Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Ferchels, Gemeinde Schollene, Landkreis Stendal, Sachsen-Anhalt

PLZ 14715

Denkmal für die Gefallenen des 1. Weltkriegs in Form einer abgestuften Stele. Gedenktafeln in der Kirche. Gedenkblatt für die Gefallenen des 2. Weltkriegs im Pfarramt Schollene

Inschriften:

Denkmal:

Zum Gedächtnis ihrer im Kampfe für das Vaterland
gestorbenen Heldensöhne
1914-1918
die dankbare Gemeinde Ferchels.
(Namen)
Und wer den Tod im heiligen Kampfe fand
ruht auch in fremder Erde im Vaterland

Tafel 1815:
In dem Rettungs Kriege des Vaterlandes
Der Jahre 1813 bis 1815 fielen:
(Namen)
Stritten
(Namen)
Aus dankbarer Liebe Ihnen dieses Denkmal.
Ferchels den 28. Dezember 1817

Gedenkbild 1871:

In dem Kriege gegen Frankreich 1870-71
starb in treuer und muthvoller Erfüllung
seines Berufes den Heldentod
Johannes Andreas Ziemann
(Daten)

Tafel 1. Weltkrieg:
Im Weltkrieg 1914 bis 1918
opferten ihr Leben für das Vaterland:
(Namen)
es nahmen teil:
(Namen)
Zum bleibenden Gedächtnis für das lebende
und kommende Geschlecht !
Die dankbare Gemeinde Ferchels,
am 18. September 1927

Gedenkblatt:
Gefallene 1939-1945
Ferchels:
(Namen)

Namen der Gefallenen:

1813-1815 (Gefallene)

Dienstgrad

Name

Vorname

Alter

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Füsilier

DIEDERICH

Johann Peter

22 J.

06.11.1813 im Barbara Lazarett zu Breslau

11./Comb. Füs. Batl.

an Nervenfieber gest. (in Kirchenbuch nur „Johann Diederich“)

DIEDERICH

Johann Wilhelm

1813-1815 (Kriegsteilnehmer)

Name

Vorname

ALBRECHT

Christian Friedrich

ALBRECHT

Johann Joachim

ALBRECHT

Johann Wilhelm

FISCHER

Johann Friedrich

IDE

Christian

IDE

Johann

IDE

Otto

SCHRADER

Valentin

ZERGES

Johann Andreas

ZIEMANN

Christian

1870/71

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Ulan

ZIEMANN

Johann Andreas

07.03.1849 Ferchels

13.01.1871 bei Mortagne

Altmärkischen Ulanen Regiment Nr.16.

„auf Patrouille von Franctireurs erschossen“, ruht auf Kriegsgräberstätte in Frankreich

1. Weltkrieg (Gefallene)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gefr.

ERXLEBEN

Albert

26.07.1885 Stendal

12.08.1918 im Res. Laz. in Rathenow

Fuhrp. Kol. 172

Uffz.

GREISING

Fritz

27.09.1891 Ferchels

20.11.1917 bei Flesquieres - Frankreich

3./FAR 108

Kanonier

GREISING

Karl

28.09.1895 Ferchels

09.05.1917 bei Bierre - Frankreich

3.Garde FAR

ruht auf Kriegsgräber-stätte in Montaigu I - Frankreich

Schütze

PLATOW

Alex

26.12.1895 Berlin

19.09.1918 im Feldlaz. 32 in Mons

3.MGK/ RIR 225

nicht auf Gedenktafel, ruht auf Kriegsgräber-stätte Vladslo - Belgien

Wehrm.

RITTER

Otto

22.09.1883 Ferchels

27.12.1914 Lazarett Grandpre - Frankreich

3./LIR 26

an Typhus gest.

Gren.

RUMLAND

Wilhelm

19.04.1883 Ferchels

04.04.1916 im Feldlaz. Pomoscha - Russland

1./IR 5

1. Weltkrieg (Kriegsteilnehmer)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Einheit

Meldungen in offizieller Verlustliste

BLACKSTEIN

Wilhelm

FRAHM

Otto

FRINGEL

Wilhelm

GÖRGS

August

GROSS

Emil

HAAKE

Gustav

HAAKE

Otto

HELBIG

Karl

KUTSCHKE

Reinhold

LUDWIG

Otto

MAESS

Fritz

MANITZ

Gustav

MEYER

Otto

NETZEL

Otto

15.09.1896 Ferchels

3.MGK/ Füs.R. 34

10.01.1919 verwundet

NETZEL

Wilhelm

OSTERBURG

Friedrich

PETER

Hermann

Gefr.

SCHULZE

Alfred

20.04.1894 Ferchels

3./Kürassier Regt. 7

09.03.1917 u. 04.12.1918 verwundet und 19.04.1918 durch Unfall verletzt

SCHULZE

Hermann

SCHULZE

Richard

STRACKHAAR

Wilhelm

THIEDICKE

Christian

TIEDGE

Richard

13.10.18?? Ferchels

29.08.1918 verwundet

WILLE

Hermann

WOITZICK

Christian

ZIEMANN

Ernst

14.09.1896 Ferchels

30.05.1917 u. 03.09.1918 verwundet

ZIEMANN

Willy

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

ERXLEBEN

Albert

MAESS

Eberhard

01.01.1925

01.01.1945 im Raum Küstrin

vermisst, Gedenken auf Friedhof Stare Czarnowo - Polen

Gefreiter

MAESS

Fritz

30.04.1922 Ferchels

25.06.1943 bei Studenowo

8./AR 131

Kriegsgrab bei Schajkowka / Russland

NETZEL

Heinz

31.05.1928

01.01.1944 bei Grünberg, Beuthen - Schlesien

Gedenken auf Friedhof Posen/Poznan-Milostowo - Polen

Obergefreiter

RITTER

Otto

21.12.1914 Ferchels

13.03.1944 Selenowka

2./Lds. Schtz. Batl. 742

Kriegsgrab bei Selenowka / Ukraine

Obgefr.

SCHULZ

Alfred

Obgefr.

THIEM

Gustav

37 Jahre alt, 12.11.1906 Scharlibbe

17.01.1944 an der Ostfront (in Bessenki)

nur in Todesanzeige, ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Berjosa - Belarus

Gefreiter

WOLF

Rudolf

27.03.1902 Ferchels

16.03.1944 Brody, Feldlaz.255

9./Sich. Regt. 375

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf Kriegsgräberstätte Potylicz / Potelitsc / Ukraine

Gefreiter

ZIEMANN

Helmuth

21.11.1925 Ferchels

00.12.1945 Russ. Kgf. Lager Ruhesnaja a. Donezbogen

Kriegsgrab bei Rubeshnoje / Ukraine

ZOELLER

Kurt

01.09.1919

01.06.1946 in Ferchels

nicht auf Gedenkblatt, starb lt. Kirchenbuch an Folgen der russischen Kriegsgefangenschaft

2. Weltkrieg (Soldatengräber)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Kanonier

HAENEL

Werner

26.10.1926 Perleberg

00.05.1945 bei Ferchels

EM: -2781-le.Art.E.u.A.A. 1/116, ruht laut Kriegsgräberliste in Schollene

Ob. Gren.

KOCH

Edgar

23.03.1927 Magdeburg

05.05.1945 bei Ferchels

war bei Div. „Ulrich von Hutten“, ruht laut Kriegsgräberliste in Schollene

2. Weltkrieg (Zivilopfer im Kirchenbuch)

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

MELZER

Hartmut

06.10.1938

22.10.1945 in Ferchels

„durch Explosion einer Handgranate“

MELZER

Manfred

24.05.1942

22.10.1945 in Ferchels

„durch Explosion einer Handgranate“

SCHULZ

Bruno

15.01.1939

22.10.1945 in Ferchels

„durch Explosion einer Handgranate“

THIECKE

Wilhelm

01.05.1927

04.05.1945 in Ferchels

„durch Granate tödlich verletzt“

ZIEMANN

Elsbeth

28.04.1929

13.05.1945 in Ferchels

beim Arbeiten durch explodierende Munition tödlich verletzt

Die Namen der Gefallenen des 2. Weltkriegs sind nur auf einem Gedenkblatt im Pfarramt Schollene
verzeichnet. Für die Gefallenen des 1. Weltkriegs aus Neuwartensleben hängt in der Kirche Ferchels
eine Gedenktafel (und wird im Kapitel zu diesem Ort eingeordnet).

Zu den Opfern des 2. Weltkriegs sind keine Daten verzeichnet. Diese konnten aus den
Sterberegistern, dem Kirchenbuch, den Todesanzeigen und den Todeserklärungen der Vermissten mit
weiteren Namen und Daten ergänzt werden.

Die beiden auf dem Friedhof bestatteten Kriegstoten scheinen dort noch zu ruhen, da die
Namenssteine noch vorhanden sind und sie laut VDK-Datenbank dort noch liegen. Nach den offiziellen
Kriegsgräberlisten der zuständigen Verbandsgemeinde Schönhausen/Elbe und der Auflistung der
Kirchengemeinde Schollene ruhen sie aber in Schollene.

Zusätzliche Informationen vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge
www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 01.11.2011, 01.10.2019

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © 2019 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten