Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Ruppersdorf, Gemeinde Remptendorf, Saale-Orla-Kreis, Thüringen

PLZ 07368

N 50 30,579 / E 11 34,540

Stele auf dem Platz vor der evangelischen Kirche.
2. Weltkrieg aus Quelle: Festschrift 600 Jahre Ruppersdorf: 1413 – 2013, Erika Rössel, 2013

Inschriften:


Unseren im Weltkrieg
1914-18 gefallenen Helden
(Namen)
zum ehrenden Gedächtnis.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Unteroffizier

ALBERTI

Hermann

17.11.18xx Ruppersdorf

1917

gest. inf. Krankheit

Unteroffizier

ALBERTI

Hermann

17.11.18xx Ruppersdorf

1917

gest. inf. Krankheit

DAMM

Heinrich

DEESE

Artur

nicht in VL erwähnt

Musketier

DRECHSEL

Arno

Ruppersdorf

14.09.1915 Masanowo

IR 96, 6.Kp.

gest. im Feldlazarett 8 d. XI AK an s. Wunden

DRECHSEL

Otto

Ruppersdorf

1918

1916 beim RIR 252/6. schwer verwundet

FICKENSCHER

Albin

FUNK

Albin

19.05.1886 Ruppersdorf

12.1916 / 01.1917

IR 81, 11. Kp.

gest. nach schwerer Verwundung, in VL Alwin

T. Ob. Hzr.

GÖLITZER

Paul

Ruppersdorf

1915

Marine

Leutnant d.R.

HARTMANN

Erwin

Ruppersdorf

1916

Res. IR 94 8.Kp.

HOH

Hermann

18.12.18xx Ruppersdorf

1918

gest. an s. Wunden. In VL auch erwähnt: Hermann Hoh, geb. 8.7. in Lobenstein, 1918 gefallen

Reservist

LOCKER

Ernst

Ruppersdorf

1915

Res. IR 32 5.Kp.

gest. im Feldlazarett 4 d. V. AK an s. Wunden

Gefreiter

ORLAMÜNDER

Walter

01.09.18xx Ruppersdorf

1917

gest. an s. Wunden

ORLAMÜNDER

Willi

ggf. geb. 28.10. in Lobenstein, vermisst

PILZ

Walter

RUCKERT

Ernst

13.06.18xx Ruppersdorf

1918

Kriegsfrw.

RUCKERT

Kurt

Ruppersdorf

1917

5. IR Bamberg, 5.Kp.

SALZMANN

Berthold

23.05.18xx Ruppersdorf

1918

gest. infolge Krankheit

SALZMANN

Otto

Ruppersdorf

17. IR 183 3.Kp.

SCHEIBE

Bernhard

ggf. Uffz., Jäg. Rgt. zu Pferde, 4. Esk., geb. in Göritz bei Hirschberg (Th.), auf beiden DM erwähnt, † 03.09.1915

SCHNEIDER

Berthold

TEICHMANN

Otto

25.10.1896 Ruppersdorf

1916

tödlich verunglückt

ULITZSCH

Louis

nicht in VL, nur Alfred und Ernst, beide geb. in Ruppersdorf, gefallen (1915 / 1916)

WÖCKEL

Adolf

Ruppersdorf

Ersatz IR Königsberg 1 8.Kp.

in VL v. 15.10.1915 schwer verwundet

Unteroffizier

WOLFRAM

Louis

Gahma

1916

IR 188, 5.Kp.

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

DRESSEL

Werner

08.04.1924

25.03.1945

FICKENSCHER

Paul

04.05.1904

24.07.1945

Obergefreiter

FISCHER

Kurt

26.12.1913

09.12.1942 Malaschowo 1,5 km nordostw. Burgowo

Obergefreiter

FRANK

Karl

18.06.1913 Schleiz

01.11.1943 Preobraschenka

FUNK

Albert

23.05.1917

30.01.1942

Gefreiter

FUNK

Friedhold

17.04.1916

21.05.1940 Arras

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bourdon. Endgrablage: Block 19 Reihe 10 Grab 364

HARTMANN

Helmut

09.07.1921

23.07.1946

Obergefreiter

HOFMANN

Alfred

12.05.1917

27.08.1941 Sanko 1/181 Nikolskoje b. Krasnogwardeisk

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sologubowka-St. Petersburg - Sammelfrdh. Endgrablage: Block 6 Reihe 9 Grab 851

Obergefreiter

HOFMANN

Kurt

14.11.1914

04.12.1945 Kgf. Beketowka b. Stalingrad

vermisst

HOH

Hermann

22.08.1903

vermisst

Gefreiter

HOH

Rudolf

12.02.1923 Ruppelstadt

27.06.1943 San.Kp. 246 H.V.Pl. Worotyschina

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Duchowschtschina. Endgrablage: Block 24 Reihe 15 Grab 843

OT-Mann

ILLMANN

Albert

31.07.1896 Kummerwitz

24.05.1942 Warschau

KLINK

Herbert

28.06.1915

vermisst

MICHAELIS

Ernst

15.10.1906

20.09.1943

ÖLSNER

Berthold

12.04.1909

18.03.1945 Grosshoppenbruch, Ostpr.

Gefreiter

PAHLHORN

Rolf

19.12.1919

14.02.1942 Bykowo

Gefreiter

PASOLD

Kurt

19.12.1922

15.09.1942 Gshatsk H.V.Pl. Sanko. 2/35 mot.

Unteroffizier

PRANDI

Franz

30.12.1900 1899

10.07.1946 09.07.1946 Kgf.in Nowosibirsk

PRANDI

Waldemar

14.10.1921

17.01.1942

vermisst

RÄDER

Bernd

05.03.1945

Kind von Hilde

RÄDER

Hilde, geb. Rössel

26.02.1914

05.03.1945

RÄDER

Ingrid

05.03.1945

Kind von Hilde

RAU

Arno

25.04.1903

00.08.1944

vermisst

Obergefreiter

RÖPPISCHER

Willy

29.09.1911 Heberndorf

04.03.1944 südl. Kowlewski a. d. Narwa

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Narva - Sammelfriedhof. Endgrablage: Block 2 Reihe 14 Grab 320

Gefreiter

RÖSSEL

Kurt

07.06.1910

19.11.1941 500 m südl. Verpflg.Lg. südostw. Kalinin

RUCKERT

Helmut

12.11.1924

00.12.1944

vermisst

SALZMANN

Franz

11.06.1901

00.10.1944

vermisst

Schütze

SCHENK

Hermann

25.09.1918 Nieder Hermsdorf

20.09.1941 Baryschewka

SCHNEIDER

Herbert

31.12.1925

19.08.1944

vermisst

VOSS

Franz

06.01.1899

00.12.1944

vermisst

Soldat

WETZEL

Kurt

04.02.1922

24.05.1942 A.Feldlaz. 5/562 Barwenkowa

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Charkow überführt worden

WETZEL

Kurt

08.07.1915

19.03.1944

vermisst

WÖCKEL

Adolf

13.07.1917

23.01.1945 b. Döbern Krs. Oppeln

WOLFRAM

Albert

23.04.1924

20.11.1943

ZIERMANN

Günther

18.11.1917

30.01.1945

Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html
Original-Beitrag und Denkmalfotos von Stefan Böhme
Datum des Original-Beitrags: 16.07.2014

Datum der Abschrift: --.07.2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker
Foto © 2014 Stefan Böhme

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten