Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Achern (Euthanasie), Ortenaukreis, Baden-Württemberg

PLZ 77855

Stele

Inschriften:

Orte des Gedenkens 2

GEDENKRAUM

„Euthanasie“- Opfer
Schicksal der polnischen Mädchen

Im Obergeschoss des Illenau Arkaden Museums wird in einem Gedenkraum an die „Euthanasie“-Opfer, also die während der NS-Zeit mindestens 254 ermordeten Patientinnen und Patienten der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt Illenau, erinnert. Ebenso an die Menschen, die zwangssterilisiert wurden.

Darüber hinaus wird das Schicksal der 57 hierher verschleppten Mädchen aus Polen, die zwischen sieben und dreizehn Jahre alt waren, dargestellt.
Diese Mädchen waren im ehemaligen „Haus der unruhigen Männer“ in der Klara-Reimann-Straße 31 untergebracht (im Plan Nr. 4).

Datum der Abschrift: 20.08.2019

Verantwortlich für diesen Beitrag: Stadtarchiv Achern
Foto © 2019 Stadtarchiv Achern

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten