Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Bellingen, Stadt Tangerhütte, Landkreis Stendal, Sachsen-Anhalt

PLZ 39517

Denkmal für die Gefallenen des 1. Weltkriegs, aufgerichteter Findling auf Haufen von Feldsteinen mit eingravierten Namen, beigestellt Findling für die Opfer des 2. Weltkriegs (ohne Namen). Gedenktafeln aller Kriege in der Kirche. Soldatengrab. Daten aus Archiven.


Inschriften:

Denkmal 1. Weltkrieg:

Gedenket der Helden
die für euch starben im Weltkrieg
1914-1918

Denkmal 2. Weltkrieg:
Den Opfern des 2. Weltkrieges
in ehrendem Gedenken.
Die Bürger der Gemeinde Bellingen. Nov. 1998

Tafel 1815:

Als Veteranen a. d. Freiheitskriegen
starben allhier:

Tafel 1866:
Gewidmet dem Andenken des Junggesellen
W. Carl Steinwerth
(Daten)
Mit Dank ehrt König dich und Vaterland.
Du Held der 7. Division.
Doch Eltern Herz ein heißes Weh empfand.
Und weint um dich, den guten Sohn.
Allein der Glaube und die Liebe dein,
die können jetzt ihr Trostquell sein.

Tafel 1866-1871:

Aus diesem Kirchspiele
kämpften in den glorreichen Kriegen von 1866, 1870-71
mit Gott für König und Vaterland
die tapferen Veteranen

Tafel 1. Weltkrieg:
Für das Vaterland starben den Heldentod
im Jahre 1914-1918
(Namen)


Tafel 1. Weltkrieg, Feuerwehr:
Es starben aus unsrer Mitte
im Weltkriege 1914-1918:
(Namen)


Tafel 2. Weltkrieg:

Den Opfern des 2. Weltkrieges
in ehrendem Gedenken.
Die Bürger der Gemeinde Bellingen.
November 1998.

Gedenkstein Naue / Krach:
Zum Gedächtnis meiner lieben Söhne und Brüder
Friedrich Krach / Otto Naue
(Daten)
Treu dientet ihr dem Vaterland
mit frohem Mut und starker Hand
u. starbt nach Pein, Entbehrung, Not
in fernem Land den Heldentod.

Namen der Gefallenen:

1813-1815 (Kriegsteilnehmer)

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

ARNDT

Joh. Chrph.

16.04.1861

BANSE

Andr. Heinrich

05.12.1868

Cantor emeritus

BEHRENDT

Joh. Fridr.

04.09.1866

BELLING

Friedr.

26.05.1849

ERNST

Joh. Fr.

07.11.1866

GIESE

Joh. Friedrich

29.08.1833

HERMS

Joh. Gottfr.

16.08.1850

MEIER

Joh. Chrph.

11.04.1858

1866 (Gefallener)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Musk.

STEINWERTH

W. Carl

07.08.1844

23.07.1866 zu Czerekwitz i. Böhmen

7. Comp. 26. Inf. Regt.

am 03.07.1966 b. Königgrätz verwundet

1866-1871 (Kriegsteilnehmer)

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

ARNDT

Friedr. Wilhelm

09.05.1840

Inf. Rgt. Fürst Leopold v. Anh.: Dessau. 1. Magdebg. Nr.26

BERTRAM

Heinr. Friedr.

22.07.1846

12.02.1892

Köngl. Stationsvorsteher Demker

BEYER

Johann Friedr.

05.09.1836

09.12.1912

Inf. Rgt. Fürst Leopold v. Anh.: Dessau. 1. Magdebg. Nr.26

HENNING

Johann Friedr.

20.05.1845

12.12.1908

Kaiser Franz Garde Gren. Rgt. Nr. II, 12. Comp.

SCHULZE

Friedr. Wilhelm

08.11.1841

17.07.1893

Inf. Rgt. Fürst Leopold v. Anh.: Dessau. 1. Magdebg. Nr.26

SCHULZE

Johann Carl

20.10.1835

02.04.1899

Inf. Rgt. Fürst Leopold v. Anh.: Dessau. 1. Magdebg. Nr.26

TITTEL

Georg

19.04.1832

05.01.1908

Inf. Rgt. Fürst Leopold v. Anh.: Dessau. 1. Magdebg. Nr.26

VINZELBERG

Carl August

24.02.1838

31.05.1874

Magdebg. Train Batl. Nr. 4

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort, Alter

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Musk.

BEHRENDT

Wilhelm

30.05.1896 Bellingen

24.10.1916 b. Douaumont-Frankreich

Inf. Regt. 168

Gefr.

BOWE

Friedrich

08.01.1892

06.03.1920 i. Stendal-Lazarett

III.M. G. K. Inf. Regt. 420

Res.

BRAUNE

Ernst

14.12.1883

07.11.1914 b. Poelkapelle-Belgien

Res. Inf. Regt. 26

Musk.

FLOHR

Willi

22 J., Berlin

07.07.1917 bei Bixschoote

II./I.R. 66

nicht auf Denkmal,

Gren.

HENNING

Otto

15.08.1891 Tangermünde

09.09.1914 b. Etzechy-Frankreich

4.Garde Gren. Regt.

Res.

HENNING

Wilhelm

01.01.1886 Tangermünde

08.07.1915 b. Jostrzembie-Russland

10./1. Garde Res. Regt.

Ers.-Res.

HENNINGS

Bernhard

30 J., Klein-Gischau, Krs. Salzwedel

07.06.1915 im Feldlaz. 20 in Pawyniski

6./R.I.R. 26

nicht auf Denkmal, auch nicht in Klein Gischau

Ldst.

MISCHKE

Adolf

05.02.1874 Zicewe, Krs. Konitz

14.09.1918 im Argonnerwald-Frankreich

Landw. Inf. Regt. 153

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Thiaucourt-Regniéville.

Musk.

NAHRSTEDT

Albert

16.03.1892 Bellingen

28.02.1915 b. Zwinin-Westgalizien

10./Inf. Regt. 43

Todesort lt. Sterberegister Fohar

Res.

NAUE

Otto

02.08.1886 Bellingen

15.12.1914 b. Obory-Russland

Res. Inf. Regt. 26

Gefr.

OHRDORF

Herm.

01.08.1892

18.11.1914 b. Mercatel-Frankreich

Inf. Regt. 66

Kan.

PAETSCH

Herm.

08.01.1881 Bellingen

08.09.1915 i. Lemberg-Galizien

1./Fuß. Art. Regt. 4

lt. Sterbereg. Dienstgrad Fahrer

Ers. Res.

RETHFELDT

Wilhelm

05.04.1889 Bellingen

01.01.1917 b. Oitzoz-Pass-Rumänien

Res. Inf. Regt. 226

Gefr.

STEINWERTH

Friedrich

21.11.1892 Bellingen

05.08.1916 b. Villers au Flos-Frankreich (b. Courcelette)

6./Feld Art. Regt. 4

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Villers au-Flos - Frankreich

Musk.

UCHTENHAGEN

Hermann

23.09.1894 Bellingen

11.09.1915 b. Iwaszkiewieze-Russland

Res. Inf. Regt. 225

Kan.

UNGLAUBE

Otto

23.12.1889 Wahrburg

19.09.1918 b. Cambrai-Frankreich

Landw. Fuß. Art. Bat. 4

Gefr.

VINZELBERG

Friedrich

29.06.1870

25.01.1918 Bellingen

I.Landst. Ers. Bat.

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Soldat

ARNDT

Heinz

18.05.1910 Bellingen

00.04.1945 bei Posen

verm. u. 1979 für tot erklärt, von Flak Leuna-Werke letzte Nachricht, Gedenken a. Friedhof Posen - Polen

Gefr.

BEHRENDT

Fritz

26.08.1924 Bellingen

26.02.1944 in Grünhufe bei Stralsund

Flugzeugführer, durch Absturz; Unfall, bestattet in Bellingen, Grab nicht mehr erhalten

BERLIN

Ewald

02.07.1919

BRAUNE

Ernst

06.08.1914 Bellingen

10.01.1940 in Stendal

erst 1974 beurk.

Obgefr.

BRETAG

Hermann

20.12.1910 Güntersberg

18.08.1944 letzte Nachricht aus Rumänien

1973 für tot erklärt, beim VDK als Vermisster gelistet

Stabs-Gefr.

BUCHHOLZ

Wihelm

13.08.1915 Briest

25.12.1944 bei Fosses - Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lommel - Belgien

Schütze

DIETRICH

Ernst

01.02.1921 Bellingen

17.01.1942 San.Kp Toptschikoj

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Ukraine

DIETRICH

Gerhard

09.12.1926

14.08.1944 verm.

Gefr.

HEINEMANN

Wilhelm

02.01.1917 Bellingen

16.03.1944 Laz. Opotschka - Russland

auch Gedenkkreuz auf dem Friedhof, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh

Gefr.

HEISE

Helmut

11.05.1926 Berkau

18.10.1945 La Pallice, La Rochelle, Frankreich

tödlich verunglückt, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Berneuil - Frankreich

Obgefr.

HOFFMANN

Ernst

09.01.1919 Grabianowo, Posen

28.10.1941 auf der Krim - Ostfront

bei Pion.-Batl.

Schütze

HÜCKER

Willi

26.11.1909 Kassel

11.09.1941 nördl. Schabow - Ostfront

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rshew - Russland

Soldat

JASTRAM

Ewald

19.08.1918 Tangerhütte

00.01.1943 in Stalingrad

verm. und1960 für tot erklärt, nicht auf Tafel

Gefr.

KLÄHN

Gerhard

25.11.1912 Bellingen

03.02.1942 Michalewo - Russland

Kriegsgrab bei Michalewo / Wjasma - Rußland

Gefr.

KÖHN

Otto

24.01.1922 Bellingen

00.04.1943 an der Ostfront

verm. und 1979 für tot erklärt, lt. Vermisstenakte geb. 24.01.1926 und Ende 1944 verm., bei Pz.Jäg.Abt.712

KRACH

Fritz

18.09.1922

15.04.1943 verm. bei Krymskaja

zusätzliche Daten von Gedenkstein

Uffz.

KRAUSE

Emanuel

23.03.1921 Augustindorf

27.01.1945 Ostpreußen b. Königsberg

Kriegsgrab bei Petrowka - Rußland

KRAUSE

Friedrich

01.01.1926

19.01.1944 Russland

Obgefr.

KUHNE

Ernst

02.05.1919 Bellingen

00.01.1943 letzte Nachricht aus Stalingrad

nicht auf Tafel, 1971 für tot erklärt

LEIPE

Johannes

14.02.1914

15.08.1944 Russland

Schütze

NAHRSTEDT

Hermann

16.10.1920 Bellingen

19.10.1941 Feldlaz. Moshajsk

Kriegsgrab bei Moshajsk - Rußland

Stabs-Gefr.

NAUE

Otto

05.12.1914 Bellingen

18.03.1946 im Kgf. Lag. Wesola, O.Schl.

zusätzliche Daten von Gedenkstein, Kriegsgrab bei Myslowice Wesola - Polen

PONITKA

Albert

1914

1944 Jugoslawien

Gefr.

REPPIN

Christoph

05.12.1914 Grobleben

10.04.1944 auf der Krim

verm. u. 1979 für tot erklärt, Gedenken auf Friedhof Sewastopol – Ukraine

Obgefr.

REPPIN

Otto

11.03.1912 Bellingen

26.12.1943 San.Kp. 1/246 Wyssotschany

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Schatkowo - Belarus

Gefr.

RULF

Alwin

18.12.1824 Bellingen

16.09.1944 bei Taagysera - Estland (H.V.Pl. XXVIII)

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Narwa / Narva - Estland

Obgefr.

SCHRÖDER

Theodor

22.12.1910 Bellingen

23.01.1943 am mittleren Don, Russland

Gedenken auf Steinblock auf Kriegsgräberstätte Rossoschka - Russland

Uffz.

SCHULZE

Ernst

26.04.1898 Tangerhütte

19.08.1945 Morovic – Jugoslawien

Kriegsgrab bei Morovic - Serbien

Uffz.

SIMOWSKI

Alfred

12.11.1909 Hirschdorf

19.04.1943 im Res. Laz. II in München

an Verw. gest., Name auf Tafel SINOVSKI

THIELE

Albert

15.11.1915 Bellingen

00.01.1943 in Stalingrad vermisst

Gedenken auf Steinblock auf Kriegsgräberstätte Rossoschka - Russland

Gefr.

WEIGT

Franz

10.05.1920 Bellingen

23.08.1942 bei Kolodesy - Ostfront

nicht auf Gedenktafel, Kriegsgrab bei Panewo - Russland

WELLE

Alwine

06.05.1882

29.07.1945

erschossen

2. Weltkrieg (Soldatengrab)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Soldat

WOLLENSAK

Josef

05.01.1918 Vollmaringen

12.04.1945 in Bellingen

lt. Kriegsgräberliste Geburtsdatum 18.04.1918

2. Weltkrieg (weitere Gefallene)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Wachtm.

REISING

Willi Fritz Hermann

14.04.1896 Vaethen

12.04.1945 bei Bellingen

aus Tangerhütte

Die am Fuße des Denkmals für die Gefallenen des 1. Weltkriegs liegenden Namenssteine sind
schlecht lesbar und wohl auch nicht mehr vollständig. Die Namen befinden sich aber mit weit
ausführlicheren Daten auf der Gedenktafel.
Aus dem Sterberegister, den Todesanzeigen und den Todeserklärungen der Vermissten konnten
weitere Daten gewonnen werden.
Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge:
www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 01.06.2013, 01.05.2019

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © 2019 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten