Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Wustrewe, Stadt Kalbe (Milde), Altmarkkreis Salzwedel, Sachsen-Anhalt

PLZ 39624

Gedenktafel für die Gefallenen des 1. Weltkriegs in der Kirche. Auf dem Friedhof neben der Kirche zwei Soldatengräber und ein Gedenken an einen Toten des Zweiten Weltkrieges auf privater Grabstelle

Inschriften:


1914-1918
Den tapferen Helden
(Namen)
Gewidmet von der Gemeinde Wustrewe

Namen der Gefallenen:

1813-1815:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Wehrm.

JACOBS

Johann Christoph

Wustrewe

16.06.1815 beii Ligny

1. Elb. Landw. I.R.

nur in Akte LHA Magdeburg

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gefr.

DÜRRHEIDE

Fritz

30.8.1918 Westen

Ul.R. 15

Uffz.

MOLLENHAUER

Herm.

09.08.1918 Westen

Fuß.A.R. 40

Musk.

MÜLLER

Rich.

06.01.1915 Osten

R.I.R. 228

Musk.

PREHM

Emil

06.06.1915 Osten

I.R. 21

Lt.d.R.

PREHM

Rich.

18.05.1918 Westen

F.A.R. 15

Gren.

ROOST

Willi

04.03.1915 Westen

2.G.R.z.F.

Musk.

WILKE

Otto

02.10.1917 Westen

L.I.R. 72

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Menen - Belgien

2. Weltkrieg

Namen der Gefallenen:

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerkungen

FELDMANN

Otto

26.02.1927

12.04.1945

Grab des Soldaten, beim VDK als Kriegsgräberstätte gelistet

TACKE

Artur

10.01.1912

12.04.1945

Grab des Soldaten, beim VDK als Kriegsgräberstätte gelistet

Uffz.

ZIETEN

Friedrich

29.06.1914

22.09.1944

Erinnerung an privater Grabstelle: „Zum Gedächtnis unseres lieben Sohnes und Vaters.
Ruht auf der Kriegsgräberstätte am Futa-Pass/Italien

Das verwitterte Grabkreuz für einen der beim Ort gefallenen Soldaten wurde nach 2011 durch ein massives neues Kreuz ersetzt. Im Ort ist kein Gedenken an Gefallenen des Krieges 1813-1815 erhalten. Im LHA Magdeburg sind Akten von 1816 erhalten die Listen von Gefallenen dieses Krieges enthalten. In diesen sind die oben stehenden Namen notiert. Wahrscheinlich wird es deshalb auch eine Gedenktafel gegeben haben, da laut königlich preußischer Anordnung solche Tafeln für Gefallene geschaffen werden mussten. Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: April 2011; 01.04.2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: Anonym; R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de) (Gedenktafel, VDK Daten)
Foto © 2011 Anonym; 2016 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten