Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

St. Margarethen, Landkreis Rosenheim, Bayern

Tafeln an der Außenwand der Bergkirche Sankt Margarethen

Inschriften:

Tafel 1:
Den Heldentod fürs Vaterland starben die Dornererpflegesöhne
Anton u. Georg Achner. Ersterer Soldat i. 12.Inf.Rgt. 10.K. i. Frankr. a. 20.Mai 1917 i. 20.Lebensj. Letzterer Jäger i. 3.Jäg.Rgt. 1.Bat. a.d. Marne Frankreich a. 18.Juli 1918, im 20. Lebensjahre.
Frankreichs Erde sei Ihnen leicht.

Tafel 2:
Den Heldentod starb am 3.Sept.1915 durch Brustschuss
Jüngl. Simon Schober
Gefr. B. 18.Res.Inft.Regt. 4.Kp. Inh. d. Verdienstkreuzes im 22. Lebensj.
R.I.P.
Weit von der Heimat musst ich sterben. Des Feindes Kugel brachte mir den Tod. Ich fiel inmitten meiner Kameraden. Ich zog mit Ihnen z. lbn. Gott. Stillet ihr Lieben euer tiefes Weh. Nur eine kl. Weile dauerts bis ich Euch wiederseh.

Tafel 3:
Bernhard Piloty
Leutnant im 2.Bayer. Inf.Rgt. „Kronprinz“ u. Bataillions Adjudant beim 1. Baon des 16. Res.Inf.Rgt. „List“.
Geb. am 27. Mai 1891
Fiel am 29. Okt. 1914
im Gefecht bei Gheluvelt
„Reich mir die Hand du treues Bruderherz.“

Tafel 4:
Otto Piloty
Leutnant im 83. Inf.Rgt 3.Kurhessisches Rgt. von „Wittich“ und Führer der 6.Komp.
Geb. am 19.08.1892
Fiel am 1.Sept. 1918
In der Rückzugsschlacht bei Cambrai.
„Nun ist mir wohl, ich bin bei dir, geliebter Bruder.“

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Soldat

ACHNER

Anton

1897

20.05.1917

12. Inf.Rgt. 10.Kp

gefallen in Frankreich

Jäger

ACHNER

Georg

1898

18.07.1918

3. Jäg.Rgt. 1.Bat.

gefallen an der Marne in Frankreich

Leutnant

PILOTY

Bernhard

27.05.1891

29.10.1914

2. Bayer. Inf.Rgt. „Kronprinz“und 16. Res.Inf.Rgt. „List“ 1.Btl.

gefallen im Gefecht bei Gheluvelt. Gemeinde Zonnebeke in Belgien. Erste Flandernschlacht

Leutnant

PILOTY

Otto

19.08.1892

01.09.1918

83. Inf.Rgt. 3. Kurhessisches Rgt. „von Wittich“

gefallen in der Rückzugsschlacht bei Cambrai

Gefreiter

SCHOBER

Somon

1893

03.09.1915

18. Res.Inf.Rgt 4.Kp.

gefallen

2. Weltkrieg

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BADER

Franz

1914

1943

gefallen

BÄR

German

1915

1942

gefallen

BICHLER

Wilhelm

1918

1941

gefallen

BLEIER

Josef

1924

1944

gefallen

BLEIER

Paul

1921

1944

gefallen

EGGER

Andreas

1913

1942

gefallen

EGGERSBERGER

Josef

1920

1941

gefallen

EGGERSBERGER

Mart.

1916

1943

gefallen

FISCHER

Ernst M.

1907

1939

gefallen

GRAD

Michael

1912

1945

gefallen

HARTL

Michael

1901

1944

gefallen

HIEMER

Georg

1906

1944

gefallen

KLOO

Quirin

1924

1945

gefallen

KLOO

Willi

1925

1944

gefallen

KORBER

Karl

1919

1940

gefallen

OBERMAIER

Martin

1917

1940

gefallen

RUSP

Valentin

1910

1941

gefallen

SCHOBER

Anton

1922

1944

gefallen

SCHOBER

Franz

1923

1943

gefallen

SCHWAB

Josef

1922

1944

gefallen

SCHWARZBECK

Georg

1919

1944

gefallen

SCHWARZBECK

Kasp.

1911

1945

gefallen

WENDLINGER

Hans

1915

1944

gefallen

Datum der Abschrift: 02.09.2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: Kai-Dietrich Noering
Foto © 2018 Kai-Dietrich Noering

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten