Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Frauenchiemsee, Gemeinde Chiemsee, Landkreis Rosenheim, Bayern

PLZ 83256

47,87395 N / 12,42623 O

Kriegergedächtniskapelle beim Lindenhain auf der Fraueninsel (Frauenchiemsee). 1927. Wenige Jahre nach dem Ersten Weltkrieg wurde sie in der Inselmitte erbaut. Ein vom Maler Hiasl Maier-Erding (1894 – 1933) geschaffenes Bild ziert die Stirnwand, auf ihm ist ein betendes greises Fischerpaar vor der Seekulisse mit der Fraueninsel zu sehen. Zwei vermutlich mehr als 1000 Jahre alte Bäume, die Tassilo- und die Marienlinde, beherrschen den Standort der Kapelle.
Dazu noch Namen auf privaten Gedenksteinen auf dem nahegelegenen Friedhof.
(Der Grabstein des Generalobersten Alfred Jodl, des letzten Oberbefehlshabers der Wehrmacht und 1946 in Nürnberg gehängten Kriegsverbrechers, wurde inzwischen entfernt. Nach der Einäscherung des Leichnams Jodls war die Asche in einem Isarzufluss gestreut worden, der Grabstein war also nur symbolischer Natur.)

Inschriften:

Steintafel im offenen Innenraum:
Die Gemeinde Chiemsee
dem Andenken ihrer Getreuen,
die im Weltkriege 1914-18 für die Heimat
ihr Leben geopfert haben.
1926

Rückseite der Kapelle:
Den Erbauern dieses Ehrenmales
Bürgermeister Kainz
Hofoberbaurat Drollinger
Kunstmaler Meier Hiasl zum bleibenden Gedächtnis
Gemeinde Chiemsee

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Infanterist

ANGERER

Ludwig

16.01.1893 Bucha

08.12.1917 03.12.1917 Italien, Santa Maria a. d. Piave

Bayr.Leib.I.R., 5.Kp.

Inf. Verwundung (Hinterkopf, beide Unterschenkel, dch. Granatsplitter), Stallschweizer, ledig, w. Herrenchiemsee, EK II, BMVKr. III.Kl.

Vzfeldwebel

BAER

Friedrich Christian

17.07.1883 München

30.08.1916 in Frankreich

Bayr.R.I.R. Nr.2, 1.Kp.

gefallen (dch. A.G.), Dr. jur., III.Staatsanwalt, ledig, w. München

Ers.reservist

HEISTRACHER

Ludwig

24.08.1884 Frauenchiemsee

04.06.1918 05.06.1918 in Frankreich

Inf. Verwundung, Kriegsgräberstätte Neuville-St.Vaast, Frankreich, Block 28, Grab 574

Infanterist d. Reserve

KLAMPFLEUTHNER

Frz. Franz

18.01.1887 17.01.1887? Frauenchiemsee

06.07.1915 in Frankreich, Montauban

1.Bayr.I.R., 12.Kp.

gefallen (Kopf, dch. G.G.), Maschinist, ledig, Kriegsgräberstätte Fricourt, Frankreich, „Kameradengrab“

Sanitäts- Unteroffz.

KRÄMMER

Lorenz

04.10.1889 Frauenchiemsee

21.04.1917 in der Heimat

Bayr.R.I.R. Nr.1, Ers.Btl., 6.Kp.

Inf. Krankheit, Fischer, ledig, BMVKr. III.Kl., Kriegsrentenempf.

Obermatrose (Artillerie)

LEX

Franz

28.12.1894 Frauenchiemsee

06.04.1918 in Frankreich, Albert

Mar.I.R.Nr.3, Boots-Kann.-Batterie

gefallen

Ldst.mann

PAGE

Kaspar

20.02.1878 Greßthal

17.09.1917 in Frankreich, Polygonwald

Bayr.R.I.R. Nr.15, 3.Kp.

gefallen (dch. A.G.-Volltreffer), Gärtner, ledig, EK II, Kriegsgräberstätte Langemark, Belgien, „Kameradengrab“

Pionier

RACHL

Georg

20.08.1883 Frauenchiemsee

10.08.1917 in Frankreich, Faschoda

Bayr.Ballonzug Nr.207

Inf. Verwundung (dch. A.G.), Schreinermstr., verh., Kriegsgräberstätte Carvin, Frankreich, Block 1, Grab 251

Ers.reservist

SCHERZL

Georg

01.11.1883 Frauenchiemsee

07.07.1916 in Frankreich, Montauban

16.Bayr.I.R., 2.Kp.

gefallen (Brust, dch. A.G.), Taglöhner, verh.

Infanterist

STEPHAN

Stephan

14.01.1893 Frauenchiemsee

14.07.1916 in Frankreich, Montauban

16.Bayr.I.R., 1.Kp.

gefallen, Schiffer, ledig, Kriegsgräberstätte Proyart, Frankreich, Block 1, Grab 1755

Ldst.mann, Arm.soldat

STÖCKLHUBER

Johann

30.05.1881 Aiglsham, Pittenhart

02.08.1915 in Frankreich, Peronne, Kriegslazarett

Bayr.Arm.Btl. Nr.5, 3.Kp.

Inf. Krankheit (Rippfellentzündg.), Schweizer, ledig, w. Frauenchiemsee, Kriegsgräberstätte Maissemy, Frankr., Block 1, Grab 1264

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

O‘gefreiter

DAXENBERGER

Ludw. Ludwig

Chieming 09.07.1912

28.09.1944 26.09.1944 in Polen, Warschau, Feldlazarett

Kriegsgräberstätte Pulawy, Polen, Block 1, Reihe 46, Grab 2016

FRESDORF

Werner

09.11.1908

09.10.1939 bei Hannover

KRÄMMER

Franz

16.12.1919

13.08.1942 in Russland

KRÄMMER

Otto

06.02.1906

00.05.1944 in Russland

vermisst

KRÄMMER

Rudolf

13.02.1924

20.09.1944 in Russland

KRÄMMER

Walter

26.04.1924

08.10.1943 in Russland

Pionier

MARX

Karl

08.05.1925 Chiemsee

21.02.1944 in Russland, Gorochowischt.

Kriegsgräberstätte Berjosa, Belarus, vermutlich als unbekannter Soldat

Jäger

SCHLEIPFNER

Hans Johann

11.09.1922 Frauenchiemsee

08.10.1942 in Russland, Neftjanaja

Kriegsgräberstätte Krasnodar-Apscheronsk, Russl., vermutlich als unbekannter Soldat

Oberjäger

SCHLEIPFNER

Sebastian

31.03.1914 Frauenchiemsee

10.09.1942 in Russland, Punkt 42 Sinjawino

SCHWEIBERER

Georg

05.07.1921

00.05.1945 in Russland

vermisst

SCHWEIBERER

Josef

14.06.1908

18.10.1944 in Russland

Fahnenj., Unteroffizier

WALCH

Karl

02.06.1924 München

01.07.1944 in Russland, a. d. Beresina

ZEITTER

Wilhelm

03.03.1918

15.09.1945 in Russland

Namen auf privaten Gedenksteinen

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Vzfeldwebel

BAER

Friedrich Christian

1883 17.07.1883 München

1916 30.08.1916 in Frankreich

gefallen (dch. A.G.), Dr. jur., III.Staatsanwalt, ledig, w. München (Foto)

Kapitänltn.

FRESDORF

Werner R.

09.11.1908 Magdeburg

09.10.1939 in d. Nähe v. Munsterlager

(Tatzenkreuz) „er starb für Deutschland“, Flugzeugabsturz

General d. Gebirgstrup.

JODL

Ferdinand

28.11.1896 Landau, Pfalz

09.06.1956 Essen

Bruder Alfred Jodls

Infanterist d. Reserve

KLAMPFLEUTNER

Franz

18.01.1887 17.01.1887? Frauenchiemsee

1916 i. Frankreich

1.Bayr.I.R., 12.Kp.

gefallen (Kopf, dch. G.G.), Maschinist, ledig, Kriegsgräberstätte Fricourt, Frankreich, „Kameradengrab“

Sold. Pionier

MARX

Karl

08.05.1925 Chiemsee

21.02.1944 im Osten

„im Alter von 18 Jahren“

O‘gefreiter

SCHWEIBERER

Josef

14.06.1908

22.10.1944

in einer Feldbäckerkompanie“, „in russischer Gefangenschaft“

Infanterist

STEPHAN

Stephan

14.01.1893 Frauenchiemsee

14.07.1916 in Frankreich, Montauban

16.Bayr.I.R., 1.Kp.

gefallen, Schiffer, ledig, Kriegsgräberstätte Proyart, Frankreich, Block 1, Grab 1755


Ergänzungen in Rot: Eigene Recherchen, v. a. in Verlustlisten und Kriegsstammrollen (Digitalisate im Internet)
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html

Datum der Abschrift: 08.04.2016 / Ergänzungen 29.08.2019

Verantwortlich für diesen Beitrag: ewm / Ergänzungen Alfred Hottenträger
Foto © 2019 Alfred Hottenträger

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten