Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Wedding (Friedhof St. Johannis und Heilandkirchhof, Nordufer 31), Stadtbezirk Mitte, Berlin

PLZ 13351

Der Friedhof St. Johannis und Heilandkirchhof befindet sich ostwärts des Berlin Spandauer Schifffahrtskanals auf Höhe der Schleuse Plötzensee. Erreichbar ist der Friedhof über die Straße Nordufer. Der Hauptzugang ist an der Straße Nordufer Nr. 31.
Die meisten der hier beigesetzten Kriegstoten wurden zum Friedhof Plötzensee, nach dessen Schließung im Jahre 2001 auf weitere Berliner Friedhöfe umgebettet. Einige Kriegsgräber in Streulage sind erhalten geblieben.
Die Abschrift vorhandener Grabsteine ist Quelle dieser Auflistung.

Namen der Gefallenen:

Grabhinweise 2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

GIERKE

04.1945

Familie

FABIAN

Erhard

26.07.1927

04.1945

ein Soldat Erhard Fabian, geboren am 16.07.1927 und Todesdatum 03.1945 ruht auf der Kriegsgräberstätte Ysselsteyn

GLADOX

Lucie

15.07.1904

25.11.1943

mögliches Kriegsopfer

Stabsgefreiter

GLÄSING

Walter

13.04.1915 Berlin

19.04.1945 Dahmsdorf / Märk. Schweiz

Walter Gläsing ruht auf der Kriegsgräberstätte in Müncheberg / Münchehofe

GRIMM

Friedrich

Obergefreiter

HAYER

Gerhard

12.06.1920 Berlin

20.10.1944 Zebras

Gerhard Hayer ist vermutlich als Unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Saldus überführt worden.

KRAEMER

Walter

24.09.1915

MEDNE

Eugenia

11.02.1897

1945

mögliches Kriegsopfer

Obergefreiter

MEYER

Kurt

08.02.1918

27.05.1944 Kr.Laz. Städt.Krkhs. Riga

REUTER

Günther

25.05.1925

11.07.1944

SCHWINGE

Johanna

10.06.1888

17.10.1943

einzelnes Grab in beräumten Feld, Kriegsgrab möglich

WOLF

Hans

WOLF

Werner

Unteroffizer

ZEIDLER

Heinz

1943 im Osten

Kriegsgräber 2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Gefreiter

EICHLER

Martin

28.02.1902 Charlottenburg

15.07.1942

Block V, Reihe 6, Grab 20

IRRGANG

Hermann

24.12.1906 Cattersee

05.1945

Block E II, Reihe 20, Grab 24

KALITZKI

Dora

02.07.1903 Berlin

29.04.1945

geborene Dräger; Vorname Dorothea

KALITZKI

Otto

20.04.1900 Blumstein

29.04.1945

Block KII, Reihe 9,Grab 69

Gefreiter

NATHAN

Wolfgang

27.08.1924

05.02.1945

Block A

* Sowie ein Grabkissen: unbekannte Personen 22.11.1943

In blauer Schrift Ergänzungen aus www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 22.07.2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: anonym
Foto © 2018 anonym

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten