Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Steinbach, Gemeinde Ottweiler, Landkreis Neunkirchen, Saarland

PLZ 66564

Denkmal auf dem Friedhof in Ottweiler-Steinbach in Form eines Obelisken mit vier Namenstafeln mit den Gefallenen des 1. und 2. Weltkrieges. Vor dem Denkmal rechts und links je eine Namenstafel mit jeweils zwei Opfern des 2. Weltkrieges.

Inschriften:

1. Weltkrieg:
Die dankbare Gemeinde Steinbach
1914 – 1918
1939 – 1945

2. Weltkrieg:
Die dankbare Gemeinde Steinbach
1914 – 1918
1939 – 1945

Namen der Gefallenen:

1870-71

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

BECK

Jakob

11.05.1846 Steinbach

18.01.1871 bei St. Quentin

Infanterie-Regiment Nr. 70

DIESEL

Johann Jakob

Ottweiler

11. 12.1870 in Compiegne

Landwehr-Regiment Nr. 30

gestorben

GROSS

Johann Valentin

Mainzweiler

18.08.1870 bei St. Privat

Garde-Grenadier-Regiment „Königin Augusta“

HAASS

Heinrich

Ottweiler

18.01.1871 bei St. Quentin

Husaren-Regiment Nr. 9

KAHN

Felix

Ottweiler

n am 18.08.1870 im Lazarett in Bildstock

gestorben, verwundet am 6.08.1870 bei Spichern

SCHLOSSER

Heinrich

Ottweiler

22.12.1870 bei Amiens

Feldartillerie-Regiment Nr. 8

gestorben

ULRICH

Jakob

Steinbach

Füsilier-Regiment Nr. 40

gestorben, verwundet am 06.08.1870 bei Spichern

VOLZ

Michael

Mainzweiler

27.02.1871 in Ems

Infanterie-Regiment Nr. 70

gestorben

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Landsturmmann

BLEIMEHL BLEYMEHL

Karl

04.04.1873 Steinbach

23.07.1919 Reserve-Lazarett Neunkirchen

gestorben

Gefreiter

DECKER

August

15.07.1890 Steinbach

15.10.1914 in Perthes, Frankreich

Infanterie-Regiment 68, 1. Kp.

Unteroffizier

DECKER

Friedrich / Fritz

11.06.1881 Ottweiler

26.09.1914

Reserve-Regiment 14, VIII. Armeekorps

vermisst

Landsturm-Rekrut

DECKER

Karl

02.09.1887 Steinbach

11.08.1917 Ypern

Infanterie-Regiment 67, 2.Kp.

Reservist

DIESEL

Karl

06.10.1882 Hangard

31.05.1915 15.07.1915 in Landry

Infanterie-Regiment 60

Gefreiter

DRUM / DRUMM

Jakob

21.12.1896 Steinbach

14.05.1917 Mazedonien

Königlich Preußische Gebirgs-Kompanie. Maschinengewehr-Abt. 247

vermisst

Wehrmann

EMIG

Karl

08.11.1884 Steinbach

14.09.1914 bei Rouvroy in Frankreich

Grenadier

HAU

Johann

08.06.1898 Steinbach

27.05.1918 in Corbeny, Frankreich

"Königin Elisabeth" Garde-Grenadier-Regiment 3, 3. Kp.

Ersatzreservist

HAU

Konrad

14.12.1885, Steinbach, Ottweiler

29.12.1916 nördlich von Les Collins Frankreich

Musketier

HAU

Wilhelm

26.02.1896 Steinbach

19.05.1918 in Courrioeres, Frankreich

Infanterie-Regiment 131, 3. M.G. Kp.

Gefreiter

IHL

Fritz / Friedrich

19.04.1887 Steinbach

24.02.1915 Kulakowchterkisma, Grodno,Russland

Infanterie-Regiment 166, M.G.Kp.

Grenadier

KENNEL

Wilhelm

13.06.1897 Steinbach

31.03.1918 Feldlazarett 45 in Amiens, Frankreich

Feld-Rekruten-Depot 3. Garde Rgt.

gestorben Kriegsgraeberstätte Moulin sous Touvent Frankreich Endgrablage Block 3 Grab 315

Ersatzreservist

KREMP

Hermann

25.09.1891 Steinbach

27.08.1916, Kabaily Russland

IR 70, Ii. B, 5. Kp

Verlustliste IR 70

Landwehrmann

KREMP

Wilhelm

24.01.1879 Steinbach

31.05.1918 bei Augustowo, Russland

Pionier Bataillon 21, 2. Kp.

Gefreiter

KUNZ

Ferdinand

30.12.1873 St. Arnual

02.11.1915 in Lieschveinek, Thorn, Polen

Landsturm Infanterie Bataillon I, Forbach, 2. Kp.

gestorben an Thypus, wurde noch  nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof ueberfuehrt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.

MÜLLER

Ludwig

15.01.1885 Neunkirchen

20.08.1914 in Biedersdorf

gestorben nach Verwundung

Ersatzreservist

NAUMANN

August

19.10.1889 Steinbach

03.02.1915 Höhe von Cernay nördlich von Messignes

Res.Inf.Rgt. 17, 6. Kp.

Musketier

NEU

Friedrich Wilhelm

20.11.1896 Steinbach

22.03.1918 Houlon Wald, Frankreich

Inf.Rgt. 352, 5. Kp.

vermisst

NEU

Friedrich Wilhelm

10.12.1888 Steinbach

28.03.1915 Russland

 

Füsilier

NEU

Hermann

21.01.1897 Steinbach

11.02.1917 in Anore, Frankreich

Füs.Rgt. 86, "König", 12. Kp.

Kriegsgraeberstätte Sapignies Frankreich Endgrablage Block 3 Grab 23

Musketier

NEU

Hermann

15.12.1895 Steinbach

15.06.1915 am "Toten Mann", Frankreich

Inf.Rgt. 118 "Prinz Karl" (4. Großhess.)

gestorben

NEUFANG

August

25.08.1895 Steinbach

04.03.1916 Wilna, Polen

gestorben an Thypus

Unteroffizier

NEUFANG

Heinrich Hermann

05.07.1891 Steinbach

15.12.1916 Frankreich

NEUFANG

Otto

24.01.1887 Steinbach

12.06.1916

gestorben

RABER

August Ernst

13.03.1896 Steinbach

02.07.1916 Somme, Frankreich

vermisst

Unteroffizier

REIS

August

16.05.1896 Steinbach

06.08.1918 Frankreich

Inf.Rgt. 352, 12. Kp.

Musketier

SCHMIDT

Christian

05.10.1893 Steinbach

10.11.1917 in Paschendale, Flandern

Inf.Rgt. 49, 11. Kp.

vermisst

Wehrmann

SCHUMACHER

Johann

09.02.1876 Steinbach

11.09.1914 bei Rayon l Etape

Unteroffizier

ULRICH

Friedrich

09.01.1879 Steinbach

27.03.1918 28.03.1918 an der Straße Sorre - KolinkampsFrankreich

1. Batterie 46

ULRICH

Karl

25.09.1892 Steinbach

28.09.1914 28.09.1915 bei Carvone, Frankreich

vermisst

Musketier

VOGEL

Fritz Gottlieb

26.07.1896 Steinbach

02.07.1916 Frankreich

Infanterie Regiment 166

vermisst

Ersatzreservist

WAGNER

Friedrich

10.10.1889 Steinbach

03.02.1915 Höhe von Cernay nördlich von Messignes

Res.Inf.Rgt. 17, 6. Kp.

vermisst

Infanterist

WAGNER

Hermann

17.06.1893 Steinbach

31.08.1916 Russland

vermisst

Musketier

WAGNER

Wilhelm

20.06.1894 Steinbach

03.03.1915 Razakaiivyzna, Russland

Res. Inf.Rgt. 222, 9. Kp.

2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

ARENS

Richard

22.11.1908 Lenzenthaler Hof

22.11.1943 Barlschenok am Ssosh

Gren.Rgt. 531

Grenadier

BAAB

Artur

01.01.1925, Steinbach, Ottweiler

04.02.1944 nordwestlich von Konstantinowka, Ukraine

Gren.Rgt. 80, 6. Kp.

wurden noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Russalowka / Uman - Ukraine

BECK

Friedrich Karl

29.12.1912 Steinbach

12.08.1947 12.08.1946 Rußland

verstorben

Obergefreiter

BECKER

Reinhard Friedrich

24.10.1919, Steinbach, Ottweiler

00.11.1944, Podgora, Kroatien, Kgf. Lg. B. Makarska

Aufklärungs Abt. 118, 1. Kp.

Reinhard Friedrich Becker wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.

Grenadier

BIEG

Alfred Willi

11.01.1914 Fürth

11.01.1945 Kalisch, Tschenstochau, Polen

Feldersatz-Bataillon III Pz. AOK

vermisst

BIEG

Maria Charlotte, geb. Pfeiffer

23.10.1921 Steinbach

17.03.1945 Steinbach

Tieffliegerangriff

Schütze

BIEHL

Otto Rudi

28.02.1920 Steinbach

10.10.1941 Andriany Wjasma, Rußland

Inf.Rgt. 321, 11. Kp 197. Inf. Div.

 

BLANKENMAYER

Michael Josef

27.02.1903 Elversberg

29.11.1942 Stalingrad

 

 

Obergefreiter

BLEYMEHL

Albert

03.06.1909 Steinbach

25.06.1944 Sidi Abdallak

Pz. Gren.Rgt. 115, 5. Kp.

gestorben nach Unfall Kriegsgräberstätte Bordj-Cedria Tunesien Endgrablage Hof Mat Ossario 3 Tafel 9

Obergefreiter

BLEYMEHL

Ferdinand

24.03.1910 Steinbach

19.04.1941 Petrilowa, Russland

 

 

Stabsgefreiter

DANDAU

Franz

23.04.1917, Spandau, Berlin

14.02.1943, 1 km sdl. Ssoskowo

wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Poltino / Olenino - Russland

Obergefreiter

DECKER

August Otto

11.12.1919 Steinbach

08.11.1944 Nomeny, Frankreich

Festungs Inf. Btl. 2/1431

Kriegsgräberstätte Andilly Frankreich Endgrablage Block 8 Reihe 4 Grab 230

Unteroffizier

DECKER

Eduard

07.05.1908 Steinbach

02.03.1945 Raum Berlin

Kdo 303. Infanterie-Division, u. Feldgendarmerie-Trupp 303

vermisst

DECKER

Otto

29.09.1912 Steinbach

28.02.1945

vermisst

Oberfeldwebel

DECKER

Robert

24.11.1917 Steinbach

29.08.1943 westlich von Charkow

Stuka Geschw. Deutsches Kreuz in Gold

Unteroffizier

DIESEL

Erich Karl

15.02.1915, Steinbach, Ottweiler

05.10.1941, Romny, Ukraine

konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Charkow – Sammelfriedhof Ukraine war somit leider nicht möglich.

San. Uffz.

DILK

Jakob Oswald

05.08.1902 Steinhach

06.02.1943 Stalingrad

Art.Rgt. 179, III. Abt.

vermisst

SS-Grenadier

DILK

Manfred

22.10.1925 Steinbach

31.01.1945 01.02.1945 Ungarn

SS-Panzer-Grenadier-Regiment 2, 6. Kp.

vermisst

Oberpionier

DRESCH

Kurt Richard

03.01.1921, Steinbach, Ottweiler

22.06.1940, am Donon

Kriegsgräberstätte Niederbronn les Bains Frankreich Endgrablage Block 17 Reihe 1 Grab 8

EISEL

Werner

24.08.1943

 

Gefreiter

GEIB

Johann

23.05.1918, Welschbach, Illingen

19.01.1942, Kostina b. Kondrowo

wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kostina /Rusa - Russland

GEIS

Robert

10.08.1908 Wiebelskirchen

29.10.1944 Haupersweiler

Luftangriff

Obergefreiter

GIETZEN

Rudolf Hugo

26.06.1922 Steinbach

01.08.1944 Bokani

 

Soldat

GLASS

Ludwig

03.07.1909 Altradautz, Rumänien

00.02.1945 Neubrandenburg 18.03.1945 Danila, Rumänien

Lazarett, Krankenrevier u. Res. Lazarett (Augustabad) Neubrandenburg

vermisst

Obergefreiter

GRÄß

Friedrich

04.04.1910 Steinbach

24.02.1945 Kgf. Laz. 234 D Schirokia Frak, Sibirien

Gren.Rgt. 208, 4. Kp.

verstorben

Unteroffizier

IHL

Friedrich Wilhelm genannt Willi

16.02.1919, Steinbach, Ottweiler

06.08.1944, 2 km südlich Galbanowka Balbanowka, Litauen

ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Bartosze-Sammelfriedhof Polen überführt worden.

Gefreiter

JUNG

Helmut Heinrich

25.04.1909, Steinbach, Ottweiler

18.07.1944, Biczubicze, Polen

wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.

Sanitäts-Unteroffizier

KENNEL

Peter

28.6.1919 Steinbach

19.09.1944 bei Geilenkirchen

KLEBE

Hermann

05.03.1913 Bochum

26.09.1946 bei Reinheim im Saarland

gestorben beim Minensuchen

Gefreiter

KNABEL

Sebastian E.

16.08.1909 Ingolstadt

16.03.1945 18.03.1945 Stuhlweißenburg zwischen Plattensee u. Donau, Ungarn

Gren.Rgt. 134 “Hoch- und Deutchmeister”, I. Btl.

vermisst

Soldat

LEHMANN

Friedrich

11.07.1912 Niederlinxweiler

14.04.1945 bei Neustadt im Harz 20.04.1945

 

Rottenführer

LEY

Walter

25.03.1920

28.01.1945 Wien

SS-Pz. Div. "Das Reich"

verstorben, Kriegsgräberstätte Wien Zentralfriedhof Gruppe 97 Österreich Endgrablage Block 6

Unteroffizier

LUDWIG

Friedrich

30.01.1915 Mannheim

28.03.1944 Tscherkassy Mittelabschnitt

Gren.Rgt. 124, Rgts. Stab

vermisst

San. Unteroffizier

LUTTER

Helmut

30.07.1919 Berlin

12.04.1945 Samland

Gren.Rgt. 273, I. Btl. Stab

vermisst

Schütze

MARX

August

21.11.1907 Steinbach

27.03.1942 Nancy

verstorben, Kriegsgräberstätte Andilly Frankreich Endgrablage Block 7 Reihe 1 Grab 60

Unteroffizier

MARX

Ernst

16.11.1920, Steinbach, Ottweiler

21.10.1944 Feldlazarett St. Hildegard Garmisch Partenkirchen

verstorben, Kriegsgräberstätte Sonthofen Deutschland Endgrablage Grab 51

Obergefreiter

MAYENFELS

Pius

30.08.1907, Landsweiler, Schiffweiler

27.02.1944, südostwärts Witebsk

wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Witebsk Ii - Belarus

MEISEL

Werner

04.05.1922 Steinbach

24.08.1943 Russland

 

Oberfeldwebel

MOTZ

Walter

14.02.1915 Steinbach

11.08.1944 Rusaki, Goniadz, Polen

Gren.Rgt. 82, 5. Kp. oder 8. Kp.

 

Gefreiter

MOTZ

Willi

14.07.1920, Steinbach, Ottweiler

07.11.1941, Mekenzia / Metkanzier, Ostfront

Flak-Bataillon (mot) 610, 3. Kp.

ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Sewastopol – Sammelfriedhof Ukraine überführt worden.

Unteroffizier

MÜLLER

Erich

31.08.1918 Steinbach

27.02.1945 Italien

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Costermano. Endgrablage: Block 5 Grab 1568

Feldwebel

MÜLLER

Karl

18.08.1916 Wesermünde

22.04.1945 Blossenau Kreis Nördlingen, Donau

ruht auf der Kriegsgräberstätte in München-Waldfriedhof. Endgrablage: Reihe 100 Grab 5

MUßBACH

Max

20.01.1909 Saarbrücken

18.01.1945 Raum Kattowitz

Landesschützen-Bataillon 857

vermisst FPN 35671 = 30471

Obergefreiter

NAUMANN

Wilhelm

21.12.1908 Steinbach

25.12.1942 Stalingrad

Gren.Rgt. 134, 3. Kp.

vermisst

Gefreiter

NEU

Artur

12.06.1920 Steinbach

25.01.1945 Rußland

Artillerie Regiment 814, I. Abt., 1. Bttr.

vermisst

Stabsgefreiter

NEU

Bernhard

01.11.1914, Steinbach, Ottweiler

27.03.1943, Karbussell

Gren.Rgt. 405, 14. Kp.

ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Sologubowka – St. Petersburg – Sammelfriedhof Russland überführt worden.

Obergefreiter

NEU

Fritz, Friedrich Karl

11.06.1918 Steinbach

14.03.1945 Casablanca, Marokko

verstorben, Kriegsgräberstätte Ben M’Sik Marokko Endgrablage Reihe 7 Grab 338

Schütze

NEU

Hermann Jakob

07.01.1908 Steinbach

07.03.1945 Halbe - Märkisch Buchholz - Baruth

Alarmverband der 4. Armee Kampfschule Eberswalde, Kp. "Bahrius",

vermisst

NEU

Karl IV

18.09.1906 Steinbach

01.03.1945 im Raum Stettin Februar, 1946

Festungs-Pak-Kompanie 7/XXVII

verstorben vermisst FPN 30 876

Gefreiter

NEU

Kurt

29.06.1923, Steinbach, Ottweiler

13.08.1944, Kgf. im Lager in Minsk

Grenadier-Regiment 848, 14. Kp.

vermisst, Lt. Volksbund 02.1945 als Kriegsgefangener im Lager in Minsk

Grenadier

NEUFANG

Artur

01.12.1909, Steinbach, Ottweiler

20.03.1945, Stettin

ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsstätte in Stare Czarnowo-Szczecin-Sammefriedhof Polen überführt worden.

NEUFANG

Fritz Friedrich Hermann

24.10.1924 Steinbach

20.03.1944 01.11.1944 Petresti, Rußland

Oberschütze

NEUFANG

Fritz, Friedrich Karl

16.12.1920, Fürth, Ottweiler

01.11.1944, Sotin, Kroatien

wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.

Obersteuermannsmaat

NEUFANG

Hans

04.11.1917, Steinbach, Ottweiler

14.02.1945 (13.03.1945), Vitzlin bei Gotenhafen

ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Gdansk – Garnisonsfriedhof Polen überführt worden.

Gefreiter

NEUFANG

Walter

11.01.1923 Steinbach

16.11.1943 Sselo Raum Orscha

Div. Füs. Btl. 197

 

Hitlerjunge

RABER

Erhard

09.05.1929 Steinbach

16.10.1944 Gebietslazarett Saarwerden

gestorben an Diphtherie

Oberscharführer

RABER

Ernst

30.11.1919 Steinbach

09.07.1944 La Casima, Italien

Kriegsgräberstätte Futa – Pass Italien Endgrablage Block 14 Grab 111

Gefreiter Obergefreiter

RABER

Karl

18.12.1910, Steinbach, Ottweiler

08.08.1941, Raudnapada, Estland

Infanterie-Regiment 506, 8. Kp.

Kriegsgräberstätte Narva – Sammelfriedhof Estland Endgrablage auf diesem Friedhof

Pionier

RABER

Walter

10.11.1912 Steinbach

12.11.1942 Kriegslazarett Schirnoff, Ostfront 12.12.1942

gestorben

Volkssturmmann

REIS

Friedrich

12.01.1904 Steinbach

19.03.1945 Breitenbach

Fliegerangriff

Obergefreiter

RÖMER

Friedrich Wilhelm

09.09.1917 Steinbach

24.12.1942 Stalingrad

Artillerie Abteilung 733, 3. Bttr.

vermisst

RUFFING

Edmund Edwin

13.10.1921 Steinbach

05.11.1941 Russland

Schützen-Regiment 8, 8. Kp.

vermisst FPN 29520

Gefreiter

RUFFING

Hans / Johannes

15.08.1920 Steinbach

24.01.1942 München

Panzer-Jäger-Abteilung 33, 2. Kp

gestorben nach Verwundung

Hauptfeldwebel

SCHEIDHAUER

Albrecht

11.4.1897 Steinbach

04.03.1944 FrankfurMain , Höchst

gestorben

Gefreiter

SCHEIDHAUER

Ernst

17.02.1921, Steinbach, Ottweiler

23.04.1944, Höhe 104,5 b. Sewastopol

Gren.Rgt. 121, 12. Kp.

wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Sewastopol - Ukraine

Obergefreiter

SCHEIDHAUER

Friedrich Albert

05.02.1913 Steinbach

15.10.1941 Skorowoduewo, Ostfront

 

SCHEIDHAUER

Friedrich Wilhelm

03.12.1924 Steinbach

10.09.1943 Spassau-Michailorowka

 

Leutnant

SCHEIDHAUER

Otto

12.01.1914 Steinbach

02.07.1944, Litzmannstadt

Kraftwagen-Transport-Abteilung II/602, 9. Kp.

vermisst

Grenadier

SCHEIDHAUER

Walter

27.07.1911, Steinbach, Ottweiler

10.10.1943, Schewtschenko

wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Schewtschenko / Saporoshje - Ukraine

Unteroffizier

SCHEIDHAUER

Willi

06.09.1919 Steinbach

05.12.1944 H.V.Pl. Radenau

verstorben

Gefreiter

SCHRAMM

Friedrich

19.07.1918 Fürth

07.12.1941 Tubino bei Kalinin, Russland

 

San. Unteroffizier

SPREIER

Johann Edmund

07.11.1918, Fürth, Ottweiler

31.12.1943, Rhitschew, Ukraine

Kriegsgräberstätte Kiew – Sammelfriedhof Ukraine Endgrablage Block 1 Reihe 69 Grab 2745, siehe Denkmal Fürth

Gefreiter

ULRICH

Albert

30.12.1912, Steinbach, Ottweiler

02.10.1942, südl. Storoshewoje

Gren.Rgt. 417, 10. Kp.

Kriegsgräberstätte Rossoschka – Sammelfriedhof Russland Endgrablage Block 20 Reihe 22 Grab 752

Obergefreiter

ULRICH

Alfred

30.06.1914, Steinbach, Ottweiler

13.05.1940 Großenwald bei Merzig, Saar

Kriegsgräberstätte Weiskirchen Saarland Endgrablage Block 1 Reihe 4 Grab 19

Obergefreiter

ULRICH

Ernst

26.02.1913 Steinbach

02.02.1944 12.02.1944 Kriwoj Rog, Rußland

 

Unteroffizier

ULRICH

Friedrich August

09.07.1913 Steinbach

26.12.1944 28.06.1945 Marinelazarett Mürwick, Flensburg

vermisst gestorben nach Verwundung

Soldat

ULRICH

Hermann Friedrich

28.07.1912 Steinbach

26.12.1944 Kurland, Vainech

Füsilier Btl. 126, 1. Kp.

vermisst

Obergefreiter

VOGEL

August

26.05.1921 Steinbach

20.06.1944 Russland

Korps-Nachrichten-Abteilung 52, 1. Kp.

vermisst

Obergrenadier

WAGNER

Hans

03.03.1922 Steinbach

12.08.1943 im Osten

 

Unteroffizier

WAGNER

Stephan

18.12.1910, Steinbach, Ottweiler

26.04.1945 Berlin, Schmarendorf

verstorben, Kriegsgräberstätte Berlin-Kre. Jerusalemfdh. Kirchhof I Deutschland Endgrablage Einzelgrab

Sanitäts Unteroffizier

WEBER

Alfred

24.03.1914, Steinbach, Ottweiler

04.07.1941 Feld.Laz. mot. 1, 592 Iasi

ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Iasi „Cim Eternitatea“ Rumänien überführt worden.

WEBER

Erich

01.04.1921 Steinbach

22.01.1945

vermisst

Pionier

WERKLE

Erich

10.11.1921 Wetschhausen

08.09.1942 Stalingrad

 

 

WERKLE

Günter Albert

30.05.1924 Wetschhausen

Saparoschki

 

 

WERN

Arnold

20.10.1925 Steinbach

16.12.1949 Indochina

 

In Grün aus Quelle: Die Kriegs- und Soldatenchronik der Gemeinde Steinbach / Dieter Robert Bettinger, Arno Neu, 2016
Angaben in Rot aus: Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Vermisstenbildlisten
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html
Ergänzungen in Farben von Klaus Becker; 2017

Datum der Abschrift: 05.06.2009

Verantwortlich für diesen Beitrag: Wellesweiler Arbeitskreis für Geschichte, Landeskunde und Volkskultur e.V.
Hirtenstraße 26, 66539 Neunkirchen-Wellesweiler, Michaela Becker/Hans Günther Sachs

Foto © 2009 Michaela Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten