.03.1945

TOBBEN

Heinrich

24.08.1917

15.03.1945

Niederländer, am 23.05.1945 umgebettet nach Heerlen, Niederlande

TÖBBEN

Gerhard Johann

08.03.1890

18.03.1945

TRÖSKEN

Wilhelm

25.04.1871

24.03.1945

TÜRK

Herbert Martin

10.05.1911

24.03.1945

VERMEER

Lodewyk

01.07.1909

05.04.1945

Belgier, im März 1972 auf Feld FII/235 umgebettet, erhielt dort einen beschrifteten Grabstein

VERMEUREN

Alexis Cornel Marie

24.03.1924

04.02.1945

Belgier, im März 1972 auf Feld FII/229 umgebettet, erhielt dort einen beschrifteten Grabstein

VÖGE

Heinrich

25.04.1878

10.04.1945

VOGLER

Gustav

03.09.1882

10.04.1945

VOIGT

Alfred

19.04.1903

04.04.1945

VOLLMER

Johannes

30.07.1876

21.03.1945

VOSS

Lambertus Antonius Maria

19.11.1907

07.03.1945

Niederländer, am 1.12.1953 auf das Niederländische Ehrenfeld des Seelhorster Friedhofs in Hannover umgebettet

WACKER

Reinhold

24.10.1900

19.01.1945

WANDSCHURA

Adolf

24.12.1891

28.02.1945

WEERS

Bernadus

04.06.1903

08.03.1945

Niederländer, am 1.12.1953 auf das Niederländische Ehrenfeld des Seelhorster Friedhofs in Hannover umgebettet

WEINERT

Paul

05.01.1910

09.08.1945

WERNICH

Max Otto

02.01.1892

05.05.1945

WIEBERS

Hermann Janssen

24.03.1888

14.03.1945

WIESER

Sylvester

03.12.1893

13.02.1945

Österreicher

WINKEL

Petrus

02.05.1903

08.04.1945

Niederländer, am 1.12.1953 auf das Niederländische Ehrenfeld des Seelhorster Friedhofs in Hannover umgebettet

WOLTER

August Heinrich Wilhelm

03.12.1883

24.03.1945

WORMSTAHL

Erich

19.09.1910

09.04.1945

WURM

Erwin

23.05.1924

01.01.1945

Tscheche (Sudetendeutscher)

ZERLING

Armand

26.02.1877

28.03.1945

Franzose, am 7.7.1949 nach Saint-Quen/Seine, Frankreich, umgebettet

ZWAHR

Richard

06.05.1893

24.04.1945

Datum der Abschrift: 24.10.2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: A.K.
Foto © 2018 A.K.

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten