Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Bietigheim-Bissingen (Holzwarenfabrik Faber), Landkreis Ludwigsburg, Baden-Württemberg

PLZ 74321

Die Tafel befand sich bis zum Frühjahr 2018 (Abriss der Gebäude) bei der Einfahrt zur Farbstraße 17-19, am Giebel eines Gebäudes der ehemaligen Holzwarenfabrik Arthur Faber & Söhne (Schließung 1934). Mit der Tafel wurde an die im 1. Weltkrieg gefallen Faber-Betriebsangehörigen gedacht.

Die Tafel war bereits 2017 teilweise beschädigt, vier(?) Namen sind nicht mehr erhalten/lesbar.

Inschriften:


Den Tod für´s Vaterland starben:
(Namen)

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Ers. Res.

ALBRECHT

Johannes

Bietigheim

1916

Res.-Inf.-Reg. Nr. 122, 8. Komp.

Verlustlisten Ausgabe 440, Seite 5762, verw.; Ausgabe 1158, Seite 14846, gefallen

Ers. Re.

BECK

Gottlob

22.05.1883 Bissingen, Ludwigsburg

1915?

Landw.-Inf.-Reg. Nr. 120, 9. Komp.

Verlustlisten Ausgabe 508, Seite 6593, vermisst (1915); Ausgabe 2505, Seite 30919, bish. vermisst. gerichtlich für tot erklärt

BINDER

Wilhelm

Bissingen, Ludwigsburg

1916

Armierungs-Bataillon Nr. 59, 4. Komp.

Name beschädigt; Verlustlisten Ausgabe 1253, Seite 16156, inf. Verw. gest.

Utffz.

BOHLAYER (BOHLEYER)

Ludwig

Metterzimmern, Besigheim

1914?

Füsilier-Reg. Nr. 122

richtig: BOHLAŸER ; Verlustliste Ausgabe 346, Seite 4571, gefallen

DAUB

Ernst

02.11.18?? Metterzimmern, Besigheim

1918

Vorname beschädigt; Verlustliste Ausgabe 2082, Seite 25992, gefallen

Gefr.

DEMAND (DIEMAND)

Friedrich

Bissingen, Ludwigsburg

1916

Res.-Inf.-Reg. Nr. 248, 6. Komp.

Verlustlisten Ausgabe 1094, Seite 13982, inf. Verw. gest.

Utffz.

ESSLINGER

Hermann

Bietigheim

1915

Gebirgs-Kanonen-Batterie Nr. 13

richtig: EßLINGER Verlustliste Ausgabe 1039, Seite 13286, tödlich verunglückt. (Nachträglich gemeldet).

EUCHENHOFER

Albert

1916

Gefr.

GITTINGER

Ernst

26.12.1892 Bietigheim

1918

Inf.-Reg. Nr. 125, 2. Komp.

Verlustliste Ausgabe 2518, Seite 31057, gefallen; Name beschädigt

GUTEKUNST

Fritz

HAAS

Wilhelm

Bietigheim

1919 u. ff.

Res.-Inf.-Reg. Nr. 3, 4. Komp.

Verlustliste Ausgabe 1131, Seite 14486, leicht verw. (1916); Vorname beschädigt

HAGER

Leonhard

1915

Wehrm.

HÖCK (HOECK)

Ernst

Bietigheim, Besigheim

1915

Füsilier-Reg. Nr. 122, 1. Komp.

Verlustliste Ausgabe 815, Seite 10497, gefallen

Gefr.

HÖRER

Eugen

15.09.1886 Metterzimmern, Besigheim

1919?

Res.-Inf.-Reg. Nr. 121, 5. Komp.

Verlustliste Ausgabe 2505, Seite 30917, gest. infolge Krankheit;

Ers. Res.

JAHN

Wilhelm

Metterzimmern, Besigheim

Res.-Inf.-Reg. Nr. 248, 7. Komp.

Verlustliste Ausgabe 267, Seite 3564, verw. (1914);

KIENLE

Emil

LANDSBERGER (LANDSPERGER)

Emil

Metterzimmern, Besigheim

1915

Feldartillerie-Reg. Nr. 116, 5. Batterie

Verlustliste Ausgabe 621, Seite 8010, gefallen

LINK

Albert

12.02.18?? Bietigheim

1918

Verlustliste Ausgabe 1916, Seite 23823, gefallen

Landwehrm.

MANZ

August

Bietigheim

1914

Landw.-Inf.-Reg. Nr. 121, 1. Komp.

Verlustliste Ausgabe 8, Seite 49, vermisst; Verlustliste Ausgabe 41, Seite 380, bisher vermisst, ist gefallen

MAYER

Heinrich

30.03.18?? Bietigheim

1918

Verlustliste Ausgabe 2126, Seite 26591, gefallen; richtig: MAŸER

Sergt.

MAYER

Paul

23.09.1888 Bietigheim

1918

Inf.-Reg. Nr. 126, 7. Komp.

Verlustliste Ausgabe 2505, Seite 30920, leicht verw.; Verlustliste Ausgabe 2520, Seite 31082, bisher leicht verw., tot; richtig: MAŸER

METZGER ?

Albert?

Vor- u. Nachname beschädigt

MOLLENKOPF

Ernst

MOLLENKOPF

Wilhelm

Vor- u. Nachname beschädigt

Musk.

MÜLLER

Paul

Bietigheim

1918

Inf.-Reg. Nr. 121, 7. Komp.

Verlustliste Ausgabe 69, Seite 762, verw., linkes Bein und Arm (1914)

NEUHÄUSER (NEUHÄUSSER)

Theodor

Bietigheim

1916

Landw.-Feldartillerie-Reg. Nr. 2, 2. Batterie

richtig: NEUHÄUßER Verlustliste Ausgabe 958, Seite 12269, gefallen

Musk.

OBERLAND

August

Bietigheim

1915

Inf.-Reg. Nr. 121, 12. Komp.

Verlustliste Ausgabe 367, Seite 4874, schw. verw.; Verlustliste Ausgabe 633, Seite 8154, inf. Verw. gest.

RANK

Wilhelm

1917

RIEGER

Herbert

1914

Ers. Res.

SCHILPP

Eugen

Bietigheim

1914

Res.-Inf.-Reg. Nr. 248, 8. Komp.

Verlustliste Ausgabe 267, Seite 3564, gefallen

Sergt.

SCHMID (SCHMITT)

Adolf

07.12.1882 Bietigheim, Baden

1917

Verlustliste Ausgabe 1467, Seite 18651, gefallen

SCHREIBER ? (SCHREINER ?)

Gustav

Name beschädigt

SCHRENK

Wilhelm

SCHRETER ?

Otto ?

Vor- u. Nachname beschädigt

Gefr. d. R.

SEMET

Albert

Metterzimmern

1916?

Res.-Inf.-Reg. Nr. 121, 7. Komp.

Vorname beschädigt; Verlustliste Ausgabe 938, Seite 12034, zuerst vermisst, dann in Gefgsch. (V. L. 247), tatsächlich vermisst

SPAHR (SPAHN?)

Gottlob

Name beschädigt

WEIGEL

Wilhelm ?

Vor- u. Nachname beschädigt

Ergänzungen in blau aus der Quelle:
http://des.genealogy.net/eingabe-verlustlisten/search
Ergänzungen in grün aus der Quelle: Denkmal der Gefallenen im 1. Weltkrieg in Bietigheim

Datum der Abschrift: 02.10.2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: Andreas Meininger
Foto © 2018 Andreas Meininger

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten